luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Blue Sceen, SSD Defekt...

  1. #1

    Registriert seit
    13.02.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    41
    Danke
    26
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Blue Sceen, SSD Defekt...

    Servus Gemeinde,

    mein T 520 i5, 16GB RAM, SSD OCZ 240GB, Win 7 x64 mag mich nimmer...

    los ging es, dass nach ein paar std. betrieb, ein blue screen kam. > blue-sceeen-T520.jpg
    da dort was von RAM stand, hab ich mal den RAM riegel der unten drin ist, rausgenommen. dann lief es wieder.
    ein paar wochen später kam das problem wieder. RAM raus, aber da hat es nix gebracht.
    hab die SSD mit crystal disk mehrfach geprüft, das sagt 100% ok...

    dann kam nach so 30 min betrieb wieder der blue sceen. dann hab ich die SSD ausgetauscht. hab eine andere mit win 10 x64 rein,
    und es läuft.
    aber leider nicht lange... denn da kommt jetzt win 10 nach 1-2 std. mit dem reperatur modus... taugt nicht zum arbeiten.
    ist das ein win doof problem? schlechte installation?

    die win 7 SSD hab ich an meiner HP workstation Z620 über ein usb adapter angeschlossen und mit acronis 2018 gesichert. backup erfolgreich.
    dieses backup hab ich auf eine fast neue verbatin SSD 256 GB zurückspielen wollen.
    nach ca. 10 min hat das acronis abgebrochen, und seit dem kann ich auf die SSD nicht mehr zugreifen. nicht mal unter ubuntu.
    es macht beim anschliessen der SSD einen ton, "plong" aber das wars.

    es wär echt klasse, wenn ich mein wn 7 backup auf einen SSD od HDD bringen könnte, dass es zumindest so lang läuft, bis ich die daten
    alle auf das NAS gesichert hab.

    Ich freu mich auf eure Tipps.
    Geändert von wolperdinger (26.03.2020 um 02:39 Uhr)

  2. #2
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.486
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Hast du den RAM mal auf Fehler getestet?
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  3. #3
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.761
    Danke
    35
    Thanked 1.543 Times in 1.389 Posts
    MEMTEST86 über mehrere Stunden (am besten über Nacht) durchlaufen lassen.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  4. #4
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    197
    Danke
    5
    Thanked 17 Times in 16 Posts
    Hi,
    hatte mit einem T430 ein ähnliches Problem. Letztlich war ein Speicherriegel defekt. Das hab ich mit Lenovo Diagnostics rausgefunden. Lässt sich übers BIOS auswählen, weiß allerdings nicht, ob das T520 das auch kann.

    Aber: Was passiert, wenn Du den unteren Riegel dauerhaft entfernst? Läuft es dann? Hast Du den oberen mal rausgenommen und nur allein mit dem unteren versucht? Da könnten sich dann schon Hinweise abzeichnen.

    Gruß vom Küchentisch

    JogHurt
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  5. #5
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.486
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Den Speicher kannst auch in Win10 selber testen lassen, ist halt ein Neustart erforderlich.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  6. #6

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.784
    Danke
    62
    Thanked 171 Times in 162 Posts
    Baue jegliche Festplatte aus dem Gerät aus und starte von einem USB-Datenträger eine Diagnose der Komponenten. Linuxderivate mit speziellen Diagnosetools sind Mittel der Wahl.
    Wenn schon die zweite Platte an dem Gerät defekt geht würde ich dem Systemboard/Stromversorgung nicht mehr trauen....

    Es muss doch auch möglich sein aus dem Backup-Container die Daten zu rekonstruieren!
    Geändert von LZ_ (26.03.2020 um 10:30 Uhr)

  7. #7
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.208
    Danke
    19
    Thanked 222 Times in 203 Posts
    Kannst du ein thermisches Problem am T520 ausschließen (weil der BSOD immer erst nach einiger Zeit aufgetreten ist)? Also z.B. Lüfter mit Wollmäusen zu o.ä., dann überhitzt auch der Speicher mit der Zeit.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  8. #8

    Registriert seit
    13.02.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    41
    Danke
    26
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    danke für eure antwoten und hinweise.

    @AndreasBloechl wie soll ich den RAM testen? mit welchem tool? wie kann ich den in win 10 testen? bitte genaue infos.

    @Mornsgrans wie soll ich das laufen lassen und testen? bitte genaue infos.

    @JogHurt
    hab ich auch schon gemacht, aber da komm ich ned weit. da mein win7 nicht mehr läuft hab ich auch keine lenovo tools mehr drauf...
    wenn ich den unteren Riegel dauerhaft entferne, dann läuft es, aber auch mit beiden RAM läuft es. nach einer zeit kommt die win 10 "reperaturfunktion"... und dann fängt er sich in einer neu starten schleife... so 5-10x dann läuft er wie wenn nix gewesen wär.
    win 7 auf der OCZ geht gar nicht mehr.
    hab das nur mit dem unterem RAM gemacht. für den oberen muss ich die tastatur ausbauen...
    das wollt ich mir sparen, bzw. hatte auf den münchner TP stammtisch gehofft, und jetzt alle dahoam wg corona.
    meine diagnose ist eher die SSD ist defekt. weil mit der neuen SSD mit win 10 läuft es. aber das bringt eben nach 1-2 std. diese blöde reperatur funktion, und startet win 10 neu... ganz von selbst wie von geisterhand.


    @LZ_ ich hab nur ein USB stick mit ubuntu 18.04 zum booten. wo finde ich die richtigen tools?
    da ist was nicht richtig rüber gekommen. die OCZ SSD ist so weit ok dass ich sie anschließen kann über USB adapter, und sie wird erkannt. die neue verbatin SSD ist erst durch das aufspielen des backups "ausgefallen". ich glaub aber nicht,
    dass sie ganz defekt ist, die braucht einen "schubs" dann läuft sie hoffentlich wieder.
    klar kann ich auf die daten im backup zugreifen, aber einige offene tabs im FF find ich da auch nicht... und vieles andere eben auch nicht. daher wär die reaktivierung von win 7 gut.
    am besten ist natürlich, den T520 wieder dauerhaft zur bisherigen guten leistung zu bringen.

    @gerli09 natürlich nicht. wie soll ich das machen? diagnosetool? der T520 steht viel im wohnzimmer, und ist nicht verstaubt beim lüfter.

  9. #9
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.761
    Danke
    35
    Thanked 1.543 Times in 1.389 Posts
    Ganz einfach:
    MEMTEST86 ISO oder ans bootable Stick-Version herunterladen und z.B. mit Rufus auf einen leeren USB-Stick schreiben, Rechner rebooten und mit F12 vom USB-Stick starten. - Google hilft ungemein bei der Suche nach MEMTEST.

    P.S.: falls Du eine Linux Boot-DVD oder -Stick hast, kannst Du diese verwenden, weil MEMTEST auf den meisten direkt startbar vrinstalliert ist.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  10. #10
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.486
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Das Lenovo Vantage kann auch Speicher testen seit dem letzten Update, wenn vorhanden.
    Ansonsten hier:
    Bin mir nicht sicher aber ich glaube das Windowseigene Tool ist auch Memtest86.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  11. #11
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.761
    Danke
    35
    Thanked 1.543 Times in 1.389 Posts
    Wieviel freier RAM wird unter dem Windows 10 RAM-Test angezeigt? Die DOS-Version ist m.E. sparsamer und effektiver.

    Ich muss zugeben, dass ich das Windows-Test-Tool noch nicht getestet habe.
    Geändert von Mornsgrans (27.03.2020 um 07:38 Uhr)
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  12. #12
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.486
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Da wird ein Neustart durchgeführt ohne das Windows gestartet wurde.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  13. #13
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.761
    Danke
    35
    Thanked 1.543 Times in 1.389 Posts
    Da MEMTEST erfahrungsgemäß oft erst nach mehreren Durchläufen (Stunden) RAM-Fehler findet, kann man das Windows-Tool allenfalls als oberflächlichen Test betrachten, denke ich.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  14. #14
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    197
    Danke
    5
    Thanked 17 Times in 16 Posts
    Morgen,
    ich meinte ja auch kein Programm von der Festplatte. Bei der x30er Serie kann ich beim Booten Lenovo Diagnostics auswählen mit F10. Da muss kein Betriebssystem laufen. Ich weiß allerdings nicht, ob die 20er Serien das auch können.

    Zitat Zitat von wolperdinger Beitrag anzeigen
    hab ich auch schon gemacht, aber da komm ich ned weit. da mein win7 nicht mehr läuft hab ich auch keine lenovo tools mehr drauf...
    Geändert von JogHurt (27.03.2020 um 08:52 Uhr)
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  15. #15
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.486
    Danke
    22
    Thanked 35 Times in 33 Posts
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Da MEMTEST erfahrungsgemäß oft erst nach mehreren Durchläufen (Stunden) RAM-Fehler findet, kann man das Windows-Tool allenfalls als oberflächlichen Test betrachten, denke ich.
    Das kannst du einstellen ob ein intensiver Test mit mehreren Durchgängen gemacht werden soll. Wenn ich mich nicht irre kannst das sogar selber festlegen. Teste es halt einfach mal.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  16. #16

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.784
    Danke
    62
    Thanked 171 Times in 162 Posts
    die c't hat eine Diagnosetoolsammlung auf bootbarer DVD, bzw. Knoppix bietet sich auch an!

Ähnliche Themen

  1. Verkauft 500GB SSD Samsung und 320GB HDD WD Scorpio Blue
    Von Timestheus im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.03.2018, 11:36
  2. T440s SSD defekt, Mainboard defekt?
    Von 34d im Forum T - Serie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2018, 19:29
  3. Verkauft Panasonic DMP-BD 65 Blue-ray Player + Blue-ray "Into the wild"
    Von slainte im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 10:59
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 18:18
  5. Verkauft SSD WD SiliconEdge Blue 64GB SATA - wie neu!!!
    Von kallimero im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 15:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook