luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Automatisch aufwachen, updaten und wieder schlafen gehen lassen?

  1. #1
    Avatar von mat619
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    143
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Frage Automatisch aufwachen, updaten und wieder schlafen gehen lassen?

    Hallo zusammen,

    da mein X300 zurzeit mehr oder weniger dauerhaft am Strom hängt, oft mehrere Tage nicht genutzt wird und danach immer relativ lange zum Updaten benötigt (openSUSE Tumbleweed, massig Updates in kurzer Zeit) kam mir die Idee, dass er diese doch eigentlich schön irgendwann nachts ohne mich machen könnte.

    Dafür müsste folgendes passieren:
    1. Selbsttätig jeden Tag um z. B. 4:00 Uhr aus dem Standby aufwachen
    2. Nicht sofort wieder schlafen gehen, weil der Deckel zu ist!
    3. Updaten
    4. Wieder schlafen gehen

    Punkt 3 und 4 ist kein Thema, ist ja nur ein Einzeiler.

    Punkt 1 erscheint mir mit rtcwake lösbar, allerdings abhängig vom Startzeitpunkt des Befehls - das heißt man müsste ihn vor jedem Standby ausführen, was mir unprakisch erscheint... oder ich habe da was in der Doku missvestanden.

    Punkt 2 ist das, woran ich bei einem ersten Test sofort gescheitert bin. Ich möchte nicht dauerhaft HandleLidSwitch=ignore setzen, da mein ThinkPad sonst unter Garantie irgendwann einmal nach unbedachtem Zuklappen bis zum St. Nimmerleinstag durchläuft.

    Hat jemand eine Idee, wie man das überhaupt und am geschicktesten umsetzen könnte?

    Besten Dank im Voraus!

    VG Matt
    Ehem.: FSC LIFEBOOK E6585 → T42 (geflext) → T40 (geflext) → T40p
    Aktuell:
    X300 - SL7100, 3 GB RAM, 64 GB SSD, openSUSE Leap // R60 - T5500, 3 GB RAM, 500 GB SSHD, Win 10 Pro
    // R32 // FSC LIFEBOOK C345

  2. #2

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    553
    Danke
    1
    Thanked 34 Times in 31 Posts
    HandleLidSwitch=ignore per script setzen und vor dem schlafenblegen wieder zurücksetzen?

  3. #3
    Avatar von mat619
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    143
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Das Problem ist, dass der Schalter laut systemd Doku erst nach Reboot oder Neuanmeldung zieht... Ist nichts, das man einfach nach Bedarf bei Laufzeit togglen kann.
    Ehem.: FSC LIFEBOOK E6585 → T42 (geflext) → T40 (geflext) → T40p
    Aktuell:
    X300 - SL7100, 3 GB RAM, 64 GB SSD, openSUSE Leap // R60 - T5500, 3 GB RAM, 500 GB SSHD, Win 10 Pro
    // R32 // FSC LIFEBOOK C345

  4. #4

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    553
    Danke
    1
    Thanked 34 Times in 31 Posts
    wenn systemd der Lösung im Weg steht, dann trenn' dich von systemd.

  5. #5
    Avatar von normsen
    Registriert seit
    14.03.2017
    Ort
    Franken
    Beiträge
    211
    Danke
    3
    Thanked 17 Times in 17 Posts
    Normalerweise versetzt rtcwake den Rechner in Standby und weckt nach -s Sekunden wieder auf. Du kannst auch mit -t Sekunden eine Epoch-time zum Aufwecken angeben, müsstest Du aber auch für jedes einzelne Aufwecken neu errechnen und setzen, und mit -m no rtcwake daran hindern, in den Standby zu gehen. Siehe z.B. https://linux.die.net/man/8/rtcwake

    Benutzt systemd ein Skript um in Standby zu gehen, wie acpid, bzw., gibt es die Möglichkeit, systemd dazu zu bringen nach einem Trigger ein Skript auszuführen, oder ist da alles fest vorgegeben?

  6. #6

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    1.242
    Danke
    13
    Thanked 35 Times in 34 Posts
    Wenn wir schon bei systemd sind, nutze doch einfach einen systemd-Timer und setze dort WakeSystem=true.

    If true, an elapsing timer will cause the system to resume from suspend, should it be suspended and if the system supports this.
    https://www.freedesktop.org/software...emd.timer.html

    Du musst dann nur noch drauf achten, den Rechner wieder in den Suspend zu bringen, idealerweise nur, wenn er es vorher auch schon war. Wenn es reicht, dass er immer in den Suspend geht, kannst du das hier in der Service Unit nutzen:

    Code:
    ExecStopPost=/bin/systemctl suspend

  7. #7
    Avatar von mat619
    Registriert seit
    27.05.2010
    Beiträge
    143
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von SammysHP Beitrag anzeigen
    Wenn wir schon bei systemd sind, nutze doch einfach einen systemd-Timer und setze dort WakeSystem=true.



    https://www.freedesktop.org/software...emd.timer.html

    Du musst dann nur noch drauf achten, den Rechner wieder in den Suspend zu bringen, idealerweise nur, wenn er es vorher auch schon war. Wenn es reicht, dass er immer in den Suspend geht, kannst du das hier in der Service Unit nutzen:

    Code:
    ExecStopPost=/bin/systemctl suspend
    Danke, das klingt nach einem guten Ansatz. Bliebe nur noch die Frage, wie ich ihn dazu bekomme während des zeitgesteuerten Aufwachens nicht den Deckelsensor zu interpretieren... Vielleicht mit systemd-inhibit --what=handle-lid-switch? Damit sollte das wohl möglich sein, nur bin ich mir nicht sicher wie in diesem speziellen Fall. Das hat nach meinem Verständnis ja Gültigkeit, solange der als Parameter mitgegebene Befehl noch läuft. Daran müsste man jetzt irgendwie Timer + Update knüpfen...
    Ehem.: FSC LIFEBOOK E6585 → T42 (geflext) → T40 (geflext) → T40p
    Aktuell:
    X300 - SL7100, 3 GB RAM, 64 GB SSD, openSUSE Leap // R60 - T5500, 3 GB RAM, 500 GB SSHD, Win 10 Pro
    // R32 // FSC LIFEBOOK C345

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 19:34
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2014, 18:28
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 17:44
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 11:10
  5. nach x Minuten automatisch in den Ruhezustand gehen
    Von haseluenne im Forum T - Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 13:40

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu