luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 65

Thema: Win 10 jetzt umsteigen?

  1. #1

    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    nähe Würzburg
    Beiträge
    483
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Win 10 jetzt umsteigen?

    ich überlege immer mal ob ich jetzt auf Windows 10 umsteige oder noch abwarte?

    Zunächst will ich den Computer meiner Frau umstellen, mit einer 2. Festplatte, so dass ich das alte System notfalls noch zur Verfügung habe. Sie hat ein Fujitsu Siemens Esprimo Mobile V 5505

    - Ist meine alte Win 10 CD, die ca 1 1/2 Jahre alt ist noch brauchbar? .... oder besser neu runterladen?

    - ist eine alte Wordversion kompatibel zu Win 10 oder gibt es eine Win 10 Version die Word beinhaltet?

    - wie kann ich Win 10 gestalten, damit meine Frau möglichst wenig Umstellungsschwierigkeiten damit hatß Sie hasst es sich mehr als nötig mit Computer zu beschäftigen.

  2. #2
    Avatar von Timestheus
    Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    473
    Danke
    112
    Thanked 89 Times in 64 Posts
    Die Frage ist - welches Windows verwendest Du denn aktuell?
    Windows 7 oder gar älter? Hier läuft der erweiterte Support aus = man sollte aus Sicherheitsgründen umsteigen.

    Wenn Du umsteigen möchtest - lade Dir am besten von Microsoft die aktuelle Win10 Version kostenlos herunten - verwende das MS Tool - dieses Tool lädt Dir Win10 herunter und kopiert es brotfähig gleich auf einen USB Stick.
    Von dort aus kannst Du Windows dann leicht installieren. Wenn Du Dein altes Windows nimmst - hast nur eine mega Update Orgie.

    Windows 10 ist übrigens aus meiner Sicht ein sehr ausgereiftes gutes modernes OS.

    So viel Unterschied finde ich zu Windows 10 gar nicht (anders als Windows 8). Du kannst ganz einfach die Start Leiste in der Breite beschränken, dass Du ein normales Aufklappen hast wie unter Windows 7. Statt auf einen runden Windows 7 Knopf klickst Du halt auf einen Windows (10) Knopf. Und dann klappt die Liste aller installierten Programme auf - wie bei Windows 7. Klar sieht optisch ein wenig moderner / anders aus. Aber vor Windows 10 muss man keine Berührungsängste haben.

    Was Word angeht - auch hier - von welcher Version reden wir denn?
    Veritas? Quid est Veritas?

  3. #3

    Registriert seit
    15.06.2008
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Thanked 4 Times in 1 Post
    Vorab, wir betreuen in unserem Systemhaus ca. 400 Rechner, die mehr oder weniger alle auf Windows basieren (7 oder 10).

    Nach meiner Meinung ist Windows 10 ausgereift und zeigt sich im Alltag als robust und wartungsfreundlich. Wie man upgradet ist Geschmackssache. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sowohl Updateinstallationen von Windows 7 als auch Neuinstallationen Vor- und Nachteile haben. In beiden Fällen ist ein komplettes Backup des Systems anzuraten!

    Ein Update von Windows 7 läuft in den meisten Fällen problemlos und man kann weitestgehend genau dort weiter machen, wo man aufgehört hat. Wer nicht gerne konfiguriert und an seinem System schraubt, sollte das auf jeden Fall probieren. Wichtig ist, dass das vorherige System einwandfrei läuft. Zwar bügelt das Update ein neues System über das alte und beseitigt auch einige Fehler des alten Systems (gerade Treiberprobleme), aber Fehler in Programmen oder Windows selbst tauchen mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder auf. Vor einer Updateinstallation sollte man zur Sicherheit den Virenscanner deinstallieren (Ausnahme den von Microsoft) und Treiber runter werfen. Das betrifft Grafik-, Sound und alles weitere. Windows 10 bringt sowieso komplett neue Treiber mit und die alten Softwareversionen sind dann überflüssig. Ca. 30GB freien Speicher sollte man haben, damit es keine Probleme gibt.

    Das eigentliche Update geht dann über das Microsoft eigene Updatetool. Runterladen, installieren, durchklicken, fertig. Dauer bei SSD gestützten Systemen ungefähr eine Stunde. Sofern erfolgreich, kann man direkt weiter arbeiten. Bei Fehlern setzt das Tool den Rechner wieder auf den Urzustand zurück als wenn nichts gewesen wäre. Hinderungsgrund können bestimmte Treiber oder andere systemnahe Programme sein. Da muss man im Einzelfall schauen, woran es liegt. Allgemeiner Ratschlag: Alles abschalten und abklemmen, was man nicht für das Update braucht und nachher wieder einschalten.

    Zeigen sich im neuen System Fehler (beliebt: fehlende Schriftarten), so sollten Anfänger besser eine Neuinstallation in Betracht ziehen. Die ist zeitlich betrachtet deutlich attraktiver als eine langwierige Fehlersuche.

    Eine Windows 10 Neuinstallation kann auch dann ratsam sein, wenn man vorinstallierte Geräte mit Nebenpartitionen hat oder der Rechner sowieso Mucken macht. ISO runter laden, per USB Stick starten und fertig. Das System steht nach zwanzig Minuten, Hardware wird häufig sofort erkannt und man kann sich ans Installieren von Software und Wiederherstellung der Daten machen.

    Wie man es macht ist am Ende Geschmackssache. Ich würde privat eher neu installieren, bin aber auch ein Bastler. Wer dazu keine Lust hat, sollte erst einmal drüber installieren. Oft laufen die Updateinstallationen einwandfrei.

  4. Die folgenden 4 Mitglieder haben sich bei user0 bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  5. #4

    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    581
    Danke
    70
    Thanked 134 Times in 94 Posts
    Wenn ich mal meinen Senf dazugeben darf:
    Den Beitrag von user0 empfinde ich als eine sehr gute Antwort, und im Grunde braucht dazu nichts mehr geschrieben werden, außer natürlich bei konkreten Fragen.

  6. #5
    Avatar von -=SeB=-
    Registriert seit
    13.09.2007
    Ort
    Wetzlar <-> Dresden
    Beiträge
    5.910
    Danke
    4
    Thanked 56 Times in 56 Posts
    Hilfreich für Win7 Benutzer -> Classic Shell installieren -> Kacheln weg, Startmenü ähnlich Win7
    Haben alle gesehen und dann auch installiert haben wollen, die jetzt ein Win 10 Rechner haben.

    Ansonsten bin ich aktuell auch in der Phase, alle verblieben Win 7 Installationen auf Win 10 zu bringen.

    MfG, Sebastian
    Frankenpads: T61_P8800@T60 ~~ x201@x200s WXGA+
    x300 ~~ x220i ~~ x100e ~~ T440p ~~ Yoga S1 ~~ Yoga 12 ~~ Yoga 260 ~~ Yoga 370 ~~ XMG P701 ~~ XMG P304

  7. #6

    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    524
    Danke
    7
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Kleine Ergänzung; Windows 10 erlaubt ja ohne Probleme, ein Dualbootsystem zu installieren. Dazu braucht man nur eine genügend große freie Partition auf der Festplatte. Dann installiert man Windows 10 darauf und behält gleichzeitig sein altes Betriebssystem. Danach kann man beim Booten wahlweise in das alte System oder in Windows 10 booten. Komfortabel ist dann ein Bootloader wie EasyBCD.
    Das mache ich deswegen so, weil ich dann in der Umgewöhnungsphase immer auf ein gewohntes und lauffähiges System zurückgreifen kann. Bis ich das neue Betriebssystem so hingebogen habe, daß alle benötigten Programme wirklich funktionieren und alles auch so aussieht, wie es mir gefällt, benötige ich nämlich einige Zeit.
    Außerdem, zu einem kann ich immer raten, nämlich zu einem Image des aktuellen Betriebssystems. Es läuft halt nicht immer alles so reibungslos.
    Meine Vorgehensweise ist immer so: Neue Festplatte kaufen oder aus dem Bestand nehmen. Image des alten Betriebssystems erstellen - Aomei Backupper Standard (Freeware) funktioniert hier hervorragend. Mit der Recoveryfunktion auf die neue Festplatte übertragen (z.B. angeschlossen über USB). Es gibt einen eigenen Menupunkt 'an einem anderen Ort wiederherstellen'. Vorher nach Wunsch partitionieren und eine eigene Partition für Windows 10 reservieren. Danach alle Daten der Nichtsystempartition auf die neue Platte übertragen. Alte Platte raus, neue Platte rein und schauen, ob alles funktioniert. Danach Windows 10 in die leere Partition installieren. Das war's.
    Die alte Platte kann man dann nach einer Weile als Backupplatte nutzen.
    Geändert von helmut-on-the-road (28.04.2019 um 16:29 Uhr)

  8. #7

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    3.077
    Danke
    24
    Thanked 291 Times in 266 Posts
    Ich habe mich 2017 zum "Umstieg" entschieden. Sprich da wo eine Neuinstallation wegen Hardwarewechsel (HDD gegen SSD tauschen usw) notwendig wurde, kam Win 10 zum Einsatz. Da wo 7 es noch tut, bleibt 7 noch bis ich die Muse zum Wechsel habe oder es Dezember 2019 wird! Davon abgesehen sind es eh "nur noch 4 Systeme".

    Zu Win10 kann ich nur folgendes sagen: Für mich ist es ein ebenwürdiger Nachfolger geworden. Warum? Ich habe dank Classic-Shell mein WinXP-Startmenu und alle Programme die ich benötige funktionieren unter Win10! Classicshell ist auch das einzige Hilfsmittel, das ich verwende! Die Update-Phasen werden immer "besser" sprich sie bremsen das System (T60 als Orientierung) nicht so sehr und die Upgrades sind von der 1511 an immer sauber durchgelaufen. Bei den letzten 3 Funktionsupgrades gab es sogar den Bonus, dass ALLES einfach übernommen wurde und ich nicht erstmal diverse Kleinigkeiten umstellen musste (Schnellstart deaktivieren usw.).

    Ich möchte NICHT abstreiten, dass es auf anderen Systemen Stress geben kann und auch Stress gibt! Aber bei vielen sind die Probleme mit Win10 auch ausgemacht, weil auf irgendwelchen dubiosen Webseiten der ultimative Tipp zur Deaktivierung der "unliebsamen" Programme steht... und dann "Hilfe mein PC fährt nicht mehr hoch"....

    Grundsätzlich sollte man sich selbst ein Bild von Win10 machen und zur Not mit ClassicShell am Startmenu drehen! Was man nicht machen sollte: Auf die "Panikmache" und das "schlechtreden" der Freunde, Bekannten und (selbsternannten) IT-Spezialisten zu hören. Ich habe innerhalb der T-Serie verschiedene 60er, 61er, 400er (1 T500), 410, 410s, W520, T430 und bis auf die Modelle mit der Intel 4965 hatte ich nie Probleme mit Win10 auf den Kisten. Von daher setze ich auch weiterhin auf Win10
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  9. #8
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.657
    Danke
    84
    Thanked 261 Times in 214 Posts
    Zitat Zitat von 3flamme Beitrag anzeigen
    - ist eine alte Wordversion kompatibel zu Win 10 oder gibt es eine Win 10 Version die Word beinhaltet?
    Du hast leider nicht angegeben, was für eine Version von Microsoft Office Du zu Hause hast.
    Also mal so:
    - 2003 funktioniert, erweiterter Support ist aber seit Jahren (2014) abgelaufen (EOL).
    - 2007 funktioniert, erweiterter Support ist aber seit mehr als einem Jahr (2017) abgelaufen (EOL).
    - 2010 funktioniert, Supportende ist hier am 13. Oktober 2020
    - 2013 funktioniert, Support 10 Jahre
    - 2016 funktioniert, Support 10 Jahre
    - 2019 funktioniert, hier wird aber das Supportende eher erreicht werden, es soll nur 5 Jahre Mainstream-Unterstützung geben und dann noch 2 Jahre erweiterten Support.

    Von 2003 bis 2016 eigene Erfahrungen, 2019 habe ich bisher nur einmal auf einem PC gesehen.

    Eine Word-Version, die bei Win 10 enthalten ist, gibt es meines Wissens nicht. gibt es als Mobile App im Store https://www.microsoft.com/de-de/p/wo...ncrfjb9s?rtc=1

    Zu den Fragen zu Windows 10 wurde alles geschrieben.
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, T60, X200 unterwegs: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege:Lenovo X250

  10. #9

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.765
    Danke
    1
    Thanked 321 Times in 301 Posts
    Zitat Zitat von gatasa Beitrag anzeigen
    gibt es als Mobile App im Store
    Das diese Version für Windows Phone und Tablets gedacht ist hast Du sicherlich überlesen.

    Besser ist wenigstens die Office 2010 Starter Edition mit Word und Excel. Etwas weniger Funktionen und ein Fenster mit Werbung gibt es ab und an.
    Ansonsten vollkommen ausreichend für die Gelegenheitsschreiber.
    Hier gibt weitere Infos dazu.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  11. #10
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.657
    Danke
    84
    Thanked 261 Times in 214 Posts
    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Das diese Version für Windows Phone und Tablets gedacht ist hast Du sicherlich überlesen.

    Besser ist wenigstens die Office 2010 Starter Edition mit Word und Excel. Etwas weniger Funktionen und ein Fenster mit Werbung gibt es ab und an.
    Ansonsten vollkommen ausreichend für die Gelegenheitsschreiber.
    Hier gibt weitere Infos dazu.
    Ich hatte das hier
    https://techcommunity.microsoft.com/...ne/ba-p/353553
    so verstanden, dass das auch auf Pc (x86 und x64) läuft und nicht nur Mobile.
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, T60, X200 unterwegs: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege:Lenovo X250

  12. #11

    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    nähe Würzburg
    Beiträge
    483
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Wow, eine Menge guter Antworten und einiges an Stoff für mich ....... vielen Dank dafür.

    Bis jetzt habe ich Win 7 drauf, das ist schon sehr langsam und hat noch Programme von Win XP. Ich will probieren dass ich einiges los werde, aber es sind auch alte Programme, die meine Frau noch dringend braucht, Notenprogramm und CorelDraw.

    Ich werde auf alle Fälle Win 10 neu installieren, upgrade von Win7 ist, denke ich, nicht sinnvoll, da es schon ziemlich vermüllt ist.
    Dazu meine Frage, wenn ich trotzdem das alte Win 7 drauf lasse und Win 10 dazu installiere ... ist der gesamte PC nicht noch viel langsamer als er jetzt ohnehin schon ist?
    Ist das mit EasyBCD schneller, wenn ich meistens das neue Win 10 verwende und das alte Win 7 nur noch selten bei Bedarf (das kann dann ja auch langsam booten und 2 Min brauchen)

    Classic shell klingt gut

    Ich habe uralt- Word 2003, da brauche ich evtl. Ergänzungen um alle Dateien öffnen zu können, oder neu kaufen?

  13. #12
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.657
    Danke
    84
    Thanked 261 Times in 214 Posts
    Ich habe es bisher vielleicht übersehen, aber nichts vom Typ Deines PCs gelesen. Aber egal was du jetzt machst, ich würde eine SSD für die Installation auf Laufwerk C: nehmen.
    Eine komplette Sicherung des Jetzt-Standes ist auf jeden Fall sinnvoll auf eine externe HDD (die kosten nun nicht die Welt, z.B. zur Zeit Seagate Expansion Plus 2TB 55€ bei Saturn, wenn du den Link über idealo gehst).
    Tipps zu einen Dual-Boot-System bekommst du bestimmt von den anderen, da kann ich nicht wirklich mitreden.

    Word 2003 funktioniert bisher ohne Probleme bei der Dame, die nicht ins Internet geht, auf ihrem T400. Sie nutzt den T400 aber ausschließlich als Schreibmaschine und ich weiß nur, dass sie damit Texte schreibt. Formatierungen sind nicht zu kompliziert. Tabellen habe ich da noch nie gesehen, außer in Excel.

    Trotzdem würde ich von Word 2003 auf 2010 oder 2013 updaten. Oder direkt den Umstieg zu Libreoffice in Betracht ziehen.
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, T60, X200 unterwegs: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege:Lenovo X250

  14. #13

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.765
    Danke
    1
    Thanked 321 Times in 301 Posts
    Zitat Zitat von gatasa Beitrag anzeigen
    Ich hatte das hier
    https://techcommunity.microsoft.com/...ne/ba-p/353553
    so verstanden, dass das auch auf Pc (x86 und x64) läuft und nicht nur Mobile.
    Ja da hast Du grundsätzlich recht.
    Aber bis ganz zum Schluß hast Du trotzdem nicht gelesen:
    --------------------------------------
    The app works with any Office 365 subscription, Office 2019, Office 2016, and Office Online – the free web-based version of Office for consumers.
    -------------------------------------
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  15. #14

    Registriert seit
    08.10.2011
    Ort
    nähe Würzburg
    Beiträge
    483
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Sie hat ein Fujitsu Siemens Esprimo Mobile V 5505, ... steht oben in der 3. Zeile
    Ich habe ein T410 das kommt dann als nächstes dran mit Win 10

    Ich denke auch ein Office 2010 oder 13 sollte es schon werden, mein Office ist ja auch schon uralt.



  16. #15
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.086
    Danke
    41
    Thanked 251 Times in 191 Posts
    Zitat Zitat von 3flamme Beitrag anzeigen
    Dazu meine Frage, wenn ich trotzdem das alte Win 7 drauf lasse und Win 10 dazu installiere ... ist der gesamte PC nicht noch viel langsamer als er jetzt ohnehin schon ist?
    In der Regel: Nein.
    Welche anderen Betriebssysteme (oder -versionen) parallel interessiert sind, ist egal. Sie haben keinen Einfluß auf das gerade laufende System.
    Die einzige Einschränkung ist, daß man natürlich eine Festplatte (oder besser SSD) in ausreichender Größe haben sollte. Wenn bei zu wenig Speicher hat, und davon dann noch etwas für ein zweites OS abzwackt, dann merkt man das.

  17. #16

    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    524
    Danke
    7
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Eine Frage stellt sich mir, das Fujitsu ist 10 Jahre alt, wahrscheinlcih läuft Windows 10 darauf. Aber ist es nicht einfacher, beispielsweise ein zweites Thinkpad anzuschaffen und dort zu installieren. Ich habe kürzlich ein wie neu aussehendes T440p mit 500 GB SSD und i5 für € 260.- gekauft. Die Festplatte mit Windows 10 meines bisherigen T400 eingesetzt - und lief.

  18. #17

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    3.077
    Danke
    24
    Thanked 291 Times in 266 Posts
    Zitat Zitat von helmut-on-the-road Beitrag anzeigen
    Eine Frage stellt sich mir, das Fujitsu ist 10 Jahre alt, wahrscheinlcih läuft Windows 10 darauf. Aber ist es nicht einfacher, beispielsweise ein zweites Thinkpad anzuschaffen und dort zu installieren.
    Das Teil kommt dem T61 sehr nahe: https://www.notebookcheck.com/Fujits...5.10775.0.html

    Da einen T8300 oder T7700 (sofern günstig zu bekommen sogar einen T9500) rein, SSD dazu und min 4 GB RAM (8 GB kosten ja bekanntlich etwas mehr) und man hat eine nette kleine Surfkiste

    Da könnte man schon ein T61 15.4 mit Nvidiabug dafür schlachten und gleich das Panel gegen WSXGA+ oder WUXGA tauschen
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  19. #18
    Avatar von ThinkBrett
    Registriert seit
    06.03.2011
    Ort
    Berzdorfer See Sachsen
    Beiträge
    3.178
    Danke
    30
    Thanked 63 Times in 61 Posts
    Auf dem relativ angejahrten Fujitsu-Siemens-Gerät würde ich WIN10 nicht mehr installieren.

    Insbesondere wenn es problemlos und ohne Frikkelei laufen soll ist solch ältere Hardware da nicht die richtige Plattform.

    Alleine der Umstand, dass vermutlich die WLAN-Karte nicht sauber unterstützt wird und das manuelle trennen/verbinden unter WIN10 erforderlich sein wird, um das WLAN zum Laufen zu bringen sagt eigentlich schon alles.

    Ich gehe von meinen Erfahrungen mit T60/R60 und T500 bis T520i aus. Auf allen Geräten gibt es kleinere und größere Anpassungsnotwendigkeiten und Treiberprobleme mit WIN10.

    ThinkPads unterstützen WIN10 ab der Generation x30, also wäre z.B. über ein T430/530 da die bessere Basis.

  20. #19

    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.744
    Danke
    61
    Thanked 40 Times in 34 Posts
    Zitat Zitat von ThinkBrett Beitrag anzeigen
    ThinkPads unterstützen WIN10 ab der Generation x30


    das ist - mit Verlaub - Mumpitz! Weiter oben schreibt sarek: Ich habe innerhalb der T-Serie verschiedene 60er, 61er, 400er (1 T500), 410, 410s, W520, T430 und bis auf die Modelle mit der Intel 4965 hatte ich nie Probleme mit Win10 auf den Kisten. Von daher setze ich auch weiterhin auf Win10

    Ich habe damals auch eines meiner vielen T400 auch von 7 auf 10 geupgradet. Funzte sehr schnell und OOTB - auch und gerade die WLAN Treiber. Die Kiste zieht sich die Upgrades ohne Probleme.
    T22 - XP // T22 - W2k Pro dt // T23 - Linux Mint "Maya" // T60 - Win7 64 // T60 - 4 GB - SSD - Ubuntu - // T60 wide - XP // T400 - 8GB - Win7 64 // T400 - 4GB - Vista 64 // T400 - 2GB - Win 10 Pro // T400 - 8GB - SSD - Linux Mint "Rebecca"


  21. #20

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    3.077
    Danke
    24
    Thanked 291 Times in 266 Posts
    Zitat Zitat von einposter Beitrag anzeigen
    das ist - mit Verlaub - Mumpitz! Weiter oben schreibt sarek: Ich habe innerhalb der T-Serie verschiedene 60er, 61er, 400er (1 T500), 410, 410s, W520, T430 und bis auf die Modelle mit der Intel 4965 hatte ich nie Probleme mit Win10 auf den Kisten. Von daher setze ich auch weiterhin auf Win10
    Ich habe damals auch eines meiner vielen T400 auch von 7 auf 10 geupgradet. Funzte sehr schnell und OOTB - auch und gerade die WLAN Treiber. Die Kiste zieht sich die Upgrades ohne Probleme.
    Ich habe auch gerade mal bei dem T61 (Intel) und dem T400 mit der neusten Installation nachgeschaut: Da hab ich nur den Schnellstart deaktiviert und keine weiteren Änderungen an der Wlankarte vorgenommen.

    Zum T61 sei noch gesagt: Win10 installieren, Windows-Update starten und danach ist die Kiste voll einsatzbereit. Die Lenovo-Software (insbesondere der Energiemanager) ist da eine andere Baustelle, aber das fällt bei dem Laptop vom TE ja eh raus.
    Mehr dazu siehe hier: https://thinkpad-forum.de/threads/19...=1#post2155713

    Edit: einposter: ThinkBrett meint wohl den "offiziellen" Support und damit hat er auch richtig gelegen! Dennoch fressen Thinkpads bis ~T60 Win10 und es funktioniert recht anständig, wenn beim T60 mit ATI die Besonderheiten in den Einstellungen für den Akkubetrieb beachtet werden (Die Intel-Variante ist davon NICHT betroffen) und beim T61 die Wlankarte rausfliegt
    Geändert von sarek (29.04.2019 um 08:59 Uhr)
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

Ähnliche Themen

  1. Von Windows Umsteigen
    Von Weshalb im Forum Linux
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2018, 23:11
  2. Win Xp, Datei fehlte, jetzt fehlt alles
    Von .Sun im Forum Windows
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 20:16
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.04.2010, 11:22
  4. Win XP auf Win 7 jetzt langsamer
    Von anton01 im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 17:59
  5. Auf Tablet umsteigen ?
    Von Alex.01 im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 23:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic