luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Positiver Telekom Servicebericht

  1. #21
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.184
    Danke
    30
    Thanked 1.347 Times in 1.212 Posts
    Zitat Zitat von StefanW. Beitrag anzeigen
    Was mich aber stört ist, dass die Telekommitarbeiter gerne mit Nachdruck versuchen, irgendwelche IT-Serviceverträge (für PC und Heimnetz) zu verkaufen.
    Bei Geschäftskunden kann ich diese Art der Akquise verstehen, aber bei Privatkunden
    Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  2. #22
    Avatar von SigurdWarp
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    684
    Danke
    29
    Thanked 117 Times in 64 Posts
    Ich bin seit 1993 Telekom und seit 1996 T-Online Kunde. Natürlich war das nie die günstigste Lösung, aber für mich eine sehr gute. Alle Störungen, die ich in der Zeit hatte (circa je 3 im beruflichen und 3 im privaten Bereich) wurden spätestens am nächsten Werktag zu meiner vollsten Zufriedenheit behoben. So ist das manchmal, der eine hat da Probleme, der andere dort (siehe meine Lenovo Support Erfahrungen). Und im Gegenteil wurde mir nie etwas aufgeschwatzt, verkaufen ist ja eh legitim, aber die Beratungen haben immer zu einer günstigeren Kostensituation geführt, darauf wurde ich von den Mitarbeitern auch ausdrücklich hingewiesen. Jedenfalls haben schon einige, die mich ob der Treue zur Telekom belächelt haben "geht doch alles billiger", schon des öfteren Reinfälle mit dem Support der ach so billigen Anbieter gehabt, oder diese haben sich ganz und gar in Luft aufgellst oder waren garnicht zu erreichen. Jeder halt wie er/sie/es möchte
    Maximum Warp

  3. #23
    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    /home/thomas
    Beiträge
    535
    Danke
    0
    Thanked 14 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Die damals noch Deutsche Bundespost überwachte bis in die 80er Jahre die Hausanschlüsse. So konnte ermittelt werden, ob ein unzulässiges Verlängerungskabel, ein Gebührenzähler (der monatlich Ausfpreis kostete) oder sonstiges Endgerät verwendet wurde, das bei der Post nicht angemeldet war.
    Diese Technik ermöglichte es damals schon, auf den Meter genau das Endgerät, dessen Art und deren Anzahl, aber auch eine Leitungsunterbrechung zu ermitteln.
    Damals mit dem Endgerätemonopol war das sicher möglich, da nur wenige Geräte in Umlauf waren -für jeden Anschluss natürlich genauestens dokumentiert- und von diesen die genauen technischen Daten bekannt waren. Heutzutage kann niemand mehr aufgrund der galvanischen Parameter sagen, welches Gerät am Anschluss angeschlossen ist, da es einfach zu viele verschiedene Endgeräte gibt. Es gibt höchstens ein paar "alte Bekannte", die erfahrungsgemäß in jede galvanische Messung aufgrund bescheuerter Anschlusskabel reinbomben (Prüfwiderstand+Diode im Anschlusskabel eingebaut -> jede Routineprüfung misst die sofort schlecht). Manchmal wünscht man sich diese Zeit schon zurück, wenn man bedenkt, was die Leute teilweise an Quatsch bei sich daheim heutzutage anschließen.

    Zitat Zitat von TheGrey Beitrag anzeigen
    Und wenn die Telekom 100 Störungen zu bearbeiten hat und davon 60 eigene und 40 fremde (1&1, O2, usw.) aber nur Techniker Kapazität für 80 Störungen vorhanden sind, welche müssen dann wohl länger warten? Bestimmt nicht die Telekom Direktkunden...
    Das entspricht schlicht und ergreifend nicht der Warheit. Resale-Kunden müssen mindestens so gut behandelt werden, wie die eigenen der Telekom. Die Telekom ist ein reguliertes Unternehmen und darf daher die Reseller nicht benachteiligen.
    ◼◼ ngb.to - Das wirklich unabhängige IT- und Tech-Forum
    Datenrettung | Lautsprecher bauen
    Meine Thinkpads: X220, T43, T42, R50, R40, 380Z

  4. #24

    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    130
    Danke
    1
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Ich denke generalisierte Aussagen sollte man zu keinem Anbieter treffen.
    Im Grunde hängt es auch vom Gegenüber ab, wie gut man sich betreut fühlt und dies gilt sowohl für die Hotline als auch für den Techniker vor Ort.

  5. #25
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.291
    Danke
    7
    Thanked 35 Times in 32 Posts
    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Das entspricht schlicht und ergreifend nicht der Warheit. Resale-Kunden müssen mindestens so gut behandelt werden, wie die eigenen der Telekom. Die Telekom ist ein reguliertes Unternehmen und darf daher die Reseller nicht benachteiligen.
    Es gibt nach meiner Kenntnis mehr Berichte über nicht eingehaltene TK Termine von Provider-Kunden als von Telekom-Direktkunden, in Foren aber auch u.a. in der c't bei Vorsicht Kunde. Dass es regulär nicht sein darf (soll) ist natürlich klar. Das ist wie mit dem Facharztterminen für Kassenpatienten. Die müssen auch gleich behandelt werden und dennoch war eine Regulierung dafür erforderlich, weil die Wartezeiten unzumutbar sind.
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  6. #26
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.184
    Danke
    30
    Thanked 1.347 Times in 1.212 Posts
    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Damals mit dem Endgerätemonopol war das sicher möglich, da nur wenige Geräte in Umlauf waren -für jeden Anschluss natürlich genauestens dokumentiert- und von diesen die genauen technischen Daten bekannt waren. Heutzutage kann niemand mehr aufgrund der galvanischen Parameter sagen, welches Gerät am Anschluss angeschlossen ist, da es einfach zu viele verschiedene Endgeräte gibt. Es gibt höchstens ein paar "alte Bekannte", die erfahrungsgemäß in jede galvanische Messung aufgrund bescheuerter Anschlusskabel reinbomben (Prüfwiderstand+Diode im Anschlusskabel eingebaut -> jede Routineprüfung misst die sofort schlecht). Manchmal wünscht man sich diese Zeit schon zurück, wenn man bedenkt, was die Leute teilweise an Quatsch bei sich daheim heutzutage anschließen.
    Das wollte ich damit auch nicht sagen. - Mein Beitrag sollte nur verdeutlichen, welche Möglichkeiten die Post schon vor 40 jahren hatte und dass diese in vielen Dingen weiterentwickelt wurde. Nach Abschaffung des Fernmelde-Monopols war es auch egal, welche Geräte angeschlossen werden, solange nicht andere Teilnehmer/Geräte gestört werden.

    Mein Focus war hier die Messgenauigkeit, mit der die Operatoren der Störungsstelle z.B. Leitungsunterbrechungen orten können.

    Zitat Zitat von TheGrey Beitrag anzeigen
    Es gibt nach meiner Kenntnis mehr Berichte über nicht eingehaltene TK Termine von Provider-Kunden als von Telekom-Direktkunden, in Foren aber auch u.a. in der c't bei Vorsicht Kunde. Dass es regulär nicht sein darf (soll) ist natürlich klar. Das ist wie mit dem Facharztterminen für Kassenpatienten. Die müssen auch gleich behandelt werden und dennoch war eine Regulierung dafür erforderlich, weil die Wartezeiten unzumutbar sind.
    Kennt man ja aus allen Bereichen - auch von der Bahn. Sicher sind nicht alle Klagen berechtigt, da oft das subjektive Gefühl täuscht.


    Zitat Zitat von endhirn Beitrag anzeigen
    Im Grunde hängt es auch vom Gegenüber ab, wie gut man sich betreut fühlt und dies gilt sowohl für die Hotline als auch für den Techniker vor Ort.
    Zu 90% hängt es von einem selbst ab.

    Viele Kunden legen nicht nur in Geschäften (Einzelhandel), sondern auch an Telefon und im Internet ein Verhalten an den Tag, dass die Beschreibung "unter aller Sau" noch geschmeichelt ist. - Da würde ich als betroffener Service-Mensch auch erst einmal auf "Durchzug" stellen und "Dienst nach Vorschrift" an den Tag legen.
    Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  7. #27

    Registriert seit
    18.03.2010
    Beiträge
    130
    Danke
    1
    Thanked 8 Times in 6 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Zu 90% hängt es von einem selbst ab.
    Viele Kunden legen nicht nur in Geschäften (Einzelhandel), sondern auch an Telefon und im Internet ein Verhalten an den Tag, dass die Beschreibung "unter aller Sau" noch geschmeichelt ist. - Da würde ich als betroffener Service-Mensch auch erst einmal auf "Durchzug" stellen und "Dienst nach Vorschrift" an den Tag legen.
    Vollkommen richtig!
    Wie heißt es so schön: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus."
    Ich gehe einfach davon aus, dass die hier Beteiligten einen höflichen und respektvollen Umgang mit ihren Mitmenschen pflegen

  8. #28
    Avatar von thom53281
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    /home/thomas
    Beiträge
    535
    Danke
    0
    Thanked 14 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von TheGrey Beitrag anzeigen
    Es gibt nach meiner Kenntnis mehr Berichte über nicht eingehaltene TK Termine von Provider-Kunden als von Telekom-Direktkunden, in Foren aber auch u.a. in der c't bei Vorsicht Kunde. Dass es regulär nicht sein darf (soll) ist natürlich klar. Das ist wie mit dem Facharztterminen für Kassenpatienten. Die müssen auch gleich behandelt werden und dennoch war eine Regulierung dafür erforderlich, weil die Wartezeiten unzumutbar sind.
    Ich denke, Du zielst auf solche Berichte ab:
    https://www.onlinekosten.de/news/stu...in_212017.html

    Zunächst einmal bleibt da schon der fade Beigeschmack, dass (in dem Fall) Vodafone mit Vodafone-internen Daten der Telekom an's Bein pinkelt. Dazu hat man in der Konstellation das ganz einfache Problem, dass ein Durchlauferhitzer mehr im Boot sitzt. Der auch seine Fehler macht. Denn hier koordinieren nun nicht mehr Telekom <-> Endkunde den Termin sondern Telekom <-> Reseller und Reseller <-> Endkunde. Eigentlich schon von vorneherein klar, dass das nie so gut funktionieren kann, wie die direkte Aushandlung.

    Auch sind meine persönlichen Beobachtungen, dass gerade im ländlichen Bereich die meisten Leute direkt bei der Telekom sind und da eigentlich fast immer jemand zu Hause ist, während in der Stadt mehr Leute zu den Resellern gehen, aber in der Singlewohnung fast nie jemand zu Hause ist, wenn man mal spontan während der normalen Arbeitszeiten läutet. So kommen dann im ländlichen Raum sicher auch einige Termine zusammen, obwohl das Zeitfenster nicht mehr ganz gehalten wird oder die von den Leuten, die es verpennen, aber Mutti zufällig zu Hause ist. Das kann ich allerdings jetzt nicht mit Statistiken belegen.
    ◼◼ ngb.to - Das wirklich unabhängige IT- und Tech-Forum
    Datenrettung | Lautsprecher bauen
    Meine Thinkpads: X220, T43, T42, R50, R40, 380Z

  9. #29
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.184
    Danke
    30
    Thanked 1.347 Times in 1.212 Posts
    Zitat Zitat von thom53281 Beitrag anzeigen
    Ich denke, Du zielst auf solche Berichte ab:
    https://www.onlinekosten.de/news/stu...in_212017.html
    Da lehnt sich Vodafone aber seeehr weit zum Fenster hinaus!

    Ein Anbieterwechsel von Telekom zu Vodafone dauerte in der Filiale, in der meine Frau arbeitet, knapp 2 !! jahre. Hier war es oft der Vodafone-Techniker, der zum vereinbarten Termin nicht erschien, dass der Telekom-Techniker mehrfach wieder unverrichteter Dinge abziehen musste und wenn der Vodafone-Techniker mal pünktlich war, erschien der "Magenta-Man" nicht.

    Ergebnis: Die Filiale hatte am Schluss kein Telefon, die Alarmanlage funktionierte nicht, und die Kassensysteme waren auch lahmgelegt. Mobilfunk ging auch nicht, da das gesamte Gewerbegebiet in einem Seitental ohne Mobilfunknetz liegt.
    Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

Ähnliche Themen

  1. Telekom Hompage ?
    Von AndreasBloechl im Forum Provider / Netze
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.01.2019, 07:50
  2. Verkaufe Telekom Speedport W500V, Telekom Speedport W700V, Gigaset SX541 Router
    Von Boggler im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 08:21
  3. Telekom Geschäftskundentarife
    Von otcho im Forum Provider / Netze
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 22:32
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 17:50
  5. T6x Mal ein positiver Service Bericht
    Von mond200 im Forum T - Serie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 22:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu