luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Interresanter Hack: Windows 3.1 im BIOS Chip eines X200 :-)

  1. #1

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.768
    Danke
    1
    Thanked 321 Times in 301 Posts

    Interresanter Hack: Windows 3.1 im BIOS Chip eines X200 :-)

    Habe bisher dazu im Forum noch nichts gefunden.

    RedsPL hat ein X200 mit Coreboot ausgestattet und nutzt den Rest des freien BIOS Chip Speichers um dort Windows 3.1 abzulegen

    Ich hatte dazu zufällig diesen Golem Post gefunden.

    Viel Spaß beim Lesen
    Geändert von laptopheaven (17.07.2019 um 12:41 Uhr)
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  2. #2
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.918
    Danke
    27
    Thanked 447 Times in 411 Posts
    Irgendwann zu der Zeit, als das UEFI eingeführt wurde, kam ASUS auf die brillante Idee, im eigenen UEFI/BIOS ein kleines Linux mit WLAN und einem Browser zu hinterlegen. Begründung: Wenn der Laptop ausfällt, kann der User immer noch in das LINUX booten und die wichtigsten Aufgaben am Rechner erledigen. Was aus der Idee allerdings wurde und ob sie jemals realisiert wurde, weiß ich nicht...

    Dann kam Chrome-OS von Google, ein vollständig installierbares Betriebssystem mit einem Browser als einziger echter Anwendung. (Es gibt sogar Images, mit denen man ein T61 oder ein T520 zum Chromebook machen kann.)

    Dann kamen die großen Smartphones und die Tablets, und sie machten einen "Notrechner", den man notfalls aus dem BIOS oder von Ersatz-SSD booten kann, überflüssig.

    So war das damals®, also früher™, als man nur einen Laptop hatte, den man notfalls starten musste; und wenn er nicht gebrickt© wurde, dann rechnet er noch heute...
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  3. #3

  4. #4
    Avatar von Hans ganz
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    329
    Danke
    0
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    Das war schon eine schöne Zeit, damals IBMDos 1.01 auf einem 8085. Speicher im Überfluss..........

    Heute gefällt mir der Arm 333 am besten. Das beste .3 ist angekündigt.
    ,

  5. #5

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    718
    Danke
    8
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    Leider kaputt - 502 :-(
    Ein Win 95 könnte man eigentlich auch reinpressen vermute ich mal

  6. #6

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.768
    Danke
    1
    Thanked 321 Times in 301 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Modulator Beitrag anzeigen
    das war aber eine kleine Linux-Partition am Anfang der Festplatte.
    Stimmt, sowas gab es auch mal beim Lenovo S12 als QuickStart Partition
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  7. #7

  8. #8

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.768
    Danke
    1
    Thanked 321 Times in 301 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von mifritscher Beitrag anzeigen
    Leider kaputt - 502 :-(
    Bei mir funzt es einwandfrei... https://sakamoto.pl/weblog/07-windows-3-flash-edition/
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  9. #9

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    718
    Danke
    8
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    laptopheaven: mittlerweile wieder :-)

    Modulator: Man bekommt Win95 in 5 MB unter - https://msfn.org/board/topic/28825-h...s-95-on-535mb/ Und nachdem im Flash von Coreboot nur 1 MB verwendet wird (vielleicht noch ein halbes mehr für das GPU-BIOS) sollte das hinhauen - wenn das Problem, dass nur 2,88 MB Disketten funktionieren, gelöst ist. Aber auch da gäbe es einige "dreckige" Varianten - und wenn man Coreboot z.B. über einen Zugriff im IO-Port Bereich sagt, dass es doch bitte die Diskette wechseln soll (die nacheinander ins RAM entpackt werden) :-)

    Und der bei diesem Win95 angewendete Ansatz ist wirklich langweilig - mit Komprimierung etc. ginge da noch einiges. Mich würde es nicht wundern, wenn man das tatsächlich auf einer 2,88 MB Diskette unterbringen könnte. Ich würde gleich mit Win98SE starten, das benötigt nicht viel mehr, gerade wenn man die "klassische" Shell verwendet, und man hat doch einige Scherereien weniger. Übrigens, MS Word 95 benötigt "langweilig" komprimiert auch nur 3 MB.

Ähnliche Themen

  1. T4xx T420 BIOS Chip tauschbar?
    Von coon42 im Forum T - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 17:03
  2. R5x R52- Bios- Chip
    Von Brainstorm_6 im Forum R - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 20:52
  3. X2xx/s Thinkpad X200 Bios für TMP Chip richtig konfigurieren ohne AMT
    Von stefan69 im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 20:41
  4. BIOS, Security Chip zurücksetzen
    Von Woyzeck im Forum T - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 23:33
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 13:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic