luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 58 von 58

Thema: Schlanke, stabile Linux Distribution gesucht

  1. #41
    Avatar von jackrich
    Registriert seit
    07.05.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    45
    Danke
    21
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Zitat Zitat von gialolinx Beitrag anzeigen
    Andernfalls gibt es sporadische Ausfälle von thinkfan ohne das SystemD dabei eingreift. Ein Manko wie ich finde.
    muss man nur die .service-datei auch entsprechend anpassen, damit systemd eingreift. und das manko ist in diesem fall eindeutig ein verbuggtes thinkfan, nicht systemd
    Geändert von jackrich (05.11.2019 um 08:31 Uhr)
    X230: i7-3520M, 8 GB, 1 TB SSD, FHD (nitrocaster) IPS, Gentoo Linux & Win 10
    PC: Asrock Z97 Extreme6, i7-4790K, 32 GB, 256 GB NVME + 500 GB SSD + 1 TB HDD, Gentoo Linux & Win 10
    MPD/Homeserver: Asus P8H77-M Pro, i5-3570T, 8 GB, 120 GB SSD + 3 TB HDD, Edirol FA-101, Gentoo Linux RT


  2. #42

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    508
    Danke
    1
    Thanked 30 Times in 28 Posts
    Aehm, das ist wohl Wunschdenken. Die Fehlerbeschreibung ist zu dürftig, um systemd als Fehlerursache auszuschließen. Andererseits ist die Antwort natürlich in guter systemd-Manier

  3. #43

    Registriert seit
    11.03.2006
    Ort
    in der lebenswertesten Stadt von D
    Beiträge
    1.770
    Danke
    57
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    ich kann Sparkylinux empfehlen. ist schnell und schlank und basierend auf Debian.

    auf meinem X220 rennt das prima. Auf meinem T410 mit 6GB Ram habe ich Linux Mint drauf, das läuft auch geschmeidig.
    X220 4290-RM8, 8 / 120 GB, Sparkylinux 5.x.y..; T410, 6 / 256 GB Linux Mint ....und
    TPT 10 2nd Gen, 4/64 GB, Win 10 prof. 64bit (liegt schon länger herum und könnte verkauft werden )

  4. #44

    Registriert seit
    07.11.2019
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Welche Distro kommt noch mit einem T43 mit 1GB RAM klar? 

    "Desktop" sollte awesome sein. Dazu XFCE, falls ich mal fensterln will. Notwendige Anwendungen sind Emacs, claws oder mutt, ledger oder hledger, sbcl und irgendein scheme für Geiser, latex, groff, okular, gcc und Chrome/Firefox/Falkon. Dafür muss es irgendwie langen. Das größte Problem sehe ich bei den Browsern. Da muss der Rest des Systems aus dem Weg gehen.
    Ich hätte noch ein T61 mit 2GB RAM und ein X60s mit unbekannter RAM-Größe im Regal. Die sollen dann auch versorgt werden.

    Hauptverwendung für die Laptops ist Papier- und Zettelkram, Homebanking, IRC, Mail, kleinere selbstgeschriebene Programme. Da ich auf Arbeit schon die ganze Zeit mit IT zu tun habe, sollen sie zuhause weitgehend frickelarm funktionieren. Das gilt besonders für WLAN. Ich mag abends keine langen Debugsessions wegen irgendwelcher Wifiprobleme oder kaputter Updates mehr haben.

    Wer hat Erfahrungen mit so alter Hardware und aktuellen Linuxdistros?
    Gentoo hat sich als zu aufwendig herausgestellt. Ich hab das einmal auf einem X201 installiert. Da bleibt es auch drauf. Aber nochmal mach ich die Tour nicht.
    (BSD oder Solaris-Erben wären mir auch recht, wenn sie die Kriterien erfüllen.)

  5. #45

    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    1.232
    Danke
    13
    Thanked 35 Times in 34 Posts
    Die selben Programme brauchen in jeder Distribution exakt gleich viele Ressourcen.

  6. #46
    Avatar von jackrich
    Registriert seit
    07.05.2015
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    45
    Danke
    21
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Zitat Zitat von zwieblum Beitrag anzeigen
    Aehm, das ist wohl Wunschdenken. Die Fehlerbeschreibung ist zu dürftig, um systemd als Fehlerursache auszuschließen. Andererseits ist die Antwort natürlich in guter systemd-Manier
    Das ist Schwachsinn. Typische Antwort von einem systemd-Ablehner. Als ob systemd einfach so irgendwelche daemonen killt ist ebenso wahrscheinlich, dass thinkfan verbuggt ist? kiss-prinzip kennst du?
    X230: i7-3520M, 8 GB, 1 TB SSD, FHD (nitrocaster) IPS, Gentoo Linux & Win 10
    PC: Asrock Z97 Extreme6, i7-4790K, 32 GB, 256 GB NVME + 500 GB SSD + 1 TB HDD, Gentoo Linux & Win 10
    MPD/Homeserver: Asus P8H77-M Pro, i5-3570T, 8 GB, 120 GB SSD + 3 TB HDD, Edirol FA-101, Gentoo Linux RT


  7. #47

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.842
    Danke
    97
    Thanked 36 Times in 33 Posts
    Warum wird systemd immer so kritisch betrachtet? Probleme habe ich damit nie.
    Inzwischen finde ich es einfacher.

  8. #48

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.812
    Danke
    51
    Thanked 114 Times in 111 Posts
    Zitat Zitat von xsid Beitrag anzeigen
    Warum wird systemd immer so kritisch betrachtet? Probleme habe ich damit nie.
    Inzwischen finde ich es einfacher.
    Neue Fehler und unnötige Komplexität ohne wirkliche Vorteile +- ~ ungefähr wie bei UEFI ...
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  9. #49

    Registriert seit
    07.11.2019
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von SammysHP Beitrag anzeigen
    Die selben Programme brauchen in jeder Distribution exakt gleich viele Ressourcen.
    Thema verfehlt. Eine der wichtigsten Ressourcen hatte ich genannt: Meine Zeit. Da unterscheiden sich die Distributionen ganz erheblich. Weitere Unterschiede sind die bei der Grundinstallation auf den Rechner geknallte Basissoftware, die verwendeten Komponenten für Mailsystem und Desktop (Loginmanager z.B.), Ressourcenverbrauch und Umfang von Konfigurationssoftware, Treiberunterstützung (mit Auswirkungen auf Graphik und Akku), und so weiter und so fort. Bei nur 1GB RAM ist schon wichtig, was da im Hintergrund noch alles rumrödelt, wenn man einen Webbrowser benutzt. Und das, was da im Hintergrund alles rumrödelt, unterscheidet sich. Eben deshalb gibt es fette und schlanke Distributionen.
    Geändert von rsl (07.11.2019 um 16:47 Uhr) Grund: Korrektur.

  10. #50

    Registriert seit
    03.02.2018
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,

    icvh persönlich würde ein Debian aber minimal Installation und dann aufbauen.
    Wer das nicht kann, ist mit SparkyLinux sehr gut bedient.

    Als Regel gilt: Besser eine minimal aufsetzen und dann drauf was man braucht als eine Distro von der man einen Haufen Müll löschen muss.

  11. #51

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    508
    Danke
    1
    Thanked 30 Times in 28 Posts
    Zitat Zitat von xsid Beitrag anzeigen
    Warum wird systemd immer so kritisch betrachtet? Probleme habe ich damit nie. Inzwischen finde ich es einfacher.
    Ich weiß nicht, warum wird Fliegenpilze essen so immer so kritisch betrachtet? Probleme habe ich damit nie. Inzwischen finde ich es einfacher.

    SystemD hat mittlerweilen mehr als 1.2 Millonen Zeilen Code. Und das für ein Initsystem. Jau, das ist siche 100% sicher, bugfrei und voll vertrauenswürdig.

    "ja aber systemd ist ,mehr als eine initsystem .." dream on.

  12. #52

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.812
    Danke
    51
    Thanked 114 Times in 111 Posts
    Hat der OP sich denn mal entschieden?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  13. #53
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.505
    Danke
    15
    Thanked 316 Times in 251 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Hat der OP sich denn mal entschieden?
    Welche Chance dazu hat er denn, wenn er mit sich widersprechenden Vorschlägen und OT zugebombt wird?
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  14. #54

    Registriert seit
    04.06.2019
    Beiträge
    22
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Für den Op könnte noch ein HP-UX etwas sein. U steht da für Unix.

  15. #55

    Registriert seit
    07.11.2019
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich wusste gar nicht, daß HP-UX noch lebt.
    Auf meiner Liste zum Testen stehen jetzt Sparky Linux, AntiX Linux und MX19. Wahrscheinlich wird es erstmal AntiX. Muss nur abwarten, bis ich neue Netzkabel für das t43 und das x60s hab.

  16. #56

    Registriert seit
    10.05.2009
    Ort
    zu hause...
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von rsl Beitrag anzeigen
    Ich wusste gar nicht, daß HP-UX noch lebt.
    Und wie....auf HP9000 noch bis Ende 2020, auf Integrity sogar noch bis Ende 2025

    Puppy wäre evtl. noch was...hab ich mal testweise in ne VM auf meinem x121e (nicht gerade ein Performance-Monster..) installiert...nicht schick, aber läuft recht flott....

    TheDuke
    T61p - T7700 : 8GB : 500GB SSD : Nvidia Quadro FX570M 1.920*1.200 || x121e - i3-2367 : 8GB : 500GB SSD : IntelHD 3000 1.366*768 || P50 - i7-6820HQ : 16GB : 500GB SSD : Nvidia Quadro M1000M 4k ||

  17. #57

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.086
    Danke
    0
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Zitat Zitat von xsid Beitrag anzeigen
    Warum wird systemd immer so kritisch betrachtet? Probleme habe ich damit nie.
    Inzwischen finde ich es einfacher.
    Ist halt moderner Kram

    Den Umstieg von Shoelace zu LiLo habe ich noch mitgemacht aber bei Grub bin ich ausgestiegen.
    Initscripte habe ich bei Bedarf schnell mal zusammengeschrieben aber bei Systemd steige ich nicht mehr durch.

    Das ganze wirkt wie Overkill Lösung für Probleme die kaum einer hatte. Um das Leben einiger Entwickler zu erleichtern wird das Leben für die Mehrheit der Nutzer verkompliziert.

    Auch Linuxer werden alt.

    Ansonsten, ich nutze mein X61s mit 8 GB RAM mit Kubuntu. Das ist natürlich bei weitem keine Rakete aber auch im Vergleich zu 4 GHz Desktops werde ich nicht ungeduldig.

  18. The Following User Says Thank You to Gummiente For This Useful Post:
  19. #58

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.842
    Danke
    97
    Thanked 36 Times in 33 Posts
    @jackrich
    Hi, wofür hast Du entschieden und warum?

    MfG

    xsid

Ähnliche Themen

  1. A31p welches schlanke Linux als XP-Ersatz?
    Von Quarx40 im Forum Ältere Modelle (G, A, I, 7xx, 5xx, ...usw)
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 20.03.2015, 14:56
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 09:36
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.01.2012, 17:50
  4. Schöne, schlanke Tastatur gesucht.
    Von blue2111 im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 20:59
  5. stabile notebook hülle/case gesucht
    Von YuLs im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 13:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu