luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: THealth-Guard Profil zur Beseitigung von PWM des Displays

  1. #1

    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    33
    Danke
    20
    Thanked 2 Times in 2 Posts

    THealth-Guard Profil zur Beseitigung von PWM des Displays

    In einem Review zum E490 mit BOE-Display (BOE NV140FHM-N499) wird ein Profil angeboten, mit welchem man angeblich PWM beseitigen kann.

    Ist das denn wirklich möglich? Wenn ja, wie funktioniert das?

  2. #2

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.497
    Danke
    34
    Thanked 136 Times in 131 Posts
    kannst du mal das review verlinken.....

  3. #3
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.729
    Danke
    81
    Thanked 243 Times in 217 Posts
    Das geht nicht, nein. Ich verlinke hier mal die entsprehende Seite, die Zitate unten stammen von dort: https://laptopmedia.com/reviews/meet...d-office-work/

    Da klingt es tatsächlich so, als ob PWM durch das Programm entfernt wird. Meiner Meinung nach ist das keine faire Werbung mehr. Man findet in der Produktbeschreibung den folgenden Satz:

    *Please keep your Windows brightness slider at its max position, and use the LM profiles’ integrated “No PWM brightness slider” for controlling the luminance.
    Das lässt schon einen ersten Rückschluss auf die tatsächliche Funktionsweise zu, und immerhin erklären die Autoren dann in den Kommentaren dann auch, wie das Programm tatsächlich funktioniert und bestätigen auch, dass man PWM nicht wirklich entfernen kann:

    In the instruction, it says that you need to keep the brightness slider at 100%. We still (actually, no one has) can’t find a way to permanently remove PWM so that’s why we tamper with the overall color reproduction and contrast to make the display seem dimmer at maximum brightness so you can still use the display without PWM.
    Also:
    - Die Displayhelligkeit wird permanent auf den maximalen Wert gestellt. Das mag bei den meisten Displays funktionieren, damit die Hintergrundbeleuchtung mit voller Helligkeit arbeitet (also kein PWM mehr sichtbar ist), aber es gibt Displays, wo auch bei voller Helligkeit noch eine PWM-Modulation vorhanden ist.
    - Kontrast und Farbwiedergabe werden verstellt, um Farben weniger grell scheinen zu lassen. Das macht das Bild bei voller Helligkeit zwar angenehmer, frisst aber natürlich Kontrast für die tatsächliche Anzeige und farbakkurates Arbeiten wird deutlich schwieriger.

    Ich würde für sowas kein Geld ausgeben - das ist m.M.n. nur ein Kompromiss, unter dem die tatsächliche Anzeigequalität zwangsweise leidet und es hilft auch nur begrenzt. Zudem ist bei den verwendeten Displays in neueren Thinkpads die PWM-Frequenz endlich ausreichend hoch, sodass es für die meisten Leute nicht mehr störend ist.

    Was tatsächlich geht, ist das Verstellen der PWM-Frequenz. Ich muss mal schauen, ob ich das Tool wieder finde. Damit habe ich beim T460p erfolgreich die PWM-Sequenz so weit erhöhen können, dass es mich nicht mehr gestört hat.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  4. #4

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.497
    Danke
    34
    Thanked 136 Times in 131 Posts
    die verbaute HW wird ja nicht esetzt, von daher wird die Regelung auch in der Spezifikation betrieben werden müssen. Die Taktfrequenz kann ja nicht beliebig verändert werden....

  5. #5
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.729
    Danke
    81
    Thanked 243 Times in 217 Posts
    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    die verbaute HW wird ja nicht esetzt, von daher wird die Regelung auch in der Spezifikation betrieben werden müssen. Die Taktfrequenz kann ja nicht beliebig verändert werden....
    Richtig, aber es gibt absolut keinen Grund für Lenovo, die PWM-Regelung mit 221 Hz (bei manchen älteren TPs) anzusteuern. Die Regelung schafft problemlos 10k Hz, und das sieht man nicht mehr.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  6. #6

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.497
    Danke
    34
    Thanked 136 Times in 131 Posts
    da hast du schon recht, aber die EMC-Vorgaben sind dann nicht mehr einzuhalten, wenn das Design dafür nicht ausreicht ;-)

  7. #7

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    831
    Danke
    0
    Thanked 81 Times in 75 Posts
    Zitat Zitat von iYassin Beitrag anzeigen
    ... farbakkurates Arbeiten wird deutlich schwieriger....
    Du meinst unmöglich.

    Das Tool setzt maximale Helligkeit damit die PWM weg ist und faked ein dunkleres Bild durch verbiegen der Farben/des Farbraums.

    Somit gibt es entweder ein Kalibriertes Farbprofil oder ein dunkles. Beides zusammen geht nicht.
    T550 R61i

  8. #8
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.729
    Danke
    81
    Thanked 243 Times in 217 Posts
    Zitat Zitat von vlooe Beitrag anzeigen
    Du meinst unmöglich.

    Das Tool setzt maximale Helligkeit damit die PWM weg ist und faked ein dunkleres Bild durch verbiegen der Farben/des Farbraums.

    Somit gibt es entweder ein Kalibriertes Farbprofil oder ein dunkles. Beides zusammen geht nicht.
    Stimmt eigentlich, kein Grund, das schönzureden
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 24GB RAM | 1TB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  9. #9

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    716
    Danke
    8
    Thanked 46 Times in 45 Posts
    221 Hz ist echt schwach^^ und auch EMV sollte für alles unter 100 kHz jetzt wirklich keine Ausrede sein (selbst mit extremen Oberwellen). Da wird jeder Kopfhörer mehr raushauen. Klassisch gehen EMV Prüfungen übrigens erst ab 30 MHz los - darunter ist die Wellenlänge schlicht zu groß.
    Und wenn man die Frequenz ändern kann spricht das dafür, dass da sogar ein HW-PWM Generator drinne ist - dann gibts überhaupt keine Ausrede mehr den nicht mit min. 10 KHz zu betreiben.

    Wenn man Platz hat könnte man versuchen mit einem LC-Siebglied zu arbeiten.

    Der größte Nachteil des Fakens ist meines Erachtens garnichtmal unbedingt das verbiegen der Farben, sondern dass dadurch viel Leistung verheizt wird. Das mögen weder Akku noch die Hintergrundbeleuchtung...

  10. #10

    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    33
    Danke
    20
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    kannst du mal das review verlinken.....
    https://laptopmedia.com/review/lenov...ness-notebook/

  11. #11

    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    33
    Danke
    20
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Themenstarter
    Für alle, die es interessiert:

    Es gibt nun auch einen Test von Notebookcheck zum E490

    https://www.notebookcheck.com/Test-L....420493.0.html

Ähnliche Themen

  1. T440s T440s frei von PWM? Andere PWM freie Thinkpads.
    Von Hannes81 im Forum T - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2017, 21:20
  2. T4x T430 PWM freie Displays?
    Von Frank82 im Forum T - Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 21:28
  3. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 18:31
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.06.2014, 16:02
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 19:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic