luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: HDD auf SSD klonen - L450 startet nicht mehr

  1. #1

    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    HDD auf SSD klonen - L450 startet nicht mehr

    Hallo zusammen!
    Bei meinem L450 (Betriebssystem Windows 7 Professional) habe ich die verbaute 500 GB HDD auf eine neue Kingston 480 GB A400 SSD Festplatte mit dem Programm Partition Wizard Free (AOMEI Backupper habe ich ebenfalls schon probiert) geklont. Dieser Vorgang wurde erfolgreich abgeschlossen.
    Danach habe ich die SSD eingebaut und den Laptop gestartet. Beim Hochfahren erscheint am Anfang wie gewohnt der ThinkPad Startbildschirm, doch danach nur noch ein schwarzer Bildschirm mit einem blinkenden Cursor oben links in der Ecke und nichts passiert mehr...

    Kann mir jemand sagen wie das Problem zu lösen ist?

    Gruß
    DH

  2. #2

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.798
    Danke
    34
    Thanked 455 Times in 445 Posts
    Mach es umgekehrt : Baue die SSD ins TP ein und schließe die HDD per Adapter an .
    Beim Start dann F12 drücken um ins Bootmenue zu kommen und da dann die USB-Platte/Adapter auswählen.
    Anschließend das Klonprogramm starten .

    Gruss Uwe

  3. #3
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.181
    Danke
    26
    Thanked 1.204 Times in 1.087 Posts
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  4. The Following User Says Thank You to Mornsgrans For This Useful Post:
  5. #4

    Registriert seit
    12.02.2016
    Ort
    Weißenburg in Bayern
    Beiträge
    384
    Danke
    27
    Thanked 31 Times in 28 Posts
    komischerweise hatte ich sows noch nie und hab auch mit AOMEI und ner HDD dockingstation über usb die Zielfestplatte darin....

    Oder ist dies bei älteren wie z.B. dem R61 noch nicht der Fall?
    Lenovo R61 - 15,4'' - Core 2 Duo T7700 2,4Ghz - 4GB RAM - Win Xp Professional / Win 7 Professional
    Lenovo R500 - 15,4'' -Core 2 Duo P9500 2,53 Ghz - 4GB RAM - Wie neu aus ehemaligem Bundeswehr Bestand
    Lenovo X230 - 12,5" - Core i5 3320M 2,6 Ghz - 4GB RAM - Ein ehemaliger Franzose

  6. #5

    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke für die schnellen Antworten!
    Leider funktioniert es immer noch nicht... Ich habe mir einen bootfähigen USB-Stick mit AOMEI erstellt. Dann habe ich die SSD in den L450 eingebaut, die HDD über den Adapter angeschlossen. Beim Hochfahren dann im BIOS die boot-Reihenfolge geändert, sodass der USB-Stick mit AOMEI an der ersten Stelle steht.
    Der Laptop fährt auch hoch, AOMEI wird von dem Stick gestartet und ich kann von der HDD auf die SSD klonen.

    Leider erscheint beim Hochfahren wieder der blinkende Cursor oben links in der Ecke...

  7. #6

    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Aerzen
    Beiträge
    1.043
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Hmm, hast du UEFI oder Legacy-Boot aktiv? Bei letzterem kann man mit Hilfe der Installations-CD den Bootsektor meistens reparieren. Denn der ist bein klonen meist doch beschädigt, da er nicht in exakt derselben Adresse liegt wie beim Installationslaufwerk.

  8. #7

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.204
    Danke
    41
    Thanked 78 Times in 75 Posts
    Zitat Zitat von DrHanoi Beitrag anzeigen
    Danke für die schnellen Antworten!
    Leider funktioniert es immer noch nicht... Ich habe mir einen bootfähigen USB-Stick mit AOMEI erstellt. Dann habe ich die SSD in den L450 eingebaut, die HDD über den Adapter angeschlossen. Beim Hochfahren dann im BIOS die boot-Reihenfolge geändert, sodass der USB-Stick mit AOMEI an der ersten Stelle steht.
    Der Laptop fährt auch hoch, AOMEI wird von dem Stick gestartet und ich kann von der HDD auf die SSD klonen.

    Leider erscheint beim Hochfahren wieder der blinkende Cursor oben links in der Ecke...
    Sowas macht immer Laune

    Was oft funktioniert: interne Platte mit Systemimage (das eingebaute) erstellen auf eine externe usb-platte
    dann die ssd einbauen von der Windows-cd/dvd/stick starten

    und das image wiederherstellen.

    Viel Erfolg!

    Der beschriebene Weg hat hier meist funktioniert unter Win7,8 & 10, manchmal leider auch nicht
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  9. #8

    Registriert seit
    05.11.2010
    Beiträge
    493
    Danke
    7
    Thanked 11 Times in 11 Posts
    Kann ich bestätigen; was aber komischerweise auch funktioniert ist, mit Aomei Backupper ein Image der Systempartei(en) erstellen; danach über die Recovery-Funktion wiederherstellen und dabei 'System an einem anderen Ort wiederherstellen' auswählen. Danach kann man dann jedes beliebige Laufwerk (auch USB) auswählen. Hat bislang mehrfach funktioniert.

  10. #9

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.278
    Danke
    3
    Thanked 75 Times in 69 Posts
    Migrate-To-SSD laden, SSD extern, Migrate-To-SSD auf der originalen Festplatte installieren. Ging bisher immer. Es reicht die Testversion der Software.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  11. #10

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.536
    Danke
    1
    Thanked 299 Times in 280 Posts
    Recoveryconsole laden und dort ins cmd Fenster gehen.

    bootrec /fixmbr und bootrec /fixboot eingeben.
    Danach sollte das Problem verschwunden sein, falls nichts schlimmes beim Clonen passiert ist...
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  12. #11

    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.720
    Danke
    56
    Thanked 34 Times in 31 Posts
    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    Migrate-To-SSD laden, [...] Es reicht die Testversion der Software.ATh.
    die es wo gibt?
    T22 - XP // T22 - W2k Pro dt // T23 - Linux Mint "Maya" // T60 - Win7 64 // T60 - 4 GB - SSD - Ubuntu - // T60 wide - XP // T400 - 8GB - Win7 64 // T400 - 4GB - Vista 64 // T400 - 2GB - Win 10 Pro // T400 - 8GB - SSD - Linux Mint "Rebecca"


  13. #12

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.278
    Danke
    3
    Thanked 75 Times in 69 Posts
    Gibt es immer mal wieder zum Download. Meine stammt aus einer Aktion vor Weihnachten.

    ATh
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  14. #13

    Registriert seit
    18.01.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    1.720
    Danke
    56
    Thanked 34 Times in 31 Posts
    Ah Danke, hab's gestern nämlich nicht gefunden.
    T22 - XP // T22 - W2k Pro dt // T23 - Linux Mint "Maya" // T60 - Win7 64 // T60 - 4 GB - SSD - Ubuntu - // T60 wide - XP // T400 - 8GB - Win7 64 // T400 - 4GB - Vista 64 // T400 - 2GB - Win 10 Pro // T400 - 8GB - SSD - Linux Mint "Rebecca"


  15. #14

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Migration auf SSD hat bei mir via backup auf usb-hd und restore von usb-hd auf ssd (macrium reflect) problemlos funktioniert (legacy, HP Laptop).

  16. #15

    Registriert seit
    05.02.2017
    Beiträge
    5
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Recoveryconsole laden und dort ins cmd Fenster gehen.

    bootrec /fixmbr und bootrec /fixboot eingeben.
    Danach sollte das Problem verschwunden sein, falls nichts schlimmes beim Clonen passiert ist...
    Dieser Weg hat leider nicht funktioniert. Es erscheint ein blinkender Cursor beim hochfahren.

    Migrate-To-SSD laden, SSD extern, Migrate-To-SSD auf der originalen Festplatte installieren. Ging bisher immer. Es reicht die Testversion der Software.
    Meinst du Paragon Migrate OS to SSD?

    Ich erstelle nun eine Windows-Sicherung auf einer USB-Festplatte (ist "Auswahl durch Windows" auf die Frage: "Welche Daten möchten Sie sichern?" die richtige Wahl? Wird da auch der Inhalt der Festplatte gesichert oder nur das Betriebssystem?) Dann baue ich die SSD ein, starte die Recovery-Funktion und stelle das Backup von der USB-Festplatte auf die dann eingebaute SSD wieder her.
    Ich hoffe das funktioniert dann.

  17. #16
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.181
    Danke
    26
    Thanked 1.204 Times in 1.087 Posts
    Wurde vielleicht die MBR patitionierte HDD beim Klonen auf GPT umgestellt?
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

Ähnliche Themen

  1. Windows 8.1 HDD auf SSD klonen (Erledigt)
    Von ibmthink im Forum Windows
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 20:30
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 20:56
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.10.2012, 14:22
  4. Klonen einer HDD auf kleinere SSD
    Von JoeJackson im Forum Linux
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 14:56
  5. HDD klonen auf kleinere SSD
    Von Happyman0815 im Forum T - Serie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 22:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic