luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: T440 immer mit internem Akku?

  1. #1

    Registriert seit
    17.02.2020
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Frage T440 immer mit internem Akku?

    Hi,
    habe im ibäy einen T440 bei ITSCO gekauft (obwohl ich schonmal Ärger mit denen und ihrem unflexiblen (sturen) sog. "Kundenservice" hatte und mir schwor, dort nie wieder was zu kaufen... )

    Bei dem Gerät fehlt der interne Akku (FRU 45N1109, 45N1111).

    Frage 1. (allgemein):
    war bei T440 immer ein interner Akku verbaut oder war das ein aufpreispflichtiges Extra?
    Wenn interner Akku - wider Erwarten - keine Serienausstattung:
    Frage 2. (spezifisch):
    war bei Modellen mit PN 20B7S08X0M ab Werk ein interner Akku drin, und wenn ja: wo/wie könnte man das (zwecks Reklamation bei Itzco) nachlesen/belegen?

    Danke Euch,
    ~M.

  2. #2

    Registriert seit
    24.05.2015
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    813
    Danke
    19
    Thanked 103 Times in 83 Posts
    warum fragst du nicht ITSCO ? :-)

    Im PSRef findest du alle Info über das T440. Das T440 verfügt über zwei Akkus, ein internes (nicht wechselbar) und ein wechselbaren externen Akku mit wählbarer Größe.
    T410i (privat); T480s(Home Office), M700 Tiny als Büro PC
    Unter https://www.lenovo-promotions.com/de/select-promo findet man immer interessante Promos...

  3. #3
    Avatar von StarManni
    Registriert seit
    14.11.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.064
    Danke
    2
    Thanked 180 Times in 168 Posts
    Zitat Zitat von Philipp Beitz Beitrag anzeigen
    (nicht wechselbar)
    Natürlich ist der wechselbar... und wenn keiner drin ist, ist meist ein Plastikdummy an der Stelle

    Hätte bestimmt noch einen da, den ich abgeben kann

    Gruß
    Manni
    "T450s Geräte und Teile vorrätig" seit neustem: Hauptrechner ThinkCentre M900 Tiny
    - auf Anfrage, Schwabenpads ab 29,00 Euro verfügbar

  4. #4

    Registriert seit
    24.05.2015
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    813
    Danke
    19
    Thanked 103 Times in 83 Posts
    Mit entsprechend Aufwand ist alles wechselbar, aber ich denke du weißt was ich mit nicht wechselbar meinte :-)
    T410i (privat); T480s(Home Office), M700 Tiny als Büro PC
    Unter https://www.lenovo-promotions.com/de/select-promo findet man immer interessante Promos...

  5. #5
    Avatar von StarManni
    Registriert seit
    14.11.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.064
    Danke
    2
    Thanked 180 Times in 168 Posts
    Zitat Zitat von Philipp Beitz Beitrag anzeigen
    Mit entsprechend Aufwand ist alles wechselbar, aber ich denke du weißt was ich mit nicht wechselbar meinte :-)
    Ja gut.. "austauschbar" wäre besser
    "T450s Geräte und Teile vorrätig" seit neustem: Hauptrechner ThinkCentre M900 Tiny
    - auf Anfrage, Schwabenpads ab 29,00 Euro verfügbar

  6. #6

    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    773
    Danke
    2
    Thanked 16 Times in 11 Posts
    Zitat Zitat von StarManni Beitrag anzeigen
    Ja gut.. "austauschbar" wäre besser
    Mit entsprechend Aufwand ist alles austauschbar.
    Weil ich auch schon öfter in die Falle getappt bin, sage ich inzwischen "werkzeuglos wechselbar/austauschbar".

    Wenn es interne Akkudummys von Lenovo gibt (Wozu sind die gut?), dann wird Lenovo das Gerät wohl auch mit solchen verkauft haben. Warum sagst du hier "meist" und nicht "immer"?

  7. #7

    Registriert seit
    03.02.2015
    Beiträge
    369
    Danke
    3
    Thanked 39 Times in 38 Posts
    Es kann z.B. sein, dass der interne Akku defekt war und deshalb vom Händler/Aufbereiter ausgebaut wurde. Dann fehlt vielleicht ein Dummy.
    Stand im ITSCO-Angebot explizit drin, dass ein interner Akkus verbaut ist? Ein Gebrauchtgerät muss doch nicht zwingend die selbe Konfiguration haben, die es bei Neukauf hatte.

  8. #8

    Registriert seit
    17.02.2020
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter

    Frage

    Zitat Zitat von Philipp Beitz Beitrag anzeigen
    warum fragst du nicht ITSCO ? :-)
    Wie ging nochmal die Geschichte mit dem Bock, der die Blumen gefressen hatte, weil er der Gärtner war?!

    Im PSRef findest du alle Info über das T440.
    Danke, aber leider finde ich da keine Produktnummer, die mit 20B7S anfängt?


    Das T440 verfügt über zwei Akkus, ein internes...
    Cool! Jedes? Immer? Alle? Also, zumindest alle 20B7S*** in der Original-Konfig ab Hersteller?


    Stand im ITSCO-Angebot explizit drin, dass ein interner Akkus verbaut ist?
    Im Angebot steht:

    "ZUSTAND
    getestet, gereinigt

    Optisch: Gebrauchsspuren, das Gehäuse und der Displaydeckel sind stellenweise zerkratzt / verfärbt mit Abschürfungen, die Tastatur und die Handballenablage sind abgenutzt (glänzen)

    Technisch: einwandfrei,
    Netzteil und Netzkabel nicht im Lieferumfang enthalten

    Akku funktionstüchtig


    LIEFERUMFANG
    Notebook Lenovo ThinkPad T440 20B7 (gebraucht) wie beschrieben
    Netzteil und Netzkabel nicht im Lieferumfang enthalten

    "

    Der 68er Akku ist dabei und o.k., aber es geht ja um den internen.

    Wenn <normalerweise/ab Werk> ein interner Akku drin war, gehört der zum Gerät, wie Prozessor, Mainboard und andere interne Serien-Komponenten und ist geschuldet.
    Wenn explizit in fett und in rot, 2 mal auf das Fehlen des Netzteils hingewiesen wird, das ebenfalls "Standard" ist und kein kostenpflichtiges Extra, aber nicht auf das Fehlen des internen Akkus, ist das - sofern der interne Akku (wie vermutet und naheliegend) Standard ist/war - nicht in Ordnung (um es mal ganz freundlich auszudrücken, Stichworte: Eventualvorsatz, leichtfertige oder grob fahrlässige Unkenntnis...).

    Deshalb die Frage: Gehört/e zum ursprünglichen LIEFERUMFANG eines Notebook Lenovo ThinkPad T440 20B7 ein interner Akku?

  9. #9
    Avatar von StarManni
    Registriert seit
    14.11.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.064
    Danke
    2
    Thanked 180 Times in 168 Posts
    Naja.. wenn se "Akkus funktionstüchtig" geschrieben hätten, dann wären beide gemeint... so meinen die natürlich nur einen.

    Gruß
    Manni
    "T450s Geräte und Teile vorrätig" seit neustem: Hauptrechner ThinkCentre M900 Tiny
    - auf Anfrage, Schwabenpads ab 29,00 Euro verfügbar

  10. #10
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    29.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    14.032
    Danke
    284
    Thanked 947 Times in 705 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von hikaru Beitrag anzeigen
    Weil ich auch schon öfter in die Falle getappt bin, sage ich inzwischen "werkzeuglos wechselbar/austauschbar".
    Es geht noch einfacher - man kann es einfach als "internen" Akku bezeichnen. Den Gegensatz dazu bildet ein externer Akku.

    Zitat Zitat von MikeRochHurts Beitrag anzeigen
    Cool! Jedes? Immer? Alle? Also, zumindest alle 20B7S*** in der Original-Konfig ab Hersteller?
    Nein. In der Regel verfügt das ThinkPad T440 sowohl über einen internen als auch einen externen Akku. Lenovo hat aber auch Konfigurationen ohne internen Akku angeboten. Diese Modelle enthalten dann jeweils einen Dummy.

    Zitat Zitat von MikeRochHurts Beitrag anzeigen
    Deshalb die Frage: Gehört/e zum ursprünglichen LIEFERUMFANG eines Notebook Lenovo ThinkPad T440 20B7 ein interner Akku?
    Das kann man nicht beantworten, da "20B7" keine vollständige Modellnummer ist.
    Lenovo ThinkPad X1 Carbon 7th Gen | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  11. #11

    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    773
    Danke
    2
    Thanked 16 Times in 11 Posts
    Zitat Zitat von ibmthink Beitrag anzeigen
    Es geht noch einfacher - man kann es einfach als "internen" Akku bezeichnen. Den Gegensatz dazu bildet ein externer Akku.
    Das ist nicht eindeutig.
    Einerseits ist nicht klar, wann ein Akku "intern" und wann er "extern" ist. Eine Powerbank ist z.B. eindeutig ein externer Akku. Im Vergleich dazu könnte ein bündig mit dem Gehäuse abschließender, aber von außen entnehmnbarer Akku als "intern" bezeichnet werden. Andererseits ist der springende Punkt oft nicht, wo sich der Akku befindet, sondern wie aufwändig sein Wechsel ist. Ich möchte z.B. nicht in einem rumpelnden, vollen Zug einen verschraubten Akku wechseln.

    In mein Pflichtenheft beim Notebookkauf zu schreiben, dass ich einen werkzeuglos wechselbaren Akku möchte ist im Endeffekt einfacher, als von "intern" und "extern" zu sprechen und dann mit meinem Gegenüber darüber diskutieren zu müssen, was wir beide wohl darunter verstehen mögen.

    Im Übrigen pflichte ich Mike bei. Falls alle neuen T440 entweder mit internem Zusatzakku oder einem Dummy ausgeliefert wurden, dann erwarte ich, dass ein gebrauchtes Gerät ebenfalls entweder mit internem Akku oder Dummy auszuliefern ist - je nachdem was die ursprüngliche Konfiguration genau dieses Geräts war. Welches von beiden geliefert wird ist im Angebot anzugeben. Falls abweichend von der Originalkonfiguration keines von beiden geliefert wird, ist auch das anzugeben.
    Sich im Angebotstext auf "den Akku" zu beziehen reicht nicht aus, denn dabei ist nicht klar, welcher der Akkus gemeint ist.
    Bei Dell könnte man die Originalkonfiguration des konkreten Geräts anhand des Service Tags herausfinden. Gibt es etwas Vergleichbares bei Lenovo?

  12. #12
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    29.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    14.032
    Danke
    284
    Thanked 947 Times in 705 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von hikaru Beitrag anzeigen
    Das ist nicht eindeutig.
    Einerseits ist nicht klar, wann ein Akku "intern" und wann er "extern" ist. Eine Powerbank ist z.B. eindeutig ein externer Akku. Im Vergleich dazu könnte ein bündig mit dem Gehäuse abschließender, aber von außen entnehmnbarer Akku als "intern" bezeichnet werden. Andererseits ist der springende Punkt oft nicht, wo sich der Akku befindet, sondern wie aufwändig sein Wechsel ist. Ich möchte z.B. nicht in einem rumpelnden, vollen Zug einen verschraubten Akku wechseln.
    - Interner Akku: Akku, der innerhalb des Gehäuses verbaut ist und somit vom Gehäuse des Geräts umschlossen ist

    - Externer Akku: Akku mit eigenem Gehäuse, der somit nicht vom Gehäuse des Laptops umschlossen ist, sondern von außen angebaut ist

    Ob ein externer Akku bündig sitzt oder nicht, ist dabei egal. Auch eine Power-Bank ist kein externer Akku in diesem Sinne, da sie ja nicht Bestandteil eins Laptops ist, sondern ein per Kabel verbundenes Zubehör.

    Zwar könnte auch ein interner Akku theoretisch werkzeuglos wechselbar sein und ein externer Akku verschraubt - in der Praxis kommt beides bei ThinkPads aber nie vor. Daher kann man bei ThinkPads "interner Akku" synonym zu "verschraubt" und externer Akku zu "werkzeuglos wechselbar" nutzen. Wenn es um andere Laptops geht, kann man es nicht verallgemeinern, da stimme ich zu.
    Lenovo ThinkPad X1 Carbon 7th Gen | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  13. #13

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.515
    Danke
    60
    Thanked 164 Times in 159 Posts
    T440 ohne s gab es auch ohne internen Akku. Von Itsco habe ich noch keine schlechten Sachen gehört.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  14. #14

    Registriert seit
    17.02.2020
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter

    Daumen runter

    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Von Itsco habe ich noch keine schlechten Sachen gehört.
    Habe vor langen Jahren oft und viel bei denen gekauft und war auch immer zufrieden.

    Das fing 2018 an.
    09.08. gg. 11:00 X201 ersteigert" und innerh. 10 Min. bezahlt.
    10.08. versandt
    11.08. geliefert: defekt
    11.08. 1. Reklamation
    13.08. RMA Nummer erhalten
    13.08. 1. Rücksendung (Einlieferung bei DHL, Porto wurde von mir bezahlt)
    15.08. vorgeblich repariertes Gerät mit identischem Fehler zurückerhalten
    15.08. 2. Reklamation
    17.08. 2. Rücksendung (Abholung durch DHL)
    21.08. Rückzahlung Kaufpreis

    Das Gerät wurde offenbar bereits vor dem Verkauf nicht richtig geprüft. Kommerzieller Re-Marketer sollten m.E. sicherstellen, dass alle verkauften Geräte i.O sind bzw. der Artikelbeschreibung entsprechen.

    In die Artikelbeschreibung setzten sie immer den Textbaustein "getestet, technisch: einwandfrei".
    Aber wie kann ein Gerät als "getestet" und "technisch: einwandfrei" deklariert werden, wenn es bereist beim Einschalten den Dienst versagt?!
    Klar, es kann wohl mal passiert, dass ein def. Gerät trotz vorgeblich eingehender Prüfung "durchrutscht", kein Problem. Es dem Kunden dann aber trotzdem nochmal, in genau dem selben defekten Zustand zuzusenden ist - gelinde gesagt - dreist.
    Und um sich dann schnell aus der Affäre zu ziehen, erstatten sie den Kaufpreis und denken damit wäre alles erledigt - besonders ärgerlich wenn man glaubte ein "Schnäppchen" geschossen zu haben.
    Die stellen das Gerät vermutlich genauso wieder ein, damit der Nächste drauf reinfällt und - hoffentlich - mehr bezahlt.

    Neulich dann an einem Tag 2 Geräte im Abstand von Stunden gekauft, sofort (!) bezahlt, also auch 2 x die ohnehin "sportlichen" €9,50 pro Stück = €19,-
    Jeder andere Verkäufer hätte von sich aus nur 1x Versand berechnet (wenn nicht ohnehin kostenlos, wie z.B. bei thinkstore24). Habe freundlich angefragt aber Itzko weigert sich, 1 x €9,50 zu erstatten oder für den nächsten Kauf gutzuschreiben oder stattdessen ein Netzteil beizulegen (was bei dem einen Gerät fehlte).
    Sowas nenne ich einfach nur STUR, Stichwort "Servicewüste Deutschland"

    Bei dem T440 fehlt der interne Akku, bei dem anderen war in der Beschreibung ein Finger-Print-Leser deklariert, der fehlt, ebenso fehlt ein Adapter der dabei sein sollte und das BIOS ist gesperrt - das geht wohl zurück.

    Sie versuchen natürlich die "Probleme" nicht nach aussen dringen zu lassen, s. Antworten auf Bewertungen und verwenden immer die selben "wohlformulierten" sch.....einbar freundlichen Textblocks, die mit dem tatsächlichen Verhalten aber rein gar nichts zu tun haben.
    Da gibt es z.B eine für ein T450: "The description is not complete, for example internal battery as optional." Diese Bewertung lässt dann aber auch schon erahnen, das itzko sagen wird, wenn man wg. des internen Akkus anfragt...

    Wenn man sonst nichts zu tun hätte müsste man die auf Vertragserfüllung verklagen

  15. #15

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.515
    Danke
    60
    Thanked 164 Times in 159 Posts
    Tja das klingt nicht gut, aber ich habe noch nie gebrauchte Thinkpads gekauft. Würde dann zu einem anderen Händler raten ...


    locked Bios ist ein nogo.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  16. #16

    Registriert seit
    17.02.2020
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Tja das klingt nicht gut, aber ich habe noch nie gebrauchte Thinkpads gekauft. Würde dann zu einem anderen Händler raten ...
    Wen kannst Du empfehlen?


    locked Bios ist ein nogo.
    Yep


    P.S. leider grade eben erst gesehen - sonst wäre der Exkurs hier sicherlich anders verlaufen...:

    Der "interne Akku" wird im System, also in Windows und im Lenovo Vantage als "Primärer Akku" und "Akku 1" bezeichnet.
    Wenn der primäre Akku fehlt (oder aufgrund Defekt nicht erkannt wird?!?!??!) und die Eigenschaften "Technisch: einwandfrei," sowie "Akku funktionstüchtig" explizit zugesichert sind, ist das Fehlen, m.E. ein eindeutiger Sachmangel und iziko hat hier nachzubessern.
    Geändert von MikeRochHurts (07.03.2020 um 21:05 Uhr)

  17. #17

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.515
    Danke
    60
    Thanked 164 Times in 159 Posts
    Tja zurück damit.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ach so Thinkspot ist sehr o.k. /

    mcb hat auch ab und an gute Ersatzteile ...
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  18. #18

    Registriert seit
    01.10.2013
    Beiträge
    773
    Danke
    2
    Thanked 16 Times in 11 Posts
    Zitat Zitat von hikaru Beitrag anzeigen
    Bei Dell könnte man die Originalkonfiguration des konkreten Geräts anhand des Service Tags herausfinden. Gibt es etwas Vergleichbares bei Lenovo?
    Offenbar schon - nennt sich wohl "Lenovo Parts Lookup. [1][2]
    Ich vermute, wenn man dort oben die Seriennummer des fraglichen T440 reinwirft, fällt unten die Auskunft heraus, ob ein "interner" Akku verbaut sein sollte, oder nicht.

    [1] https://thinkpad-forum.de/threads/20...o-Parts-Lookup
    [2] https://csp.lenovo.com/ibapp/il/WarrantyLookup.jsp

Ähnliche Themen

  1. T4xx Mute Taste leuchtet immer T440
    Von EC99 im Forum T - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.07.2018, 12:43
  2. X2xx/s x250: RAM Upgrade - Umgang mit internem Akku?
    Von tuxpad im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.02.2018, 17:13
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 12:01
  4. Smartphone mit internem GPS + Navilösung mit Windows Mobile, Kauftip???
    Von paolo im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 13:23
  5. X31 mit internem LW ?
    Von tormix im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 06:03

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook