luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Thinkfan lässt sich nur manuell starten

  1. #1
    Avatar von Evilyn
    Registriert seit
    30.12.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Frage Thinkfan lässt sich nur manuell starten

    Hallo!

    Ich habe thinkfan auf meinem ThinkPad X1 Yoga (4.) mit Debian 10 installiert und konfiguriert, die Sensoren habe ich mit lm-sensors ausgelesen - also schlicht die Anleitung im ThinkWiki befolgt.
    Nach dem konfigurieren hat alles funktioniert - nach einem Neustart konnte thinkfan nicht starten mit der Fehlermeldung:
    Code:
    Jan 30 22:43:06 devian thinkfan[760]: /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone6/hwmon4/temp1_input: No data available
    Jan 30 22:43:06 devian thinkfan[760]: readconfig: Error getting temperature.
    Also habe ich mal den Sensor mit cat ausgelesen und auch einen vernünftigen Wert erhalten. Also nochmal thinkfan gestartet und viola: startet problemlos.

    Wo kann denn hier das Problem sein, warum sagt er erstmal, dass er keine Daten kriegt?

    Danke schonmal für alle Antworten!


    UPDATE 1: Nach einem erneuten reboot konnte thinkfan starten. Jetzt meine Frage: versucht thinkfan von alleine wieder zu starten, wenn es direkt nach dem Systemstart nicht geklappt hat?

    UPDATE 2: Nach einem erneuten reboot konnte thinkfan wieder nicht starten. Diesmal diese Fehlermeldung:
    Code:
    Jan 31 04:43:27 devian thinkfan[945]: /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone3/hwmon2/temp1_input: No such file or directory
    Jan 31 04:43:27 devian thinkfan[945]: /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone6/hwmon4/temp1_input: No data available
    Beim manuellen Abfragen konnte /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone3/hwmon2/temp1_input auch nicht gefunden werden, /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone6/hwmon4/temp1_input: No data available liess sich wieder manuell abfragen.
    Ich bin gespannt, was beim nächsten reboot passiert...
    Geändert von Evilyn (31.01.2020 um 04:55 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    253
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Code:
    systemctl enable thinkfan.service
    vielleicht hast du den automatischen_Start überlesen...

  3. #3
    Avatar von Evilyn
    Registriert seit
    30.12.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ne, das kann es nicht sein, das habe ich aktiviert! Seitdem ich thinkfan installiert und konfiguriert habe, habe ich den PC 4 mal rebootet und 1 mal hat er ja ohne Probleme gestartet! Eben hat die Statusabfrage das ergeben:
    Code:
    # systemctl status thinkfan
    ● thinkfan.service - simple and lightweight fan control program
       Loaded: loaded (/lib/systemd/system/thinkfan.service; enabled; vendor preset: enabled)
       Active: failed (Result: exit-code) since Fri 2020-01-31 13:05:51 CET; 3min 13s ago
      Process: 730 ExecStart=/usr/sbin/thinkfan $DAEMON_ARGS (code=exited, status=4)
    
    Jan 31 13:05:51 devian systemd[1]: Starting simple and lightweight fan control program...
    Jan 31 13:05:51 devian thinkfan[730]: thinkfan 0.9.1 starting...
    Jan 31 13:05:51 devian thinkfan[730]: WARNING: Using default fan control in /proc/acpi/ibm/fan.
    Jan 31 13:05:51 devian thinkfan[730]: /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone6/hwmon4/temp1_input: No data available
    Jan 31 13:05:51 devian thinkfan[730]: readconfig: Error getting temperature.
    Jan 31 13:05:51 devian thinkfan[730]: Refusing to run without usable config file!
    Jan 31 13:05:51 devian systemd[1]: thinkfan.service: Control process exited, code=exited, status=4/NOPERMISSION
    Jan 31 13:05:51 devian systemd[1]: thinkfan.service: Failed with result 'exit-code'.
    Jan 31 13:05:51 devian systemd[1]: Failed to start simple and lightweight fan control program.
    Wenn ich das richtig verstehe, steht doch in der ersten Zeile, dass er aktiviert ist, oder? Wenn das wirklich am fehlenden Autostart liegen würde, würde ich mich aber furchtbar schämen!
    Naja, es war jetzt alle 3 Male derselbe Sensor, der angeblich keine Daten liefert, manuell starten funktioniert dann aber... als würde thinkfan "zu schnell" starten - zumindest schneller als der Sensor. Da der auch vernünftige Temperaturen ausgibt, möchte ich den auch nicht einfach rauslöschen. Ein Mal hat ein anderer Sensor gefehlt, habe den dann für die Sitzung auskommentiert und vor'm rebooten wieder lesbar gemacht und das hat dann auch nicht wieder zu einem Problem geführt.

    Ich kenne mich leider auch überhaupt nicht mit Sensoren aus, also ganz allgemein kenne ich mich kaum mit Hardware aus, daher kann ich mir auch nicht mal denken, was da das Problem verursachen könnte...



    EDIT: Nach einem erneuten Neustart macht wieder derselbe Sensor Probleme. Ich glaube, das ist der hier:
    Code:
    iwlwifi-virtual-0
    Adapter: Virtual device
    temp1:        +26.0°C
    Also, für iwlwifi musste ich schon zusätzliche firmware runterladen, ich schau mal, ob da vielleicht noch was fehlt...
    Geändert von Evilyn (31.01.2020 um 17:05 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    24.05.2010
    Beiträge
    253
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Code:
    ...
    Process: 730 ExecStart=/usr/sbin/thinkfan $DAEMON_ARGS (code=exited, status=4)
    
    ...
    Jan 31 13:05:51 devian systemd[1]: thinkfan.service: Control process exited, code=exited, status=4/NOPERMISSION
    ...
    der DAEMON läuft nicht...

  5. #5
    Avatar von gialolinx
    Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    6
    Danke
    2
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Zitat Zitat von Evilyn Beitrag anzeigen
    Beim manuellen Abfragen konnte /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone3/hwmon2/temp1_input auch nicht gefunden werden, /sys/devices/virtual/thermal/thermal_zone6/hwmon4/temp1_input: No data available liess sich wieder manuell abfragen.
    Ein Problem was einige Distributionen haben u.a. auch Debian. Um das Problem mit den nicht persistenten HWMON IDs zu lösen, müsste man den Übeltäter herausfinden was u.a. auch einfach nur ein modul/treiber sein könnte. Vor einigen Jahren hat der Entwickler von thinkfan deswegen auch -yaml ins Leben gerufen womit sich das Problem wahrscheinlich lösen lässt. Ich weiß aber nicht ob -yaml (>0.51) in thinkfan für Buster mit übersetzt wurde. Eventuell muss Du es selbst übersetzen (z.B. mit der Option "USE_YAML:BOOL=ON".
    Viel Glück
    Slackware64 14.2 / CentOS 8.1
    https://gialox.blogspot.com

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.394
    Danke
    60
    Thanked 159 Times in 154 Posts
    Secure Boot an ?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  7. #7
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.582
    Danke
    15
    Thanked 331 Times in 262 Posts
    Nimm alle Sensoren raus, die Ärger machen. Nur der für die CPU wird wirklich gebraucht. Zeig bitte mal deine /etc/thinkfan.conf.
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.2017, 14:11
  2. Energiemanager lässt sich nicht starten ?
    Von carrarofan im Forum ThinkVantage Software und Apps
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 20:23
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 14:30
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 18:26
  5. T42 lässt sich nur mit Akku starten.
    Von sloomy im Forum T - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 09:20

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu