luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Thinkpad mit aktuellster Windowsversion frisch aufsetzen: Beste Praxis?

  1. #1

    Registriert seit
    14.02.2019
    Beiträge
    34
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Thinkpad mit aktuellster Windowsversion frisch aufsetzen: Beste Praxis?

    Moin.

    Über das Hilfswerkzeug NTLite kann ein Windowsinstallationsmedium erzeugt werden, welches bereits alle verfügbaren Updates enthält und wo alle nicht benötigten "Spiele etc." entfernt wurden.

    Wenn nun vor dem frischen Aufsetzen des System für einen neuen Nutzer alle Daten auf der SSD lösche, stehen naturgemäß auch die Lenovo-Tools nicht mehr bereit. Ich müsste sie nachträglich installieren.


    Frage:
    Gibt es von Lenovo für die Thinkpads einen Service wie "Installation von Windows über das Netz"?

    Also etwas wo ebenfalls die aktuellste Windowsversion inklusive aller Updates geladen und installiert wird?

    Danke.

  2. #2

    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    817
    Danke
    58
    Thanked 107 Times in 93 Posts
    AFAIK nicht. Aber Du kannst entweder Lenovo System Update direkt nach der Windowsinstallation installieren und durchlaufen lassen oder dieses Tool bereits mit NLite integrieren oder aber gleich alle aktuellen benötigten Treiber und Tools von der Supportseite für Dein TP-Modell downloaden und mit NLite in das Installationsmedium integrieren. Gibt ja dort die Möglichkeit gleich Treiber und Applications einzubinden.

  3. #3
    Avatar von kev.lin
    Registriert seit
    03.09.2006
    Beiträge
    248
    Danke
    12
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Das Thema wurde schon oft im Forum erörtert. Ich denke die Suche bringt da Einiges zu Tage.

    Auf die Schnelle:
    https://thinkpad-forum.de/threads/198088-Windows-10-(saubere)-Installation-Tipps-und-Hinweise-gt-Kompendium-f%C3%BCr-s-Wiki!


    https://thinkpad-forum.de/threads/203530-Windows-10-Pro-Clean-Install-auf-E460
    Thinkpad X1 Carbon 5G (i5, 8GB, WQHD)

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.907
    Danke
    38
    Thanked 489 Times in 476 Posts
    Vielleicht ist da der WIKI-Artikel "Clean-Install" zielführender :https://thinkwiki.de/Clean_Install .

    Gruss Uwe

  5. #5

    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    2.878
    Danke
    40
    Thanked 289 Times in 232 Posts
    Zitat Zitat von fermion Beitrag anzeigen
    Über das Hilfswerkzeug NTLite kann ein Windowsinstallationsmedium erzeugt werden, welches bereits alle verfügbaren Updates enthält und wo alle nicht benötigten "Spiele etc." entfernt wurden.
    Wenn es nur um eine einzelne Installation geht, ist das aber sinnfrei. Für Windows 10 kommt nach der Installation eh nur ein großes kumulatives Update plus ein wenig Kleinkrams wie Flash Player. Da lohnt es sich absolut nicht, irgendwas vorher zusammenzubauen.

    Unerwünschte Apps kann man normalerweise einfach per Rechtsklick deinstallieren. Bei 1903 geht das sogar mit noch ein paar mehr Apps als vorher. Auch das lohnt also nicht den Aufwand, vorher irgendwas zu basteln.

    Nach der sauberen Windows 10 Installation lädst du aus dem Store Lenovo Vantage und bekommst darüber die von Lenovo vorgesehenen Treiber und ggfs. Zusatzsoftware. Wobei diese Seuche zum Glück mittlerweile auch Geschichte ist. An sich ist außer Vantage selber gar nichts mehr sonst an Lenovo Tools vorhanden oder notwendig.
    Der ThinkPad Zoo: T540p, L430, T410s, W700, W500, T500, X200, R61, X61T: Win 10; L420: Win 8.1; X200s: Win 7, R52: XP, T61: Linux

  6. #6

    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    817
    Danke
    58
    Thanked 107 Times in 93 Posts
    Zitat Zitat von der_ingo Beitrag anzeigen
    Nach der sauberen Windows 10 Installation lädst du aus dem Store Lenovo Vantage und bekommst darüber die von Lenovo vorgesehenen Treiber und ggfs. Zusatzsoftware. Wobei diese Seuche zum Glück mittlerweile auch Geschichte ist. An sich ist außer Vantage selber gar nichts mehr sonst an Lenovo Tools vorhanden oder notwendig.
    Dafür muss aber auch "Lenovo System Interface Foundation for Windows 10" installiert werden(z.B. von der Lenovo Treiberseite), damit Vantage funktioniert oder geschieht das inzwischen automatisch bei der Installation von Vantage aus dem Store?

  7. #7

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.597
    Danke
    47
    Thanked 106 Times in 103 Posts
    Zitat Zitat von harpo Beitrag anzeigen
    Dafür muss aber auch "Lenovo System Interface Foundation for Windows 10" installiert werden(z.B. von der Lenovo Treiberseite), damit Vantage funktioniert oder geschieht das inzwischen automatisch bei der Installation von Vantage aus dem Store?
    Genau weiß ich es nicht - aber die 1903 bringt das teilweise mit -> nach dem Update von 1809 -> 1903 hat Windows die Ladeschwellen wieder rausgenommen. Und das kann Windows nicht von alleine.

    Um Windows 10 auf einem Thinkpad neu zu installieren muß man nur noch die Partitionierung groß beachten ... der Rest funktioniert Out-of-the box -> ev. 2Treiber manuell updaten & sofern gewünscht Lenovo Vantage oder System-Update installieren.
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  8. #8

    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    2.878
    Danke
    40
    Thanked 289 Times in 232 Posts
    Zitat Zitat von harpo Beitrag anzeigen
    Dafür muss aber auch "Lenovo System Interface Foundation for Windows 10" installiert werden(z.B. von der Lenovo Treiberseite), damit Vantage funktioniert oder geschieht das inzwischen automatisch bei der Installation von Vantage aus dem Store?
    Nein, automatisch nicht. Aber es wird einem beim ersten Start der Lenovo Vantage App entsprechend angeboten. Daher hatte ich das nicht extra erwähnt. Man kommt ohne dessen Installation m.W. eh nicht weiter.
    Der ThinkPad Zoo: T540p, L430, T410s, W700, W500, T500, X200, R61, X61T: Win 10; L420: Win 8.1; X200s: Win 7, R52: XP, T61: Linux

  9. #9

    Registriert seit
    14.02.2019
    Beiträge
    34
    Danke
    1
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke für eure Hinweise.
    Die Details aus dem Wiki schaue ich mir nochmal in Ruhe an.

    Ich habe es jetzt erstmal klassisch gelöst: Aktuellste Windowsversion (1903) auf einen bootfähigen Stick geschrieben, beim Start dann alle Partitionen des internen Laufwerkes gelöscht, Windows installiert und danach Lenovo Vantage laufen lassen.

    Klappte beim A476 und E490.

    Bei Letzterem wird merkwürdigerweise der externe Monitor (HTMI) nicht erkannt. Bei A475 dagegen problemlos. Gleich Monitor, gleiches Kabel.

    Wie würdet ihr das Problem eingrenzen.

    P.S.: Ich erhalte komischerweise keine Benachrichtigungen per Mail, dass neue Antworten eingetroffen sind. Verzeihung bitte daher, dass ich heute erst antworte.

Ähnliche Themen

  1. NVIDIA - Aktuellster PhysX-Quellcode auf GitHub erhältlich
    Von Helios im Forum Software allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 22:10
  2. frisch minziges ThinkPad?
    Von men0x im Forum Linux
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 22:17
  3. Amazon.de - Erfahrungen mit Widerruf in der Praxis
    Von stevenlittlehookfield im Forum Kaufberatung Internet + Mobiltelefon
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.11.2010, 23:43
  4. Thinkpad mit Windows 7 (64Bit) neu aufsetzen
    Von Fahrplan im Forum Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 10:37
  5. Thinkpad (T- oder R-Reihe): Welches ist das Beste und hat das beste Display?
    Von Chefdenker im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 15:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic