luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fremd-Display EDID anpassen

  1. #1

    Registriert seit
    27.11.2012
    Beiträge
    40
    Danke
    1
    Thanked 7 Times in 3 Posts

    Fremd-Display EDID anpassen

    Hallo,

    ich habe einen X240 mit einem sehr guten IPS Panel. Leider ist das Panel nicht original Lenovo und deshalb verweigert mir Lenovo die Helligkeit einzustellen.
    Nun gibt es im Wiki dieses Forums eine klasse Artikel, wie man die EDIT ändern kann, so dass der Thinkpad meint, er sieht ein original Lenovo Display.
    Bei mir klappt das leider nicht so, wie beschrieben. Ich arbeite unter Linux und bei dem Kommando i2cdetect 5 bekomme ich keine Adresse angezeigt.
    Konsequenterweise bekomme ich auch keine EDID angezeigt.
    Kennst sich jemand mit der Materie aus und kann mir hier weiterhelfen?

  2. #2

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.642
    Danke
    5
    Thanked 165 Times in 159 Posts
    X240 hat Panel mit eDP, da gibt es am Panelanschluss keine dedizierten i2c Leitungen mehr zum EEPROM, das auf dem Panel sitzt. Damit sieht i2cdetect das EEPROM nicht.
    AFAIR wird das EDID ueber den AUX Kanal emuliert.
    Eventuell koenntest Du das EEPROM direkt auf der Panel-Platine mit einem externen Programmer aendern , siehe hier.

    Mich wundert, dass das X240 eine Panel-Whitelist hat. Ich dachte bis jetzt, so etwas gaebe es nur bei der *50 Serie.

  3. #3

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    690
    Danke
    95
    Thanked 73 Times in 69 Posts
    Das ist korrekt. Das x240 hat eine LCD-Whitelist. Siehe auch X340-Mod, der hier im Forum dokumentiert wurde (User Jakobus z.B.).

    Alternative: Linux. Dort funktioniert die Heliigkeitssteuerung.


  4. #4

    Registriert seit
    27.11.2012
    Beiträge
    40
    Danke
    1
    Thanked 7 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Danke für die Erklärung.
    Es handelt sich um ein Display der Firma IVO Modell M125NWR3.
    Ich habe mal die Plastikfolie über der Elektronik aufgeschnitten und mich auf die Suche gemacht.
    Das einzige, was ich als EEPROM identizieren würde ist der kleine IC in der Mitte des Bildes:



    Er hat die Bezeichnung
    GT
    45A
    523

    Googlen hat mich nicht schlauer gemacht.
    Da es für diese Größe (Pin Abstand 0,5mm) keinen Testclip gibt, müsste ich den Chip wohl mit Heißluft auslöten, was mir bei einer Entfernung von 1cm zum Panel die Haare zu Berge steigen läßt.
    Aber selbst dann hätte ich keine passende Fassung für meinen TL866.

    Insgesamt würde ich das Vorhaben mit meinen technische Fähigkeiten als aussichtslos einstufen.
    Dann lebe ich halt mit einer ext. Utility um die Helligkeit einzustellen.

  5. #5

    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    325
    Danke
    0
    Thanked 24 Times in 19 Posts
    ist richtig, der kleine chip ist das eeprom.
    bin mir nicht mehr ganz sicher.. zum lesen und schreiben brauchst du nur die rechte seite also pins 4 bis 8 und davon vermutlich auch nur 3
    und write protect war glaube ich pin 3?! der muss auf ground?!
    du siehst ja die leiterbahnen, wenn du die verfolgst kannst daran ggf jumperkabel (die sich selbst beim löten abisolieren) dran klatschen.
    ich hab sonst noch so dfn8 boards für programmer mal irgendwann extra für sowas geholt

  6. #6

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.642
    Danke
    5
    Thanked 165 Times in 159 Posts
    Die beiden Testpunkte CSCL und CSDA koennten Clock und Data Leitungen zum EEPROM sein, die kannst Du ja zu den Pins von U6 mal durchklingeln. Ob es was hilft, weiss ich nicht. Zum Programmieren des EEPROM musst Du ja Vcc anlegen und wer weiss, was Du damit noch alles versorgst. Ausloeten waere schon sauberer.

    Man koennte auch versuchen, Faedeldraht an die wichtigen Pins von U6 zu loeten.

  7. #7

    Registriert seit
    27.11.2012
    Beiträge
    40
    Danke
    1
    Thanked 7 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Pin 1-4 sind auf GND.
    GND plus Pin 5-8 habe ich mal per Lötverbindung mit dem TL866 verbunden.
    Wenn ich dann aber versuche die Device ID auszulesen, sagt er nur unknown device.



Ähnliche Themen

  1. X2xx/s EDID Informationen X250 Full-HD Display - Nicht funktionierende Helligkeitsregelung
    Von N64 Freak im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2019, 16:58
  2. Suche EDID-Dump von einem XGA-Display
    Von el-sahef im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2015, 18:01
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2014, 10:38
  4. Erledigt Display T400 LG LP141WP1(TL)(B8) mit "Fremd"-Inverter und Displaykabel
    Von Mampf im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2014, 17:37
  5. Display-Ersatz-Tausch und EDID Chips
    Von powerbar im Forum R - Serie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 20:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu