luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: L13 Yoga: Langsames Internet (Intel Wireless AC 9560)

  1. #1

    Registriert seit
    14.01.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post

    L13 Yoga: Langsames Internet (Intel Wireless AC 9560)

    Hallo liebe Community,

    heute kam mein ThinkPad L13 Yoga (20R6S00800, https://ok1.de/ThinkPad/ThinkPad-L13...800::1955.html, das campus-Modell).

    Nach der Windows-Installation wollte ich erstmal alle Updates, Treiber usw. ziehen - was aber nicht ging, da Windows kein wifi-Modul erkannt hat. Okey, dachte ich, installier ich halt selbst den Treiber für das Modul. Also mit einem anderen PC den Treiber gezogen, auf das Thinkpad geladen und installiert --> Es funktioniert, ich habe WLAN. Aber nur mit einer sehr sehr schwachen Leistung: 1-2 Mbit/s. Mit der geringen Leistung habe ich dann erstmal ein Bios-Update gemacht und Windows erneut installiert. Aber das Problem mit der geringen Bandbreite lag immer noch vor.

    Trotz der geringen Bandbreite habe ich dann alle Windows-Updates geladen, alle Lenovo-Treiber usw. Aber all das hat nichts am WLAN-Problem geändert. Nach 5 Stunden Rümtüftelei, Internet-Recherche etc. gebe ich auf, ich brauche eure Hilfe.

    Folgendes Modul ist verbaut: Intel Wireless AC 9560 160Mhz

    Ich habe alle möglichen Treiber für das Modul ausprobiert. Keiner bewirkte eine Veränderung.

    Eine kleine Verbesserung konnte ich erreichen: Durch Deaktivieren des 5Ghz-Frequenz in den Adaptereinstellungen (siehe Bild im Anhang) konnte ich eine Besserung erreichen. Nur mit 2,4Ghz komme ich auf 20-25 Mbit/s.

    Es scheint also womöglich etwas mit der 5Ghz-Frequenz zu tun zu haben.

    Mein Hausanschanluss hat 100Mbit/s. Mit anderen Geräten funktionier das WLAN einwandfrei, per LAN komm ich auf volle Leistung. Auch habe ich mit dem Handy einen Hotspot geöffnet, auch dort tritt das Problem auf. Kann also nicht am Router liegen.

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Falls ihr noch mehr Informationen braucht, liefere ich gerne nach.

    Ein verzweifelter ThinkPad-Nutzer,

    Fabinski
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.658
    Danke
    52
    Thanked 158 Times in 151 Posts
    Zwei Lösungsansätze kann ich beisteuern:

    LiveLinux von Stick booten und sodann überprüfen.

    Gerät öffnen und nachsehen ob alle Antennen angesteckt sind.

    Vorher mal das textfile zum BIOS durchlesen ob hier Erhellendes drin steht. Ohnehin sollte das BIOS/UEFI nach einem Update durchgesehehn werden und mit F9/7F10 initialisiert werden.

  3. #3
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.755
    Danke
    33
    Thanked 1.421 Times in 1.277 Posts
    Da Du keine Internetverbindung via IPv6 hast, deaktiviere testweise IPv6 in den Adaptereinstellungen.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  4. #4

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.612
    Danke
    112
    Thanked 423 Times in 340 Posts
    Zitat Zitat von Fabinski Beitrag anzeigen
    Eine kleine Verbesserung konnte ich erreichen: Durch Deaktivieren des 5Ghz-Frequenz in den Adaptereinstellungen (siehe Bild im Anhang) konnte ich eine Besserung erreichen. Nur mit 2,4Ghz komme ich auf 20-25 Mbit/s.

    Es scheint also womöglich etwas mit der 5Ghz-Frequenz zu tun zu haben.
    Das, was du da im Screenshot deaktiviert hast, ist aber nicht das 5-GHz-Band, sondern das sind die "besseren" WLAN-Modi. Effektiv hast du dein WLAN damit jetzt auf maximal 54 Mbit/s brutto, also max. ca. 25 Mbit/s netto, begrenzt (mehr können die Standard a und g nicht, b sogar nur 11 Mbit/s brutto), also verbietest du gerade alle WLAN-Funktionen, die nach ca. 2006-2009 spezifiziert wurden, erlaubst ihm aber weiterhin, 2,4 und 5 GHz zu nutzen.

    Du könntest die Einstellung "Bevorzugtes Band" benutzen und dort 2,4 GHz einstellen (oder auch mal 5 GHz zum Testen), wobei der Titel "bevorzugt" schon sagt, dass es das andere Band nicht verbietet, sondern lediglich eher zum eingestellten Band tendiert.
    Bei "Wireless-Modus 802.11a/b/g" kannst du auch mal mit den Einstellungen spielen. Da kannst du durchaus auch nur 2,4 oder nur 5 GHz erlauben oder eben auch beide, aber ich weiß nicht, in wie fern sich das auch auf die Modi n und ac auswirkt, von denen zumindest n standardmäßig in beiden Bändern arbeiten kann.
    Geändert von cuco (08.01.2020 um 16:18 Uhr)
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  5. #5

    Registriert seit
    14.01.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Vielen lieben Dank für eure Lösungsvorschläge. Bisher konnte ich aber keine Besserungen erreichen.


    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    LiveLinux von Stick booten und sodann überprüfen.
    Ich habe Linux Mint von einem USB-Stick aus gebootet und dort versucht, die WLAN-Leistung zu testen. Allerdings hat Linux erst gar keinen Wireless-Adapter erkannt. (Kann aber auch an meinen geringen Linux-Skillz liegen.)
    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    Gerät öffnen und nachsehen ob alle Antennen angesteckt sind.
    Würde ich unter Umständen vermeiden wollen, das Gerät zu öffnen, da ich es erst seit wenigen Tagen habe und ich nicht genau herausfinden konnte, ob sich durch das Öffnen des Geräts irgendetwas am Garantiestatus ändert.
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Da Du keine Internetverbindung via IPv6 hast, deaktiviere testweise IPv6 in den Adaptereinstellungen.
    Das brachte leider keine Veränderung.
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Das, was du da im Screenshot deaktiviert hast, ist aber nicht das 5-GHz-Band, sondern das sind die "besseren" WLAN-Modi. Effektiv hast du dein WLAN damit jetzt auf maximal 54 Mbit/s brutto, also max. ca. 25 Mbit/s netto, begrenzt (mehr können die Standard a und g nicht, b sogar nur 11 Mbit/s brutto), also verbietest du gerade alle WLAN-Funktionen, die nach ca. 2006-2009 spezifiziert wurden, erlaubst ihm aber weiterhin, 2,4 und 5 GHz zu nutzen.
    Ich habe nun alle möglichen Konstellationen in den Adaptereinstellungen ausprobiert. Die einzige Einstellung, die Verbesserung brachte, war die Deaktivierung von den Wireless-Modi n/ac. Dann erreiche ich auch die "volle" Leistung von 25Mbit/s.

    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Du könntest die Einstellung "Bevorzugtes Band" benutzen und dort 2,4 GHz einstellen (oder auch mal 5 GHz zum Testen), wobei der Titel "bevorzugt" schon sagt, dass es das andere Band nicht verbietet, sondern lediglich eher zum eingestellten Band tendiert.
    Das bringt leider auch keine Veränderung. Wie oben schon erwähnt, lässt sich die einzige Verbesserung durch die Deaktivierung von n/ac erreichen.

    Folgendes habe ich ebenfalls versucht:

    - Installieren einer älteren Version des Treibers von Intels.
    Das hat allerdings nicht funktioniert, da sich die alten Treiber nicht vollständig löschen lassen und bei dem Versuch, den alten Treiber nach vorheriger, angeblicher Treiberdeinstallation, behauptet der "neue" alte Treiber, es sei schon ein aktuellerer Treiber installiert und seine eigene Installation nicht möglich. Auch Hilfsprogramme wie DriverStoreExplorer konnten die aktuellen Treiber nicht löschen.

    - Einstellungen im Router verändert.
    Ich habe testweise alle anderen Geräte vom WLAN getrennt, habe nur 2,4/5Ghz zugelassen, habe die Firmware aktualisiert, habe verschiedene fixe Kanäle versucht, nur auf den einzelnen n/ac/a/b/g-Modi gesendet usw. - alles brachte keine Verbesserung.

    - In andere WLAN-Netzwerke eingeloggt.
    Bei den Eltern, in der Uni, bei Nachbarn. In allen Nezwerken habe ich dasselbe Problem.



    Und noch andere Versuche, die im Internet vorgeschlagen wurden, mir aber grade nicht einfallen.


    Inzwischen bin ich schon etwas niedergeschlagen, dass ein 1k€-Thinkpad solche Startprobleme mit sich bringt. Auch wenn es an Windows/Intel/Software liegen sollte, ist das schon etwas blöd. Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, es einfach zu ok1 zurückzusenden, allerdings brauche ich das Gerät aktuell dringend im Uni-Einsatz und kann nicht wochenlang darauf verzichten.


    Vielleicht fällt euch ja noch was ein. Ansonsten geht es in den Semesterferien zurück.

    Grüße,
    Fabinski.

  6. #6

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.612
    Danke
    112
    Thanked 423 Times in 340 Posts
    Wenn n und ac die Geschwindigkeit deutlich verschlechtern und das Problem unabhängig vom Aufstellungsort (weit weg oder nah dran am Router) und auch unabhängig vom Router auftritt, sowie wenn andere Geräte dieses Problem nicht haben, würde ich auf ein Hardwareproblem tippen. Vielleicht tatsächlich was mit den Antennen, wobei eigentlich dann nur eine Antenne genutzt werden sollte, wenn die andere nicht vernünftig funktioniert, möglich wäre es aber.

    Und ja, gerade bei hochpreisigien Geräten ist sowas ärgerlich, aber DOA (Dead on Arrival) kann auch bei Lenovo passieren. Ich fürchte, da kommst du nicht um den Support drum herum. Hast du vielleicht Vor-Ort-Support (bei Campus-Modellen oft der Fall)? Dann könntest du den Techniker zu dir nach Hause "bestellen" und müsstest gar nichts einsenden.
    Ansonsten erlischt der Garantiestatus nicht durch das Öffnen des Gehäuses - im Gegenteil, es gibt sogenannten "Customer Replacable Units (CRU)", die explizit vom Kunden angefasst werden dürfen, ohne die Garantie erlöschen zu lassen. Bei Garantietausch schickt Lenovo dann sogar die Komponente und der Customer *muss* selbst tauschen, dafür kommt dann nicht extra ein Techniker. Lange Rede, kurzer Sinn, schnapp dir das HMM, schraub mal kurz das Ding auf und check' die Antennen, dann kannst du das zumindest ausschließen
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  7. #7

    Registriert seit
    14.01.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Lange Rede, kurzer Sinn, schnapp dir das HMM, schraub mal kurz das Ding auf und check' die Antennen, dann kannst du das zumindest ausschließen
    Soeben getan. Aufschrauben ging trotz des Ultrabook-Formats im Prinzip so einfach, wie bei meinem alten T420.

    Neben dem verlöteten RAM (wtf lenovo?? wusste ich aber schon vor dem Kauf) sah ich auch die beiden Antennen(kabel), die fest auf dem Modul steckten. Hab sie dann trotzdem weg und wieder rangeklipst. Kiste wieder zu gemacht, gebootet und n/ac-Einstellungen versucht - keine Problemlösung

    Falls es überhaupt was bringt, anbei noch paar Fotos vom Modul/den Antennen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 3.jpg (217,9 KB, 11x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (173,8 KB, 11x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 1.jpg (166,5 KB, 12x aufgerufen)

  8. #8

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.658
    Danke
    52
    Thanked 158 Times in 151 Posts
    https://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/Installation/

    versuche es mit Ubuntu, möglicherweise hast du die Linux Mint Debian Edition (LMDE) erwischt.

  9. #9

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.612
    Danke
    112
    Thanked 423 Times in 340 Posts
    Schade, aber ja, dann kann ich auch nur empfehlen, mal ein aktuelles Ubuntu vom USB-Stick als Live-System zu testen: https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Eoan_Ermine/

    Wenn das nichts hilft, bleibt wohl nur der Lenovo-Support
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  10. #10
    Administrator Avatar von torsten
    Registriert seit
    22.03.2011
    Beiträge
    416
    Danke
    3
    Thanked 56 Times in 31 Posts
    bitte mal die Treiber von Intel laden und installieren

  11. #11

    Registriert seit
    14.01.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von torsten Beitrag anzeigen
    bitte mal die Treiber von Intel laden und installieren
    Laut dem "Intel Driver Support Assistant" sind alle Treiber aktuell. (Bild 1)

    Auch die manuelle Installation des aktuellen Treibers ist "fehlgeschlagen". (Bild 2)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.755
    Danke
    33
    Thanked 1.421 Times in 1.277 Posts
    Dann deinstalliere diese neuere Produktversion ohne anschließendem Reboot, bevor die den Treiber von Intel installierst.
    Meine frühere ThinkPad-Sammlung und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  13. #13

    Registriert seit
    14.01.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Dann deinstalliere diese neuere Produktversion ohne anschließendem Reboot, bevor die den Treiber von Intel installierst.

    Habe bereits die aktuelle Version installiert (siehe Bilder), aber nochmal auf deine Weise neu installiert. Leider keine Veränderung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. aktuell im Test Testbericht ThinkPad L13 Yoga
    Von Andi_162 im Forum Testberichte
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.01.2020, 20:42
  2. ThinkPad L13 und ThinkPad L13 Yoga
    Von andy im Forum Neuankündigungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2019, 11:17
  3. EXTREM langsames Internet
    Von NSA im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 07:52
  4. langsames Internet
    Von schwoch im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 00:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu