luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Desktop-PC: W7-Platte behalten und neue Platte mit 8.1

  1. #1

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    185
    Danke
    75
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Desktop-PC: W7-Platte behalten und neue Platte mit 8.1

    Hallo zusammen,



    hier mal eine Frage zu Desktop:



    Ich habe einen - schon vor Jahren - mit W7 aufgesetzten Rechner, der immer mein Hauptrechner war, was u.a. bedeutet, dass dort auch einiges an Software installiert ist, was ich nur selten benötige und wovon ich die Installationsdateien nicht ohne langes Suchen parat habe.



    Würde es funktionieren, wenn ich eine neue Platte einbaue, auf dieser W 8.1 installiere und ich immer damit boote und bei Bedarf über den Explorer die seltener benötigten Programme starte (ggf. im Kompatibilitäts-Modus)?



    Danke im Voraus!
    Geändert von harry-67 (08.04.2019 um 09:54 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.692
    Danke
    1
    Thanked 317 Times in 297 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Würde es funktionieren, wenn ich eine neue Platte einbaue, auf dieser W 8.1 installiere und ich immer damit boote und bei Bedarf über den Explorer die seltener benötigten Programme starte (ggf. im Kompatibilitäts-Modus)?
    Nein, unter Windows müssen Programme immer neu installiert werden, außer es handelt sich um Programme die man Portable nutzen kann, wovon ich jetzt bei Dir nicht ausgehe.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  3. The Following User Says Thank You to laptopheaven For This Useful Post:
  4. #3

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.667
    Danke
    27
    Thanked 189 Times in 142 Posts
    Dualboot mit alter Platte für Windows 7 und neuer Platte für 8.1 könnte hier die Lösung sein.
    Falls kein Bootmanager genutzt werden soll, könnte die Bootreihenfolge manuell übers BIOS geändert werden.

  5. The Following User Says Thank You to StefanW. For This Useful Post:
  6. #4
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.883
    Danke
    27
    Thanked 442 Times in 406 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Ich habe einen - schon vor Jahren - mit W7 aufgesetzten Rechner, der immer mein Hauptrechner war, was u.a. bedeutet, dass dort auch einiges an Software installiert ist, was ich nur selten benötige und wovon ich die Installationsdateien nicht hne langes Suchen parat habe.
    Das kann man auch wesentlich cleverer machen: Man kauft eine identische oder größere Platte, kopiert das 7er-Betriebssystem mit Clonezilla auf die zweite, per USB angeschlossene Scheibe.

    Die alte Platte baut man nun aus, die neue mit dem geklonten System ein, und bootet von der WINDOWS 8-CD und upgradet das alte System.

    Absolut idiotensicher und vielfach erprobt...
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN,, 1x Nokia 8110 4G

  7. The Following User Says Thank You to think_pad For This Useful Post:
  8. #5

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    185
    Danke
    75
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Das hört sich doch gut an, vielen Dank!
    Passt auch gut, da die alte Platte 80 GB hat und ziemlich voll ist und ich neu eine 120 GB nehmen wollte.

  9. #6

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.476
    Danke
    31
    Thanked 134 Times in 129 Posts
    Tu dir was Gutes und nimm eine SSD in grosszügiger Speicherkapazität. Die Teile sind so günstig wie nie!
    Welches MB ist in Verwendung? Eventuell mal nach einem BIOS-Update Ausschau halten!

  10. The Following User Says Thank You to LZ_ For This Useful Post:
  11. #7

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    185
    Danke
    75
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Da nur das OS auf der SSD ist, sollte eine 120er reichen.
    Mainboard hat glaube ich den Sockel 775 (es ist ein Core 2 Quad verbaut, von 4 x 2,4 GHz mittels BIOS auf 4 x ca. 3,0 Ghz übertaktet); BIOS müsste das aktuellste sein - fürchte, für die alten Dinger gibt es keine BIOS-updates mehr...

  12. #8

    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.712
    Danke
    2
    Thanked 29 Times in 28 Posts
    Ist alles möglich, aber es gibt doch gar keinen guten Grund Windows 7 zu ersetzen
    Ich würde das vorhandene System mit Win7 auf eine fix 120/250GB SSD klonen und mich freuen
    meine Geräte: T60, T61, T500, x200, x60

  13. #9

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    185
    Danke
    75
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Natürlich bin ich nicht scharf auf die Arbeit, von 8.1 das ganze Nervige (z.B. fehlendes Startmenü) wieder halbwegs Richtung Windows 7 zu trimmen, aber Windows 7 ist da jetzt schon seit > 6 Jahren drauf und ab und zu soll man denke ich neu installieren.

    Frage zum Klonen: sorgt Clonezilla für das richtige Alignment auf der neuen SSD oder muss man das (mit GParted glaube ich) wieder extra hinbiegen?
    gerade gefunden:
    Clonezilla won't do anything about alignment. You can use GParted live to align that.
    Geändert von harry-67 (09.04.2019 um 08:19 Uhr)

  14. #10

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.667
    Danke
    27
    Thanked 189 Times in 142 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Natürlich bin ich nicht scharf auf die Arbeit, von 8.1 das ganze Nervige (z.B. fehlendes Startmenü) wieder halbwegs Richtung Windows 7 zu trimmen
    Bei Windows 8.1 muss man nichts trimmen. Man kann es in der Standardansicht sehr gut bedienen und kann die Kachelansicht komplett ignorieren.
    Alle wichtigen Programme einfach in die Taskleiste legen, wie man es bei XP, Vista und 7 auch schon gemacht hat.

  15. #11

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    185
    Danke
    75
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von StefanW. Beitrag anzeigen
    Bei Windows 8.1 muss man nichts trimmen. Man kann es in der Standardansicht sehr gut bedienen und kann die Kachelansicht komplett ignorieren.
    Ohne ein Startmenü (an das ich mich nun mal gewöhnt habe und welches ich nicht missen möchte) landet man halt immer wieder bei den Kacheln...
    Und Charms bzw. Ecken-Navigation habe ich nie gebraucht und auch nie vermisst.
    Aber schon klar, ist alles subjektiv...
    Geändert von harry-67 (09.04.2019 um 08:31 Uhr)

  16. #12

    Registriert seit
    28.08.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    155
    Danke
    2
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Benutze seit dem ersten Tag mit Windows 10 "Classic Shell" , damit fühlt es sich für mich weiter wie Win7 an.

  17. #13

    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.712
    Danke
    2
    Thanked 29 Times in 28 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    ...aber Windows 7 ist da jetzt schon seit > 6 Jahren drauf und ab und zu soll man denke ich neu installieren.
    Wenn man keine Probleme hat mit dem System -> wozu ? (Mein Win 7 läuft auch seit ziemlich genau 5 Jahren recht problemlos auf einem T500 und meinem Dekstop PC (i5 4670) welcher vorkurzem gegen einen Ryzen und ne schnellere Grafikkarte ersetzt wurde.)

    Und das was du vorhast (erst klonen und dann ein Upgrade auf 8.1/10) ist auch keine saubere Neuinstallation sondern eben auch nur ein Upgrade.
    Im Übrigen würde ich auch niemandem mehr zu Win 8.1 raten, das ist auch ein totes Pferd, einige AMD Grafikkarten (RX500er Serie z.b.) laufen überhaupt nicht auf 8.1, da gibt es nur Win 7 oder Win 10 Treiber.

    Sollte es Probleme mit dem Windows 7 geben kann man genauso ein sogenanntes "Inplace Upgrade" durchführen, also von dem Windows 7 aus eine Neuinstallation von Windows 7 mit Übernahme aller Programme und Dateien aber mit "frischen" Systemdateien.
    Geändert von oliveron (09.04.2019 um 11:20 Uhr)
    meine Geräte: T60, T61, T500, x200, x60

  18. The Following User Says Thank You to oliveron For This Useful Post:
  19. #14

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    185
    Danke
    75
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von oliveron Beitrag anzeigen
    Sollte es Probleme mit dem Windows 7 geben kann man genauso ein sogenanntes "Inplace Upgrade" durchführen, also von dem Windows 7 aus eine Neuinstallation von Windows 7 mit Übernahme aller Programme und Dateien aber mit "frischen" Systemdateien.
    Das hat Sinn, danke!
    Werde dann erst mal das bestehende Windows 7 auf die grössere SSD klonen incl. Alignment und das Inplace Upgrade in der Hinterhand behalten.
    An sich läuft das System ohne spürbare Probleme - ich dachte halt, wenn ich ohnehin schon "drangehe" könnte ich gleich wieder sauber neu installieren.
    Aber klar, ohne Not muss man sich ja keinen Extra-Aufwand machen...

  20. #15

    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    2.854
    Danke
    38
    Thanked 286 Times in 229 Posts
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    und bootet von der WINDOWS 8-CD und upgradet das alte System.Absolut idiotensicher und vielfach erprobt...
    Lustig, denn ein Upgrade unter Beibehaltung von Programmen und Einstellungen funktioniert genau dann nicht. Dafür müsste man das Setup aus dem laufenden System starten.
    Bootet man das Setup, kann man nur auf die selbe Platte parallel ein frisches Windows installieren. Als "Upgrade" würde ich das dann aber nicht bezeichnen.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Da nur das OS auf der SSD ist, sollte eine 120er reichen.
    Größere SSDs sind meist schneller als ihre kleineren Varianten. Und bei den aktuell lächerlichen Preisen sollte es dann doch eher eine 240er sein. Ich hab letztens für ein einfaches Modell gut 30 EUR bezahlt. Da ist es völlig witzlos, noch eine 120er zu kaufen.

    Bei manchen Marken-SSDs ist Cloning-Software gleich dabei. Die kümmert sich auch ums Alignment.

    Da du mit einem Windows 7 Key weiterhin ein Windows 10 aktivieren kannst und Windows 10 die von dir bemängelten Punkte wie Charms-Bar nicht hat, wäre das m.E. die sinnvollere Wahl. Auf der Generation Sockel 775 läuft das normalerweise wunderbar und hättest keine weiteren Kosten dadurch.
    Der ThinkPad Zoo: T540p, L430, T410s, W700, W500, T500, X200, R61, X61T: Win 10; L420: Win 8.1; X200s: Win 7, R52: XP, T61: Linux

Ähnliche Themen

  1. T6x Mit SSD-Platte ruckeln Video, mit alter Platte nicht
    Von pete1234 im Forum T - Serie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2011, 18:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 10:42
  3. Neue Platte eingebaut - und nun?
    Von Nobster im Forum T - Serie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 20:15
  4. Neue und originalverpackte Hitachi 40GB T43er Platte mit 5400rpm
    Von RealDealChekka im Forum Biete ThinkPads und Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 17:47
  5. Mit R&R System auf neue Platte umziehen?
    Von Killigrew im Forum ThinkVantage Software und Apps
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.03.2007, 17:54

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic