luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Suche Nachfolger für T400

  1. #21

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    1.037
    Danke
    103
    Thanked 124 Times in 116 Posts
    Da du anscheinend keine Aufgaben hast, die rechenintensiv sind, würde ich zu einem günstigen T450s greifen. In ein paar Jahren kannst du dann für 500 Euro auf das T480 mit Quad-Core umsteigen.


  2. #22

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    8.356
    Danke
    39
    Thanked 576 Times in 559 Posts
    Ansonsten hat Matt gerade ein schickes T470s für € 650 mit Restgarantie : https://thinkspot.de/detail/index/sA...87/sCategory/5 .
    Damit sollte sich leise und flott arbeiten lassen ...
    Allerdings würde ich persönlich gleich eine Backlight-Tastatur dazu ordern .

    Gruss Uwe

    P.S.: Wobei dieses T460s fast besser passt : https://thinkspot.de/thinkpads/t-ser...kpad-t460s?c=5 .
    Günstiger ,fast gleiche Restgarantie und mit beleuchteter Tastatur (Dafür ohne LTE ..).
    Das T460s hat schon DDR4-RAM.
    Geändert von morini22 (24.09.2019 um 17:59 Uhr)

  3. #23

    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    810
    Danke
    10
    Thanked 79 Times in 74 Posts
    Zitat Zitat von stkdd Beitrag anzeigen
    Der T9600 ist laut CPU Benchmark 24% schneller, bringt aber auch 35W statt 25W TDP mit. Die verkraftet das T400, aber damit ist der Lüfter bestimmt öfters gefragt. Mein R61 mit T7200 (auch 35W TDP) ist nicht so ruhig wie das T400. Ich mag das ruhige Arbeiten mit dem Gerät.
    Die Lüfter in den T400/T500 sind generell erkennbar leiser als die beim T60/T61, abgesehen davon sind die 35W der Maximalverbrauch, beim üblichen Dahindümpeln mit ca. 5% CPU-Last hast du keinen erkennbaren Unterschied im Lüfter- oder Temeraturverhalten zwischen T9600 und T8400, dafür läuft das Gerät halt insgesamt etwas "zackiger"...
    Diverse T60(p), T500, T520, X201, T42, überwiegend mit Win 8.1 Pro

  4. #24

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Eine Kaufentscheidung habe ich noch nicht getroffen. Ich bin am Überlegen, ob ich gleich auf ein T460/T460s/T470 gehe. Preislich ist der Unterschied zum T450(s) gering, Schnittstellen wären dann neuer (HDMI, USB-C etc.). Bin auch über ein A475 gestolpert, das gehäusebaugleich zum T470 sein soll. Macht der AMD-Prozessor A12 8830B irgendwelche Probleme? Preislich ist es ca. 100€ günstiger als ein T470 mit Intel i5-6300, wahrscheinlich auch geringfügig langsamer.

  5. #25
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.753
    Danke
    17
    Thanked 90 Times in 88 Posts
    Zitat Zitat von stkdd Beitrag anzeigen
    T460s/T470
    Wuerde ich empfehlen, beide haben das guenstigere DDR4 RAM.
    T460s ohne USB-C
    T470 mit USB-C
    Ich benoetige noch kein USB-C und habe deshalb das X260 gekauft.
    T42 14,1" | X32 12,1" | X41T 12,1" | X260 12,5" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  6. #26

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Flexibel Beitrag anzeigen
    Ich benoetige noch kein USB-C
    Ich im Moment auch noch nicht. Wenn das neue Thinkpad aber wieder so lange bei mir bleibt wie mein jetziges T400 (7,5 Jahre), dann ist eine gewisse Zukunftsfähigkeit nie verkehrt.
    Gleich noch eine Frage hintendran, die sich mir beim Lesen des Thinkwiki stellte:
    Welche Art von M2 2242 SSD benötige ich im T470? SATA oder PCIe? Das Wiki nennt
    3. M.2-Slot (42mm) (optional) mit einer der folgenden Komponenten:
    • PCIe SSD
    In diversen Themen wird aber von der Transcend MTS430S berichtet, die ist aber SATA.
    Geändert von stkdd (31.10.2019 um 16:02 Uhr)

  7. #27

    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Kurze Rückmeldung: Es ist ein T470 geworden, Demogerät in Top-Zustand mit FHD und i5-6300u, dazu noch 2x8GB RAM. Damit bin ich die nächsten Jahre gerüstet. Danke nochmals für eure Kaufberatung.

  8. #28

    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    37
    Danke
    5
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Ich würde aufjedenfall aufrüsten und ein T450 nehmen. Dieser bietet deutlich mehr Leistung und kann auch noch in einigen Jahren sehr gut aufgerüstet werden (I7, SSD, etc)

  9. #29

    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    75
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von stkdd Beitrag anzeigen
    Mein bisheriger Werdegang mit Thinkpads war:
    2008 R61 14'', T7200, WXGA+ mit 3GB RAM und SSD, läuft immer noch als Zweitgerät in der Familie
    2012 T400, P8400, 8GB, SDD, WXGA+ LED, läuft seit vielen Jahren zuverlässig
    Mein bisheriger Werdegang mit Thinkpads war so ähnlich, ich hänge mich hier mal dran, für das nächste Kapitel.
    Das alte R61 mit WinXP wird an Wochenenden zuhause offline noch in der Dockingstation etwas zum daddeln genutzt, das T400 mit Win7 ist unter der Woche in der (Noch-)Wohnung an der anderen (kompatiblen) Dockingstation in Betrieb.
    Alles paletti, doch nun wird angezeigt "Der Support für Windows 7 endet am 14. Januar 2020". Zudem wollte die AVG-Antiviren-Software anstatt 52€ für 2 Jahre nun plötzlich zarte 179€ abbuchen, daher gekündigt. In der als Pendler genutzten Stadtwohnung ist der Stress mit Mitbewohnern "die noch nicht so lange hier sind" unerträglich geworden, jüngst kam auch noch Kakerlakenbefall dazu. So ein "Bug" kommt nicht alleine, dafür ist der Wellensittich einsam der bei Nachbarn ebenso verzweifelt wie schrill und zuverlässig alle 33 Sekunden nach Artgenossen ruft. Das macht einen kirre.

    Also Handlungsbedarf aus mehreren Gründen.

    Dem T400 erspare ich ein Win10-Upgrade, der soll aufs offline-Altenteil solange die Hardware noch fit ist. Im Januar, zu Weihnachten und Geburtstag, soll ein neuer Rechner her, der leicht (per Rucksack ins Auto) transportierbar ist, und vorzugsweise in (1 bis 3) Dockingstationen mit großem Monitor, Tastatur und Maus bedient werden soll. Normaler Laptopbetrieb etwa in Hotelzimmern soll die Ausnahme bleiben.
    Ich bin seit Jahren ein Gegner von unnötig sich drehenden Teilen in Rechnern und Autos, habe daher mein T400 mit zwei SSDs ausgestattet, und fahre einen elektrischen Smart. Im Büro müssen wir immer noch die Lenovo Thinkstationen des Auftragsgebers nutzen deren rödelnde Festplatte Zugriffszeiten von mehreren tausend Millisekunden meldet, nach dem Booten 4 bis 10 Minuten warten bis man was tun kann. So lange diese Zeit bezahlt wird ... Immerhin habe ich daran 3 Monitore in Betrieb. Achja, ein gebrauchtes (von AfB aufgearbeitetes) Fujitsu Esprimo mit Win10 habe ich auch noch, hatte damit einem bettlägerigen Verwandten Blicke ins Internet ermöglicht. Da störte es nicht dass es lahm und laut ist.

    TPFanControl tut seit Jahren gute Dienste. Auf einen Lüfter im neuen Gerät will ich eigentlich ganz verzichten, "Schweigen ist Gold", aber das scheint ein frommer Wunsch zu sein, nur bei Tablets oder Apple bzw. über 2000€, oder gleich beim Getac "Straßenkrieger"? Auch finde ich kaum Angaben dazu welche Auflösungen externe Monitore haben können. Der T400 gibt FullHD über oldschool VGA aus, das neue Gerät sollte 4K digital können, über USB-C, oder braucht man eine der verwirrenden dockings dazu? Mit 16GB RAM und mind. 500GB SSD bittschön, und WWAN/4G/LTE. Und i5 anstatt i7 ist für mich wohl besser da kühler und auch billiger, andererseits wird jeweils 15 W TDP angegeben?

    Bei geizhals.de kann man schön filtern, mit 13" läuft es auf diverse X390 oder X395 hinaus, etwa 20Q00051GE bei ok2 für 1609€, bei 14" auf L490 20Q5002GGE für 500€ weniger 654 cm³ mehr "Hubraum" und 400 Gramm Übergewicht, trotzdem deutlich flacher und leichter als das T400. Da das X drei Jahre anstatt 1 Jahr Garantie hat wird das wohl der Vorwand dafür dass ich mir mal was schickes schlankes gönne. Sollte dann aber auch wieder die üblichen 5+ Jahre ohne Mucken bei mir laufen.

    Puhh, da bin ich jetzt an einem Abend zu einer Vorentscheidung gekommen anstatt wie üblich von der Auswahl erschlagen und der Ratlosigkeit überwältigt zu keinem Entschluss zu kommen. (Eine 1TB SSD kann man bei lenovo für 300€ dazukonfigurieren, da begnüge ich mich mit 512GB intern und extern was ich will)
    • R61 8932-G6G 15.4" WXGA 4GB seit 2008, WinXP SP3
    • T400 6474-AW6 2767-B77 8GB seit 12/2013, Win7 Pro SP1, SSD Samsung 840 Pro 256GB & 840 Evo 1TB
    • 760XL 9547-X9C 104MB seit 2000, WinME&Win2000

Ähnliche Themen

  1. Nachfolger für T400 gesucht
    Von BerndBobbes im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.02.2020, 14:55
  2. Kaufempfehlung für einen Nachfolger für meinen T400
    Von REXX im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.01.2019, 13:43
  3. Nachfolger für T400 gesucht
    Von Sunny2006 im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.08.2016, 21:08
  4. Suche Nachfolger für X200s
    Von migra im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 18:57
  5. Welches Notebook als nachfolger für T400
    Von LudwigM im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 10:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook