luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Laptop für Studium/Alltag, max. 700€ / E (neu) vs. T (gebraucht)

  1. #1

    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Laptop für Studium/Alltag, max. 700€ / E (neu) vs. T (gebraucht)

    Hallo Community

    Ich würde gerne von Macbook* (Mac OS) auf Windows umsteigen, habe PC-Erfahrung und tendiere daher zu einem Thinkpad.

    Was ist mir wichtig:
    -13/14"
    -ganz wenig Erhitzung der Handballenablage (ich bin durch HP vorgeschädigt und reagiere darauf sehr schnell)
    -leise Lüfter (ich arbeite viel in der Bibliothek!)
    -Gewicht (ich trage ihn jeden Tag mit im Rucksack)
    -mind. IPS (ich bin Retina gewohnt und daher eh Bammel davor)
    -Wartbarkeit (Ram, Festplatte, Lüfter (wäre top, grad für Langlebigkeit, hatte mit Macbook Probleme*), ich kann schrauben)
    -kleine Spiele (Mac OS hat mich das nie gelassen, womöglich überkommt einem doch mal das AOE2-Fieber)
    -Anwendungszweck: Office, Programmieren
    -Laufzeit (je länger, desto besser, müsste ansonsten halt Ladegerät auch mittragen, hab ich bei Macbook so gemacht)
    -Budget: max. 700€ (je weniger, desto schöner, wie immer)

    Ram: mind. 8 GB + mind. 256 GB SSD sind für mich gesetzt. Unsicher bin ich mir bei CPU und Laufzeit.

    Ich habe hier im Forum viel mitgelesen und empfohlen werden dabei immer:
    E495 und T450s (gebraucht) und ?

    Es wäre mein erstes Thinkpad. Ich bin mir unsicher um wie viel besser T im Gegensatz zu E ist. Mil-Spec klingt schon verlockend, wenn mal doch das Wasserglas umfallen sollte.

    500€ für ein T (gebraucht) auszugeben ist halt schon eher mit Grummeln verbunden als 600€ für ein E (neu) auszugeben. Vielleicht kann mich hier aber auch wer beruhigen hinsichtlich eines Neu- bzw. Gebrauchtkaufes.

    Hatte auch mal ein Txxxs (gebraucht) in der Hand, das Schreibgefühl auch war auch top, nur war das erstaunlich laut bei YouTube/Office (ich hätte halt schon Musik während des Tippens)
    Ich habe das E495 schonmal in der Hand halten dürfen. Leider nicht lange. Ich lese in den Tests halt, dass der Bildschirm besonders dunkel sein sollte. Ich hätte schon gerne was, was die Augen nicht überanstrengt da zu dunkel.

    Für T spricht wohl, dass man dafür mehr Ersatzteile (also deutlich besser für Zukunft gewappnet) kaufen könnte.
    Für E spricht wohl, dass man da aktuellere Hardware erhält und das 6xx€-Angebot mit 16GB Ram+512GB SSD daher käme.

    Bin gespannt was ihr mir raten würdet und wie eure Meinung zu E/T ausfällt

    // ich habe mir Yoga (gebraucht) auch angeschaut. Theoretisch finde ich den Ansatz mit dem Stift sehr gut. Nur frage ich mich wie gut da das Schreiben funktionieren würde. Deren Lüfter scheinen ja gerne einfach mal random anzugehen. Hatte schonmal so einen Vorfall bei einem Yoga (leider ohne Stift, daher nicht ausprobierbar) gehabt und war gelinde gesagt sehr störend beim Arbeitsprozess. Bin allerdings auch offen für Yoga-Vorschläge. Tablet-Funktion und Notizen anfertigen klingt halt schon sehr interessant.
    * Macbook Pro 13" Mid 2014 (Akku verklebt, Festplatte schwer tauschbar, an Lüfter kommt man so gar nicht ran, Tastatur ging kaputt und Wartungskosten > 200€ dafür)
    Geändert von studrob (21.10.2019 um 21:36 Uhr)

  2. #2
    Thinkspotter Avatar von Mr. Natural
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Felde
    Beiträge
    3.134
    Danke
    30
    Thanked 200 Times in 141 Posts
    Hi,

    in dem Preissegment kannst du auch schon locker ein T460s mit einbeziehen. Da hast du ggü. dem T450s wenigestens schonmal NVMe und DDR4 an Bord.

    [EIGENWERBUNG] Das hier zum Beispiel [/EIGENWERBUNG]

    Viele Grüße
    Matt
    P52 ♥ i7-8550H ♥ 32 GB ♥ P3200 ♥ 4K IPS ♥ 2x 512 GB NVMe SSD + 1 TB SSD
    L380 ♥ i7-8550U ♥ 16 GB RAM ♥ 512 GB NVMe ♥ FHD IPS
    Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ!

  3. #3

    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Habe mir mit ähnlichen Ansprüchen jetzt ein L380 Yoga gekauft, mit i5-8250 und 8 GB Ram. Ram ist auch aufrüstbar. Handballenauflage wird bei mir gefühlt überhaupt nicht warm. Beim Schreiben im Tablet Modus mit dem Stift merke ich aber, wenn die Lüfterseite zu mir zeigt, dass die Handfläche merklich warm wird. Habe für einen gebrauchten 500 Euro bezahlt. Wiegt 1498 gramm, ziemlich genau 200 gramm mehr als mein X1C 2nd gen, aber dafür gefühlt wertiger und eben auch mit Yoga..

  4. #4

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    505
    Danke
    94
    Thanked 45 Times in 44 Posts
    Zitat Zitat von studrob Beitrag anzeigen
    -ganz wenig Erhitzung der Handballenablage (ich bin durch HP vorgeschädigt und reagiere darauf sehr schnell)
    Bezieht sich das auf die Elitebooks?


  5. #5

    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Bezieht sich das auf die Elitebooks?
    nein, Endverbraucher-Laptop (Anno 2009 oder so), trotzdem macht diese Erfahrung eben besonders anfällig für Erhitzung der Handballenablage.

  6. #6

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    505
    Danke
    94
    Thanked 45 Times in 44 Posts
    Zitat Zitat von studrob Beitrag anzeigen
    nein, Endverbraucher-Laptop (Anno 2009 oder so), trotzdem macht diese Erfahrung eben besonders anfällig für Erhitzung der Handballenablage.
    Dachte ich mir, die würde ich dir neben den Thinkpads nämlich sehr empfehlen. Ansonsten ist die Sache recht einfach. T450s, wenn du von deinem Retina-Display kommst. Das Display im E495 kann da bei der Farbdarstellung nicht mithalten. Gilt auch für das genannte T460s; immerhin könntest du dort aber das AUO Panel, welches im T450s verbaut wurde, ebenfalls einsetzen. Oder aber Nein zu der alten Retina-Gewohnheit und Ja zu einem Quad-Core. Beides wird bei dem Budget schwierig. Das T450s kannst du übrigens mit einem externen 72WH-AKku bestücken, sodass du mit dem internen auf fast 100WH kommst. Damit dürfte sich von den genannten Kandidaten die beste Laufzeit erzielen lassen.
    Geändert von Numinos (21.10.2019 um 22:29 Uhr)


  7. #7
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.927
    Danke
    86
    Thanked 272 Times in 244 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Dachte ich mir, die würde ich dir neben den Thinkpads nämlich sehr empfehlen. Ansonsten ist die Sache recht einfach. T450s, wenn du von deinem Retina-Display kommst. Das Display im E495 kann da bei der Farbdarstellung nicht mithalten. Gilt auch für das genannte T460s; immerhin könntest du dort aber das AUO Panel, welches im T450s verbaut wurde, ebenfalls einsetzen. Oder aber Nein zu der alten Retina-Gewohnheit und Ja zu einem Quad-Core. Beides wird bei dem Budget schwierig. Das T450s kannst du übrigens mit einem externen 72WH-AKku bestücken, sodass du mit dem internen auf fast 100WH kommst. Damit dürfte sich von den genannten Kandidaten die beste Laufzeit erzielen lassen.
    +1. Allerdings ist das T450s dann kein Performance-Upgrade, die CPUs sind zwar eine Generation neuer, aber da Apple die 28W-CPUs eingesetzt hat, ist das T450s bestenfalls gleich schnell.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  8. #8

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    112
    Danke
    0
    Thanked 13 Times in 13 Posts
    Zitat Zitat von studrob Beitrag anzeigen
    Was ist mir wichtig:
    -13/14"
    -leise Lüfter (ich arbeite viel in der Bibliothek!)
    -Gewicht (ich trage ihn jeden Tag mit im Rucksack)
    -mind. IPS (ich bin Retina gewohnt und daher eh Bammel davor)
    Diese Punkte sprechen eigentlich exakt für ein Microsoft Surface Laptop. Seeehr leise, leicht, super Display, ewig lange Akkulaufzeit.

    Das Laptop 2 hätte ich die Tage gebraucht (halbes Jahr alt, fast unbenutzt) für 650 Euro haben können, täte genau passen.

    (Das Laptop 3 kommt morgen raus, als Student in der kleinsten Variante für 1.034 Euro (abzgl. Rabatt), nur als Info, eh zu teuer.)

    Ein E495 ist dagegen wie Fiat Multipla: einfach nur hässlich...

    Ein T450s mit FullHD ist eine runde Sache, aber gegen ein bekannt gutes Display beim Surface mit i5-8250U wird es in meinen Augen dann aber auch schwierig.
    Geändert von Til (21.10.2019 um 23:34 Uhr)
    Thinkpad-Historie: T430 Quad - X230 IPS - X200 AFFS - T60 Flexview - T42 Flexview - X31 - X30 - T23 - 600X - 600E - 560Z - 765

  9. #9

    Registriert seit
    07.01.2014
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Nur wäre ich mir da bei der Tastatur wirklich nicht sicher, ob ich die gut finde.
    Wie sieht es mit Wartbarkeit aus? Ich will wegen den 200€ Reparaturkosten und mangelnden Aufrüstbarkeit ja u.a. von Apfel wechseln.

    Mir ist nicht klar was du mit Laptop 2, 3 meinst. Vom Surface gibt es ja auch verschiedene Ausführungen. Welche meinst du?

    Zitat Zitat von Til Beitrag anzeigen
    Diese Punkte sprechen eigentlich exakt für ein Microsoft Surface Laptop. Seeehr leise, leicht, super Display, ewig lange Akkulaufzeit.

    Das Laptop 2 hätte ich die Tage gebraucht (halbes Jahr alt, fast unbenutzt) für 650 Euro haben können, täte genau passen.

    (Das Laptop 3 kommt morgen raus, als Student in der kleinsten Variante für 1.034 Euro (abzgl. Rabatt), nur als Info, eh zu teuer.)

    Ein E495 ist dagegen wie Fiat Multipla: einfach nur hässlich...

    Ein T450s mit FullHD ist eine runde Sache, aber gegen ein bekannt gutes Display beim Surface mit i5-8250U wird es in meinen Augen dann aber auch schwierig.

  10. #10

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    112
    Danke
    0
    Thanked 13 Times in 13 Posts
    Das Surface Laptop 3 ist die morgen erscheinende neueste Version der Laptopvariante der Surfaces mit 10nm Intel Ice Lake und der potenten G7 Grafik:

    https://www.microsoft.com/de-de/p/su...vetab=overview

    Das Surface Laptop 2 ist der Vorgänger, welcher im Moment häufig günstig im Kleinanzeigenteil zu finden ist, teilweise ungebraucht, um die 700 Euro + - .
    Thinkpad-Historie: T430 Quad - X230 IPS - X200 AFFS - T60 Flexview - T42 Flexview - X31 - X30 - T23 - 600X - 600E - 560Z - 765

  11. #11
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.927
    Danke
    86
    Thanked 272 Times in 244 Posts
    Zitat Zitat von Til Beitrag anzeigen
    Ein E495 ist dagegen wie Fiat Multipla: einfach nur hässlich...
    Hast du dir das E495 eigentlich mal angeschaut, bevor du in diversen Threads darüber herziehst? Vom Design her könnte es auch gut in die T-Serie passen, es hat mit der "alten" Edge-Serie gar nichts mehr zu tun.

    Zitat Zitat von studrob Beitrag anzeigen
    Wie sieht es mit Wartbarkeit aus? Ich will wegen den 200€ Reparaturkosten und mangelnden Aufrüstbarkeit ja u.a. von Apfel wechseln.
    Wartbarkeit ist nicht vorhanden, wie bei allen Surface-Produkten. Schade, denn eigentlich handelt es sich um schöne Geräte. Die Tastatur ist aber auch Welten von einem Thinkpad entfernt.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  12. #12

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.188
    Danke
    138
    Thanked 109 Times in 93 Posts
    Mit nem Surfacebook kaufst du dir im Endeffekt ein Macbook von MS. Keine Wartbarkeit (wobei die sich bei Thinkpads auch sukzessive verschlechtert - aber definitiv weit besser ist), extrem wenige Anschlüsse (wobei in dem Fall Apple im Vorteil ist - Thunderbolt 3).

    Hier gibts den "Forentest" zum E495. Das liest sich nicht schlecht. Beim Bildschirm: Für in Gebäuden sollte das Ding locker reichen. Zu dunkel ist es dafür ziemlich sicher nicht! Normalerweise ist es auch deutlich ermüdender, den Bildschirm wirklich hell zu nutzen. Auf Arbeit haben wir auch ein L380 oder so - das ist auch sehr gut verarbeitet, Lautstärke ist mir nichts negatives aufgefallen und den Bildschirm finde ich persönlich iO.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  13. #13

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    505
    Danke
    94
    Thanked 45 Times in 44 Posts
    Microsoft = Totales Wegwerfprodukt. Allein den Akkutausch lassen sich entsprechende Serviceanbieter mit 500 Euro entlohnen.

    Mein Tipp sind die Elitebooks von HP, wie bereits erwähnt: Alu-Gehäuse, relativ leicht, ähnliche Wartbarkeit wie bei den Thinkpads - und: die Tastaturen mögen zwar etwas schlechter sein, weisen aber eine sehr angenehme Beschichtung auf, die keine unangenehme Fett-Tastatur entstehen lässt. Das fand ich bei den Thinkpads immer sehr, sehr unangenehm. Ohne tägliche Alkoholreinigung war das eine Katastrophe (nein, kein Waschzwang).


  14. #14

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    112
    Danke
    0
    Thanked 13 Times in 13 Posts
    Zitat Zitat von iYassin Beitrag anzeigen
    Hast du dir das E495 eigentlich mal angeschaut, bevor du in diversen Threads darüber herziehst? Vom Design her könnte es auch gut in die T-Serie passen, es hat mit der "alten" Edge-Serie gar nichts mehr zu tun.
    Ja, habe ich, bei Lapstore in Münster, die haben so ziemlich alle Modelle der letzten Jahre sowie die aktuellen Geräte da. Auf der IFA 2019 in Berlin war ich dieses Jahr auch, da habe ich einiges gesehen.

    Die Thinkpads passen einfach nicht mehr in die heutige Zeit mit ihren dicken Bildschirmrändern und den dicken schwarzen Plastikgehäusen. Titan-Magnesium, was ein Thinkpad mal ausmachte, sieht man doch kaum noch. Außer dem Top-X1-Carbon und den neuen Ideapad S740 / S540 habe ich da kaum interessante Geräte gesehen.

    Heutzutage geht viel Leistung, viel Akku und schmale Bildschirmränder problemlos in kleinen Gehäusen. Sicher, ein Surface ist wie viele neue Geräte nicht besonders wartungsfreundlich, nur was will man austauschen? Beim neuen Surface Laptop 3 kann man immerhin die SSD tauschen, der Akku ist bei den meisten neuen Geräten fest verbaut.

    Ich würde mich einfach mal in der Unibibliothek mal umschauen, was die Leute da so haben. Da sieht man oft Asus Zenbooks, Apple, aber auch billigste Acer-15,6" Plastikbomber.

    Gehen tut alles. Ist halt nur die Frage, was man will.


    edit

    Mein Lenovo Ideapad 320S-13IKB kann ich auch empfehlen, praktisch ein Dell XPS 13 9370 in Plastik...

    Das perfekte Laptop gibt´s halt nicht, aber das Surface Laptop 3 mit tollem Bildschirm, Ice Lake, G7 Grafik und guter Akkulaufzeit ist da schon echt nah dran.
    Geändert von Til (22.10.2019 um 12:06 Uhr)
    Thinkpad-Historie: T430 Quad - X230 IPS - X200 AFFS - T60 Flexview - T42 Flexview - X31 - X30 - T23 - 600X - 600E - 560Z - 765

  15. #15

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.188
    Danke
    138
    Thanked 109 Times in 93 Posts
    Dir ist schon klar, dass das "Titan/Magnesium" fast immer innerhalb der Geräte war, nicht außen? Kunstoff != billig/Schrott.

    Wir reden hier von maximal dem Surface Laptop 2: Da ist das Gehäuse VERKLEBT. Quelle: https://www.notebookcheck.com/Test-M....358036.0.html

    Damit ist im Endeffekt nicht einmal das Lüfterreinigen möglich, genauso wenig wie eine Aufrüstung der SSD, eine Reparatur, ein Akkuaustausch. Ja auch bei Thinkpads ist ein Akkuaustausch nebenbei nicht möglich - aber mit ein wenig Zeit problemlos möglich, da nur verschraubt. Ich find es auch und gerade aufgrund der Wertschätzung für Hardware und hinsichtlich des Umweltaspektes für unverantwortlich, dass im Prinzip gut funktionierende Geräte nicht mehr genutzt werden können, nur weil der Akku hinüber ist oder ein neues Gerät her muss, weil die 256 gb SSD nicht mehr reicht. Ich hab auch schon diverse Leute gesehen, die mit nicht funktionierenden Tastaturen noch rumliefen (bei TP für wenig Geld reparierbar) - oder ein Nutzer eines Macbooks, der dazu immer ne Bluetoothtastatur auspackte, weil er Angst hatte die Tastatur zu schrotten . Abgesehen davon dass die Anschlussausstattung einfach unterirdisch ist. Da führt kein Weg vorbei .

    Damit will ich nicht sagen, dass das Surface keine Daseinsberechtigung hat. Aber einem Nutzer, der gerade Wartbarkeit haben will, das Surface vorzuschlagen.

    Ich würde mal bei thinkspot (Mat von oben) bzw. nbwn (Banner unten) vorbei schauen, was es da so an netten Geräten gibt .
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  16. #16

    Registriert seit
    03.02.2019
    Beiträge
    27
    Danke
    8
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Dachte ich mir, die würde ich dir neben den Thinkpads nämlich sehr empfehlen. Ansonsten ist die Sache recht einfach. T450s, wenn du von deinem Retina-Display kommst. Das Display im E495 kann da bei der Farbdarstellung nicht mithalten. Gilt auch für das genannte T460s
    Das T450s hat max. ein Full HD Display, das T460s hingegen schon WQHD.
    X220 -> X230

  17. #17

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    711
    Danke
    1
    Thanked 23 Times in 19 Posts
    Das FullHD-Display des 450s ist außerdem ziemlich dunkel, vor allem im Vergleich mit einem Macbook. Für eine dämmerige Bib reicht es gut, arbeiten an hellen Stellen ist schwierig, mit einem Fenster im Rücken nicht mehr drin. Dafür spiegelt es nicht.

    Gruß

    Quichote

  18. #18

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    112
    Danke
    0
    Thanked 13 Times in 13 Posts
    Je höher die Auflösung, desto kürzer die Akkulaufzeit. Hier gilt es einen Kompromiss zu finden. Ein 4k-Display führt gerne mal zu ein Drittel weniger Akkulaufzeit gegenüber FullHD.

    Ein Macbook hatte auch keine 16:9 Sehschlitze, deswegen meine Idee mit dem Surface Laptop 3 mit 3:2 Display, welches sich im Gegensatz zum Surface Laptop 2 besser zerlegen lässt.

    Ich habe selbst ein Huawei Matebook 13, was ganz ähnlich ist und im Moment gerne mal um die 700 Euro nagelneu verkauft wird.
    Geändert von Til (22.10.2019 um 16:32 Uhr)
    Thinkpad-Historie: T430 Quad - X230 IPS - X200 AFFS - T60 Flexview - T42 Flexview - X31 - X30 - T23 - 600X - 600E - 560Z - 765

  19. #19
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.927
    Danke
    86
    Thanked 272 Times in 244 Posts
    Zitat Zitat von Quichote Beitrag anzeigen
    Das FullHD-Display des 450s ist außerdem ziemlich dunkel, vor allem im Vergleich mit einem Macbook. Für eine dämmerige Bib reicht es gut, arbeiten an hellen Stellen ist schwierig, mit einem Fenster im Rücken nicht mehr drin. Dafür spiegelt es nicht.
    Da ist auch noch Glück dabei, einige (wohl die Mehrheit) sind sehr dunkel, wie du es beschreibst. Das Panel, was ich in mein T430s verbaut habe, erreicht dagegen sogar über 300 nits. Die Streuung war bei der Serie wirklich groß.

    Zitat Zitat von Til Beitrag anzeigen
    Ein Macbook hatte auch keine 16:9 Sehschlitze, deswegen meine Idee mit dem Surface Laptop 3 mit 3:2 Display, welches sich im Gegensatz zum Surface Laptop 2 besser zerlegen lässt.
    Ist aber außerhalb des Budgets und damit uninteressant. Und die SSD tauschen zu können reicht nunmal leider nicht aus... gerade wenn man bei der Einstiegskonfiguration mit 8GB RAM ist. Tatsächlich kann man da wohl die Tastatur abbauen und so ins Gehäuse vordringen, trotzdem ist das ein schlechter Witz gegenüber einem Thinkpad.

    Zitat Zitat von Til Beitrag anzeigen
    Die Thinkpads passen einfach nicht mehr in die heutige Zeit mit ihren dicken Bildschirmrändern und den dicken schwarzen Plastikgehäusen. Titan-Magnesium, was ein Thinkpad mal ausmachte, sieht man doch kaum noch. Außer dem Top-X1-Carbon und den neuen Ideapad S740 / S540 habe ich da kaum interessante Geräte gesehen.
    Schau dir bei Lapstore demnächst mal die T4x0s-Serie oder das X390 an. Es gibt auch noch Leute, die mit ihren Geräten ohne Adapter arbeiten wollen und dankbar sind, wenn das Gehäuse dick genug ist, damit ein USB Typ A-Port reinpasst.

    Zitat Zitat von Til Beitrag anzeigen
    Ich würde mich einfach mal in der Unibibliothek mal umschauen, was die Leute da so haben. Da sieht man oft Asus Zenbooks, Apple, aber auch billigste Acer-15,6" Plastikbomber.
    Bei uns steht gefühlt auf jedem vierten Tisch ein ThinkPad. Allzu unbeliebt scheinen die also nicht zu sein...

    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    Dir ist schon klar, dass das "Titan/Magnesium" fast immer innerhalb der Geräte war, nicht außen? Kunstoff != billig/Schrott.
    Eben. Ich habe hier vor einiger Zeit ein Dell XPS 13 verkauft, das einen Koffer abbekommen hat. Resultat: Topcase (= unteres Gehäuse) verzogen, Deckel verzogen, Tastatur etwas verbogen. Klar sieht das Alu schick aus, aber bei einem Thinkpad wäre vermutlich gar nichts passiert, weil das Display einfach auf 180° aufgeklappt wäre - und selbst wenn, dann wäre wohl entweder ein Scharnier oder die Scharnierhalterung im Deckel gebrochen. Ein Teil austauschen, Problem gelöst - nicht das gesamte Gehäuse.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  20. #20

    Registriert seit
    21.05.2019
    Beiträge
    112
    Danke
    0
    Thanked 13 Times in 13 Posts
    Wie sieht es denn mit der Akkuleistung eines alten T450s aus? Dürfte doch deutlich weniger als beim E495 sein, obwohl dieses einen AMD drin hat, oder?

    USB Typ A hat selbst ein Surface... hat man ein moderne, nicht laggende Bluetooth-Maus wie die Logitech M590, ist der sogar meistens frei, genauso wie der USB-C.

    Ich persönlich finde den Sprung von Intels 7. zur 8. Generation mit der Verdopplung der Cores als auch jetzt die Whiskey/Comet/Ice-Lakes unheimlich interessant, weil Leistung und lange Laufzeiten endlich mal zusammengehen.

    Zudem sind jetzt randlose Displays in der breiten Masse angekommen, sprich die Geräte werden kleiner oder man hat 14" im 13,3" Gehäuse.

    Große Gehäuse wie bei vielen günstigen Thinkpads sind nicht mehr notwendig, sondern einfach nur günstig (billig?).

    Ein gutes Display statt der Thinkpad-typischen Grausamkeiten gerade bei den günstigen Geräten wäre echt toll, denn da guckt man die ganze Zeit drauf.

    Welche Anschlüsse man braucht, muss jeder selbst entscheiden. Unterwegs braucht man meist nicht viel, zuhause tut's eine Dock (echte Thinkpad-Docking oder USB-C).
    Geändert von Til (22.10.2019 um 18:11 Uhr)
    Thinkpad-Historie: T430 Quad - X230 IPS - X200 AFFS - T60 Flexview - T42 Flexview - X31 - X30 - T23 - 600X - 600E - 560Z - 765

Ähnliche Themen

  1. Multifunktionsgerät - Laserdruck - gebraucht oder neu - max. 200 EUR
    Von Dizzave im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.02.2016, 12:16
  2. Laptop für den Alltag gesucht (maximal 700 EUR)
    Von enrico im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.10.2015, 14:54
  3. Suche Notebook für Studium und Alltag, max. 700 €
    Von derball2008 im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.01.2015, 13:35
  4. T5xx fürs Studium: neu vs. gebraucht
    Von Rumpel im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 00:06
  5. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 23:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu