luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28

Thema: P70 friert ein beim Video streamen // zu langsam? // bekannter (Hardware-)Fehler? /

  1. #1

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    P70 friert ein beim Video streamen // zu langsam? // bekannter (Hardware-)Fehler? /

    Hallo ThinkPad Gemeinde,

    ich bin neu bei euch, und möchte mich ganz kurz Vorstellen:
    Mein Name ist Marius, ich bin 33, seit ein paar Jahren, aktuell mit dem 2. Laptop, Anhänger der mobilen Workstations von Lenovo.
    Diese benutze ich vorwiegend im Büroalltag mit CAD- und Bildbearbeitungsprogrammen.

    ich habe nun eine Weile hier im Forum gestöbert, da ich hoffte ich sei nicht der erste der dieses Problem hat und es evtl ein bekannter Hardwaredefekt ist.
    Leider habe ich aber keine Antwort gefunden.

    JEDENFALLS:

    Darum gehts

    Seriennummer:Edit by Mornsgrans: Seriennummer entfernt
    Gerätetyp- Modell:20ER0031GM
    Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1575M v5 @ 3.00GHz
    16GB Ram
    SSD 512GB
    Nvidia Quadro M5000M 8GB

    Treiber und BIOS sind aktuell und neu aufgestezt wurde der Laptop vor ca. einer Wocher, die Fehler blieben dadurch unverändert.
    Die Lenovo Diagnose habe ich eben ausgeführt, ebenfalls ohne Beanstandung


    / friert ein beim Video streamen /

    hin und wieder kommt es vor, dass der Laptop sich beim Streamen von Filmen aufhängt.
    Dann friert das Bild ein, der eigentliche Film läuft im Hintergrund noch etwa 10 min weiter.
    Danach geht nichts mehr (sobald das Bild hängen bleibt), nicht Mal der Taskmanager lässt sich aufrufen -> lange auf den Ausschaltknopf drücken.

    / zu langsam? /

    ArchiCAD(21,22,23) ist das Zeichenprogramm, welches ich nutze.

    Nun ist mit schon öfter mal aufgefallen, dass sich das Zeichenprogramm teilweise etwas hakelig bedienen lässt.
    Vorallem wenn ich mehrere Zeichnungen überinander lege.
    Klar, dann ist die erf. Rechenleistung höher, jedoch hat der Desktop-PC mit dem ich vorher gearbeitet habe mit deutlich schlechteren SPECS(vorallem ohne QUADRO!!) diese ohne irgendwelche Beanstandungen mitgemacht (allerdings hatte der auch nicht 4K, falls das eine Rolle spielt).
    Zudem sind die Zeichnungen teilweise nichtmal sonderlich anspruchsvoll bei denen ich diesen Eindruck habe.

    Ganz neu war dann letztlich, am Ende eines langen Arbeitstags an dem ich ausschließlich mit CAD gearbeitet habe, dass das Ruckeln sogar im Wondows-Explorer (beim scrollen und klicken) wahrzunehmen war.

    / bekannter (Hardware-)Fehler? /

    meine letzte Workstation(W510) hat mit ähnlichen symptomen angefangen und ist nun nichtmal mehr in der Lage Zahlen zu Addieren
    allerdings ist diese auch schon 10 Jahre alt. (oder so)

    Nun hoffe ich auf einen bekannten Produktionsfehler.
    Mein Laptop ist von 2016 ich will also noch lange nichts von Altersschwäche hören, sonst war das definitiv die letzte Worksation von Lenovo für mich

    Oder hat irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Grüße

    Marius
    Geändert von Mornsgrans (05.01.2020 um 15:47 Uhr) Grund: Titeledit

  2. #2

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Hast Du schon mal einen Memtest über Nacht gemacht ?

    Deine 16GB sind wie aufgeteilt ? Ich nehme mal an 2x 8GB Riegel ? Ich würde mal einen ausbauen und nur damit laufen lasssen. Dann den Riegel wechseln.
    Wenn Du Glück hast ist nur der RAM defekt, ansonsten kann es sein, dass Du ein Problem mit der Hardware hast.

    Lass doch evtl. auch mal einen Grafikbenchmark laufen. Vielleicht gibt es da dann erhellende Erkenntnisse.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  3. #3

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.431
    Danke
    7
    Thanked 97 Times in 91 Posts
    Du wirst ja sicherlich zum Konstruieren einen externen Monitor nutzen ? Wenn ja, gibt es die Probleme auch wenn Du nur das interne Display nutzt ? Also den externen mal komplett abklemmen.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  4. #4

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Hast Du schon mal einen Memtest über Nacht gemacht ?

    Deine 16GB sind wie aufgeteilt ? Ich nehme mal an 2x 8GB Riegel ? Ich würde mal einen ausbauen und nur damit laufen lasssen. Dann den Riegel wechseln.
    Wenn Du Glück hast ist nur der RAM defekt, ansonsten kann es sein, dass Du ein Problem mit der Hardware hast.

    Lass doch evtl. auch mal einen Grafikbenchmark laufen. Vielleicht gibt es da dann erhellende Erkenntnisse.
    2X8G, richtig.
    Ich werde heute Nacht mal den Memtest machen, danke für den Tip.
    Hast du einen Tip welchen Benchmarktest ich laufen lassen soll? habe nicht all zu viel Erfahrung darin, weiß nur dass die Testverfahren wohl sehr unterschiedlich sind.


    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    Du wirst ja sicherlich zum Konstruieren einen externen Monitor nutzen ? Wenn ja, gibt es die Probleme auch wenn Du nur das interne Display nutzt ? Also den externen mal komplett abklemmen.

    ATh.
    Im Büro nutze ich einen 2.Monitor (via Dockingstation)- welcher nicht wie der Laptop selbst 4K sondern nur FullHD auflöst.
    Das ist zwar etwas nervig, funktioniert aber. Außer ihr sagt mir nun, dass das Probleme mit sich bringen kann.

    Ich werde morgen oder übermorgen mal einen Arbeitstag (oder vll eher 2,3 Tage) mal nur mit dem Laptop arbeiten um zu sehen wie sich das Verhalten evtl ändert.

    Das sich der Laptop jedoch beim streamen von Videos aufhängt hat nichts mit den Monitoren zu tun, zu dem Zeitpunkt habe ich den Laptop nicht auf der Dockingstation gehabt und somit nur über den Laptop selbst gestreamt.


    Grüße Marius

  5. #5

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Hast du einen Tip welchen Benchmarktest ich laufen lassen soll?
    Die von Unigine finde ich ganz nett. Die haben mehrere zum Grafik testen. Valley finde ich ganz schön, weil Du Dich da auch in der Landschaft frei bewegen kannst.
    Catzilla ist auch ganz nett
    GFXBench wäre eine Alternative

    Eher CPU/Memorylastig ist Cinebench.

    Das sollte doch zum Herumspielen erst einmal ausreichen. Die Zahlen die dabei herauskommen sind für dich erst einmal zweitrangig.
    Wichtig für Dich ist: Kannst Du Grafikartefakte feststellen ? Wenn ja, hat es wohl den Speicher der Graka irreparabel erwischt :-(
    Wenn irgendwas abstürzt oder ein Bluescreen kommt, tippe ich auf ein leicht behebbares RAM Problem.
    Your Mileage may vary....

    Good luck !




    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  6. The Following User Says Thank You to laptopheaven For This Useful Post:
  7. #6

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Also,

    ich habe den Memtest86 an meinem P70 ohne Beanstandung durchgeführt,
    aus Interesse habe ich den Test auch bei meinem W510 durchgeführt -> defekten RAM ausgebaut, nun läuft der wieder. DANKE! (das ist zwar immernoch ne Krücke, aber immerhin )

    Danach habe ich den Unigine Test ausgeführt einmal in FHD und einmal in 4K,
    das Ergebnis ist beidesmal sehr ähnlich, ich habe das Bild aufgenommen.
    Folgende Einstllungen:

    Graphics API: DirectX
    Resolution: 4K
    Shaders Quality: 4K optimized
    textures Quality: High
    Vsync: OFF
    Depth of Field: ON
    Motion Blur: ON

    https://youtu.be/cCkdwkuRep0


    ohne den Blur Effekt:

    Graphics API: OpenGL

    Resolution: 4K
    Shaders Quality: 4K optimized
    textures Quality: High
    Vsync: OFF
    Depth of Field: OFF
    Motion Blur: OFF


    https://youtu.be/i3MNpaW97eM

    Graphics API: DirectX
    Resolution: 4K
    Shaders Quality: 4K optimized
    textures Quality: High
    Vsync: OFF
    Depth of Field: OFF
    Motion Blur: OFF


    https://youtu.be/3bbOXf2FPO8

    mal abgesehen von dem Motion Blur und das es nicht ganz ruckelfrei läuft sehe ich keine Artefakte?

    -> ich möchte nichts schön reden, ich würde mich sogar freuen wenn wir einen Fehler finden.
    noch habe ich rest Garantie
    Geändert von MaTo09 (06.01.2020 um 08:47 Uhr)

  8. #7

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    mal abgesehen von dem Motion Blur und das es nicht ganz ruckelfrei läuft sehe ich keine Artefakte?
    Habe mir eben mal eben die Videos angeschaut: Artefakte kann ich auch nicht entdecken.

    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    aus Interesse habe ich den Test auch bei meinem W510 durchgeführt -> defekten RAM ausgebaut, nun läuft der wieder. DANKE!
    :-) Das liest man doch gerne !

    Apropo: welchen Memtest hast Du benutzt ?
    Du musst einen benutzen der auch ECC Fehler finden kann: https://www.memtest86.com/
    Den dann im UEFI Modus laufen lassen, damit due die grafische Oberfläche erhälst.

    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    hin und wieder kommt es vor, dass der Laptop sich beim Streamen von Filmen aufhängt.
    Da fehlt jetzt noch die Frage: Von wo wird gestreamt ? Youtube ? Netflix ? Oder ?
    An der Onlineverbindung liegt es nicht ? Andere Geräte haben beim gleichen Video kein Problem ?

    Ich würde jetzt auf jeden Fall mal einen Riegel ausbauen und versuchen mit weniger RAM zu arbeiten. Dann nach einer Woche den RAM tauschen, wenn der Fehler nicht mehr auftritt.
    Im Moment würde ich eher auf einen RAM Fehler tippen. Du hast ja bei einem XEON Prozzi ECC RAM verbaut. Vielleicht lief deshalb der RAM Test durch, da einzelne Bitfehler vom ECC automatisch behoben werden.....

    Als Belastungstest für die CPU und den RAM jetzt mal eher Prime95 nehmen, wenn nur noch ein Riegel drin steckt.

    Solche Fehler sind wirklich schwer zu finden
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  9. #8

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Apropo: welchen Memtest hast Du benutzt ?
    Du musst einen benutzen der auch ECC Fehler finden kann: https://www.memtest86.com/
    Den dann im UEFI Modus laufen lassen, damit due die grafische Oberfläche erhälst.
    genau den, genau so




    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Da fehlt jetzt noch die Frage: Von wo wird gestreamt ? Youtube ? Netflix ? Oder ?
    An der Onlineverbindung liegt es nicht ? Andere Geräte haben beim gleichen Video kein Problem ?
    Gestreamt wird auf Youtube und Oder also immer im Browser.
    An der Onlineverbindung liegt es nicht.
    Ich habe den exakt selben Stream noch nicht mit einem anderen Gerät getestet, habe aber auch nur mit dem P70 bisher diesen Fehler erzeugen können.
    Es scheint mir auch nicht wirklich am stream zu liegen.
    Der Fehler würde, so denke ich, auch mit dem P70 nicht beim selben stream an der selben stelle auftreten. -> Das ist eher willkürlich.




    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Ich würde jetzt auf jeden Fall mal einen Riegel ausbauen und versuchen mit weniger RAM zu arbeiten. Dann nach einer Woche den RAM tauschen, wenn der Fehler nicht mehr auftritt.
    das habe ich heute morgen nicht geschafft, werde ich aber ab morgen dann in Angriff nehmen

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Guten Morgen!

    zwischenzeitlich hab ich einen RAM-Riegel ausgebaut.
    im Alltag hatte ich nicht den Eindruck, dass sich etwas positiv geändert hat.
    Da ich nun noch viel genauer hinschaue sind mir auch andere Dinge aufgefallen wie z.B. hakelige Bedienung von Windows selbst (Startmenue reagiert etwas verzögert)
    Outlook (Office365) regiert ebenfalls verzögert auf meine Klicks -> beide Phenomäne treten allerdings nicht Grundsätzlich auf. (vielleicht stellt man die Probleme aber mal hinten an, ich wollte es nur nicht unerwähnt lassen)
    Zwischenzeitlich habe ich auch den Support von ArchiCAD (das Zeichenprogramm) eingeschaltet und via Fernwartung das Problem vorgeführt.
    Die durchleuchten nun die Dateien auf evtlle Fehler.

    Stresstest mit Prime95 ergab nach 10Std keine Fehlermeldung.

    Interessant war jedoch:

    Ich spiele nach Feierabend ab und zu auf der Kiste Videospiele. Zur Zeit Borderlands3. Hierbei lasse ich mir die FPS anzeigen.

    Mit beiden RAM Riegeln lag die Wiedergabe bei ca.30 FPS +-3
    Mit nurnoch einem RAM Riegel bei 35 - 40 FPS.
    Da liegen zwar keine Welten dazwischen, das der PC trotz weniger Ressourcen nun mehr Leistung(wenn auhc marginal) bringt ist ja bemerkenswert.

    Ich werde das Setting heute mal noch genau so lassen, jedoch nur einen Monitor in Betrieb lassen. Evtl verändert sich dadurch ja etwas.
    Danach werde ich die RAM tauschen und selbiges nochmal durchspielen.

    Welche Erklärungen, ausßer das ich den defekten RAM Riegel ausgebaut habe, gibt es für o.g. Verhalten der FPS?

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Ich habe mal eben den Unigine test durchgeführt mit folgenden Settings:

    8GB Ram
    8GB_RAM.jpg

    16GB RAM
    16GB_RAM.jpg

  10. #9

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Welche Erklärungen, ausßer das ich den defekten RAM Riegel ausgebaut habe, gibt es für o.g. Verhalten der FPS?
    Achte mal darauf, welchen Grafikadapter Du wirklich benutzt. Evtl. hast Du ja mit 2 Riegeln den internen Intel Adapter verwendet ?

    Außerdem könnte es sein, dass Du jetzt den heilen RAM Riegel drin hast, weil der defekte Riegel durch das neue Berechnen beim ECC Verfahren die Geschichte verlangsamt.
    Mache die gleichen Tests noch einmal mit dem anderen Riegel. Wenn dann die Werte signifikant drunter liegen ist der langsame Riegel der Defekte.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  11. #10

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Achte mal darauf, welchen Grafikadapter Du wirklich benutzt. Evtl. hast Du ja mit 2 Riegeln den internen Intel Adapter verwendet ?
    Wie achte ich darauf? Mit dem Taskmanager? Oder gibts nen programm, dass das überprüft/aufzeichnet?

    Und falls, was ich hoffe, einfach nur der Arbeitsspeicher zu tauschen ist:

    Wo würdet ihr den beziehen?
    Kann man jeden passenden(entsprechend den erforderlichen Specs) einbauen oder sollte das irgend etwas von Lenovo/vom Fachhändler/Erstausstatter-ware sein?
    ECC kostet etwa das doppelte. Ist es das Wert? Was macht das genau? Ist es überhaupt möglich einen ohne ECC einzubauen und kann man mischen (z.B.: 8GB mit + 8GB ohne ECC)?
    Sollten immer 2/4 Riegel verbaut sein für eine optimale Leistungsausbeute?
    Könte ich 2x 8GB + 2x16GB einbauen oder sollten alle Riegel identisch sein? Und wenn sie nicht identisch sein müssen, gehören dann die größeren Riegel in Slot 1+2 oder ist das egal?

    13 Fragen in einem Post.
    Gibts dafür ne Krone?
    Das ist doch bestimmt Forenrekord?


  12. #11

    Registriert seit
    06.01.2011
    Ort
    Bankfurt
    Beiträge
    485
    Danke
    117
    Thanked 9 Times in 9 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    meine letzte Workstation(W510) hat mit ähnlichen symptomen angefangen und ist nun nichtmal mehr in der Lage Zahlen zu Addieren
    allerdings ist diese auch schon 10 Jahre alt. (oder so)
    Dann ist die Diagnose doch klar: Demenz, früher auch sehr zartfühlend Altersschwachsinn genannt.
    SCNR
    TP 340, IBM 486 SLC 50/25MHz, VGA s/w 9.4, 12MB RAM, 120MB HD | T60, CoreDuo 1,83 GHz, XGA 14.1, 60GB HD | T60, CoreDuo 2,0 GHz SXGA 14.1, 2GB RAM, 120GB SSD + 1TB HDD | T420p, i7 2630QM 2,0 GHz, 16GB RAM, 240GB SSD, 1TB SSHD

  13. #12

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Wo würdet ihr den beziehen?
    Lenovo Garantie ist schon abgelaufen ? Ansonsten mal beim Forenbetreiber ok2 nachfragen oder ebay oder Amazon, oder .....?


    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Wie achte ich darauf? Mit dem Taskmanager? Oder gibts nen programm, dass das überprüft/aufzeichnet?
    Sehe gerade
    dass Du auf jeden die nViudia beim Benchmark verwendet hattest. Steht ja in den Screendumps drin :-)
    Meines Wissens kann man doch über den nVidia Manger Apps auswählen die auf jeden Fall mit dem diskreten Adapter ausgeführt werden sollen.


    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Kann man jeden passenden(entsprechend den erforderlichen Specs) einbauen oder sollte das irgend etwas von Lenovo/vom Fachhändler/Erstausstatter-ware sein?
    Jeder RAM der die Specs erfüllt sollte eigentlich passen. Auch Lenovo backt die Dinger ja nicht selber sondern kauf Standardware ein und pappt sein Logo mit FRU drauf...
    Allerbilligste Ware würde ich eher vermeiden Obwohl bei ECC gibt es nichts allerbilligstes...


    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Ist es das Wert? Was macht das genau?
    Ja
    Leider ist ECC doppelt so teuer, da ainfach weniger davon hergestellt wird und im Prinzip hauptsächlich bei Servern eingesetzt wird. Die XEON CPU ist ja auch eher eine Server CPU. Es befindet sich weitere Hardware auf den Riegeln drauf, die dafür sorgt, dass mögliche Bitfehler automatisch korrigiert werden können.
    ECC heisst ja. Error Correction Code.

    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Ist es überhaupt möglich einen ohne ECC einzubauen und kann man mischen (z.B.: 8GB mit + 8GB ohne ECC)?
    Ja, das Gerät läuft auch ohne ECC RAM, aber ein Mischbetrieb ist nicht vorgesehen/möglich.

    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Sollten immer 2/4 Riegel verbaut sein für eine optimale Leistungsausbeute?
    Ja, damit die Dual Channel technologie ausgenutzt wird, sollten immer in den passenden zusammengehörenden Steckplätzen gleiche Größen eingesetzt werden.

    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Könte ich 2x 8GB + 2x16GB einbauen oder sollten alle Riegel identisch sein?
    Ja das geht, wenn die Riegel in den paarrweise zusammengehörenden Slots stecken.
    und um die letzte Frage zu beantworten. Das weiss ich jetzt nicht aus dem Kopf welche das sind. Dafür gibt es zum Glück eine recht gute Lenovo Dokumentation die sich betimmt irgendwo finden lässt.
    Merke Dir am Besten die aktuell besetzten Steckplätze. Ab Werk wird das ja wohl hoffentlich richtig verbaut worden sein.

    Nocht mal der Warnhinweis von mir: Ob jetzt wirklich ein Riegel defekt ist, ist aktuell lediglich eine schlüssige Erklärung von mir für die Phänomene. Das kann natürlich immer noch an etwas anderem liegen....
    Als Helfer über reines Text lesen in einem Forum man das Gerät ja selber gar nicht vor sich.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  14. #13

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    8GB.2_RAM.jpg

    das ist nun nicht so wirklich eindeutig....mist

  15. #14

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Es stehen 2690 gegen 2674:
    Das kann man auch in den Bereich der normalen Messungenauigkeit einreihen, könnte allerdings auch ein kleiner Hinweis sein..
    Mache jetzt mal verstärkt das Videostreamen mit diesem Riegel.
    Evtl. auch nochmal Memtest über Nacht > 12 Stunden.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  16. #15

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ich habe getsern Abend noch mehrmals den test mit dem "defekten" RAM durchgeführt und Werte von 2650 - 2686 erziehlt.
    als ich mit dem letzten (von nur 4) Tests 2686 Punkte erziehlt habe, glaubte ich nichtmehr an einen defekt des RAM´s
    Habe trotzdem mit dem "defekten" RAM noch den memtest86 gemacht - fehlerlos.

    Heute Morgen habe ich mal auf notebookcheck gewühlt und den P70 mit den selben Specs, außer der schwächeren NVIDIA gefunden:

    ReferenzM4000M_notebookcheck.PNG

    exakt den 3DMark Test habe ich dann in folgenden Settings getestet:

    8GB RAM

    3D_MARK11_8GB.1.PNG

    8GB RAM (der vermeindlich defekte)

    3D_MARK11_8GB.2.PNG

    16GB RAM

    3D_MARK11_16GB.PNG



    Was mich nun wundert:

    1.
    Wieso ist die Bewertung von 3D-Mark für die M4000M (Notebookcheck-Test )fast identisch mit der M5000M von mir
    2.
    Wieso sind die Einzelwertungen jeweils Besser als die kombinierte Wertung?
    Geändert von MaTo09 (10.01.2020 um 07:05 Uhr)

  17. #16

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Ich habe getsern Abend noch mehrmals den test mit dem "defekten" RAM durchgeführt und Werte von 2650 - 2686 erziehlt.
    als ich mit dem letzten (von nur 4) Tests 2686 Punkte erziehlt habe, glaubte ich nichtmehr an einen defekt des RAM´s
    Habe trotzdem mit dem "defekten" RAM noch den memtest86 gemacht - fehlerlos.
    Ja, ich denke ein RAM Defekt kommt dann nach diesen Erkenntnissen nicht mehr in die Erste Wahl.


    Deine 3DMark Ergebnisse sehen auch soweit vergleichber und gut aus.


    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Wieso ist die Bewertung von 3D-Mark für die M4000M (Notebookcheck-Test )fast identisch mit der M5000M von mir
    Da gilt wieder die alte Regel: Wer Misst misst Mist.
    Solange Du die Herangehensweise von notebookcheck nicht kennst und die genauen voraussetzungen sind solche Messwerte schlichtweg nicht mit Deinen vergleichbar.


    hast Du fürs Videostreamen mal eine anderen Browser oder ein anderes programm verwendet ? Das verwendete programm könntte auch schlichtweg einen memoryleak als Fehler haben und den ganzen RAM wegfressen bis nix mehr geht als das harte Ausschalten.
    Wäre auch nicht das erste mal, dass ein Programmierer einen Fehler macht.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  18. #17

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ich habe nun 2X 8GB günstigen RAM bestellt um an dieser Stelle Sicherheit zu haben.
    Ich bin glücklicherwiese in der komfortablen Situation, dass ich einen PC-Spezialisten im Hause habe dem ich vorhin in seiner Raucherpause begenet bin.

    Der machte zwar auch erstmal große Augen als ich ihm von den Phänomenen meines Laptops erzählt habe,
    allerdings nimmt er sich der Sache über das Wochenende mal an, sodass ich den Laptop zu Arbeitsbeginn am Montag wieder habe.

    Ich bin mal gespannt was er zu sagen hat.

    Im moment habe ich überhaupt keine Ressourcenintensive Programme offen, Firefox und Outlook lassen sich absolut hakelig bedienen... ich bin ratlos :?


    200110_taskmanager.PNG

  19. #18

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.244
    Danke
    1
    Thanked 390 Times in 367 Posts
    Zitat Zitat von MaTo09 Beitrag anzeigen
    Im moment habe ich überhaupt keine Ressourcenintensive Programme offen, Firefox und Outlook lassen sich absolut hakelig bedienen... ich bin ratlos :?
    Hmm, na ja, ist zwar immer nur eine Momentaufnahme, aber 44% CPU sind schon nicht ganz ohne und 74% Memoryauslastung hat auch nicht jeder.
    Du musst mal nach CPU sortieren. dann tauchen auch oben die CPU Fresser auf.
    Genauso mal die RAMspalte sortieren

    Oder hast Du gerade Dein CAD Programm offen ?

    Bist Du eigentlich sicher, dass Du nicht irgendsoeine Adware Sche....e eingefangen hast ? So ein Mist macht besonders das Surfen extrem langsam, weil Deine Aktivitäten an gefühlt 200 Server parallel gesendet werden...
    Außerdem können diese natürlich schlampig programmiert sein und den Memoryleakeffekt herbeiführen.

    Mal mal einen Scan mit adwcleaner
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  20. #19

    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Konstanz
    Beiträge
    14
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    adwcleaner hat ein paar dinge gefunden.
    überwiegend die ganzen installationsdateien der tests die ich die tage runtergeladen habe.
    dann die lenovo software wie die service bridge

    1 meldung habe ich letztendlich entfernen lassen.
    ..
    neustart
    ..
    200110_Ramnutzung.jpg

    die cpu auslastung liegt nun bei ~4% wobei ich eher auf den neustart tippen würde als auf das entfernen der software.

    keine CAD Software in Nutzung, auch vorhin nicht.

  21. #20
    Avatar von Winston
    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    431
    Danke
    27
    Thanked 52 Times in 51 Posts
    Würde (zumindest testweise) das Avira AV Programm komplett runterschmeißen, ist auch ein möglicher Kandidat für deine Symptome.

    Wenn dein Browser oder win Oberfläche hängt, wär der Blick in den Taskmanager interessant.

    Core Temp https://www.alcpu.com/CoreTemp/ ist ein kleines schmale tool, wo du mal checken könntest, ob die CPU unter Last auch nicht zu heiß wird und ihre Tatktraten erreicht, wie sie soll.

Ähnliche Themen

  1. X2xx/s X200 langsam,friert ein
    Von hobdale im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.02.2017, 21:52
  2. Skype 4.1 Video friert ein
    Von Der_Haase im Forum Linux
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.08.2013, 19:01
  3. t23 friert ein.. hardware problem?
    Von demlak im Forum T - Serie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.02.2007, 21:01
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 14:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook