luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Archivierung uralter Daten?

  1. #1

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.060
    Danke
    0
    Thanked 47 Times in 46 Posts

    Frage Archivierung uralter Daten?

    Was macht ihr mit uralten Daten?

    Mittlerweile hat sich einiges angesammelt und sie schmoren in einer Ecke auf dem Server wo sie regelmäßig das Backup verzögern/aufblähen...

    Auslagern auf externe HDD und vergessen? Eine Kopie oder doch lieber zwei? Löschen? Weiterhin auf dem Server belassen?

  2. #2
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.270
    Danke
    7
    Thanked 33 Times in 30 Posts
    Tatsächlich noch benötigt? Wenn nicht, warum dann nicht einfach entsorgen?
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  3. #3

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.774
    Danke
    1
    Thanked 48 Times in 48 Posts
    Zitat Zitat von TheGrey Beitrag anzeigen
    Tatsächlich noch benötigt? Wenn nicht, warum dann nicht einfach entsorgen?
    Entsorgen *läuft kalt den Rücken runter* Man kann nie genug Daten haben und du weißt nie wann man sie doch nochmal braucht.
    Altes Zeug hat bei mir nur eine Offline-Kopie und ist vom täglichen Backup ausgeschlossen. Damit gibt es zwei Kopien - ändern tut sich ja nichts mehr.

  4. #4

    Registriert seit
    15.08.2015
    Beiträge
    309
    Danke
    21
    Thanked 23 Times in 19 Posts
    Da du 'Löschen' in den Raum gestellt hast denke ich dass die Daten nicht lebenswichtig sind.

    Im ernst.. alles was weg kann, mach weg. Datenhamsterei ist zu einer modernen Krankheit geworden. Manchmal muss man lernen, Dinge loszulassen.

    Sollten sie doch wichtig sein, wäre mir eine externe Platte zu unsicher. Die geht evtl. nach 5 Jahren einfach mal nicht mehr an. Ich habe alten Kram auf optische Medien gespeichert. Das war vor ca. 15 Jahren, als DVDs noch Stand der Technik waren. Keine Probleme damit. Lichtgeschützte DVDs halten über 100 Jahre.
    Geändert von Schwartz (12.06.2019 um 10:22 Uhr)

  5. #5
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.190
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Ich habe mir die Angewohnheit gemacht alles fein säuberlich zu archivieren. Da gibt es keinen Müll, wenn nicht mehr gebraucht weg damit.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  6. #6
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.570
    Danke
    62
    Thanked 98 Times in 86 Posts
    Ich handhabe das so: Auf dem Rechner befindet sich nur die jüngere Vergangenheit, so ca. 2 Jahre. Die sind voll im Backup integriert. Daneben habe ich ein NAS (RAID-Verbund gegen Hardwareschaden einer Platte) als Archiv für alle alten Daten und Speicherort für meine Backups. In unregelmäßigen Abständen spiegele ich den Archiv-Teil zusätzlich auf eine externe HDD.

    Grüße Thomas
    Geändert von mectst (13.06.2019 um 13:02 Uhr) Grund: Verfahren noch etwas präzisiert und Tippfehler korrigiert
    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1903)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  7. #7

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.060
    Danke
    0
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    Themenstarter
    Irgendwie hatte ich das Archivieren einfacher in Erinnerung.

    5,25" Diskettenlaufwerke seit einigen Jahren nicht mehr neu auf dem Markt verfügbar? Alle Disketten die ich in den Ecken von Schubladen fand in den Müll. Danach dasselbe mit 3,5" Disketten.

    Mit CDs/DVDs tue ich mich noch schwer.

    HDDs schienen endlos zu wachsen. Was mache ich mir Gedanken um 1 GB wenn die neue 100 GB groß ist? Jetzt wachsen sie ja kaum und das erste mal seit langem muss man sich über Speicher gedanken machen da SSDs noch klein und teuer sind.

    Im wesentlichen geht es um eine mehr oder weniger komplette Sammlung von MS und Adobe Produkten seit 2003. Die werde ich zwar nie wieder installieren und andere einzelne Programme habe ich leichter gelöscht aber diese Komplettheit löst doch irgendwie einen Sammeltrieb bei mir aus...

    Der Vorschlag mit NAS als Archiv klingt gut. Weit genug weg, um im laufenden Betrieb nicht im Weg zu sein und doch nah genug, um weitere "Datenleichen" geordnet abzulegen...

  8. #8

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.774
    Danke
    1
    Thanked 48 Times in 48 Posts
    Messi *hust*

    Ich bin auch einer - nicht so umfangreich wie du - aber alte Softwareversionen behalte ich dennoch gerne. Oft genug funktionierte irgendwas in einer neueren Version nicht mehr.
    Das Festplatten nicht mehr wachsen kann ich nicht bestätigen - grade wurden 16TB Platten angekündigt. 10 und 12TB sind mittlerweile ganz normal. Ohne Messi-Anwandlungen ist es schwer eine oder mehrere derartige Platten zu füllen.

  9. #9
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.415
    Danke
    12
    Thanked 50 Times in 50 Posts
    Zitat Zitat von qwali Beitrag anzeigen
    Das Festplatten nicht mehr wachsen kann ich nicht bestätigen
    Kann ich aber bestaetigen, dass die Festplatten nicht mehr wachsen. Die Groesse ist immer gleich;-)

    Beim T42 mit IDE ist die Festplatte aber wirklich nicht mehr gewachsen, bei 320 GB ist schluss!
    T42 14,1" | X32 12,1" | X41T 12,1" | X260 12,5" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  10. #10

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.774
    Danke
    1
    Thanked 48 Times in 48 Posts
    Zitat Zitat von Flexibel Beitrag anzeigen
    Kann ich aber bestaetigen, dass die Festplatten nicht mehr wachsen. Die Groesse ist immer gleich;-)

    Beim T42 mit IDE ist die Festplatte aber wirklich nicht mehr gewachsen, bei 320 GB ist schluss!
    Ha - erwischt. IDE-auf-M.2-Adapter rein und schon sind 2TB möglich :-) Ansonsten - ja, die gute alte WD Blue 320GB. Davon hab ich auch noch zwei.
    Doch zurück zum Thema.
    Wenn du kein NAS hast - ist eine gute Option. Ab in die Abstellkammer. 2-4 10TB rein und du bist ne Weile versorgt. Wenn du einen alten Rechner hast tuts auch der mit OMV oder FreeNAS beispielsweise.

  11. #11

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    206
    Danke
    95
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Zitat Zitat von Schwartz Beitrag anzeigen
    Sollten sie doch wichtig sein, wäre mir eine externe Platte zu unsicher. Die geht evtl. nach 5 Jahren einfach mal nicht mehr an. Ich habe alten Kram auf optische Medien gespeichert. Das war vor ca. 15 Jahren, als DVDs noch Stand der Technik waren. Keine Probleme damit. Lichtgeschützte DVDs halten über 100 Jahre.
    Also dass eine ordnungsgemäß gelagerte Festplatte weniger lange hält als eine selber gebrannte DVD kann hiermit allerdings nicht bestätigt werden. Ist halt immer von der eigenen Erfahrung abhängig, ich habe schon uralte externe Festplatten gesehen, die immer noch problemlos anlaufen, bei den ersten CDs der 80er Jahre (und fertig gekaufte sind bekanntlich viel haltbarer als selbst gebrannte) sind sehr wohl schon defekte Exemplare aufgetaucht, insbesondere da bei diesen optischen Datenträgern mehrere Materialien miteinander verklebt sind, was auch ein Risiko birgt, welches zB. eine Schallplatte bekanntlich nicht hat.

    Klar kann man ganz alte Daten archivieren, falls man doch mal etwas nachsehen möchte. Bei einem möglichen Datenverlust ist der Schaden aber wohl überschaubar, wenn mir zB. meine gesicherten PDF-Kontoauszüge von vor vielen Jahren abhanden kommen, habe ich sie entweder auch noch in Papierform und wenn nicht, nutzen mir diese Daten von der Aktualität her heute auch nichts mehr. Wenn es um gesicherte Software geht, dann wird niemand mehr ein Word 6.0 unter Windows 10 verwenden (können), also diese Daten sind trotz jeder Archivierung dann irgendwann mal obsolet

    Gruß Johannes
    L512 - Intel Core i5 M460 2.53 GHz - 4 GB RAM - ATI Mobility Radeon HD 4500 - Win10 Pro x64
    T520 - Intel Core i5 2520M 2.50 GHz - 4 GB RAM - Intel HD Graphics 3000 - Win10 Pro x64

  12. #12
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.190
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Also ich habe 3 Stück 2,5Zoll externe HDDs die täglich aktualisiert werden.
    Dann noch 3 Stück 3,5Zoll externe HDDs die wöchentlich auf aktuellen Stand gebracht werden.
    Und noch eine 3,5 Zoll externe HDD an der FritzBox als FritzNAS am laufen was auch immer aktuell ist.
    Alle in der kompletten Wohnung verteilt, wenn dann muss die ganze Wohnung abfackeln, aber dann denke ich hat man andere Probleme.
    Dank einer Software wie BeyondCompare hält sich der Aufwand in Grenzen.
    Insgesamt sind es 1,7TB Daten die sich seit über 20 Jahre Computer angesammelt haben. Bei den heuten HDD Preisen ist das kein Thema mehr.
    Sollte da mal eine abrauchen was mir noch nie passiert ist so kann man schnell wieder eine ersetzen.
    In meinen Augen ist ein Archiv nur gut wenn die HDDs auch ständig anlaufen und nicht einrosten.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  13. #13
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.621
    Danke
    82
    Thanked 256 Times in 210 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Alle in der kompletten Wohnung verteilt, wenn dann muss die ganze Wohnung abfackeln, aber dann denke ich hat man andere Probleme.
    Deshalb habe ich noch eine 2 TB 2,5" HDD im Büro ca. 30 km entfernt, die einmal im Monat aktualisiert wird.
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, T60, X200 unterwegs: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege:Lenovo T510

  14. #14
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.190
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Ja habe ich mir auch mal gedacht das ich vielleicht eine Sicherung bei meiner Mutter lagere. Nur ist halt die nie so recht aktuell.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 00:02
  2. Uralter Laptop-Welches OS?
    Von ibmthink im Forum Software allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 01:33
  3. Digitale Archivierung für Thinkpads
    Von Torsten73 im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2011, 22:53
  4. Uralter Yakumo Pocket-PC
    Von maculae im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.12.2009, 16:18
  5. Bildbearbeitung / -archivierung
    Von cromsche im Forum Linux
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 08:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic