luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31

Thema: Hilfe bei Konfiguration von Fritz Mesh / Kanalwahl

  1. #1

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Hilfe bei Konfiguration von Fritz Mesh / Kanalwahl

    Hallo zusammen

    Da mir das Spezialwissen fehlt, dieses aber im Forum sicher vorhanden ist, wende ich mich mit meiner Bitte an Euch:

    Ich wohne in einem (relativ grossen) Fertighaus und muss 3 Stockwerke mit brauchbarem WLAN versorgen.
    Fieserweise ist der Internetanschluss (Glasfaser, 400 MBit) im OG und dort in einer Ecke des Hauses; LAN steht nur im OG zur Verfügung und für DLAN ist die Elektroverkabelung nicht geeignet (wurde schon getestet).

    Dort steht eine 7490 und weiterhin habe ich noch eine 7590 im Einsatz, eine 4040 und mehrere 450E Repeater (alles im Mesh).

    Lt. Protokoll der 7490 verlieren die Repeater immer wieder die WLAN-Kopplung mit der 7490, verbinden sich aber nach 6 Sekunden gleich wieder.

    Dazu die Frage:
    Sollen die für 2,4 GHz alle den Autokanal nutzen oder soll ich die manuelle alle auf einen Kanal stellen (da kommen wohl 1, 6 oder 11 in Frage).
    Von den Nachbarn stört da so gut wie nichts, in der Hinsicht wäre ich "frei".
    Oder soll ich z.B. je Stockwerk einen eigenen Kanal nehmen?
    Soll ich allen Repatern eine feste IP zuweisen? Würde das helfen, um die Stabilität der Verbindung zum Router zu verbessern?

    Trifft folgendes zur Verwendung von Repeatern auch bei Mesh zu?
    "Optimal ist das Verfahren nicht, da beim Einsatz eines Repeaters jedes Datenpaket zweimal gesendet (vom Router und vom Repeater) und zweimal empfangen werden muss (vom Repeater und vom Endgerät)."

    Ich gehe mal davon aus, dass die SSID am besten bei allen gleich heisst.

    Ergänzende Frage - gelöst via Kindersicherung:
    Mein Sohn (Zimmer im OG) war via LAN über einen Switch mit der 7490 verbunden und das lief auch gut.
    Leider würde der am liebsten 24 Stunden am PC zocken und ich habe jetzt dem Switch eine Zeitschaltuhr (Billigteil) verpasst und zwischen 1 und 5 Uhr nachts gibt es jetzt kein LAN (WLAN ist in der Zeit auch aus).
    Seitdem klagt er über Verbindungsabbrüche, die angeblich ziemlich regelmässig alle 15 Minuten auftreten.
    Die Zeitschaltuhr (mechanisch) hat Intervalle von 30 Minuten.


    Ich habe natürlich vorab Google bemüht; dort findet man unterschiedliche Aussagen zur Kanalwahl und wenn man kein Spezialwissen hat, kann man halt nicht beurteilen, nach was man sich richten soll.

    Der AVM-Support hilft auch nicht weiter, zumal denen ausser "aktuelles OS" auch nicht viel einfällt bzw. alles, was die einem zusenden kann man auch selbst bei Google finden.

    Ich hoffe, dass ich physisch (evtl. mit Ausnahme der Zeitschaltuhr) nichts ändern muss, sondern dass Einstellungen "genügen".

    Ich danke vorab schon mal herzlich für Eure Hilfe!
    Geändert von harry-67 (22.03.2019 um 14:46 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    31.05.2011
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    4.792
    Danke
    24
    Thanked 38 Times in 24 Posts
    Du kannst bei der Fritzbox die Kindersicherung mit Uhr einschalten.


    Weiterhin: wenn LAN auf allen Stockwerken vorhanden, warum nicht Access Points sondern ein mash Network aufbauen?
    Apple | Macbook Pro 13" 2017 - i5 - 512GB - 4 Thunderbolt Ports - Touchbar

  3. #3

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Adun Beitrag anzeigen
    Du kannst bei der Fritzbox die Kindersicherung mit Uhr einschalten.
    Wirkt sich das auf LAN aus? Zeitschaltung der Fritz betrifft meines Wissens nur WLAN

    Zitat Zitat von Adun Beitrag anzeigen
    Weiterhin: wenn LAN auf allen Stockwerken vorhanden, warum nicht Access Points sondern ein mash Network aufbauen?
    LAN gibt es nur im OG, habe das in meinem Thread klargestellt

  4. #4
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.172
    Danke
    17
    Thanked 216 Times in 198 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Lt. Protokoll der 7490 verlieren die Repeater immer wieder die WLAN-Kopplung mit der 7490, verbinden sich aber nach 6 Sekunden gleich wieder.
    Das hört sich nach einem Kanalwechsel in der 7490 an. Stell dort (und nur dort) mal einen festen Kanal ein und beobachte.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  5. The Following User Says Thank You to gerli09 For This Useful Post:
  6. #5

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von gerli09 Beitrag anzeigen
    Stell dort (und nur dort) mal einen festen Kanal ein und beobachte.
    Vielen Dank, das werde ich versuchen.
    Bin leider erst in einer Woche wieder zuhause, deshalb bitte nicht denken, ich gebe keine Rückmeldung.
    Macht's nicht einfacher, nicht zuhause zu sein - Family macht Terror ;-)

    Noch ein Frage dazu:
    7490 bekommt einen festen Kanal, soll ich dann alles andere auch auf den gleichen Kanal einstellen oder spielt das keine Rolle?

  7. #6
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.172
    Danke
    17
    Thanked 216 Times in 198 Posts
    Alles andere auf Autokanal lassen.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  8. The Following User Says Thank You to gerli09 For This Useful Post:
  9. #7
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.258
    Danke
    7
    Thanked 31 Times in 29 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Wirkt sich das auf LAN aus? Zeitschaltung der Fritz betrifft meines Wissens nur WLAN
    Die Zeitschaltung fürs WLAN hat nichts mit der Kindersicherung zu tun, die ist in einem eigenen Menü und kann sehr flexibel definiert werden. Entweder fixe Sperr- bzw. Nutzungszeiten oder ein Zeitkontingent oder eine Kombination aus beiden. Mehr dazu bei AVM: Link AVM 7590
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  10. The Following User Says Thank You to TheGrey For This Useful Post:
  11. #8

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    @ TheGrey: wow, vielen Dank! Wäre im Leben nicht drauf gekommen, dass mir die "Kindersicherung" helfen kann (dachte, die kann nur Schweinkram etc. blockieren); werde mich gleich heute Abend über Fernwartung damit auseinandersetzen

  12. #9
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.258
    Danke
    7
    Thanked 31 Times in 29 Posts
    Man kann übrigens auch die Dienste beschränken, die für bestimmte Clients (Netzwerkteilnehmer, egal ob LAN oder WLAN) zulässig sind. Ich habe z.B. für die Kindergeräte nur mailen, surfen erlaubt und den Rest (Filesharing, usw.) gesperrt. Oder mein NAS z.B. darf gar keine Verbindung ins Internet haben. Vielfältige Möglichkeiten bieten sich mit dem Fritz und seinen Filter/Zugangskontrollen
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  13. #10
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.148
    Danke
    19
    Thanked 28 Times in 26 Posts
    Genau das habe ich vor kurzem mit dem Support von AVM diskutiert. Lasse alles auf Autokanal, ist die bessere Methode.
    Früher als die Repeater noch über WDS angebunden waren musste mal sowieso alle Kanäle fest einstellen, das ist mir aber entgangen das es nimmer so ist.
    Hast du auch mit Sicherheit das 2,4GHz gewählt für den Repeater und nicht den schnelleren 5GHz Kanal?
    Es gibt auch eine Option zum ausweichen vom 2,4GHz zum 5GHz wenn das beide Boxen unterstützen. Das musst du alles durchtesten wie es am besten läuft, auch die WlanKoexistenz mal aus und ein schalten.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  14. #11

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Lasse alles auf Autokanal, ist die bessere Methode.
    Das ist eben das Problem, es gibt unterschiedliche Aussagen dazu.
    Irgendetwas muss ja verursachen, dass der Repeater kurzzeitig die Verbindung zum Router verliert. Da sich beide nicht bewegen und ich auch keine 10 cm dicken Stahlplatten durchs Haus trage, wüsste ich gerne, was das ist.

    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    nicht den schnelleren 5GHz Kanal?
    Stabilität der Verbindung ist mir wesentlich wichtiger, als Geschwindigkeit.

  15. #12
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.172
    Danke
    17
    Thanked 216 Times in 198 Posts
    Vielleicht hast du auch einfach zu viele WLAN Router und Repeater in Betrieb. Selbst für ein größeres Haus sollte ein einziges WLAN-Gerät ausreichen, wenn es an zentraler Stelle im Haus platziert wird, also z.B. die 7590 per LAN-Kabel an die 7490 angeschlossen und als Accesspoint konfiguriert.
    Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, sämtliche Kabel an eine zentrale Stelle im Haus zusammenlaufen zu lassen und dort hängt eine 7490. Die versorgt das komplette Haus bis in die letzte Ecke mit WLAN in 2,4 und 5 GHz und DECT-Telefonie.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  16. #13
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.148
    Danke
    19
    Thanked 28 Times in 26 Posts
    Was zeigt denn dein Protokoll zum Zeitpunkt wenn das Wlan abreist?
    Mache dir mal eine Pushmitteilung für die Repeaterbox wenn sie eine neue IP bekommt dann weist du genau wann das Problem aufgetreten ist.
    Dann ab ins Protokoll der 7590 und schauen was passiert ist.
    So ein Problem habe ich auch ab und zu aber das kommt nur wenn die 7590Basis kontrolliert ob auf dem 5GHz ein anderweitiges wichtiges Signal besteht.
    Ich glaube ich muss mal die Bandbreite bis 160MHz ausschalten.
    Hier mal meine Einstellung an der 7590.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  17. #14

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Was zeigt denn dein Protokoll zum Zeitpunkt wenn das Wlan abreist?
    Danke, ich werde am Wochenende über remote mal nachschauen, was das Potokoll anzeigt.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    weitere Fragen im Original Thread ergänzt:

    1) Soll ich allen Repatern eine feste IP zuweisen? Würde das helfen, die Stabilität der Verbindung zum Router zu verbessern?

    2) Trifft folgendes zur Verwendung von Repeatern auch bei Mesh zu?
    "Optimal ist das Verfahren nicht, da beim Einsatz eines Repeaters jedes Datenpaket zweimal gesendet (vom Router und vom Repeater) und zweimal empfangen werden muss (vom Repeater und vom Endgerät)."
    Geändert von harry-67 (22.03.2019 um 15:22 Uhr)

  18. #15
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.148
    Danke
    19
    Thanked 28 Times in 26 Posts
    Also, ich setze bei jedem Gerät was bei mir im Wlan ist die Einstellung "immer die gleiche IP zuweisen", so ist auch jedes Gerät immer mit der gleichen IP zu erreichen, vor allem wenn es ein Weboberfläche hat ist das sinnvoll.
    In deinem Fall wäre das natürlich angebracht weil du auf den Repeater sonst nur kommst wenn du die IP an der Basis suchst. DHCP schalte ich aber nicht ab.

    SSID habe ich für jeden Repeater eine eigene damit ich weis auf welcher Box ich bin bzw. mich einwählen will. Ist aber in meinem Fall was anderes weil ich keine Reichweitenverlängerung brauche sondern für Geräte die kein Wlan haben im Wohnzimmer eine 7390 einsetze damit ich kein Lan verlegen muss.

    Normal war es schon immer so das sich die Bandbreite halbiert hat, nur mit den neueren Firmware von AVM weis ich nicht ob sich da was geändert hat, Wlan wird ja ständig optimiert vor allem bei den 75er Modellen.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  19. The Following User Says Thank You to AndreasBloechl For This Useful Post:
  20. #16

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Kann jemand etwas über die Halbierung der Bandbreite beim Repeater-Einsatz sagen?
    Ist das bei Mesh auch (noch) so?

  21. #17
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.148
    Danke
    19
    Thanked 28 Times in 26 Posts
    Mir wird immer eine Verbindung von 300Mbit/s angegeben, jedoch mit einer 7390 Fritz als Repeater die kein Mesh kann.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  22. #18

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    177
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Falls jemand die Fritz WLAN App im Einsatz hat, welche Signalstärke wird da für einen Repeater angezeigt?
    Anders gefragt, wieviel sollte ich haben, damit man nicht sagen kann, dass die Geschwindigkeit rediziert sein könnte?

  23. #19

    Registriert seit
    22.05.2008
    Beiträge
    2.740
    Danke
    0
    Thanked 41 Times in 41 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Kann jemand etwas über die Halbierung der Bandbreite beim Repeater-Einsatz sagen?
    Ist das bei Mesh auch (noch) so?
    Das kommt auf deine Geräte an - das Mesh kann entweder über die vorhandenen 2,4 bzw. 5GHz-Module aufgebaut werden - dann sinkt die Bandbreite wie bei einem Repeater. Andere Mesh-Geräte nennen sich "Tri-Band" - diese verfügen über ein drittes dediziertes Funkmodul für den Backhaul (den Rückkanal zum Router). Damit steht dir jeweils die volle Bandbreite pro Modul zur Verfügung, da die Verbindung nicht geteilt wird.

  24. The Following User Says Thank You to qwali For This Useful Post:
  25. #20
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.172
    Danke
    17
    Thanked 216 Times in 198 Posts
    Die beiden FB sind per LAN-Kabel als „Backbone“ verbunden, d.h. WLAN wird dafür nicht belastet.

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Wlan Mesh Netzwerk (Fritz!)
    Von robiiii im Forum Router
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.12.2017, 17:19
  2. Hilfe bei Erkennung von Kondensatoren
    Von blafoo im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.04.2017, 15:56
  3. T6x T6x - pimpen - welche Konfiguration - bitte um Hilfe :-)
    Von matrixxyz im Forum T - Serie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 21:13
  4. Hilfe bei Netzwerk-Konfiguration benötigt...
    Von M'o im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 09:42
  5. OT: Fritz Box Konfiguration
    Von newt3 im Forum Windows
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.02.2007, 18:38

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic