luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: X240: Gehäusedeckel tauschen ?

  1. #1
    Avatar von hafa
    Registriert seit
    05.06.2019
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    47
    Danke
    9
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    X240: Gehäusedeckel tauschen ?

    Hallo,
    bin neu hier im Forum und habe schon viel Interessantes daraus gelernt. Nun möchte ich auch mal eine Frage stellen, von der ich hoffe, dass sie noch nicht anderweitig beantwortet wurde (habe die Suche bemüht )

    Ich bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer eines X240 im sehr guten Zustand. Nur ein Kratzer auf dem Gehäusedeckel stört mich. Daher die Frage: Wie kompliziert ist der Austausch des Deckels? Ich habe gewiss keine zwei linken Hände (habe das Trackpad gegen eins vom X250 getauscht, WLP erneuert, etc.), aber scheue zu komplizierte Vorgänge.

    Das HMM gibt dazu nichts her. Gibt es vielleicht eine Anleitung dazu?

    Vielen Dank im Voraus,
    Grüße
    Matthias

  2. #2

    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    305
    Danke
    0
    Thanked 24 Times in 19 Posts
    Steht für mich eher die Frage im raum ob das wirtschaftlich ist.
    Würds ehrlich anders machen und die Oberfläche einfach polieren... hab das schon paar mal gemacht und das klappt ziemlich gut und ist weniger aufwendig.

  3. #3

    Registriert seit
    08.12.2011
    Beiträge
    1.539
    Danke
    36
    Thanked 85 Times in 78 Posts
    Wenn du Zeit und Lust mach es, die Dinger bekommst du aus China seit geraumer Zeit hinterhergeworfen, kosten ab etwa 16€ inkl. Versand.

    Du musst die komplette Displayeinheit vom Rest befreien und dann natürlich zerlegen. Scharniere, Antennen, die Webcam samt Kabel und die LED sowie natürlich das Display samt Kabel müssen dann entsprechend in das neue Cover übernommen werden.
    L440, T440p

  4. #4
    Avatar von hafa
    Registriert seit
    05.06.2019
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    47
    Danke
    9
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Vielen Dank für die Anmerkungen. Dass die Gehäusedeckel recht günstig sind, hatte ich schon gesehen, ansonsten hätte ich den Wechsel auch nicht ins Auge gefasst (wie KNARZ anmerkte würde sich das nicht wirklich lohnen).
    Ich denke, ich werde in zwei Schritten vorgehen. Erst einmal vorsichtig polieren und nur falls das keinen gewünschten Erfolg bringt, gehe ich die Bastelei einfach mal an (und dann muss ich da auch durch).

    KNARZ, womit polierst Du denn? Wie im Thinkwiki vorgeschlagen mit Scheuermilch?
    T440p Linux Mint

  5. #5

    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    305
    Danke
    0
    Thanked 24 Times in 19 Posts
    Ich hatte halt Geräte bei denen mir herzlich egal war was damit passiert. Ich hab mir mal so nen polier-set von Amazon geholt und so ne Paste. Irgend ne rot weiße tube (wurde vorgeschlagen) das hat ziemlich gut funktioniert.
    Den Aufsatz aufn Akkubohrer und 2-3-5min auf dem deckel rotieren. (Abkleben was nicht poliert wird und das ganze im großen Karton machen. Durch die Rotation suppt das ganz schön und setzt sich überall rein) Letztes mal hab ich auch gut was rauspoliert indem ich einfach Alkohol oder n Glasreiniger genommen hab. Egal wie amateurhaft das klingt.. bei mir klappte das gut. Manche Sachen lassen sich natürlich nicht polieren aber bei den T/X Serien Oberfläche eigentlich immer gut.

  6. #6
    Avatar von hafa
    Registriert seit
    05.06.2019
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    47
    Danke
    9
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Alkohol alleine hat nichts gebracht, dazu war der Kratzer nicht fein genug, aber man bekommt die Oberfläche dennoch schön sauber und gleichmäßig hin. So egal ist mir mein X240 nicht, also lasse ich den Akkubohrer mal außen vor. Ich habe es nun erstmal vorsichtig mit Polierpaste versucht und habe den Eindruck, dass der Kratzer schwächer geworden ist. Ich frage mich nur, wieviel man "runterschrubben" kann.
    Dein Bericht lässt mich staunen, wie robust die Deckel scheinbar sind
    T440p Linux Mint

  7. #7

    Registriert seit
    18.09.2005
    Beiträge
    305
    Danke
    0
    Thanked 24 Times in 19 Posts
    Also ich hab auch mal bei einem Ideapad 10min mit Akkubohrer poliert und das passt alles. Also Angst vorm durchpolieren musste nicht haben. Ich geh da auch mit halbwegs gut druck drauf... mindestens 500g bis 1kg "Anpressdruck". Die Deckel sind ja nicht aus Plastik. Und Displays sind nicht so empfindlich das sie direkt brechen. Aber Vorsicht ist natürlich besser als Nachsicht und natürlich sind das meine persönliche Erfahrungen mit gewissen Geräten, das kann also bei anderen Leuten anders ausfallen. Ich hab auch schon mal probiert ein Display zu polieren. Das klappte auch, aber sowas kann man "sehen" wenn man es feucht abwischt. Da sieht man das es nicht alles eine homogene Fläche ist. Im Betrieb aber nicht bzw. nur minimal zu sehen (wegen einem Glanzeffekt). Die Polierpaste hab ich so aufgetragen das immer ein wenig beiger film zu sehen war und den Polierschwamm hab ich mit wasser feucht (Voll saugen, ausdrücken) gemacht.

  8. The Following User Says Thank You to KNARZ For This Useful Post:
    hafa  

Ähnliche Themen

  1. Suche Gehäusedeckel R60
    Von holgergerhard im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 20:30
  2. Suche Suche. Gehäusedeckel X201t
    Von FredKallan im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2012, 21:51
  3. Riss im Gehäusedeckel
    Von theshadowwarrior im Forum R - Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 19:40
  4. S: R40 Gehäusedeckel
    Von Andi666 im Forum Suche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2008, 19:53
  5. R60 - Gehäusedeckel austauschen?
    Von julkir im Forum R - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 15:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu