luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Ab Win 10 2004 setzt Microsoft bei OEM nur noch auf 64 Bit.

  1. #1

    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    775
    Danke
    82
    Thanked 178 Times in 132 Posts

    Ab Win 10 2004 setzt Microsoft bei OEM nur noch auf 64 Bit.

    Wie ich gerade auf golem.de gelesen habe, wird woh ldie 32 Bit Version von Win 10 eingestellt

    Während viele andere Betriebssysteme schon teils viel länger die 32 Bit Version eingestampft haben, rückt Microsoft nun nach.
    Auch wenn ich diesen Schritt nachvollziehen kann, halte ich diesen Bedauerlich, gerade bei ältere Notebooks war 32 Bit Version oftmals eine gute Alternative.


    Aber so ist halte der Lauf der Dinge
    Geändert von Megalodon (14.05.2020 um 13:15 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    24.09.2013
    Ort
    SU BN
    Beiträge
    363
    Danke
    33
    Thanked 39 Times in 38 Posts
    Anscheinend nicht ganz, ich habe mich gestern dort bedient und eine Neuinstallation (x64) am zweit-TP durchgeführt:
    https://www.zdnet.de/88379112/window...al-einrichten/

    W10 2004.PNG
    X270 i7 IPS FHD

  3. #3
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.759
    Danke
    69
    Thanked 124 Times in 108 Posts
    Auf Winfuture liest es sich etwas anders: https://winfuture.de/news,115834.html
    Demnach wird die 32-Bit Variante nur nicht mehr an die Hersteller zur Vorinstallation ausgeliefert.

    Grüße Thomas
    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1909)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  4. #4
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.520
    Danke
    31
    Thanked 135 Times in 122 Posts
    Zitat Zitat von pupsi Beitrag anzeigen
    Die verlinkten Insider-Previews haben einen Zeitstempel von Februar 2020. Wer weiß, was sich bis jetzt noch getan hat...
    Außerdem betrifft die Einstellung von 32 Bit offenbar nur die OEMs.
    HW1: nb51.com T70 3rd | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7820HQ | 32GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: Devuan im Anmarsch - HW2: nb51.com X210 2nd | 12'' 16:10 IPS-LED-WUXGA | Intel i5-8250U | 32GB RAM | 256GB NVMe-SSD | MC7304 | AX200HMW | SW: Win10 (wg. HomeOffice, *Kotz*)

  5. #5

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    3.481
    Danke
    27
    Thanked 353 Times in 326 Posts
    Es soll weiterhin 32 Bit geben, nur eine Vorinstallation auf Laptops und Co erfolgt ausschließlich auf 64 Bit. So habe ich es auf Winfuture gelesen und verstanden.
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  6. #6

    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    775
    Danke
    82
    Thanked 178 Times in 132 Posts
    Themenstarter
    In dem verlinkten Dokument von dem golem Artikel, zur minimalen Hardware steht wörtlich:

    Beginning with Windows 10, version 2004, all new Windows 10 systems will be required to use 64-bit builds and Microsoft will no longer release 32-bit builds for OEM distribution. This does not impact 32-bit customer systems that are manufactured with earlier versions of Windows 10; Microsoft remains committed to providing feature and security updates on these devices, including continued 32-bit media availability in non-OEM channels to support various upgrade installation scenarios.
    Mit deepl übersetzt:
    Beginnend mit Windows 10, Version 2004, müssen alle neuen Windows 10-Systeme 64-Bit-Builds verwenden, und Microsoft wird keine 32-Bit-Builds mehr für den OEM-Vertrieb freigeben. Dies hat keine Auswirkungen auf 32-Bit-Kundensysteme, die mit früheren Versionen von Windows 10 hergestellt werden; Microsoft wird weiterhin Funktions- und Sicherheitsupdates für diese Geräte bereitstellen, einschließlich der fortgesetzten Verfügbarkeit von 32-Bit-Medien in Nicht-OEM-Kanälen zur Unterstützung verschiedener Upgrade-Installationsszenarien.
    Winfuture gibt die ganze lag also besser wieder.


    Dahingehend habe ich den Titel ergänzt, dass es sich nur auf die OEM bezieht

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 19:17
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2013, 22:05
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.03.2012, 08:42
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.09.2011, 08:46
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 13:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook