luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 71

Thema: Passwort-Sammlung mit 773 Millionen Online-Konten im Netz aufgetaucht

  1. #41
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.068
    Danke
    18
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Schade das man nur eine Mail an einem Tag testen kann.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  2. #42

    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    746
    Danke
    51
    Thanked 103 Times in 89 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Schade das man nur eine Mail an einem Tag testen kann.
    Nö, wieso? Du bekommst für ein und dieselbe Mailadresse nur eine Antwortmail pro Tag. Du kannst aber beliebig viele verschiedene E-Mailadressen am Tag dort testen. Du bekommst sogar sofort die Möglichkeit angeboten, gleich noch eine weitere Adresse anzugeben, wenn du möchtst.

  3. #43

    Registriert seit
    29.03.2010
    Ort
    Schifferstadt
    Beiträge
    2.733
    Danke
    12
    Thanked 163 Times in 146 Posts
    Ich verwende für jede Webseite eine eindeutige andere Adresse. Mal sehen, ob ich mir ein Script bauen kann, um die alle abzufragen.

  4. #44
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.792
    Danke
    24
    Thanked 1.159 Times in 1.045 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von harpo Beitrag anzeigen
    Wie im Heise-Artikel zu lesen scheint die Seite vom Hasso-Plattner-Institut tatsächlich derzeit aktuellere Informationen eingepflegt zu haben als haveibeenpwned.com. Beim HPI erscheint eine meiner Adressen als kompromittiert, die bei der anderen Seite noch als sauber ausgegeben wird.
    Du musst auch vergleichen:
    haveibeenpwned beinhaltet die Listen bis einschließlich "Collection #1" (6,4 Mrd Accounts)
    HPI hingegen bis einschließlich "Collection #5" (8,1 Mrd Accounts)
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  5. #45
    Avatar von shadone
    Registriert seit
    21.01.2008
    Ort
    D:\RLP\Outback
    Beiträge
    358
    Danke
    1
    Thanked 9 Times in 8 Posts
    Hier ist es bei einem Konto genau umgekehrt, HPI meldet "sauber", während haveibeenpwned den 2013 Adobe breach auflistet..
    Dieser Beitrag wurde zu 100% umweltfreundlich und klimaneutral mit recycelten Buchstaben aus alten, gelöschten Beiträgen geschrieben

  6. #46

    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    746
    Danke
    51
    Thanked 103 Times in 89 Posts
    Zitat Zitat von shadone Beitrag anzeigen
    Hier ist es bei einem Konto genau umgekehrt, HPI meldet "sauber", während haveibeenpwned den 2013 Adobe breach auflistet..
    Seltsam. Meine Adresse, die im Adobe breach 2013 gelistet ist, taucht als solche auch bei beiden Seiten so auf. Da scheint es wohl ratsam, auch beide Seiten zu nutzen um größtmögliche Gewissheit zu haben.

  7. #47
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.068
    Danke
    18
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Ja harpo, Denkfehler von mir Sorry.
    Oje man wird alt.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  8. #48
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    61.792
    Danke
    24
    Thanked 1.159 Times in 1.045 Posts
    Themenstarter
    Hier der passende Kommentar von Heise:
    ...
    Am heutigen Freitag ist wieder "Änder dein Passwort"-Tag. Das heißt, wir werden wieder überschwemmt mit gut gemeinten Ratschlägen, was wir Anwender unbedingt tun sollten, um die Sicherheit unserer Daten zu gewährleisten. Dabei ist längst bekannt, dass das anlasslose Ändern von Passwörtern nicht nur nichts bringt, sondern sogar zu mehr Unsicherheit führen kann.
    ...
    Und nicht ein einziger dieser Datensätze wurde geklaut, weil Anwender fahrlässig mit ihren Passwörtern umgegangen wären. Nicht ein einziger! Die wurden geklaut, weil die Firmen, denen wir unsere Daten anvertraut haben, nicht gut genug darauf aufgepasst haben. Hallo Yahoo, eBay, Adobe, LinkedIn, Dropbox? Hört mich jemand?
    ...
    Der Schluss-Absatz sollte auch endlich mal Daten-Messies zum Nachdenken bringen:
    Und wenn wir einmal dabei sind, am Besten auch gleich noch einen "Überprüft doch mal, ob ihr all die Daten wirklich braucht"-Tag. Denn nur was man nicht speichert, kann auch nicht geklaut werden...
    Man kann es auch so umschreiben:
    Wer seine Daten öffentlich zugänglich ablegt, muss doch regelmäßig sein Passwort ändern, da er damit rechnen muss, dass jederzeit seine beim Anbieter hinterlegten Login-Daten geklaut werden.
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  9. #49
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.068
    Danke
    18
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Ich bekomme jetzt seit Wochen von Google die Meldung das jemand mein Paßwort kennt. Das kommt davon wenn man Googlemail mit einem Emailprogramm abrufen will. Diese Meldung alleine verunsichert bestimmt sehr sehr viele Leute und ändern wild drauf los was das GoogleKennwort betrifft. Ich finde Google hat das nicht sonderlich gut geregelt. Wenn du nämlich dann auch noch die vorgeschlagene Einstellung "nicht vertrauenswürde App zulassen" deaktivierst kommst du gar nicht mehr ohne GoogleMail App auf deine Emails. Wer da nur eine Email bei Google hat wundert sich warum die Emails nicht mehr abrufbar sind.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  10. #50

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.322
    Danke
    85
    Thanked 388 Times in 302 Posts
    Aktiviere die 2-Faktor-Authentifizierung bei Google. Erstelle Anwendungspasswörter und gebe so jedem deiner Mailclients jeweils ein eigenes Anwendungspasswort. Fertig. Meldung sollte nicht mehr auftauchen
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  11. #51
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.068
    Danke
    18
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Danke für die Info, werde ich mir vielleicht mal anschauen. Ich finde die Passwörter vor lauter Passwörter schon nimmer.
    Gut das ich mir die alle notiere, eine Software will ich da auch nicht einsetzen, jede Software hat Fehler.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  12. #52
    Ubuntuversteher Avatar von linrunner
    Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    12.274
    Danke
    14
    Thanked 264 Times in 214 Posts
    Deine Zettelwirtschaft macht aber mehr Fehler als ein Passwortsafe.
    Gruß, linrunner
    X1C6, T450s, X220 - Ubuntu 18.04 - TLP - Ubuntu Schnelleinstieg
    -- Fehler im Anwender sind schwer zu beheben, da es meist keine Updates gibt


  13. #53
    Avatar von der_holzwurm
    Registriert seit
    10.01.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    231
    Danke
    8
    Thanked 13 Times in 11 Posts
    Zitat Zitat von linrunner Beitrag anzeigen
    Deine Zettelwirtschaft macht aber mehr Fehler als ein Passwortsafe.
    Habe auch eine "Zettelwirtschaft". Das ist bei mir ein kariertes DIN A4-Blatt. In jeder Zeile steht der Link, dann der Anmeldename, das Passwort und mit welcher Mailadresse ich mich angemeldet habe. Alles schön in einer Tabelle.
    Dieser Zettel ist sicher verwahrt. (Nicht unter der Tastatur/ Schreibtischunterlage oder via PostIt am Monitor....)

    Wieso sollte so ein Zettel mehr Fehler machen, wie ein Software basierter Passwortsafe?

    Mal abgesehen davon, dass ich die wichtigsten Passwörter eh durch das regelmäßige abtippen mittlerweile auswendig gelernt habe. Ist also gleichzeitig noch ein wenig Hirn-Training.
    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von alten, gelöschten E-Mails geschrieben und ist damit digital voll abbaubar.

  14. #54

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    1.015
    Danke
    109
    Thanked 72 Times in 65 Posts
    Mir wäre die dauernde Notiz auf Zetteln ehrlichgesagt zu aufwendig. Darum mag ich den Mooltipass - eine Pin merken (4 Stellen, Zahlen + Buchstaben) und es kann ohne die eingesteckte Karte eh nix gelesen werden. Sicher kann es in der Software auch Fehler geben - aber irgendwann muss man auch (zumindest zeitweise) auch mal den Hut absetzen .
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  15. #55

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.557
    Danke
    23
    Thanked 160 Times in 121 Posts
    Zitat Zitat von der_holzwurm Beitrag anzeigen
    Dieser Zettel ist sicher verwahrt. (Nicht unter der Tastatur/ Schreibtischunterlage oder via PostIt am Monitor....)
    Ich habe einen ähnlichen Zettel, aber am Ende aller Passwörter gibt es noch einen (bei allen PW identischen) Buchstaben, der nicht auf dem Blatt steht. D.h. selbst wenn mal jemand bei uns einbricht, kann er mit meiner Liste nichts anfangen

  16. The Following User Says Thank You to StefanW. For This Useful Post:
  17. #56
    Avatar von der_holzwurm
    Registriert seit
    10.01.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    231
    Danke
    8
    Thanked 13 Times in 11 Posts
    Zitat Zitat von StefanW. Beitrag anzeigen
    Ich habe einen ähnlichen Zettel, aber am Ende aller Passwörter gibt es noch einen (bei allen PW identischen) Buchstaben, der nicht auf dem Blatt steht. D.h. selbst wenn mal jemand bei uns einbricht, kann er mit meiner Liste nichts anfangen
    Gute Idee, die werde ich direkt mal kopieren!
    Dieser Post wurde extrem umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von alten, gelöschten E-Mails geschrieben und ist damit digital voll abbaubar.

  18. #57
    Avatar von slainte
    Registriert seit
    30.08.2011
    Ort
    hibdebach
    Beiträge
    1.084
    Danke
    137
    Thanked 80 Times in 53 Posts
    Zitat Zitat von linrunner Beitrag anzeigen
    Deine Zettelwirtschaft macht aber mehr Fehler als ein Passwortsafe.
    Welchen Passwortsafe würdest DU, würden andere Nutzer und Threadleser denn empfehlen?

    Ich selber bin noch Nutzer der Zettelwirtschaft, sehe aber für mich speziell ein durchaus hohes Fehlerpotenzial, deshalb mein Interesse bzw. meine Neigung umszustellen ....
    Surfacebook 2- i7-8650U - 8 GB - 256 GB SSD - Win 10 Pro
    (T440s - i5-4200U),
    Pixel 2, 11" iPad Pro


  19. #58
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.953
    Danke
    41
    Thanked 231 Times in 174 Posts
    Keepass (wahlweise halt auch kompatible Software wie KeeWeb, PeepassCX, Keepass2Android). Gespeichert wird die Datenbank auf meinem Server.
    Lösungen, bei denen die Daten zentral bei einem Anbieter liegen, halt ich für gefährlich, weil man sich auf einen Dritten verlassen muss. Und es gab schon einige Sicherheitsvorfälle bei solchen Anbietern.

  20. #59
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.068
    Danke
    18
    Thanked 21 Times in 19 Posts
    Und kennt eure Frau , Eltern oder sonstiges naheliegende Personen auch das Kennwort für die Software und können die damit umgehen?
    Nicht so einfach ohne Zugangsdaten ein Abo zu kündigen, hat ein Bekannter hinter sich und das war alles andere als easy.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  21. #60
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.953
    Danke
    41
    Thanked 231 Times in 174 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Und kennt eure Frau , Eltern oder sonstiges naheliegende Personen auch das Kennwort für die Software und können die damit umgehen?
    Ein sich nicht oder sehr selten änderndes Passwort irgendwo zu hinterlegen, wo es Angehörige im Ernstfall finden, ist einfacher als eine sich ständig ändernde Liste.

    Mein Vater hat so eine Passwortliste wie du, und ich erlebe da immer wieder, wie schlecht das funktioniert. "Du, das Passwort, was hier steht, stimmt nicht." - "Ach ja, das habe ich ändern müssen, aber noch nicht eingetragen." (Und nein, ich behaupte nicht, daß es bei dir so läuft, aber so kann es laufen.)
    Wenn ich ein Passwort auf einer Webseite ändere, landet es sofort per c&p auch im Passwortsafe.


    Keine Lösung ist perfekt. jeder muss für sich selber entscheiden, welchen Kompromiss er eingehen will.
    Geändert von moronoxyd (05.02.2019 um 18:20 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. BSI: Mehrere Millionen E-Mail-Konten durch Botnetze geknackt
    Von andy im Forum Security, Trojaner, Viren, Malware
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 13:29
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 00:01
  3. Günstige UMTS-Tagesflat im T-Online-Netz
    Von PPrecht im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 12:49
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 09:51
  5. T61 mit SXGA+ aufgetaucht
    Von trx44 im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 12.10.2007, 15:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic