luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: USB-Ziffernblock im Thinkpad-Tastaturdesign aus W700/W701-Ziffernblock bauen

  1. #1
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.588
    Danke
    15
    Thanked 161 Times in 83 Posts

    USB-Ziffernblock im Thinkpad-Tastaturdesign aus W700/W701-Ziffernblock bauen

    Ich hatte schon länger die Idee, aus dem integrierten Ziffernblock vom W700 bzw. W701 einen USB-Ziffernblock zu machen, der vom Design her zur Tastatur vom T60 / T61 / T500 / W500 / X60 / X61 / X200 / X201 passt.

    Nun gab es im Forum zwei solcher Ziffernblöcke in bezahlbar.

    Hier das Ergebnis:



    Benötigt wird der Ziffernblock (FRU 42T3903), ein möglichst dünnes USB-Kabel (z. B. von einer alten Maus), ein Arduino Pro Micro (Atmega32U4) mit 16 MHz (z. B. https://www.ebay.de/itm/152809275411) und etwas Lötzeugs.

    Die Abdeckung vom Ziffernblock abschrauben (fünf Schrauben auf der Unterseite) und die Flachbandkabel aus dem Stecker lösen. Das Kabel mit dem Stecker zum Mainboard komplett entfernen. Anschließend die Platine durchschneiden, so dass nur noch der Bereich mit dem Stecker für das Flachbandkabel da ist. Die Elektronik ist leider für PS/2-Anschluss und daher nicht brauchbar für den Zweck, also weg damit. Kante entgraten und Platine wieder mit dem Flachbandkabel verbinden. Mit Sekundenkleber einkleben.

    Vom Pro Micro auf der einen Ecke etwas von der Platine weg schneiden, wo das eine Schraubenloch ist. Dann von unten etwas Kapton-Band über die Löcher zum Einlöten von Kabeln oder Pins kleben, von dem Schaumstoffband links den Bereich entfernen, den einen Metallhaken runter drücken und die Platine ebenfalls mit Sekundenkleber einkleben. Vom USB-Kabel die Isolierung von ein paar cm entfernen und die einzelnen Adern durch das Loch stecken, wo vorher das Flachbandkabel zum Board ging. Der Einfachheit halber den Schlitz vorher etwas mit einem Cuttermesser vergrößern. Im Plastikkanal oben einen Steg entfernen und das USB-Kabel mit Sekundenkleber fixieren, dann mit Heißkleber komplett alles ausfüllen.

    Die USB-Buchse vom Pro Micro entfernen und die Leitungen vom USB-Kabel anlöten. Die Lötpunkte von der Platine mit dem Flachbandkabelstecker über Lackdraht mit den entsprechenden Pins vom Pro Micro verbinden (siehe Scan). Prüfen, ob der Pro Micro erkannt wird, wenn der USB-Stecker in den PC gesteckt wird.

    Mit Pinzette Reset auslösen (RST und GND verbinden) und danach sofort das Kommando zum Flash der Firmware eingeben:

    Linux:
    avrdude -p atmega32u4 -c avr109 -P /dev/ttyACM0 -b 57600 -D -V -U flash:w:W700_ziffernblock_v1.hex:i

    Windows:
    avrdude -p atmega32u4 -c avr109 -P COM9 -b 57600 -D -V -U flash:w:W700_ziffernblock_v1.hex:i

    /dev/ttyACM0 bzw. COM9 müssen natürlich angepasst werden, je nach dem auf welchem Port der Arduino-Bootloader auftaucht. Und avrdude muss installiert sein und funktionieren.

    Firmware Download: https://www.dropbox.com/s/gpyyyt9zom...ck_v1.zip?dl=1

    Zum Compilieren braucht man die tmk Keyboard Firmware. Den Ordner W700_ziffernblock_v1 nach /tmk_keyboard/keyboard/ kopieren und make clean bzw. make eingeben. Wenn man nichts ändern möchte ist das aber nicht nötig.

    Die Numlock-Taste aktiviert bzw. deaktiviert bei kurzem Drücken Numlock, bei langem Druck wird STRG+ALT+C gedrückt. Wenn man sich auf diese Tastenkombi den Taschenrechner legt kann man ihn so starten. Die eine LED auf dem ProMicro ist als Numlock-LED konfiguriert. Wenn man ein Loch oben drüber in die Abdeckung bohrt hat man eine Numlock-LED direkt am Ziffernblock.

    Beim Deckel in der Seitenwand einen Absatz rein feilen wo die Kabel zum Pro Micro gehen und von den inneren Wänden die eine wo der Pro Micro sitzt entfernen. Aufschrauben, fertig.

    Jetzt kann man mit einem 3D-Drucker noch einen Rahmen für unten und rechts drucken, um die Tasten besser einzufassen und dem Ding noch etwas mehr Stabilität zu geben. Alternativ kann man es auch so lassen und unten die beiden Befestigungslaschen abschneiden.
    Geändert von el-sahef (14.07.2019 um 05:36 Uhr)
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  2. Die folgenden 3 Mitglieder haben sich bei el-sahef bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  3. #2

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    694
    Danke
    1
    Thanked 20 Times in 17 Posts
    Wow.
    Das NERD-Fu ist stark in jenem dort ...
    Mit Kratzfuß

    Quichote

  4. #3
    Avatar von normsen
    Registriert seit
    14.03.2017
    Ort
    Franken
    Beiträge
    202
    Danke
    3
    Thanked 17 Times in 17 Posts
    Respekt.

  5. #4
    Avatar von joker4791
    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    1.410
    Danke
    31
    Thanked 115 Times in 102 Posts
    Oh, das ist ja mal wieder ein tolles Projekt, Chapeau!
    HW: nb51.com T70 | 15'' 4:3 Daylight-LED QXGA | Intel i7-7700HQ | 16GB RAM | 256GB NVMe-SSD | SW: leider noch kein Debian
    Sammelbestellung 23 LED-Kit für T/R/X/Z-Serie u. v. m.

  6. #5

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.612
    Danke
    5
    Thanked 161 Times in 155 Posts
    Das ist wirklich ein schoenes Projekt! Haette man auch statt des ATMega32 einen handelsueblichen PS/2 auf USB Konverter schlachten und dessen Platine verbauen koennen?

  7. #6
    Super-Moderator Avatar von hha81667
    Registriert seit
    12.06.2007
    Ort
    Nördl. Stadt Italiens
    Beiträge
    11.374
    Danke
    125
    Thanked 268 Times in 195 Posts
    Da wünscht man sich glatt einen Anwendungsfall für einen Ziffernblock. Sehr geil!
    T480 (20L5CTO-1WW)-IntelCore i7-8550U - WQHD - NVidia MX150 - 48GB RAM -1TB SSD Samsung 870Evo - Win10 Pro 64-Bit
    T450s (20BX0-01XGE)-IntelCore i5-5200U - 12GB RAM - 256GB Toshiba THNSFJ256GCSU - Win10 Pro 64-Bit
    Yoga 260 (20FE-001PMD)-IntelCore i56300U - 16GB RAM - 256 Samsung - Win10 Pro 64-Bit
    T61 (7663-CTO)-IntelCore2Duo T8100 2.1GHz - 2GB RAM - 80GB HDD - Linux Mint Mate 32-Bit

  8. #7
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.588
    Danke
    15
    Thanked 161 Times in 83 Posts
    Themenstarter
    Ja, man hätte vermutlich auch einen aktiven PS/2-USB-Adapter nehmen können, aber ich weiß nicht ob das dann platzmäßig noch reicht. Die originale Elektronik will auch 3,3V, also wäre eventuell sogar noch ein Spannungswandler erforderlich wenn man den PS/2-USB-Adapter nimmt. Von daher ist das so vielleicht sogar einfacher, denn der Atmega kann direkt die 5V vom USB-Port nehmen.

    Ich werde noch eine Firmware machen, wo nicht die Ziffernblocktastencodes für die Zahlen und Bildlauffunktionen genommen werden sondern die normalen Tastencodes und die Numlock-Taste dann nur für den externen Ziffernblock eine neue Ebene aufschaltet. Auf diese Weise ist Numlock bei dem Ziffernblock immer unabhängig von einer anderen Tastatur, was mir besser gefällt.

    Gerade am Thinkpad ist es blöd, wenn bei Numlock auf dem externen Ziffernblock automatisch auch der auf der Thinkpad-Tastatur aktiv ist. Echte Thinkpads können im BIOS so eingestellt werden, dass Numlock von externer Tastatur und interner Tastatur unabhänging sind, aber bei vielen anderen Laptops und bei den Mainboards von 51nb.com gibt es diese Funktion nicht.
    Geändert von el-sahef (18.06.2019 um 01:27 Uhr)
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  9. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.716
    Danke
    28
    Thanked 1.276 Times in 1.145 Posts
    Hinzu kommt, dass bei Chiclet-Tastaturen die NumLock-Taste fehlt. Also ist ein unabhängiger Ziffernblock absolut sinnvoll.
    72. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 10.08.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  10. #9
    Avatar von el-sahef
    Registriert seit
    04.08.2008
    Beiträge
    1.588
    Danke
    15
    Thanked 161 Times in 83 Posts
    Themenstarter
    Ich werde noch eine Firmware machen, wo nicht die Ziffernblocktastencodes für die Zahlen und Bildlauffunktionen genommen werden sondern die normalen Tastencodes und die Numlock-Taste dann nur für den externen Ziffernblock eine neue Ebene aufschaltet. Auf diese Weise ist Numlock bei dem Ziffernblock immer unabhängig von einer anderen Tastatur, was mir besser gefällt.
    https://www.dropbox.com/s/3wf73ihxrd...ck_v2.zip?dl=1
    T70 15" 4:3 QXGA daylight LED, Core i7 7820HQ, 32 GB DDR4, SSD & X62t SXGA+ daylight LED & T70 i5 WUXGA RGB-LED

  11. #10

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    716
    Danke
    8
    Thanked 46 Times in 45 Posts
    Ich hätte echt nicht gedacht, dass der Ziffernblock per PS/2 angeschlossen ist...
    Für ein Trackpad habe ich mir auch mal son PS/2<->USB Adapter gekauft - die Platine ist sogar deutlich kleiner als die Arduinos. Wurde mal so 1,5 auf 0,5cm schätzen Die 3,3V hätte ich mir von den 5V vermutlich einfach per rote LED erzeugt *g*. Aber mit dem AVR kann man natürlich noch so einige lustige Dinge mehr tun :-) Ich denke da nur an ein kleines OLED-Display...

Ähnliche Themen

  1. Suche ext. Ziffernblock PS/2
    Von shadone im Forum Suche
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2015, 18:36
  2. Erledigt Apple Alu Keyboard USB Wired mit Ziffernblock
    Von DaBau im Forum Suche
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 20:17
  3. X1xxe Ziffernblock mit Fn-Taste
    Von cmayer77 im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.12.2011, 15:26
  4. Edge 15" mit Ziffernblock??
    Von barbapapa im Forum Edge E/S - Serie, ThinkPad 13
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 02:11
  5. Ziffernblock
    Von steni1975 im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.12.2009, 13:11

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic