luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: [T430s] Wärmeleitpaste erneuern sinnvoll?

  1. #1

    Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    72
    Danke
    23
    Thanked 1 Time in 1 Post

    [T430s] Wärmeleitpaste erneuern sinnvoll?

    Hi,

    ich glaube ich habe ein Hitzeproblem mit meinem T430s. Wenn ich in die Lüfterschlitze reinleuchte sehe ich ganz weit drinnen auch ganz dichten Staub. Wenn ich das Ding schon aufmache um sauber zu machen, wäre es dann sinnvoll, den Lüfter gleich ganz rauszunehmen um die Wärmeleitpaste austauschen? Immerhin hat es ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel (genau weiß ichs nicht, habs gebraucht gekauft). Oder wird WLP absolut niemals schlecht?

    Der Aufwand wäre wesentlich größer (was ich auf Bildern gesehen habe) und damit auch die Gefahr, etwas falsch zu machen.

    Danke!

  2. #2

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.492
    Danke
    34
    Thanked 136 Times in 131 Posts
    Kollege, eine Forumsuche erhellt deine Fragen, das https://thinkwiki.de/L%C3%BCfter_reinigen hilft auch weiter!

    Forentreffen ist auch gerne gebener Hinweis auf Hilfestellung in technischen Belangen.

  3. The Following User Says Thank You to LZ_ For This Useful Post:
  4. #3

    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Aerzen
    Beiträge
    1.043
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Schaden kann es jedenfalls nicht, Lenovo verwendet nicht unbedingt die hochwertigste Wärmeleitpaste und die Monteure "schmieren" damit auch ziemlich rum.

  5. The Following User Says Thank You to Retrostyle For This Useful Post:
  6. #4

    Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    72
    Danke
    23
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von LZ_ Beitrag anzeigen
    Kollege, eine Forumsuche erhellt deine Fragen, das https://thinkwiki.de/L%C3%BCfter_reinigen hilft auch weiter!
    Tatsächlich muss ich zugeben, dass ich da noch nicht reingekuckt habe dazu. Danke für den Tipp, ist auf jeden Fall informativ, aber weshalb ich hier gefragt habe... lass es mich mal anders ausdrücken:

    Habt ihr mit euren TPs (v.A. T430s) die Erfahrung gemacht, dass mit den Jahren die WLP erneuert werden sollte/muss? Falls ihr sie ausgetauscht habt, hat es merklich was gebracht? Oder ist es so wie ich vermute, dass selbst die allermeisten T40er, die noch in Betrieb sind, seit 2003 noch mit der gleichen WLP laufen?

    Zitat Zitat von Retrostyle Beitrag anzeigen
    Schaden kann es jedenfalls nicht, Lenovo verwendet nicht unbedingt die hochwertigste Wärmeleitpaste und die Monteure "schmieren" damit auch ziemlich rum.
    Hochwertige WLP sollen anscheinend nur für Übertakter interessant sein, um noch das ein oder andere °C herauszuholen. Was ich gelesen habe, sollten Arbeitsnotebookuser nicht viel davon haben. Die WLP die ich da habe war jedenfalls eh sehr günstig und ne andere kauf ich jetzt nicht deswegen.

  7. #5

    Registriert seit
    05.06.2012
    Beiträge
    580
    Danke
    70
    Thanked 134 Times in 94 Posts
    Wenn die WLP noch nie getaucht wurde, wird es aller höchste Zeit diese zu tauschen.
    Du hast gute Chancen, dass die vom Werk aus verbaute WLP inzwischen zu trocken und hart ist, so dass diese inzwischen sehr schlecht kühlen dürfte.

    Übertakter etc. pp.
    Das Problem bei vielen Notebooks ist, dass das Kühlsystem nicht wirklich massiv große Reserven hat.
    Bei einem Desktop PC hast du diesbezüglich einfach viel mehr Reserven.
    Daher ist eine gute WLP nicht zu verachten.
    Doch muss nicht die WLP gekauft werden, die am besten kühlt, außer man will wirklich die Temperatur um jeden Kelvin nach unten drücken.
    Aber eine normale WLP bringt bereits um Welten mehr, als die vom Werk aus, besonders nah 6-7 Jahren.

    Daher: auf auf schrauben

  8. The Following User Says Thank You to Megalodon For This Useful Post:
  9. #6

    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    776
    Danke
    10
    Thanked 77 Times in 72 Posts
    Zitat Zitat von Balsamico Beitrag anzeigen
    Oder ist es so wie ich vermute, dass selbst die allermeisten T40er, die noch in Betrieb sind, seit 2003 noch mit der gleichen WLP laufen?
    Vielleicht laufen sie noch, aber schon der Austausch der WLP bringt meiner Erfahrung nach ca. 5°C niedrigere Temperaturen, wenn dann der Lüfter auch noch voll mit Staub ist, werden es ganz schnell um 10-20°C niedrigere Temperaturen, die eine Lüfter-Reinigung incl. neuer WLP bringen kann...
    Diverse T60(p), T500, T520, T42, alle mit Win 7 Pro

  10. The Following User Says Thank You to Chris K For This Useful Post:
  11. #7
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    69
    Danke
    2
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Hallo,
    hab aktuell einige TPs in den Fingern gehabt. Angefangen von T61 bis T430 mit und ohne "s". Resultat: Wenn der Kühler noch nie ab war, dann ist die WLP vollkommen trocken und bröselig gewesen. Die Kühlrippen und Quirle waren bei allen Geräten mehr oder minder verschmutzt. So haben alle bei Benutzung ziemlich schnell zu föhnen angefangen. Die Temperaturunterschiede zwischen der "normalen" weißen WLP und dem von mir aktuell verwendeten Arctic MX4 waren jetzt nicht so gravierend, das bewegt sich im einstelligen Bereich. Der Vorher-Nachherunterschied nach Reinigung von Kühler/Lüfter mit neuer WLP war allerdings sehr deutlich. Die og. 10-20°C sind für mich nachvollziehbar. Das 430s ist etwas fummeliger ist aber mit passendem Werkzeug und technischem Verständnis gut zu schaffen. Als hilfreich hat es sich auch erwiesen, die jeweiligen Demontageschritte zu fotografieren. Schrauben und Kabel finden dann leichter wieder zurück an ihren Platz. Batterie auf jeden Fall raus! Zu der BIOS Knopfzelle gibts verschiedene Ansichten, ich habe sie meistens abgeklemmt. Fazit: Ich würde es auf jeden Fall machen oder ggfs. machen lassen vom Schrauber Deines Vertrauens. Ein Restrisiko bleibt, aber wenn es wieder zusammen ist und startet ohne dass der Föhn angeht ist die Freude groß.

    Gruß vom Küchentisch
    JogHurt
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  12. The Following User Says Thank You to JogHurt For This Useful Post:
  13. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.705
    Danke
    28
    Thanked 1.274 Times in 1.143 Posts
    Antwort:
    Arctic Silver kaufen, Lüfter vorsichtig reinigen und Wärmeleitpaste austauschen.

    Das Wärmeleitpad auf der Southbridge kann in der Regel weitergenutzt werden, wenn es nicht zerreißt. Wenn man den Rechner vor dem Zerlegen ein paar Minuten laufen lässt, wird das Wärmeleitpad erwärmt und geschmeidiger.
    Die Wärmeleitpaste nur ganz dünn auftragen und auf der CPU-DIE verteilen (auch in den Ecken).
    72. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 10.08.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  14. The Following User Says Thank You to Mornsgrans For This Useful Post:
  15. #9

    Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    72
    Danke
    23
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Megalodon Beitrag anzeigen
    Wenn die WLP noch nie getaucht wurde, wird es aller höchste Zeit diese zu tauschen.
    Du hast gute Chancen, dass die vom Werk aus verbaute WLP inzwischen zu trocken und hart ist, so dass diese inzwischen sehr schlecht kühlen dürfte.

    [...]
    Daher: auf auf schrauben
    Danke dir. Dann kommen die Temperaturen vielleicht gar nicht so sehr vom Staub, wie ich gedacht habe.


    Zitat Zitat von JogHurt Beitrag anzeigen
    Hallo,
    hab aktuell einige TPs in den Fingern gehabt. Angefangen von T61 bis T430 mit und ohne "s". Resultat: Wenn der Kühler noch nie ab war, dann ist die WLP vollkommen trocken und bröselig gewesen. Die Kühlrippen und Quirle waren bei allen Geräten mehr oder minder verschmutzt. So haben alle bei Benutzung ziemlich schnell zu föhnen angefangen. Die Temperaturunterschiede zwischen der "normalen" weißen WLP und dem von mir aktuell verwendeten Arctic MX4 waren jetzt nicht so gravierend, das bewegt sich im einstelligen Bereich. Der Vorher-Nachherunterschied nach Reinigung von Kühler/Lüfter mit neuer WLP war allerdings sehr deutlich. Die og. 10-20°C sind für mich nachvollziehbar. Das 430s ist etwas fummeliger ist aber mit passendem Werkzeug und technischem Verständnis gut zu schaffen. Als hilfreich hat es sich auch erwiesen, die jeweiligen Demontageschritte zu fotografieren. Schrauben und Kabel finden dann leichter wieder zurück an ihren Platz. Batterie auf jeden Fall raus! Zu der BIOS Knopfzelle gibts verschiedene Ansichten, ich habe sie meistens abgeklemmt. Fazit: Ich würde es auf jeden Fall machen oder ggfs. machen lassen vom Schrauber Deines Vertrauens. Ein Restrisiko bleibt, aber wenn es wieder zusammen ist und startet ohne dass der Föhn angeht ist die Freude groß.

    Gruß vom Küchentisch
    JogHurt
    Danke für deine ziemlich aufschlussreiche Antwort. Mein TP habe ich von einem Ebay-Refurbisher-Powerseller. Ich habe ihn angeschrieben und er meinte, sie würden die WLP nicht standartmäßig wechseln. Folglich wird die da drin schon um die 6 Jahre gebraten. Da werde ich wohl nicht drum herumkommen.

    SUPER Idee mit dem Fotografieren. Liegt eigentlich auf der Hand, wäre mir aber nicht in den Sinn gekommen.

    Dann nehm ich die günstige, die ich hier habe - gut, dass du das mit der Arctic erwähnst, weil....



    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Antwort:
    Arctic Silver kaufen, Lüfter vorsichtig reinigen und Wärmeleitpaste austauschen.

    Das Wärmeleitpad auf der Southbridge kann in der Regel weitergenutzt werden, wenn es nicht zerreißt. Wenn man den Rechner vor dem Zerlegen ein paar Minuten laufen lässt, wird das Wärmeleitpad erwärmt und geschmeidiger.
    Die Wärmeleitpaste nur ganz dünn auftragen und auf der CPU-DIE verteilen (auch in den Ecken).
    ...der Händler hat mir auch explizit zur Arctic Silver geraten, ohne dass ich danach gefragt hätte. Das muss ja schon DIE Paste schlechthin sein, aber verhältnismäßig eben.

    Danke dir. Werde ich so machen.

  16. #10

    Registriert seit
    03.02.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1
    Danke
    3
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Also ich habe heute einmal Lüfter gereinigt (der schon stark verschmutzt war) und WLP erneuert und bin echt begeistert. Bei einer halben Stunde Betrieb von Max 90° auf max 65° und idle bei 45°. macht sich in allen Anwendungen bemerkbar. Als Besitzer eines T420 mit dezidierter Nvidia grafikkarte empfehle ich gleichgesinnten, die GPU gleich mit zu bearbeiten, liegt eh offen wenn der Lüfter raus ist.

  17. The Following User Says Thank You to cptromtom For This Useful Post:
  18. #11
    Avatar von Deufel
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    1.483
    Danke
    11
    Thanked 85 Times in 76 Posts
    bitte dran denken, beim t430s muss zum wlp tausch das mainboard ausgebaut werden, da reichts nicht nur die tastatur abzunehmen.


  19. The Following User Says Thank You to Deufel For This Useful Post:
  20. #12

    Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    72
    Danke
    23
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Deufel Beitrag anzeigen
    bitte dran denken, beim t430s muss zum wlp tausch das mainboard ausgebaut werden, da reichts nicht nur die tastatur abzunehmen.
    Ich weiß, ich weiß... mir ist auch alles andere als wohl dabei. Aber vielen Dank für den Hinweis trotzdem.



    Bevor ich jetzt dann tatsächlich endlich erst wird, sammel ich gerade noch Ratschläge und Tipps zusammen. Im thinkwiki steht:

    Die neue Wärmeleitpaste sollte nur hauchdünn aufgetragen werden. Dazu gibt man einen kleinen Tropfen auf den entsprechenden Die und mit einer Kreditkarte o.ä. gleichmäßig verteilen.
    Die Wärmeleitpaste ist in der richtigen Dicke aufgetragen, wenn der CPU-Die noch durch sie gerade so durchschimmert.

    (https://thinkwiki.de/ThinkPad-Pflege)

    Diese Bonyx HC-171, also so eine Silberpaste, habe ich da. Die ganz links:





    Meine Frage: Gilt das für eine Paste mit Silberpartikel auch, dass die CPU noch ganz leicht durchschimmern soll? Ich kann mir vorstellen, dass eine schon transparente Schicht so einer Paste dann zu wenig sein könnte, weil die Silberpartikel ja ABSOLUT undurchsichtig sind. Was sagt ihr?

    Geht es sehr genau zu, was die Menge angeht? Kann man da noch viel falsch machen, wenn man beachtet, dass die Schicht ganz dünn ist und die komplette CPU bedeckt? So tragisch wird das nicht sein, wenn da ein bisschen was überquillt (oder ein bisschen mehr), oder? Da wird schon etwas Platz für überschüssige Paste sein, oder etwa nicht?



    Darüber bin ich noch gestoplert (ebay.com):

    TIPS FOR LAPTOP FAN/HEATSINK INSTALATION:
    [...] BE SURE TO REMOVE OLD GREASE FROM CPU WITH A COUPLE OF SHEETS OF TOILET PAPER, DO NOT USE A SOLVENT OR THINNER IT WILL CAUSE GREASE TO SMEAR[...]
    Ich habe so kleine Isopropanol-tücher da (wie im thinkwiki empfohlen), die hätte ich eigentlich verwendet. Ist das vielleicht doch eher keine so gute Idee?



    Aber vor allem: Ich habe alles umgegraben, nach einer bebilderten Anleitung oder einem Video. Für das T430 (ohne s) findet man massenhaft in der Richtung. Für das T430s scheint die Hardware Maintenance Manual das absolut einzigste zu sein. Wenn jemand von euch etwas anschaulicheres hat, bitte sei so gut und stells hier rein. Dafür wäre wahnsinnig dankbar.

  21. #13
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    69
    Danke
    2
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Hallo mein junger Padawan

    Also Hilfestellung tuts auch die Anleitung vom T420s: https://www.youtube.com/watch?v=M3aivW-7qJk
    Ist übertragbar und sollte ohne Probleme zum Ziel führen. Ich hab mein 430s seinerzeit völlig ohne Anleitung auseinandergeklöppelt. Bei Dir hab ich ehrlich gesagt etwas Bedenken. Du liest zuviel in der Gegend herum und lässt Dich verunsichern. Bei sowas gibts keine Vollkasko. Ich würde keine leitende "Wunderpaste" nehmen. Ein Tropfen Wald und Wiesen Pampe ist meinen Erfahrungen nach ausreichend, fürs ruhige Gewissen vielleicht noch die MX 4. Die lässt sich gut verarbeiten. Die Antennenkabel fotografieren, für die Schrauben kann man auch einen "Schraubenplan" machen > Blatt Papier und die Einbauposition der Schrauben aufmalen und Schraube dazu. Dann finden die auch alle wieder zurück. Passendes und gutes Werkzeug ist auch hilfreich. Viel Erfolg.
    Nur meine Meinung.

    Gruß vom Küchentisch
    JogHurt

    Noch was zum Lesen gefunden: https://www.tomshw.de/2017/06/29/anl...-grease/all/1/
    Geändert von JogHurt (09.02.2019 um 02:18 Uhr) Grund: Lesestoff
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  22. The Following User Says Thank You to JogHurt For This Useful Post:
  23. #14
    Avatar von sturmsuedwest
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    Reutlingen
    Beiträge
    196
    Danke
    4
    Thanked 23 Times in 22 Posts
    Ich würde mich jetzt nicht so verrückt machen wegen des Erneuern der Wärmeleitpaste. Klar, sollte man umsichtig dabei vorgehen, aber das gilt eigentlich für jegliches Schrauben an Elektronik. Das Schöne bei den ThinkPads ist ja, dass es Hardware Maintenance Manuals gibt, in denen sich die einzelnen Schritte zum Zerlegen und Zusammenbauen finden. Einfach Schritt für Schritt vorgehen, die jeweiligen Bauteile und Schrauben sorgfältig sortiert beiseite legen und nicht stressen lassen.

    Und ja, Du solltest die alte Wärmeleitpaste sauber entfernen und dann die frische Wärmeleitpaste dünn auftragen - ich mach das immer so in der Dicke eines Blattes Papier etwa. Ob da jetzt das DIE vom Prozessor noch durchschimmert oder nicht, finde ich nicht so maßgeblich. Besonders, wenn ich sehe, wie dick die Paste ab Werk da meist drauf geklatscht wird.

    Bei der Gelegenheit wirst Du ja vermutlich auch die Lüftungsschlitze und den Lüfter des T430s reinigen, nehme ich an? Verursacht durch den Luftstrom bei Verwendung eines Staubsaugers oder Druckluftsprays solltest Du auf jeden Fall den Lüfter mittels Zahnstocher o.ä. am schnellen Rotieren hindern, dieser könnte dabei nämlich zum Dynamo werden und elektronische Schäden verursachen. Bin ich zumindest der Meinung, mal gelesen zu haben. Und selbst wenn nicht, ist's sicherlich weniger riskant, den Lüfter zu blockieren als ihn wild drehen zu lassen .

  24. The Following User Says Thank You to sturmsuedwest For This Useful Post:
  25. #15
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.705
    Danke
    28
    Thanked 1.274 Times in 1.143 Posts
    Die Wärmeleitüpaste soll ja lediglich mikroskopisch kleine Unebenheiten auf CPU und Kühlkörper ausgleichen. Daher reicht es bei allen Arten der WLP, diese so dünn aufzutragen, dass der CPU-DIE durchschimmert. Auch hier gilt: Je dünner, desto mehr direkter Kontakt und besser die Ableitung der Abwärme.
    72. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 10.08.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  26. The Following User Says Thank You to Mornsgrans For This Useful Post:
  27. #16

    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    2.865
    Danke
    39
    Thanked 288 Times in 231 Posts
    Und genau weil das so ist, wie Mornsgrans grad schrieb, ist es auch reichlich egal, wie trocken das Zeug wird. Die Wärmeleitfähigkeit wird nicht durch eine eventuelle Feuchtigkeit hergestellt, sondern durch das alleinige Vorhandensein. In den mikroskopisch kleinen Unebenheiten ist nämlich sonst Luft und Luft ist ein verdammt schlechter Wärmeleiter. Befindet sich jetzt dort etwas, was Wärme besser leitet als Luft, ist das schon mal vorteilhaft.

    Wärmeleitpaste tauscht man daher normalerweise nicht einfach so. Man tauscht sie generell dann, wenn der Kühlkörper von der CPU abmontiert wurde. Man kann sie tauschen, wenn man sieht, dass der Hersteller oder Monteur da zuviel verschmiert hat. Oder man schaut allgemein nach der Kühlung, falls ein Gerät wegen Hitzeproblemen abschaltet.

    Dieses "ich wechsel die Paste, denn die war schon trocken" ist eher in den Bereich der Esoterik zu verfrachten. Ja, ich weiß, ich mach mir damit keine Freunde. ;-)

    Insofern würde ich bei blockiertem Lüfter die ganze Sache kräftig auspusten und dann erst einmal schauen, wie es sich verhält.
    Der ThinkPad Zoo: T540p, L430, T410s, W700, W500, T500, X200, R61, X61T: Win 10; L420: Win 8.1; X200s: Win 7, R52: XP, T61: Linux

  28. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei der_ingo bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  29. #17
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.705
    Danke
    28
    Thanked 1.274 Times in 1.143 Posts
    Zitat Zitat von der_ingo Beitrag anzeigen
    Dieses "ich wechsel die Paste, denn die war schon trocken" ist eher in den Bereich der Esoterik zu verfrachten. Ja, ich weiß, ich mach mir damit keine Freunde. ;-)
    Da gebe ich Dir vollkommen recht. Nur ist das Problem ein anderes: Die Wärmeleitpaste ist ab Werk einfach zu dick aufgetragen und wirkt als Isolator.

    Bröckeln tut die WLP erst beim Abnehmen des Kühlkörpers. Bis dahin tut sie was sie soll, nur eben mehr schlecht als recht - nicht wegen der Tockenheit, sondern wegen ihrer Dicke.
    72. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 10.08.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  30. The Following User Says Thank You to Mornsgrans For This Useful Post:
  31. #18
    Avatar von JogHurt
    Registriert seit
    04.11.2018
    Ort
    Auf einem Dorf im Stauferland
    Beiträge
    69
    Danke
    2
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Zitat Zitat von der_ingo Beitrag anzeigen
    Dieses "ich wechsel die Paste, denn die war schon trocken" ist eher in den Bereich der Esoterik zu verfrachten. Ja, ich weiß, ich mach mir damit keine Freunde. ;-)
    Jehova! Er hat Jehova gesagt!
    Mornsgrans: Signatur wegen Verstoßes gegen Forenregeln entfernt

  32. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei JogHurt bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  33. #19

    Registriert seit
    12.12.2012
    Beiträge
    600
    Danke
    1
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Ein weiterer Datenpunkt zum Thema: kürzlich hatte ich ein T450s hier, bei dem mich die extremen Temperaturspitzen störten (kurze Auslastung, und gleich war die CPU bei 80-90°C), besonders weil dadurch der Lüfter sehr oft für kurze Zeit ansprang. Also habe ich die Wärmeleitpaste aufgefrischt (war ab Werk viel zu dick aufgetragen), und schon wurde es merklich besser. Richtig gut nicht, dafür ist wahrscheinlich einfach die Wärmekapazität des Kühlkörpers zu klein (oder ich bin zu verwöhnt von meinen thermisch genügsamen Core 2-Rechnern); aber der Eingriff lohnte sich.

  34. The Following User Says Thank You to DTM For This Useful Post:
  35. #20

    Registriert seit
    21.10.2017
    Beiträge
    72
    Danke
    23
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter

    WAHNSINN!!!



    Erstmal ein dickes Dankeschön euch allen!

    Gestern und heute habe ich mich endlich rangewagt. Das Ergebnis übertrifft meine Erwartungen deutlich. Die Ursache muss mindestens zu einem großen Teil die WLP gewesen sein, da der Lüfter nun tatsächlich erstmal eine Weile aus bleibt nach dem Einschalten! Nächste Überraschung war, dass die Prozessorauslastung länger als nur einen kurzen Moment bei 100% stehen bleibt. Das habe ich noch nie gesehen (Ich habe so einen Auslastungs-Tacho auf dem Desktop) und für normal gehalten. Und himmlisch leise ist mein TP jetzt... himmlisch leise.... Beispiel ein YouTube-Video in HD: ~50°C anstatt vorher am Anschlag >98°C. Usw usw... Mein Gerät macht mir jedenfalls richtig Freude gerade

    Ich kann jedem der beim Suchen auf diesen Thread stößt nur raten, die Aktion nicht zu scheuen. Hinbekommen tut das jeder, der sich genügend Zeit gibt. Man muss einfach nur sehr vorsichtig sein.



    Zitat Zitat von JogHurt Beitrag anzeigen
    Also Hilfestellung tuts auch die Anleitung vom T420s: https://www.youtube.com/watch?v=M3aivW-7qJk
    ...was ich ausdrücklich bestätigen möchte. Das T420s und das T430s sind quasi baugleich und das Video ist klasse, eine sehr große Hilfe als Ergänzung zur Hardware Maintenance Manual. Aber Vorsicht: Das T420s im Video hat keinen Fingerprintreader!



    Und vor allem nochmal Vorsicht: Auch im Hardware Maintenance Manual fehlt, dass der FP-Reader-Anschluss gelöst werden muss. An entsprechender Stelle auf Seite 85 ist lediglich der Hinweis zu lesen:

    Note: In models with the fingerprint reader, the fingerprint reader sensor is attached to the keyboard bezelassembly. If the fingerprint reader is defective, you can replace the keyboard bezel assembly by followingthe procedures in this section. The replacement procedures are the same for a keyboard bezel assemblywith or without a fingerprint reader.
    ...aber keine Anweisung angegeben, das Ding zu lösen geschweige denn ein Bild wie für jeden anderen Handgriff. Wer das übersieht und den Deckel hebt, reißt das zierliche Ding ab. Und die Geschichte befindet sich ja unter dem Deckel, also wo man in diesem Moment nicht hinsieht. Hätte ich nicht alles so extrem langsam gemacht, dann wärs um das Teil geschehen.

    t430s_Achtung_FP-Reader-Datenband_loesen.jpg


    Wesentlich weniger heimtückisch aber dennoch erwähnenswert ist der Webcam-Stecker. Das Kabel direkt am Stecker macht den Eindruck, als sei es eine Lasche zum Ziehen. Ich glaube ich habe den Stecker geschrottet, in dem ich diese "Lasche" beim Abstecken ziemlich malträtiert und zwei oder 3 Pins herausgerissen habe. Die WC funktioniert noch aber die Farben passen nichtmehr ganz -blaustich und extrem grell. Könnte auch sein, dass ich mich täusche, weil ich die WebCam eigentlich nie verwende und sie ja ohnehin ein sehr schlechtes Bild liefert. Weiß jemand, ob da an diesem Stecker tatsächlich 2 oder 3 Pins nicht angeschlossen sind? Wie auch immer, wenn überhaupt, dann habe ich die WebCam für dieses Ergebnis gerne geopfert.


    In diesem Sinne, Danke euch nochmals!
    Geändert von Balsamico (17.02.2019 um 00:51 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. T4x Wärmeleitpaste erneuern an einem T42
    Von viamundi im Forum T - Serie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.06.2017, 17:59
  2. T4xx Wärmeleitpaste erneuern sinnvoll beim T420?
    Von hoosty im Forum T - Serie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.02.2016, 19:10
  3. X2xx Tablet X200T Wärmeleitpaste erneuern
    Von PiP276 im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.12.2014, 19:21
  4. T6x Projekt Wärmeleitpaste erneuern Bilderanleitung
    Von ludas.matyi im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 08:24
  5. T42p Wärmeleitpaste erneuern
    Von DVD84 im Forum T - Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 18:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic