luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Ich suche für ein bischen Shell ein Unix

  1. #1
    Avatar von Hans ganz
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    350
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts

    Ich suche für ein bischen Shell ein Unix

    Ich möchte ein wenig mit einer Shell programmieren.
    Dazu brauch ich auch noch ein Unix...

    Wichtig wäre auch noch Qt, git, make, g++ und ein Powershell clone

    Gui geht sicher auch mit Qt.


    Wichtig ist eben der Powershell clone unter Unix.


    Gibt es da etwas passendes, bzw was schlagt Ihr vor?
    Solaris..... aber Ihr könnet ja auch etwas dazu sagen.
    ,

  2. #2

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    MacOSX - das einzige echte Unix was mir jetzt einfach verfügbar einfällt :-)

    Ansonsten setzen viele auf Fedora oder Debianwelt und Ableger. Mit einem *buntu machst du jedenfalls erstmal nix falsch. Deine Wünsche erfüllt faktisch jede Distri.

  3. #3
    Avatar von Hans ganz
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    350
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    Mac Os hat nun mal das loch im Apfel......

    Wie sieht es mit der shell aus?
    ,

  4. #4

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    Suchst du etwas Bestimmtes? Eine Shell ist ja überall verfügbar - meist die bash, aber du kannst ja jede andere installieren und einsetzen.

  5. #5

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    849
    Danke
    0
    Thanked 82 Times in 76 Posts
    Eine shell ist bestandteil von quasi jedem Unix/Linux.

    Was allerdings "Shell-Programmierung" mit Qt, make und g++ zu tun hat musst du mir mal näher erklären.
    T550 R61i

  6. #6

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    470
    Danke
    1
    Thanked 27 Times in 26 Posts
    Es hält sich halt aus unerfindlichen Gründen der Irrglaube, die GUI sei Bestandteil des OS.

    Angefressener Apfel: csh ist aber ein bischen gewöhnungsbedürftig.

  7. #7

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    Noch so ein Fremdbegriff - was genau ist schonwieder eine GUI?

    Der Powershell "Clone" heißt übrigens Powershell Core und ist neben dem Quelltext auch als deb, rpm und pkg verfübar - also quasi alle relevanten Systeme.

  8. #8

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.163
    Danke
    135
    Thanked 106 Times in 90 Posts
    Bash kann (auf Umwegen) inzwischen auch Windows - das Linux-Subsystem für Windows . Sehr einfach via Store installierbar.

    GUI = Graphical User Interface. Sprich das, was du auf dem Bildschirm siehst .
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  9. #9

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.803
    Danke
    1
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    Zitat Zitat von Aiphaton Beitrag anzeigen
    GUI = Graphical User Interface. Sprich das, was du auf dem Bildschirm siehst .
    Du meinst den blinkenden Cursor? Dachte das Ding heißt Terminal.

    Ansonsten ist WSL / WSL2 gar keine schlechte Idee. Eventuell täte es ja auch eine VM - die xubuntus laufen gut unter HyperV.

  10. #10
    Avatar von Hans ganz
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    350
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    Ich teste gerade an OpenSuse.

    Kann mir wer erklären, wie man zwei versionen einer Lib installiert?
    OpenSSl ist schon in der aktuellen version enthalten und dazu möchte ich die Version 1.0.0 nutzen.
    Ein " config" ging problemlos und ein "make" auch.
    Bei einem nun folgenden "make install" habe ich meine bedenken, dass die neuere lib überschrieben wird.
    Kann ich angeben, dass unter einem anderen pfad installiert wird, ohne einen zu grossen Aufwand zu haben?
    Es müste im speziellen die libssl1.0-dev sein.
    ,

  11. #11

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    470
    Danke
    1
    Thanked 27 Times in 26 Posts
    ./config --prefix=/ein/ort/wo/sie/hin/soll
    make
    make install

    ... und dann /etc/ld.so.conf um den Installationspfad ergänzen, als root ldconfig aufrfen und gut ist's

  12. #12
    Avatar von Hans ganz
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    350
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Themenstarter
    das ja, ist richtig ordentlich aufgebaut.

    danke

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    so- viele lib versionen.... hauptsache es funktioniert
    Geändert von Hans ganz (18.09.2019 um 08:40 Uhr)
    ,

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.06.2016, 00:06
  2. R6x Kann ich ein T42 Docknetzteil für ein R61i benutzen?
    Von seppelnrw im Forum R - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2015, 23:44
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 05:49
  4. Suche Tips für ein Selbstbau-NAS mit Linux/Unix
    Von atthegates68 im Forum Linux
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.12.2007, 22:27
  5. Wo bekomme ich billig ein Mainboard für ein Thinkpad 770 her
    Von apfel12345 im Forum Ältere Modelle (G, A, I, 7xx, 5xx, ...usw)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 15:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu