luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nachbau-Akku (für altes MacBook Pro) - Empfehlungen gesucht :)

  1. #1

    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    Nachbau-Akku (für altes MacBook Pro) - Empfehlungen gesucht :)

    Für ein altes MacBook Pro 4,1 (2008) bin ich auf der Suche nach einem entsprechenden Nachbau-Akku, da es scheinbar keine A1175 Akkus von Apple selbst mehr gibt.

    Diesbezüglich wollte ich euch nach euren Erfahrungen fragen: Bei welchem Händler bzw. von welchem Hersteller habt ihr einen Nachbau-Akku gekauft (allgemein, nicht zwingend Apple) und wie zufrieden seid / wart ihr von diesem Akku?

    Gerne würde ich allein schon der Umwelt zu Liebe auf einen zeitnahen Nachkauf verzichten, weil der Akku wieder defekt ist.

    Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

  2. #2
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    64.141
    Danke
    33
    Thanked 1.465 Times in 1.321 Posts
    Ich glaube, die Nachfrage in einem Apple-Forum wäre sinnvoller. z.B. im Apple-Forum bei https://www.notebookforum.at/
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  3. #3

    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Die Überlegung hinter meinem Beitrag ist, dass es Akkuhersteller /-importöre gibt, die ja nicht nur für Apple MacBooks, sondern auch für diverse Notebooks Akkus herstellen lassen und vertreiben (z. B. Patona, GreenCell oder der Vertrieb von Trade Shop). Ich würde gerne allgemein Wissen, wie lange die Akkus gehalten haben (egal in welchem Gerät die jetzt betrieben wurden) und ob Probleme aufgetreten sind (z.B. Akku bläht sich auf).

    Inzwischen habe ich diesen alten Beitrag über Google gefunden und durchgelesen: https://thinkpad-forum.de/threads/17...%C3%A4t-Risiko

    Zudem bin ich auch auf diesen Blog-Artikel gestoßen: https://www.vektorkneter.de/update-s...-akku-fur-mbp/ - hier kommt Akku von Patona nicht so gut weg. Der Akku von Dill verliert auch recht schnell an Kapazität.

    Ein bisschen schlauer bin ich nun.
    Geändert von L512USER (24.02.2020 um 22:54 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    8.185
    Danke
    38
    Thanked 545 Times in 529 Posts
    Das Problem bei allen Nachbauakkus (Egal ob für TPs oder Macbooks ) ist halt,dass man nie genau weiß ,welche Qualität die Zellen/Module haben!
    Denn das kann sich im Laufe der Zeit kommentarlos ändern.
    Somit sind Erfahrungsberichte hat nur von begrenzter Aussagefähigkeit ...
    An deiner Stelle würde ich mir diesen Akku aus dem großen Fluss holen : https://www.amazon.de/5800MAH-Li-ion...2615359&sr=8-8 .
    Das finanzielle Risiko ist gering und falls der Akku die Erwartungen nicht erfüllt,kann dieser leicht zurückgesandt werden .

    Gruss Uwe

    P.S.: Sehe gerade ,dass ifixit Nachbauakkus für dein Modell anbietet (€ 75 plus VK): https://eustore.ifixit.com/index.php...06732127cf7069 . Die sollten eigentlich keinen Schrott verkaufen,auch wenn ich die Aussage "Kapazität im Bereich von 5000 - 5500 mAh " doch etwas blumig finde ...
    Geändert von morini22 (25.02.2020 um 08:30 Uhr)

  5. #5

    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Es ist ein Akku von Green Cell geworden. Laut coconutBattery sind Sony-Zellen verbaut. Ich bin gespannt, wie lange diese Halten und wie sich die Ladeelektronik mit dem MacBook Pro selbst verträgt.

  6. #6
    Avatar von Deufel
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    1.533
    Danke
    12
    Thanked 87 Times in 78 Posts
    ich hoffe du hast mit den greencell mehr glück.
    hab hier einen nachbauakku für ein hp notebook, da ist nun der 3. akku innerhalb von 9 monaten defekt.
    die schicken zwar immer wieder einen auf garantie los, aber nach 2-3 monaten nutzung wird der dann nicht mehr erkannt.


Ähnliche Themen

  1. Rucksack (idealerweise für Macbook Pro 15") gesucht ... Empfehlungen?
    Von kangaroo72 im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.01.2015, 20:24
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 21:25
  3. Nachbau-Akku Empfehlungen
    Von MonoPad im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 09:14
  4. Nachbau-4-Zellen-Akkus für X40: Empfehlungen?
    Von declassified im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.05.2009, 17:08
  5. RAM-Hilfe für Macbook Pro gesucht
    Von Goonie im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2006, 19:18

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook