luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: [erledigt] Welche backup software?

  1. #1

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts

    [erledigt] Welche backup software?

    Eigentlich wollte ich von macrium die home Version kaufen, allerdings schafft es macrium in der free Version nicht, ein restore auf ein usb Laufwerk durchzuführen. Backup/restore von den sata Partitionen hat immer gut funktioniert!
    ease us hat beim restore auf sata (MBR) versagt (home 10.6), beim backup zeigt es zwar an, wieveil Platz auf dem Ziellaufwerk vorhanden ist, prüft aber nicht, ob dies für das backup genügt. Der Notfall-USB stick hat nur ein Fenster, wenn ich das schliesse, wird automatisch neugestartet (shutdown kann ich nicht auswählen)...
    Bei acronis hatte ich vor Jahren beim restore von windows 8.1 Probleme, da wurde die Partitionsreihenfolge geändert... Mit früheren home Versionen habe ich gerne gearbeitet.
    Folgende Anforderungen:
    -einfach zu bedienendes, schnelles tool
    -ohne cloud Gedöns
    - max. 30 EUR (1 Computer)
    - sollte auch beim restore funktionieren (!)
    Geändert von schdrag (01.02.2019 um 20:07 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    288
    Danke
    24
    Thanked 31 Times in 30 Posts
    True Image von Acronis ev.
    oder nach Alternativen goo.eln
    X270 i5 i7 IPS FHD

  3. #3

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Themenstarter
    die neueren Versionen von acronis sind ziemlich aufgebläht, oder haben die dazu gelernt? Es gibt tausende Alternativen, leider merkt man teilweise erst beim restore, ob und wie die Lösung funktioniert. Deshalb hätten mich Empfehlungen aufgrund von Erfahrungen interessiert.

  4. #4
    Thinkspotter Avatar von Mr. Natural
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Felde
    Beiträge
    3.091
    Danke
    22
    Thanked 190 Times in 132 Posts
    Ich nutze gern Macrium Reflect, das gibt's kostenlos für Privatnutzung...


    Viele Grüße
    Matt
    P52 ♥ i7-8550H ♥ 32 GB ♥ P3200 ♥ 4K IPS ♥ 2x 512 GB NVMe SSD + 1 TB SSD
    L380 ♥ i7-8550U ♥ 16 GB RAM ♥ 512 GB NVMe ♥ FHD IPS
    Vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relativ!

  5. #5

    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    288
    Danke
    24
    Thanked 31 Times in 30 Posts
    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Es gibt tausende Alternativen
    Man hat leider nicht die Zeit sie alle durchzuprobieren.


    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    Deshalb hätten mich Empfehlungen aufgrund von Erfahrungen interessiert.
    Keinerlei Probleme gehabt - sonst gäbe es keine Empfehlung.
    X270 i5 i7 IPS FHD

  6. #6

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von pupsi Beitrag anzeigen
    Man hat leider nicht die Zeit sie alle durchzuprobieren.
    eben deshalb
    Eben daher der thread... Mit welcher acronis Version hast Du gute Erfahrungen gemacht?

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von Mr. Natural Beitrag anzeigen
    Ich nutze gern Macrium Reflect, das gibt's kostenlos für Privatnutzung...


    Viele Grüße
    Matt
    das nutze ich auch gerne, auch wenn die Oberfläche etwas unübersichtlich ist. Wenn damit ein retore auf eine usb LW möglich wäre, würde ich es sogar kaufen.

  7. #7

    Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    624
    Danke
    5
    Thanked 11 Times in 11 Posts
    ZD Backup

    Die Kaufversion lässt keine Wünsche offen.
    X230, W530,

  8. The Following User Says Thank You to asc For This Useful Post:
  9. #8

    Registriert seit
    10.09.2008
    Ort
    D - Kempen / Ndrh.
    Beiträge
    285
    Danke
    5
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    „Backuppen“ können die Programme alle ganz toll. Aber wenn man dann ein System
    mit dem hoffentlich vorher erstellten Wiederherstellungs-usb-Stick, oder der –CD
    Restoren will, wird es interessant.

    So ist es mir und einer Bekannten passiert, da das Wiederherstellungprogramm bei
    Acronis True Image (gekaufte Version), die Hardware nicht ausreichend erkannt hat.
    Erst nach einem Update vom Acronis-Server ging es weiter. Das heißt, dass zum
    Zeitpunkt des Kaufes, der Restore nicht möglich gewesen wäre.

    Gute Erfahrungen habe ich mit Drive Snapshot gemacht. Die entsprechende exe-Datei
    für 32- oder 64-Bit auf ein USB-Mini-windows-Stick und dann ging es auch mit dem „Restoren“.

    Das Betriebssystem des Wiederherstellungssystem scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein.
    Werden von diesem nicht alle Komponenten, weil neue Generation, erkannt, misslingt der Restore.

    Sicher, dass der Restore auf Deinem System auch funktioniert, bist Du erst nach einem Proberestore.

    Gruß

    Lappes10

  10. The Following User Says Thank You to Lappes10 For This Useful Post:
  11. #9

    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    288
    Danke
    24
    Thanked 31 Times in 30 Posts
    Zitat Zitat von Lappes10 Beitrag anzeigen
    So ist es mir und einer Bekannten passiert, da das Wiederherstellungprogramm bei Acronis True Image (gekaufte Version), die Hardware nicht ausreichend erkannt hat.
    Erst nach einem Update vom Acronis-Server ging es weiter. Das heißt, dass zum Zeitpunkt des Kaufes, der Restore nicht möglich gewesen wäre.
    Wie alt war schon die gekaufte Version zum Zeitpunkt des Kaufes und der Wiederherstellung? Immer am Ball bleiben. ;-/
    Geändert von pupsi (28.01.2019 um 17:49 Uhr)
    X270 i5 i7 IPS FHD

  12. #10

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.200
    Danke
    41
    Thanked 77 Times in 74 Posts
    Zitat Zitat von Mr. Natural Beitrag anzeigen
    Ich nutze gern Macrium Reflect, das gibt's kostenlos für Privatnutzung...


    Viele Grüße
    Matt
    Hi, ich habe mir die home ver. grade geleistet - der Eindruck ist bisher sehr gut,

    wie ist den Deine Erfahrung mit einem Desaster Restore z.B.

    - zur Not habe ich früher Windows neu installiert und dann die Daten aus dem Image kopiert (wenn der restore partou nicht wollte)

    Gruß

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von schdrag Beitrag anzeigen
    die neueren Versionen von acronis sind ziemlich aufgebläht, oder haben die dazu gelernt? Es gibt tausende Alternativen, leider merkt man teilweise erst beim restore, ob und wie die Lösung funktioniert. Deshalb hätten mich Empfehlungen aufgrund von Erfahrungen interessiert.
    Ja das ist der Knackpunkt!

    https://thinkpad-forum.de/threads/10...=1#post2177900
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  13. The Following User Says Thank You to mcb For This Useful Post:
  14. #11

    Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    716
    Danke
    35
    Thanked 44 Times in 40 Posts
    Zum System-Backup nutze ich Clonezilla. OpenSource, keine Probleme mit nicht funktionierenden Restores und unabhängig vom Betriebssystem. Und wenn sich Änderungen an der Software in Grenzen halten, ist der Komfortverlust im Vergleich zum Backup im laufenden Betrieb verschmerzbar.
    Mir reicht es eigentlich 1x im halben Jahr zu den großen Windows-Releases.

    Daten sollten natürlich extra gesichert werden.
    Privat: W520 (i7-2820QM; Quadro 2000m) | Dell Latitude 5285
    Geschäftlich: P50

  15. #12

    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    288
    Danke
    24
    Thanked 31 Times in 30 Posts
    Benutze nur boot CD oder Stick.
    X270 i5 i7 IPS FHD

  16. #13
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.169
    Danke
    26
    Thanked 1.203 Times in 1.086 Posts
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  17. The Following User Says Thank You to Mornsgrans For This Useful Post:
  18. #14

    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    493
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 11 Posts
    Aomei Backupper Standard (Free) ist das Mittel meiner Wahl. Gab noch nie Probleme wenn man beispielsweise das Backup auf eine andere Festplatte zurückspielt. Einziger kleiner Nachteil, ich habe ein Dual Boot System und es wird immer ein Backup für beide Systempartitionen erstellt - vielleicht hab' ich es auch nur noch nicht gefunden.
    Macrium Reflect ist mit für meine Bedürfnisse zu flexibel und Acronis zu kompliziert.

  19. #15
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.321
    Danke
    11
    Thanked 35 Times in 35 Posts
    T42 14,1" | X32 12,1" | X41T 12,1" | X260 12,5" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  20. #16

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.200
    Danke
    41
    Thanked 77 Times in 74 Posts
    Top - wie sichere ich bitlocker laufwerke ?

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Linux ist natürlich trotzdem klasse.
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  21. #17

    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Unkompliziertes, KOSTENLOSES Backup für Windows — überall!
    Der Veeam® Agent for Microsoft Windows FREE ist eine einfache Backup-Lösung für Windows-basierte Server, Desktops und Laptops. Mit dem Veeam Agent for Microsoft Windows FREE können Sie Ihren Computer ganz einfach auf einem externen Laufwerk, auf einem NAS-System (Network Attached Storage) oder in einem Veeam Backup & Replication™-Repository sichern. Und wenn Ransomware Ihre Dateien verschlüsselt, Ihr System nicht starten kann, Ihre Festplatte abstürzt oder eine wichtige Datei beschädigt oder versehentlich gelöscht wird, können Sie in wenigen Minuten genau das wiederherstellen, was Sie brauchen – als wäre nichts passiert.
    Ich benutze unter Windows immer Veeam Endpoint Backup. Läuft ohne Probleme und auch der restore ist sehr zuverlässig.

    LG re-style

  22. #18

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Themenstarter
    hatte mit clonezilla (Details weiss ich nicht mehr) Pech; eigentlich müsse man den restore (auf der Maschine, auf der das restore erfolgen soll) mit einer zweiten ssd bzw. hd testen.
    Edit: lag wohl an einer Mischung von gpt und mbr, backup und restore (ein image für partitionen oder die ganze disk) hat heute wunderbar geklappt -> werde dann wohl clonezilla für Komplettbackups wählen.

    Edit: Bei macrium reflect muss man beim restore aufpassen, dass der MBR nicht überschrieben wird (auch wenn z.B. sda5 wiederhergestellt wird (hatte eine extended Partition mit mehreren Linux Partitionen für /, home und swap erstellt)
    Geändert von schdrag (03.02.2019 um 18:14 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Backup Software gesucht
    Von egitoni im Forum Software allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.01.2019, 20:55
  2. Welche Backup-Software nutzt ihr?
    Von nomorezx81 im Forum Software allgemein
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 14.10.2018, 08:07
  3. BackUp Software ??
    Von carrarofan im Forum Software allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 14:09
  4. Backup?! Welche Software um von USB booten zu können?!
    Von Lord-SL300 im Forum Software allgemein
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.03.2013, 17:57
  5. Backup-Software
    Von lazy_leukocyte im Forum Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.02.2005, 14:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic