luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Performance-Einbußen durch asymmetrische RAM-Bestückung

  1. #1

    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Performance-Einbußen durch asymmetrische RAM-Bestückung

    Hallo, liebe anderen Nutzer,
    Ich bin fest entschlossen mir ein Thinkpad P43s zu kaufen. Das P43s soll es werden, weil es zusammen mit dem T490 für mich den besten Kompromiss darstellt und im Gegensatz zu Letzterem die Möglichkeit offenhält, mehr als 16GB im Dual-Channel-Modus parallel zu btreiben.
    Da ich jedoch vorerst nur 16GB brauche, hatte ich jetzt eigentlich daran gedacht, mir für das P43s neben den verlöteten 16GB einen 8GB-Riegel zu konfigurieren, aufdass der RAM dann bis 16GB parallel betrieben wird, als hätte es zwei 8-GB-Riegel verbaut, und dann die letzten 8GB im Single-Channel laufen, die ich allerdings vorerst nicht brauche.

    Doch jetzt habe ich Zweifel, ob das überhaupt geht oder ob der Controller des Thinkpads bei asymmetrischem RAM nicht in den seriellen Modus umschaltet?
    Das wäre mir sehr wichtig, da bei einigen Dingen schon oft der langsame RAM der Flaschenhals war.
    Besonders bei Rechenoperationen, bei denen oft Kopien von Datensätzen wie großen Arrays oder Matrizen erstellt werden müssen, ist schneller Speicher „Gold wert˝.

    Wenn dem so wäre, dann würde ich noch mal 40€ drauflegen und bei Campuspoint anstelle eines 8GB-Riegels einen 16GB-Riegel dazubestellen.

  2. #2

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.242
    Danke
    59
    Thanked 145 Times in 140 Posts
    Asymetrisch bestückt funktioniert wunderbar. Geschwindigkeit ist auch i.o. ...
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  3. #3

    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    8.363
    Danke
    1.877
    Thanked 758 Times in 620 Posts
    Hallo und herzlich willkommen im Forum!
    Zitat Zitat von Kontrapaganda Beitrag anzeigen
    Doch jetzt habe ich Zweifel, ob das überhaupt geht
    Das geht seit dem T61, wenn ich das richtig im Kopf habe
    Privat: ThinkPad T450s, ThinkPad X1, ThinkPad X380 Yoga, ThinkVision P24h
    Geschäftlich: ThinkPad X380 Yoga, ThinkPad Thunderbolt 3 Dock, 2x ThinkVision P27q

  4. #4
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    9.047
    Danke
    97
    Thanked 292 Times in 261 Posts
    Zitat Zitat von Kontrapaganda Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, dann würde ich noch mal 40€ drauflegen und bei Campuspoint anstelle eines 8GB-Riegels einen 16GB-Riegel dazubestellen.
    Ich würde mir das sparen und den extra Riegel selbst einbauen - 16GB DDR4-2400 bekommst du nagelneu ab 49€, gebraucht hier im Forum sogar schon unter 45€. 8GB DDR4-2400 sind nochmal deutlich günstiger.

    Den RAM darf man natürlich selbst tauschen, nur beim Öffnen und Schließen des Gehäuses ist beim T490/P43s etwas Obacht angebracht, Notebookcheck beschreibt das ganz gut.
    Geändert von iYassin (12.01.2020 um 23:57 Uhr)
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 32GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - 700C - 600X - Transnote

  5. #5
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.167
    Danke
    41
    Thanked 259 Times in 198 Posts
    Zitat Zitat von Kontrapaganda Beitrag anzeigen
    Wenn dem so wäre, dann würde ich noch mal 40€ drauflegen und bei Campuspoint anstelle eines 8GB-Riegels einen 16GB-Riegel dazubestellen.
    Kauf lieber gleich den 16 GB Riegel. Wenn du jetzt nur 8 GB dazu kaufst und später aufrüsten willst, hast du das Geld für den 8 GB Riegel effektiv verbraten.
    wichtig: allgemeine Foren-Regeln, Marktplatz-Regeln, Foren-Mitarbeiter
    meine Sammlung: Yoga 260, E330, Helix 2nd, außerdem YogaBook | dienstlich Thinkpad P52s
    Foren-Events: Berliner Thinkpad-Stammtisch

  6. #6

    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Also, da habt ihr nicht unrecht, die 16GB gäbe es am freien Markt für etwas mehr als die 44,90 € für den zusätzlichen 8GB-Riegel bei Campuspoint.
    Gegen RAM-Aufrüsten habe ich auch nichts. Das hatte ich schonmal gemacht vor mehr als sechs Jahren bei meinem aktuellen Laptop.
    Ich hatte das zunächst verworfen, weil es ja nicht ganz so einfach sein soll, das Gerät überhaupt zu öffnen, wobei ich mir jetzt ein Video vom Lenovo-Support angesehen habe, wonach es auch nicht so schwer ist.

    Idealerweise weiß jemand, welcher Schraubenzieher passt und kann welcher RAM-Riegel am besten ist, auch hinsichtlich des Zusammenspiels mit dem fest verlöteten. Also eigentlich müsste ja grundsätzlich jeder mit DDR4-2400MHz funktionieren, aber ich will nicht am falschen Ende sparen und dann Bluescreens und Kernel Panics haben.

  7. #7

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.242
    Danke
    59
    Thanked 145 Times in 140 Posts
    Es geht nicht besonders leicht auf und zu. Ist die Frage ob du dir das antuen möchtest. (selbst nicht getestet).

    Bei ok1 kannst due es mit Kingston Riegel bestellen.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  8. #8

    Registriert seit
    12.01.2020
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Die Frage ist berechtigt, denn die Aufpreise für das Einbauen bei Camuspoint sind wirklich human. Und wenn ich mir noch einen passenden Schraubendreher kaufen müsste, wäre es nur noch kaum billiger.
    Andererseits wären die 8GB natürlich günstiger, wenn man später mal auf 48GB möchte, um vielleicht eine VM aus einer RAM-Disk auszuführen. Aber dafür möchte ich definitiv sicher sein, dass es keine Perfomance-Einbußen mit sich birngt.
    Kennt ihr ein gutes Tool, um die RAM-Geschwindigkeit zu messen? Das physikalische Maximum läge ja bei 38400 MB/s für den parallel Dual-Channel-Betrieb.

  9. #9

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.242
    Danke
    59
    Thanked 145 Times in 140 Posts
    Schraubenzieher ? Ca. 5 - max 10 € / Stk. -> das sind dann richtig gute.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  10. #10
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.167
    Danke
    41
    Thanked 259 Times in 198 Posts
    Zitat Zitat von Kontrapaganda Beitrag anzeigen
    Kennt ihr ein gutes Tool, um die RAM-Geschwindigkeit zu messen? Das physikalische Maximum läge ja bei 38400 MB/s für den parallel Dual-Channel-Betrieb.
    Ich glaube mich zu erinnern, daß memtest86/memtest+ die Speicehrgeschwindigkeit beim Testen ausgeben. Aber ich kann mich irren.
    wichtig: allgemeine Foren-Regeln, Marktplatz-Regeln, Foren-Mitarbeiter
    meine Sammlung: Yoga 260, E330, Helix 2nd, außerdem YogaBook | dienstlich Thinkpad P52s
    Foren-Events: Berliner Thinkpad-Stammtisch

  11. #11
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    9.047
    Danke
    97
    Thanked 292 Times in 261 Posts
    Zitat Zitat von Kontrapaganda Beitrag anzeigen
    Idealerweise weiß jemand, welcher Schraubenzieher passt und kann welcher RAM-Riegel am besten ist, auch hinsichtlich des Zusammenspiels mit dem fest verlöteten. Also eigentlich müsste ja grundsätzlich jeder mit DDR4-2400MHz funktionieren, aber ich will nicht am falschen Ende sparen und dann Bluescreens und Kernel Panics haben.
    Bzgl. Schraubenzieher ist das extrem unkompliziert, ein "kleiner" Kreuzschlitz reicht. Perfekt ist m.E. die Größe PH0. Wenn du gar nichts hast, hol dir am besten so ein billiges Handy-Reparaturkit, dazu gibt es dann nämlich noch Plastikutensilien, mit denen man die Clips des Basecovers einfacher lösen kann. Auch hier tut es aber auch eine ausgediente Plastikkarte.

    RAM-Zusammenspiel ist bei den ThinkPads meiner Erfahrung nach mittlerweile ebenfalls extrem unkompliziert. Die OEM-Samsung-Riegel funktionieren eigentlich immer problemlos, auch mit Kingston habe ich noch nie Probleme gehabt. In meinem T470p habe ich nun die Mushkin Essentials-Riegel verbaut, das sind mit die günstigsten und sie funktionieren ebenfalls einwandfrei.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 32GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - 700C - 600X - Transnote

  12. #12

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.242
    Danke
    59
    Thanked 145 Times in 140 Posts
    Ich habe hier einen Black & Decker PZ No. 0 / 20 Jahre Garantie aus dem Baumarkt ... der sollte ein Lebenlang halten.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  13. #13

    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    321
    Danke
    22
    Thanked 34 Times in 30 Posts
    Mal nachgeschaut weil ich das gerade laufen habe - Memtest86+ 5.01 zeigt die Geschwindigkeit an.

  14. #14

    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bankfurt
    Beiträge
    452
    Danke
    109
    Thanked 8 Times in 8 Posts
    Zitat Zitat von iYassin Beitrag anzeigen
    Auch hier tut es aber auch eine ausgediente Plastikkarte.
    Sehr gut geht auch ein Plektron.
    Ich bin kein Gittarist, aber ich war mal eigens im Musikhaus deswegen, da gibt es Plektren in hundert unterschiedlichen
    Dicken und Festigkeiten, aus verschiedenen Materialien.
    TP 340, IBM 486 SLC 50/25MHz, VGA s/w 9.4, 12MB RAM, 120MB HD | T60, CoreDuo 1,83 GHz, XGA 14.1, 60GB HD | T60, CoreDuo 2,0 GHz SXGA 14.1, 2GB RAM, 120GB SSD + 1TB HDD | T420p, i7 2630QM 2,0 GHz, 16GB RAM, 240GB SSD, 1TB SSHD

  15. The Following User Says Thank You to cjbffm For This Useful Post:
  16. #15

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.242
    Danke
    59
    Thanked 145 Times in 140 Posts
    Wieviel "Speed" bringt den Dual-Chanel mit einer Nvidia GPU, ich fürchte recht wenig.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

Ähnliche Themen

  1. T5xx Nachteile durch RAM-Bestückung 4+2 GB?
    Von Furby888 im Forum T - Serie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 08:14
  2. Ram Bestückung 6GB sinnvoll?
    Von Carcans33 im Forum T - Serie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 17:19
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.01.2009, 19:44
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 22:28
  5. X31: Performance-Gewinn durch neue Festplatte?
    Von megaagd im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 23:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu