luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 38

Thema: T42: Error 1802 - Unauthorised Network Card

  1. #1

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314
    Danke
    3
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    T42: Error 1802 - Unauthorised Network Card

    Hallo,
    ich habe hier einen T42, der obige Meldung beim Hochfahren ausgibt.
    Wenn ich die Karte ausbaue, läuft der Rechner wie geschmiert, nur gibt's dann kein WLAN mehr.
    Irgendwie dünkt mir, dass die Karte vielleicht kaputt ist, denn es wird kaum jemand eine falsche eingebaut haben. Sie hat die Nummer 0016CF840FC8 und F9Z4GBS und scheint nicht von Lenovo zu sein.
    Kann mir dazu jemand was sagen, und evtl. einen Tipp geben, was ich jetzt am Besten mache.
    Den Rechner hat ein Freund von mir auf der Straße gefunden, sieht fast wie neu aus, und er hätte gerne, dass ich ihn für seine Tochter mittels Linux nutzbar mache.
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  2. #2

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.059
    Danke
    15
    Thanked 20 Times in 18 Posts
    Mit dieser Karte wirst Du es ohne modifiziertes BIOS nicht hinbekommen. Im BIOS ist eine Whitelist, welche Karten zugelassen sind, sonst kommt die Fehlermeldung.
    Beim Kauf drauf achten, dass es wirklich eine Lenovo-Karte ist, da dort eine spezielle Firmware drauf ist. Eine baugleiche Karte mit gleicher Typenbezeichnung eines anderen Notebookhersteller wird nicht laufen.

    Zum Thema modifiertes BIOS:

    https://thinkwiki.de/1802_Error#L.C3...ror_umgehen.29
    Geändert von PPrecht (08.12.2019 um 01:51 Uhr)
    T470 / T510 für die Frau (früher T530,600E, A31P, T41, X61, T60P, T61, T400s, T400, R500, X130E, X201)

  3. #3

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314
    Danke
    3
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Weiß denn jemand, welche Nummer eine Originalkarte haben müsste?
    Welche modifizierte BIOS käme denn evtl. in Frage?
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  4. #4

    Registriert seit
    20.07.2008
    Ort
    ...bei Lüneburg... (Großraum Hamburg)
    Beiträge
    1.059
    Danke
    15
    Thanked 20 Times in 18 Posts
    T470 / T510 für die Frau (früher T530,600E, A31P, T41, X61, T60P, T61, T400s, T400, R500, X130E, X201)

  5. #5
    Avatar von ThinkBrett
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Berzdorfer See Sachsen
    Beiträge
    3.398
    Danke
    49
    Thanked 80 Times in 78 Posts
    Der No-1802-Mod sollte hier helfen, ist wie BIOS flashen.

    Achtung: Wird die BIOS-Batterie abgezogen oder leer, muss das No-1802 neu geflasht werden.

  6. #6
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Weiß denn jemand, welche Nummer eine Originalkarte haben müsste?
    Das Hardware Maintenance Manual - Abschnitt "Parts List"
    Am besten die Intel 2915 - die anderen Modelle können entweder kein WPA2 oder haben eine schlechte(re) Treiberunterstützung, wenn man ewas anderes als Windows XP installiert.
    Geändert von Mornsgrans (08.12.2019 um 09:10 Uhr)
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  7. #7
    Avatar von normsen
    Registriert seit
    14.03.2017
    Ort
    Franken
    Beiträge
    210
    Danke
    3
    Thanked 17 Times in 17 Posts
    Ich könnte Dir ein WLAN aus einem T41 überlassen, welches am Schreibtisch festgekettet ist und Gb-Ethernet nutzt. Das ist allerdings eine Atheros Karte, die hier im Wiki nirgendwo auftaucht. Ich glaube kaum, das irgendein Vorbesitzer da was gemacht hat, und sie verursacht bei meinem T41 keine Probs. Wenn Interesse besteht, kann ich sie mal ausbauen und schauen, ob eine FRU drauf ist.

  8. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Zitat Zitat von normsen Beitrag anzeigen
    Das ist allerdings eine Atheros Karte, die hier im Wiki nirgendwo auftaucht.
    Doch, sie taucht sogar sehr oft auf. Man muss nur wissen, dass sie dort hinter den Begriffen
    • IBM 11a/b/g Wireless LAN Mini PCI Adapter
    • IBM 11a/b/g Wireless LAN Mini PCI Adapter II
    verborgen sind, wobei das "IBM" auf den Lenovo Treiberseiten der Atheros - Karten nicht aufgeführt ist, sondern nur bei der Cisco Aironet als "IBM 11b Wireless LAN Mini PCI Adapter"
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  9. #9
    Avatar von ThinkBrett
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Berzdorfer See Sachsen
    Beiträge
    3.398
    Danke
    49
    Thanked 80 Times in 78 Posts
    Interessant wäre doch den Typ der in dem in Rede stehenden Gerät installierten Karte zu erfahren.

    Ich gehe davon aus, dass diese Karte dort auch mal funktioniert hat und nur wegen leer gewordener BIOS-Batterie jetzt geblockt wird. Wenn dem so ist, braucht man keine andere WLAN-Karte.

    Die von normsen angebotene Atheros-Karte habe ich auch im T43p und im R51 und bis seit Jahren zufrieden damit.

  10. #10
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Die Mac-Adresse weist auf den Hersteller "HON HAI PRECISION IND. CO., LTD.", auch als "Foxconn" bekannt.

    Intel, Cisco und Atheros-Karten haben jeweils andere Mac-Kennungen (erste drei Hex-Paare).

    Atheros hat die Mac-Adressen
    00B052...
    001374...
    00037F...
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  11. #11
    Avatar von ThinkBrett
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Berzdorfer See Sachsen
    Beiträge
    3.398
    Danke
    49
    Thanked 80 Times in 78 Posts
    Foxconn hat doch IMHO auch mal Thinkpads im Auftrag hergestellt...

    Ich würde das No-1802-Tool flashen und dann mal schauen, ob sich die Karte aktivieren lässt.

  12. #12
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Die lässt sich so aktivieren. - War ja auch vorher aktiv, bevor vermutlich die BIOS-Batterie leer war.
    Zitat Zitat von ThinkBrett Beitrag anzeigen
    Foxconn hat doch IMHO auch mal Thinkpads im Auftrag hergestellt...
    Aber keine WLAN-Karten - die kamen von Intel, Cisco, Atheros und Broadcom.
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  13. #13

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314
    Danke
    3
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Hallo Ihr Lieben,
    herzlichen Dank für all die vielen Tipps.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, scheint es für das T42 keine richtigen BIOS-Mods zugeben, also nur Variante 1 könnte zum Ziel führen: https://thinkwiki.de/1802_Error#Vari...ionsparameters
    Als ich das Gerät das erste mal ohne WLAN-PCI-Karte einschaltete, stand die BIOS-Uhr auf 2004, was auf eine leere Batterie hindeutet. Dann habe ich die Zeit richtig eingestellt, und dann noch mal das Gerät wieder mit WLAN-Karte gestartet. Da kam der Fehler 1802 immer noch. Also wieder ohne, und das Gerät funktioniert. Dann habe ich mal für 1..2 Min das Netzkabel abgezogen (Akku eh keiner drin) und dann wieder gestartet. Die Uhrzeit und Datum blieben erhalten, was eher nicht auf eine leere Batterie hindeutet. Nun habe ich sie mal mit dem Multimeter gemessen, Ergebnis 2,09 V. Ist das nun leer oder evtl. voll genug um die 2 Min. zu überbrücken?
    Wenn ich Thinkbrett richtig verstehe, muss ich eigentlich gar nichts machen, wenn nur die Batterie leer war. Aber warum kommt dann Error 1802 wieder trotz wieder laufender CMOS-Uhr?
    Geändert von UlfZi (10.12.2019 um 01:10 Uhr)
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  14. #14
    Avatar von ThinkBrett
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Berzdorfer See Sachsen
    Beiträge
    3.398
    Danke
    49
    Thanked 80 Times in 78 Posts
    Eine NEUE BIOS-Batterie hat mindestens 3,0 V, also ist deine mit 2,09 V leer und damit nicht mehr brauchbar, auch wenn die Daten noch für kurze Zeit gehalten werden.

    Das No-1802-Tool setzt ein Bit im BIOS, welches bei leerer oder abgezogener BIOS-Batterie wieder gelöscht wird. Deswegen kommt der Fehler jetzt wieder.

    Du musst das No-1802-Tool neu flashen (am besten ne CD brennen und wie ein BIOS-Update einspielen) und vorher die BIOS-Batterie erneuern.

    Wenn Du keine hast, kannst Du jede handelsübliche 3,0 V Knopfzelle nehmen und mit richtiger Polarität in das alte gelbe Folienpaket der bisherigen BIOS-Batterie einsetzen, dann straff Klebeband drumrum und fertig ist die neue BIOS-Batterie. Vorher natürlich die alte aufschneiden und die Lötfahnen an der alten Batterie abmachen, dabei die Polung merken.

  15. #15

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314
    Danke
    3
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Deine Theorie ist also, dass der Vorbesitzer das No-1802-Tool schon mal eingesetzt hatte. Dann macht das alles Sinn.
    Kann das Tool auch von USB booten, wenn man es mittels dd da drauf kopiert?
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  16. #16
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Ja, wenn die Boot-Infos passen
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  17. #17
    Avatar von ThinkBrett
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Berzdorfer See Sachsen
    Beiträge
    3.398
    Danke
    49
    Thanked 80 Times in 78 Posts
    @UlfZi: Genau, das ist meine Theorie.

    Ob das Tool auch von nem Stick läuft weiß ich nicht, du kannst ja mal einen bootbaren Stick machen und dann z.B. mit Rufus das Tool draufspielen. Wenn es klappt, wäre ich für die Infos, was bei Rufus eingestellt war, dankbar.

    Ich habe eben eine No-1802-Tool-CD gebrannt, die ich alle Jubeljahre mal wieder benutze.

  18. #18
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Funktioniert definitiv vom Stick. Ich habe no-1802 und no-01c9 nicht nur einmal für meine alten Schätzchen von meinem Multiboot-Stick benötigt.
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  19. #19

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    314
    Danke
    3
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Hallo,
    da ich mit Windoof nix mehr zu tun habe, habe ich Rufus nicht an Bord. Ich nutze das Linux-Programm MultiSystem auf einer USB-HDD. Da lies sich die CD-Version nicht einbinden (evtl. mit manuellen Klimmzügen), aber die Diskettenversion.
    Hab' noch eine BIOS-Batterie mit 2,5 V gefunden. hält nicht lange, reicht aber für den Test. Also das T 42 bootet jetzt wieder mit der WLAN-Karte, jipii. ACCESS-Connections auf dem alten Win-XP findet auch mein WLAN, kann aber nicht verbinden, vermutlich uralte Version,Treiber-Update über ACCESS geht auch nicht, die IBM-Seite meldet 404. Vielleicht hat ja jemand noch einen Link parat. (Allerdings will ich auf dem Ding eh Lubuntu installieren.)
    Danke für Eure Hilfe!
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  20. #20
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.581
    Danke
    32
    Thanked 1.391 Times in 1.251 Posts
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Treiber-Update über ACCESS geht auch nicht, die IBM-Seite meldet 404.
    Aufwachen!! - Was soll denn die IBM Software finden? Wir sind inzwischen bei Generation T490 unter Windows 1ß!

    Dein T42 wird seitens Lenovo - so heißt der Laden inzwischen - schon lange nicht mehr unterstützt.

    Außerdem:
    Wie soll IBM-Software Treiber eine WLAN-Karte finden, die nicht von IBM/Lenovo stammt?

    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat ja jemand noch einen Link parat.
    Vielleicht hat "jemand" noch eine Typangabe zur WLAN-Karte parat?
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    ACCESS-Connections auf dem alten Win-XP findet auch mein WLAN, kann aber nicht verbinden,
    Welche Verschlüsselung kjann Deine WLAN-Karte und welche hat Dein WLAN? - WEP, WPA, WPA2?
    Meine ThinkPads und deren Verkauf wegen Sammlungsauflösung
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

Ähnliche Themen

  1. R3x R32 und der Klassiker: 1802 unauthorized network card
    Von mat619 im Forum R - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2016, 22:08
  2. T4xx 1802 unauthorized network card is plugged in
    Von redstayla im Forum T - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.11.2013, 19:46
  3. Error 1802: Unauthorized network card
    Von asc im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 11:43
  4. R5x Error 1802 unplugged Network-Kard
    Von Sprinter19 im Forum R - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 22:07
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2011, 17:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu