luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: T440s i5 Prozessorwahl

  1. #1

    Registriert seit
    16.11.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    T440s i5 Prozessorwahl

    Guten Tag liebes Forum,

    ich stehe zwischen der Wahl eines T440s mit dem i5 4200u oder i5 4210u. Einen wirklichen Unterschied machen die beiden nicht, aber welcher eignet sich besser zum undervolten? Oder ist einer der beiden Prozessoren aus irgendeinem Grund zu bevorzugen?
    Falls es keine gibt, würde ich natürlich den Neueren bevorzugen.

    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

  2. #2
    Avatar von b025
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    1.379
    Danke
    95
    Thanked 72 Times in 64 Posts
    Beide kann man nicht undervolten. Würde dir aber eher den 4300U empfehlen.

    Hab ein T450s mit dem i5-5300U und komme mit dem großen 72 Wh Akku auf 8 Stunden Akkulaufzeit. Mir erschließt sich der Sinn nicht die CPU künstlich zu kastrieren.

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.931
    Danke
    54
    Thanked 117 Times in 113 Posts
    Welchen Grund gibt es den 4210u zu undervolten ?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  4. #4

    Registriert seit
    16.11.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ein anderer Prozessor steht nicht zur Auswahl. Ich würde gerne einen anderen nehmen, aber diese Geräte haben nur den 4200 oder den 4210...

    Undervolten damit er den boost Takt durchgängig hält. Ich dachte er taktet irgendwann runter, weil er zu warm wird. Und um Strom zu sparen.
    Geht das nur beim i7, oder warum geht das gerade bei diesem Prozessor nicht?

    Du kastrierst die CPU nicht. Der Takt bleibt der gleiche, es steht ihm einfach nur weniger Spannung zur Verfügung.
    Geändert von X-RAM (16.11.2019 um 01:06 Uhr)

  5. #5
    Avatar von b025
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    1.379
    Danke
    95
    Thanked 72 Times in 64 Posts
    Nochmal: Man kann die Teile nicht undervolten, außer du schaffst es das BIOS so zu modifizieren dass es das zulässt. Und wie gesagt, wenn du die Leistung brauchst, musst du zu nem i5-4300U oder nem i7-4600U greifen. Geräte mit den beiden Prozessoren gibts in der Bucht doch wie Sand am Meer.

    Und Strom sparen? Da nützt dir ein größerer Akku mehr.

    Man kann nur Prozessoren mit einem K am Ende übertakten und undervolten.
    Geändert von b025 (16.11.2019 um 01:10 Uhr)

  6. #6
    Avatar von Winston
    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    277
    Danke
    23
    Thanked 35 Times in 35 Posts
    100Mhz Unterschied, mehr gibt es da nicht zu sagen. Die niedriger getakteten Haswell ULVs, laufen eigentlich recht kühl, würd mich da jetzt nicht verrückt machen.


    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Welchen Grund gibt es den 4210u zu undervolten ?
    Welchen Grund gibts, es nicht zu versuchen?

    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Beide kann man nicht undervolten.
    Ist das so?

    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Mir erschließt sich der Sinn nicht die CPU künstlich zu kastrieren.
    Mit Kastrieren hat das ja mal gar nichts zu tun, im Gegenteil.

  7. #7

    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.297
    Danke
    2
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Man kann nur Prozessoren mit einem K am Ende übertakten und undervolten.
    Auch wenn es inbrünstig vorgetragen ist, das ist falsch. Selbstverständlich lassen sich die oben genannten CPUs undervolten. Übrigens verpuffen vermeindliche Dogmen speziell bei Mobilprozessoren.

    @X-RAM
    Die oben genannten CPUs lassen sich, ganz ohne BIOS-Eingriff, mit dem Intel Extreme Tuning Utility in Spannung und Boostverhalten manipulieren. Ich glaube ( ich neige ja zu glauben, statt zu behaupten ;-) ) aber nicht, daß es hier einen generellen Unterschied zwischen beiden im Potential gibt, Stichwort "silicon lottery". Man könnte sicher ein wenig experementieren, wie wenig Spannung stabil ist und wie viel länger er boostet (man kann ja auch die Boostdauer im Tool konfigurieren).
    Dabei im "Normalbetrieb" die Spannung zu senken und evtl. dadurch im gegebenen Kühlbudget den Lüfter zu vermeiden und auch etwas mehr Laufzeit zu erreichen-> ja kann gut funktionieren. Aber, dauerhafter Boost ist ein anderes Thema. Der ist so von der Architektur nicht vorgesehen und auch bei weniger Spannung im Boost (mit Basisspannung wird der sicher nicht laufen) wird da immer noch gut Verlustleistung erzeugt, die der Kühler auf Dauer gar nicht pakt . Folge Temperatur steigt an = potentielle Instabilität, Temp-Limits, Respektive durch höheren Widerstand die Spirale nach oben....aber lassen wir das.
    hab nen mir doch nochmal nen Thinkpad gekauft und bin mal wieder im Forum unterwegs

  8. #8

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.931
    Danke
    54
    Thanked 117 Times in 113 Posts
    OK ich habe hier ein T440s mit i5 4210u seit Jahren in Einsatz, der funktioniert einfach. Ich meine der hält dem "Boost" dauerhaft.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  9. #9
    Avatar von b025
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    1.379
    Danke
    95
    Thanked 72 Times in 64 Posts
    Ich hab das XTU mal mit einem Non-K Mobile Prozessor getestet und es funktioniert einfach nicht. Die Einstellungen lassen sich zwar verändern, haben aber keinerlei Wirkung.

  10. #10

    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.297
    Danke
    2
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    OK ich habe hier ein T440s mit i5 4210u seit Jahren in Einsatz, der funktioniert einfach. Ich meine der hält dem "Boost" dauerhaft.
    Das der Dauerhaft über Basistakt ist, ja das ist absolut kein Problem. Maximaler Boost auf einem Kern auch, aber bei wirklich starker Last wird der aber je nach Rahmenbedingungen (Temperatur, AVX-Nutzung etc.) relativ schnell (1-2Minuten) ins Powerlimit gehen und dann immer wieder den max. Boost-Takt absenken.
    Nach einiger Zeit pendelt sich das dann in einem permanenten Power-Limit und 100-250 Mhz weniger ein....und wenn sich der ganze Rechner aufgeheizt hat, d.h. auch Platine usw nicht mehr so gut Wärme ableiten, verstärkt sich der Effekt nochmals.
    Das kann man mit div. Monitoring-Tools gut nachvollziehen.

    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Ich hab das XTU mal mit einem Non-K Mobile Prozessor getestet und es funktioniert einfach nicht. Die Einstellungen lassen sich zwar verändern, haben aber keinerlei Wirkung.
    Und was war es für einer, vermutlich keiner der beiden oben genannten, die das (wie einige andere auch) sehr wohl unterstützen. Ich nutze schon seit ewig + drei Tagen die Option mit weniger Spannung und verrigertem Powerlimit mir ein angenehmeres "Nutzererlebnis" zu ermöglichen.

    PS: b025, was war denn das konkret für eine CPU, evtl. kann ich das testen.
    Geändert von tbd (16.11.2019 um 13:13 Uhr)
    hab nen mir doch nochmal nen Thinkpad gekauft und bin mal wieder im Forum unterwegs

  11. #11
    Avatar von b025
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    1.379
    Danke
    95
    Thanked 72 Times in 64 Posts
    i7-8750H

  12. #12

    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.297
    Danke
    2
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    i7-8750H
    Auf die Herdplatte habe ich keinen Zugriff, aber eigentlich (schönes Wort gell :-) ) sollte die das unterstützen. Was passiert denn da wenn Du z.B. das Powerlimit von 45 auf 25 Watt änderst. Zeigt XTU rechts oben die Veränderungen überhaupt an? Und falls ja, bleibt es nachher trotzdem beim üblichen max. Takt und max. Powerlimit?
    hab nen mir doch nochmal nen Thinkpad gekauft und bin mal wieder im Forum unterwegs

  13. #13

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    568
    Danke
    94
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Also die ULV-CPU im X240/T450(s) habe ich undervoltet und damit bei banalen Aufgaben a la Office/Excel gut 25% mehr Akkulaufzeit erzielen können. Das lohnt sich schon.


  14. #14
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.952
    Danke
    87
    Thanked 274 Times in 246 Posts
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    i7-8750H
    Die CPU lässt sich sehr wohl undervolten, siehe mein Testbericht des X1 Extreme. Der Erfolg hat sich direkt in den Cinebench-Punkten wiedergespiegelt.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  15. #15
    Avatar von b025
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    1.379
    Danke
    95
    Thanked 72 Times in 64 Posts
    Gerade eben getestet, das XTU hat doch eine Wirkung, naemlich dass selbst bei einem leichten Undervolt von -0,05V Windows bei Benchmarks mit einem Bluescreen den Dienst quittiert. Wenn ich das TDP Limit hochsetze aendert sich an den Benchmarkergebnissen nichts, de facto ist das alles bei CPUs ohne offenen Multiplikator nutzlos.

  16. #16

    Registriert seit
    19.09.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    2.297
    Danke
    2
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Gerade eben getestet, das XTU hat doch eine Wirkung, naemlich dass selbst bei einem leichten Undervolt von -0,05V Windows bei Benchmarks mit einem Bluescreen den Dienst quittiert. Wenn ich das TDP Limit hochsetze aendert sich an den Benchmarkergebnissen nichts, de facto ist das alles bei CPUs ohne offenen Multiplikator nutzlos.
    tja unglaublich.....nun ich denke dieses Einschicksal mußt Du dann tapfer tragen, da das mit der Fragestellung zur Absenkung des Limits Dich zum Hochsetzen motiviert, handelt es sich hier wohl um eine spezifische Art Inkompatibilität.
    hab nen mir doch nochmal nen Thinkpad gekauft und bin mal wieder im Forum unterwegs

  17. #17
    Avatar von b025
    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    Region Stuttgart
    Beiträge
    1.379
    Danke
    95
    Thanked 72 Times in 64 Posts
    Die Crashes traten bei werksseitigem TDP Limit auf. Ich habe dann spaeter den Spannungsoffset wieder auf 0.00V gesetzt und das TDP Limit erhoeht. Ich wollte damit sagen dass das XTU absolut nutzlos ist.

    Hab die -0,05V in Verbindung mit einem TDP Limit von 10W auch mal im normalen Betrieb ohne Benchmark getestet. An der Akkulaufzeit hat sich absolut nix geaendert.

  18. #18

    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    81
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    @X-RAM

    Man kann die mobile ULV-Prozessoren mittels XTU undervolten. Dazu ist allerdings eine ältere XTU-Version notwendig, die Intel nicht mehr anbietet. Google mal nach "XTU-Setup-6.4.1.23". Damit konnte zumindest bei meinem T480s was bewirken.

    Allerdings scheitert der maxmale Takt nicht am "Thermal Throtteling" sonder am Power Limit. Die ULV-CPUs sollen unter Dauerlast nur mit 15W laufen, das reicht für kaum mehr als fur den Grundtakt + paar Mhz oben drauf. Erhöht man das Power Limit auf z.B. 40W, kommt man auf einen hohen Turboboost Takt alkerdings kommt da der Thermische Schutz schneller zum tragen.

    Wenn du nehr Leistung brauchst, dann würde ich eher zum 440p greifen, da hast auch gesockelte CPUs mit ggf. 8 Threads.

    Ansonsten würde ich eher zim T450s greifen. Da hat man die Clickpad-Problematik nicht mehr.

  19. #19
    Avatar von Deufel
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    1.514
    Danke
    12
    Thanked 87 Times in 78 Posts
    Mein i7 5500u im 14 Zoll Yoga hat einen per xtu eingestellten -100mv Offset drin.
    dadurch läuft die CPU nun dauerhaft bei 2,7gh bei 100% Auslastung und taktet sich nicht mehr auf unter 2gh.
    und ja, die uv Einstellung wird gespeichert, die CPU läuft einige grad kühler und das Yoga wurde leiser.


  20. #20

    Registriert seit
    16.11.2019
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke für die rege Beteiligung!!
    Ich habe leider nur das T440s zur Auswahl mit den beiden genannten Prozessoren. Alles andere geht nicht und steht auch nicht zur Frage, da ich eins der Geräte für einen unschlagbaren Preis bekomme. Da lohnt sich dann auch später der Tausch des Clickpads und des Displays und ich bin immernoch deutlich günstiger als die Geräte aus der Bucht.

    Das Ziel ist, dass der Prozessor durchgängig mit 2,6 bzw 2,7 GHz laufen kann und durch das Undervolten länger diesen Takt halten kann.
    Warum kann das der i7, aber der i5 nicht? Die TDP ist doch bei beiden gleich...

    XTU ist mir ein Begriff. Ich werde mir das Programm installieren, sobald ich das Gerät habe. Vielleicht schaffe ich es einen Vergleich von vorher zu nachher hier zu posten.


    Aber anscheinend gibt es keine Stimme, die sich für einen Prozessor ausspricht, das heißt ich werde den mit i5 4210u nehmen. Neuerer Prozessor = neueres Gerät.

Ähnliche Themen

  1. Verkauft T440s, T430, T440s-Mainboard
    Von iYassin im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2019, 10:36
  2. Suche S: T440s
    Von _Yeti im Forum Suche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2015, 13:42
  3. Erledigt T440s
    Von cluetke im Forum Suche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 09:11
  4. Prozessorwahl X201t und SSD Wahl
    Von fwo im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 11:10
  5. X201 Kaufberatung: Prozessorwahl, SSD versus Festplatte und Arbeitsspeicher
    Von docdudetheman im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 11:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu