wir sind gestern wieder wohlbehalten angekommen auch wenn es auf dem Weg nach Lüneburg etwas stressig wurde da gelich neben uns die Fahrradstellplätze waren und sich allmählich die Räder wie auch die Fahrgäste stapelten und es ziemlich warm wurde.
In Lüneburg gab es verwirrung wegen eines Feuerwehreinsatzes neben der strecke und c. 5-10 Min. verspätung zum Gück standen wir an der richtigen Stelle und kriegeten unsere Plätze.
Vor der Abreise haben wir noch beim Kai aus Schweden den Fischlaster besucht. Viel mehr haben wir nicht gemacht war zu warm.

Fazit Es war schön aber anstrengend.