luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Sonderbares Verhalten> Killer CPU> schon 3 Boards tot > Akte X??

  1. #1
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    60
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 8 Posts

    Sonderbares Verhalten> Killer CPU> schon 3 Boards tot > Akte X??

    Ist zwar kein TP Thema, aber ich hab da mal ein Problem.
    Mein Zwerg zockte bisher mit einem alten Asus Brett mit Sockel 1155 und einem i7 3770. Das hatte in letzter Zeit Schluckauf. Der Wechsel des Bioschips hatte nix gebracht. Bootet manchmal nicht und zeigt dann lustige Werte im Bios an.
    Dann hatte ich die Nase voll und bin den ganzen Schwindel auf ein MSI "umgezogen". Das wollte dann irgendwann auch nicht mehr booten.
    Also letzter Versuch, Gigabyte. Gleicher Chipsatz Z77. Nachdem alles installiert war, wollte es nach einem Win-update auch nimmer starten.
    Hat jemand sowas schon mal erlebt??
    Alle Bretter waren völlig unauffällig und wurden von mir sorgfältig montiert. Es sind immer nur die Bretter verstorben auf denen der i7 war. Für meine anderen Zwerge hatte ich ebenfalls Sockel 1155 zusammen geklöppelt. Die laufen seither ohne Probleme. Spooky das ganze.

    Gruß vom Küchentisch
    JogHurt
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  2. #2
    Avatar von Jakobus
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    südl. von Stgt
    Beiträge
    2.331
    Danke
    47
    Thanked 232 Times in 175 Posts
    Die CPU des Grauens
    Lauter ThinkPads ...

  3. #3

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.297
    Danke
    6
    Thanked 79 Times in 73 Posts
    Sicher das die installierte Bios-Version den 3770 immer unterstützt hat ?

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  4. #4
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.718
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Vielleicht eher die CPU defekt...und nicht die Boards.
    Schon auf die Idee gekommen?
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  5. #5
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    60
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Themenstarter
    Joha, ich hab natürlich vor dem Einbau die Bretter mit einem i5 Ivybrigde getestet. Liefen immer. Erst dann kam der i7 zum Zug. @ATh: Ich denke ein Z77 Chipsatz kommt mit einem Ivybrigde i7 klar. Hatten auch alle ein aktuelles BIOS.
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  6. #6

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    118
    Danke
    4
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Vieleicht ist ja das Netzteil Defekt?
    Warum sollte eine CPU ein Mainboard Schrotten evtl. übertaktet?

  7. #7
    Avatar von Jakobus
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    südl. von Stgt
    Beiträge
    2.331
    Danke
    47
    Thanked 232 Times in 175 Posts
    Netzteil hört sich tatsächlich plausibel an!
    Lauter ThinkPads ...

  8. #8
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    60
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Themenstarter
    Nachdem das erste Brett hopps gegangen ist, hab ich ein neues Netzteil rein. Das alte verrichtet in einer anderen Büchse seinen Dienst. Speicher auch getauscht, andere Grafikkarte. SSD auch neu.
    Geändert von JogHurt (10.06.2019 um 20:45 Uhr)
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  9. #9
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.718
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Joha, ich hab natürlich vor dem Einbau die Bretter mit einem i5 Ivybrigde getestet.
    Und die Boards auch jetzt noch mal mit dem i5 getestet?
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  10. #10

    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    488
    Danke
    4
    Thanked 47 Times in 43 Posts
    Erinnert mich erschreckend an meinen i5 3570K. Nach dem Zusammenbau des Rechners lief er monatelang problemlos. Irgendwann wollte er nicht mehr booten oder brauchte mehrere Resets. Mit der Zeit wurde es immer schlimmer und der Rechner machte auch im laufenden Betrieb einen Neustart als hätte man Reset gedrückt. Danach lief alles in Super-Zeitlupe als hätte man bei einem alten AT-Rechner den Turbo-Knopf abgeschaltet. Nach ein paar Resets lief er dann wieder normal ... oder brauchte zig Bootvorgänge, bis überhaupt etwas passierte.
    Irgendwann habe ich das Netzteil getauscht (dachte, es könnte ein Problem mit den Spannungen sein) und es war wieder eine Weile alles gut. Dann ging das Problem von vorne los. Habe dann das Mainboard gegen ein anderes Modell getauscht (ebenfalls Z77). Monatelang wieder alles in Butter. Dann ging die gleiche Sch... wieder von vorne los. Inzwischen ist es so, dass der Rechner stabil läuft, solange er nicht kalt wird. Solange er auf Standby ist, läuft alles. Schaltet man ihn komplett aus, geht im kalten Zustand gar nichts. Entweder resetet man ihn dann solange, bis er warm wird (20-40x) oder man lässt einen Heizlüfter ins Gehäuse blasen (kein Scherz), dann springt er nach 2-3 Minuten normal an.

    Wird wohl eine kalte Lötstelle o.ä. sein, aber da bis auf CPU und RAM inzwischen alles mind. 1x getauscht wurde und ich die nicht auch noch neu kaufen werde, bleibt die Kiste eben immer im Standby.
    | T400 | (3x) T420 | T520 | W520 | X220 |

  11. #11
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    60
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Pferdle Beitrag anzeigen
    Und die Boards auch jetzt noch mal mit dem i5 getestet?
    Ja natürlich, hatte alle drei jetzt ohne Batterie liegen. Fazit, das Asus mit Z68 bootet zwar und mal nicht und wenn dann kommen lustige Sachen. Das MSI macht gar keinen Mucks mehr und das Gigabyte, beide Z77, bootet nur ein "halbes" BIOS um dann gleich wieder auszugehen. Hernach kommt eine Neustart-Orgie die kein Ende nimmt und nur durch Ausschalten beendet werden kann.

    Die Bretter wurden nie geclockt, Überhitzung kann ich ausschließen. Jetzt lass ich die Dinger vor dem Entsorgen mal 6 Monate ohne Batterie liegen und teste da noch mal.
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  12. #12

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.656
    Danke
    1
    Thanked 314 Times in 294 Posts
    Hochgegangene Kondensatoren ?
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  13. #13

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.442
    Danke
    98
    Thanked 403 Times in 317 Posts
    Unterseite der CPU mal gecheckt? Eventuell sitzt da irgendwas zwischen den Balls und sorgt z.B. für eine leitende Verbindung?

    Ansonsten kann es natürlich durchaus sein, dass die CPU eine Macke hat. Kommt zwar sehr selten vor, aber unmöglich ist es nichts. Wird bei CPUs Bonding benutzt? Wenn ja, könnte sich da im Inneren was gelöst haben. Oder einfach defekte Transistoren/Halbleiter im Inneren...
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  14. #14
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.718
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Ich gehe auch erst mal von einer defekten CPU aus. Warum auch immer. Würde den erst mal nicht weiter benutzen.
    CPU ist heutzutage nur mehr nur CPU. Das ist zugleich Grafik und Chipssatz/Speicherkontroller.
    Das Teil kann mechanisch beschädigt sein (runter gefallen, mal verkantet eingebaut) oder auch intern elektrisch was abgeraucht.
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  15. #15

    Registriert seit
    03.05.2019
    Ort
    Neuötting
    Beiträge
    36
    Danke
    5
    Thanked 7 Times in 3 Posts
    Ich hatte das auch einmal. Auf der Unterseite der CPU sah man aber nichts. Scheinbar auf einer Seite etwas angelaufen, aber sonst nichts Auffälliges. Ich habe dann die Unterseite der CPU mit Aceton gereinigt und nochmals getestet und siehe da - sie ging. Das gleiche hat mir auch schon einmal bei einem DDR3-Ramstick geholfen. Kurz die Kontakte mit Aceton abgewischt und schon ging das vorher "defekte" Modul wieder und werkelt bis heute.

    Das mit den Boards ist sonderbar. Das mal ein Board den Geist aufgibt, ok, aber gleich drei innerhalb kürzeseter Zeit ist doch sehr sonderbar. Bevor Du die also wegschmeisst irgendwann, sag mir Bescheid, denn nehme ich die Dir gerne ab Habe selbst noch einiges an 1155 Hardware hier rumliegen.
    Arbeits-Laptop: T450s | i7-5600U | 12 GB Ram | 1 TB Sata-SSD | 512 GB M.2 SSD | FHD IPS DP
    Reise-Thinkpad: X230 | i5-3230M | 8 GB Ram | 180 GB Intel Sata-SSD | HD IPS DP
    Neues Projekt: T440p | i7-4600M | 16 GB Ram | 1 TB Sata-SSD | 512 GB M.2 SSD | FHD IPS DP

  16. #16
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    60
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Themenstarter
    Danke für die Anteilnahme Die Bretter liegen jetzt erst mal. Hat ein Z170A als Nachfolger gegeben. Das rennt besser. Werde die Tage mal meine Teilesammlung sichten und melde mich dann wieder. Ist größtenteils 1155 Material. Ein 775 Brett ist auch noch da und mein letztes Sockel 462 Brett mit einem Athlon XP.

    Gruß vom Küchentisch

    JogHurt
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

Ähnliche Themen

  1. Sind Netbooks schon tot?
    Von Thinky-Winky im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 21:41
  2. Sonderbares Verhalten der Toolbox
    Von alzi im Forum SL - Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 10:31
  3. Elvis ist tot, Michael ist tot und mir ist auch schon schlecht...
    Von Goonie im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 16:46
  4. CPU-Killer?
    Von Mornsgrans im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 15:34
  5. Akku bei 33 Ladezyklen schon tot ?
    Von Marshall im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.01.2006, 22:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic