luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22

Thema: Desktop: Welche Rechner sind robust und gut ?

  1. #1

    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    164
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Desktop: Welche Rechner sind robust und gut ?

    Hallo,
    ich suche für mein Büro einen Rechner, um etwas Internet zu surfen und
    etwas Bildbearbeitung meiner Urlaubsfotos zu machen (nicht profimässig)

    ich hatte jetzt schon 2mal Probleme mit Acer Rechnern und suche nun etwas
    von der Qualität etwas besseres, gerade in der Haltbarkeit/Langlebigkeit.
    Es muss keineswegs was aktuelles sein-eben zuverlässig.

    Was könnt ihr da an Rechnern von IBM oder sonstigen (guten) Herstellern empfehlen ?

    Preisrahmen max. 150-200€ für ein Gebrauchtgerät.
    Geändert von Mornsgrans (19.01.2019 um 15:22 Uhr) Grund: Titel angepasst

  2. #2

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.278
    Danke
    3
    Thanked 75 Times in 69 Posts
    T420, T420s, T430, T430s oder T440 und T440s aber wenigstens mit Auflösung 1600x900, SSD und 8GB Ram. Wenn die Displayqualität nicht reicht hohl Dir einen externen Monitor dazu, 24" gibt es schon ab 80.-Euro.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  3. #3

    Registriert seit
    28.02.2012
    Beiträge
    344
    Danke
    1
    Thanked 4 Times in 3 Posts
    Wenn du Bildbearbeitung machen möchtest, bist du bei Thinkpads definitiv beim falschen Hersteller.
    Ansonsten passt jedes Thinkpad der T-Serie für den Rest deiner Ansprüche.

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.793
    Danke
    33
    Thanked 451 Times in 442 Posts
    Solch ein T520 wäre mein Vorschlag : https://www.ebay.de/itm/Lenovo-Think...b6LN:rk:2:pf:0 .
    Allerdings sollte man mMn dem Gerät noch ein Speicherupdate auf 8GB und eine SSD gönnen ...
    Das FHD-Display ist eines der Besten welches ich bei den TPs kenne und da keine separate Grafikeinheit verbaut ist,kann diese auch nicht ausfallen !
    Ansonsten ist diese Baureihe robust,(Zubehör-) Teile sind günstig und leistungsmäßig noch auf Höhe der Zeit !

    Gruss Uwe

  5. #5
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.152
    Danke
    26
    Thanked 1.199 Times in 1.083 Posts
    Da der Thread im "ThinkCentre"-Forum war, gehe ich davon aus, dass der Themenersteller nach Desktop-PC sucht.

    Weil es um eine Kaufberatung geht, habe ich den Thread nach "Kaufberatung sonstige Hardware" verschoben und den Titel angepasst.
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  6. #6
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Da der Thread im "ThinkCentre"-Forum war, gehe ich davon aus, dass der Themenersteller nach Desktop-PC sucht.
    Scheint so

    Lenovo ThinCentre (Tiny, Slim oder Desktop) oder aber HP Elitedesk (gibt es auch in drei Größen).
    Einen HP mit i5 4th-Generation hätte ich hier sogar übrig. Bei Interesse PN.
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  7. #7

    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Rhein-Ruhr-Megaplex
    Beiträge
    366
    Danke
    19
    Thanked 13 Times in 8 Posts
    Da Du explizit auch nach anderen Herstellern fragst: Bei uns an der Uni gibt es an Windows-Desktops nahezu ausschließlich solche von Dell (Rahmenvertrag). Ich bin Mitte letzten Jahres von einem alten Latitude 6430 auf einen gut ausgestatteten Optiplex 5060 SFF umgestiegen und ausgesprochen zufrieden mit dem Gerät.
    Die alten Optiplexe laufen jahrelang und werden höchstens mal aussortiert, weil C2D an einigen Stellen inzwischen doch zu lahm ist.
    Bei Neukauf würde ich empfehlen, auch eine entsprechende (Vor-Ort-) Garantie mitzukaufen. Gebrauchte Optiplexe gibt es an diversen Stellen - ich hatte eine Zeit lang mal einen als NAS und war auch mit diesem Gerät sehr zufrieden.
    TP Yoga 370 # i5-7200U # 16 GB # 500 GB SSD ||| Motorola Moto G5 Plus

  8. #8
    Avatar von normsen
    Registriert seit
    14.03.2017
    Ort
    Franken
    Beiträge
    157
    Danke
    3
    Thanked 13 Times in 13 Posts
    Ein Thinkcentre M58 mit C2Q nachgerüstet rennt echt gut. In der Praxis haben wir auch noch zwei mit C2D, für etwas Office und Surfen gehen die auch. Bildbearbeitung ist der Monitor wichtiger als der Prozessor, ausser beim Stacken von Astrobildern
    Budgetmäßig bleibst Du da locker unter 100€, der C2Q hat mich mit 8GB RAM und dem Prozessor als Nachkauf ca. 70€ gekostet.

  9. #9

    Registriert seit
    17.01.2009
    Ort
    OWL
    Beiträge
    362
    Danke
    0
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Ohne ein bestimmtes Modell empfehlen zu wollen: Mit Lenovo Thinkcentre oder HP ProDesk/EliteDesk fährst du gut.
    Nein, das ist nicht mein richtiger Name.

  10. #10

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.793
    Danke
    33
    Thanked 451 Times in 442 Posts
    Einen C2D würde ich nicht empfehlen,zumal es die Haswell-Generation unwesentlich mehr kostet (Ist gerade wieder aus dem Dreijahreszeitraum des Leasings raus ..).
    Mit einer kleinen SSD und einem i3 gibt es für € 160 vernünftige Optiplex 3020 SFF vom Händler (Und somit 6 Monate Gewährleistung !): https://www.ebay.de/itm/DELL-Optiple...4HRI:rk:7:pf:0 .

    Gruss Uwe

  11. #11

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    würde die Alternative, sich einen vom lokalen Händler zusammen schrauben zu lassen, nicht zu schell beiseite schieben. Aktuelle Intel coffee lake celeron/Pentium oder einfache amd ryzen haben schon ganz schön Dampf und sind p/l interessant.

    Gebraucht würde ich nichts Älteres als sandy bridge nehmen (stufenlose Anpassung der Prozessorleistung, Stromverbrauch...)

    Wenn's eine Marke sein soll: Dell, lenovo oder HP, evtl. Asus (desktop bzw. mini-tower).

    Oder https://www.ebay.de/itm/PC-System-Le...75.c100623.m-1

    Z.B. https://www.ebay.de/itm/Dell-OptiPle....c100012.m1985

    evtl. gleich mit 8GB und bevorzugt mit (neuer) SSD
    Geändert von schdrag (14.02.2019 um 16:46 Uhr)

  12. #12

    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    767
    Danke
    10
    Thanked 74 Times in 69 Posts
    Dell Optiplex 990 mit i5 oder i7, bekommst Du auf ebay ab ca. € 150.--, noch eine kleine SSD dazu, läuft bei mir seit Jahren ohne Probleme...
    Diverse T60(p), T500, T520, T42, alle mit Win 7 Pro

  13. #13

    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    164
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    ja. ich suche eher ein Desktop pc so wie ihr z.B. den Dell Optiplex SFF vorgeschlagen habt, da mir die kleinen Abmessungen
    sehr recht sind. Bildschirm für Bildbearbeitung kann ich dann separat aussuchen/dazukaufen.
    Die Thinkcentre sind ja auch recht klein von den Abmessungen, sowas wäre auch praktisch.
    Wie gesagt mir ist wichtiger, dass der Rechner haltbare Qualitäten besitzt, muss nicht der schnellste etc. sein 4GB Ram reicht mir schon aus, was schlagt ihr z.B. von Dell vor ?
    Wäre sowas geeignet-und wie findet ihr den Preis-ok oder zu hoch ?
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/dell-optiplex-9010-core-i5/1008524478-228-17391


    https://www.ebay.de/itm/Dell-Optiplex-7010-SFF-Computer-Intel-i5-3-2GHz-4GB-128-SSD-DVD-RW-Win-7/333096099951?hash=item4d8e13206f:g:NAEAAOSwXqZbN3T s:rk:2f:1&frcectupt=true


    Geändert von cavsim (02.03.2019 um 16:17 Uhr)

  14. #14

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Der Dell-Optiplex-7010-SFF-Computer wie auch der 9010 ist "schon" die ivy bridge Generation und ein Vier-Kerner, wenn ich mir allerdings überlege, dass Marken-board,- speicher, cpu mit dem neuen Athlon mit besserer Grafik als die ivy bridge Grafik auch ungefähr so viel kosten (ok, Gehäuse, SSD bzw. Festplatte und Netzteil kommt noch dazu und es ist kein echter Vierkerner), dann finde ich das nicht ganz so günstig. Gehäuse kann man auch etwas Günstigeres nehmen, beim Netzteil würde ich nur eine gute Marke nehmen. Da kannst Du ja beim lokalen Händler nachfragen.
    Meine Erfahrung mit Bussiness SFF Computern von HP: teilweise relativ hochdrehende kleine Lüfter (wegen der sehr kleinen Bauweise). Habe aber auch schon laute Dell Tower erlebt (früher). Die HP Desktops (etwas grössere SFF mit Steckplätzen) fand ich sehr angenehm (Lautstärke)
    Grundsätzlich würde ich nichts Älteres als Sandy bridge nehmen, wird auch von win 10 sehr gut unterstützt (insbesondere die Anpassung des Prozessortakts an die Anforderungen läuft da gut).
    Beim günstigeren Dell finde ich negativ, dass keine SSD dabei ist, positiv die 8GB für die Bildbearbeitung; beim 7010 finde ich die 128GB SSD und die 4GB Ram etwas knapp bemessen(2x2GB, wenn ich die Annonce richtig verstehe, sind noch 2 Speicher Plätze frei zum Aufrüsten), da würde ich dann eher den 9010 kaufen und eben eine separate 250GB SSD für ca. EUR 50 (Achtung, es gibt inzwischen sehr langsame Spar SSD-Versionen) dazu kaufen. Manche der älteren 128GB SSD's haben einen problematischen Controller, deshalb würde ich den 7010 nicht nehmen. Es verschafft einem zumindest ein gutes Gefühl, wenn der Datenträger neu ist.

    Was ich für backups interessant finde: usb 3.0, da geht's doch deutlich schneller vorwärts (kann man auch noch mit Zusatzkarten nachrüsten, es muss dann allerdings ein Steckplatz vorhanden sein).

    Mit den Asus Mini-Towern habe ich auch recht gute Erfahrungen gemacht, zum Austauschen ist aber HP, Dell oder Lenovo schon noch etwas Anderes (beim einem Kollegen eine SSD in seinen Asus eingebaut, das war ein bisschen eine Frickelei).

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    dieses Angebot finde ich auch ganz interessant: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...95820-228-1464, ist mit dem dell 9010 vergleichbar (abgesehen vom Hauptspeicher) aber statt EUR 100 nur 60. Der Verkäufer spricht von einem win7 Aufkleber, ob da die Lizenz gemeint ist?
    Geändert von schdrag (02.03.2019 um 20:00 Uhr)

  15. #15

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.618
    Danke
    27
    Thanked 169 Times in 130 Posts
    Was ist denn eigentlich mit dem ursprünglichen Rechner (Acer)?
    Totalschaden bei PCs gibt es ja quasi nur, wenn man ihn aus dem Fenster geworfen hat.
    Meistens ist doch nur die Festplatte/SSD oder das Netzteil oder die Grafikkarte oder einer der Speicherriegel defekt.

  16. #16
    Avatar von MKLBX
    Registriert seit
    21.11.2014
    Ort
    Neutraubling
    Beiträge
    18
    Danke
    5
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Thinkcentre M92p i5 SSF mit ner GT 1030 Grafikkarte ist ganz schick, allgemein kann man beim Office mit nem Thinkcentre nix falsch machen, hab auch noch mein altes M58p als MediaPC am TV und das ding rennt seit 2009 mit ner GT720 Grafik ohne Störungen.


    EDIT: wenn man eine SSD und nen Noctuafan in die Thinkcentre einbaut, dann sind die wirklich lautlos.
    Thinkpads: X230 Tablet (outdoor Multi), X240, X32, T420i // Thinkcentre: M58p , M92p "lautlos" // Der Desktop ein HP: Z420 mit E5 1650 V2, 32 GB RAM , 2x MX500 250GB, 2X P300 2TB HDD, GTX 1080

  17. #17

    Registriert seit
    18.08.2011
    Beiträge
    389
    Danke
    30
    Thanked 15 Times in 15 Posts
    Zitat Zitat von StefanW. Beitrag anzeigen
    Was ist denn eigentlich mit dem ursprünglichen Rechner (Acer)?
    Totalschaden bei PCs gibt es ja quasi nur, wenn man ihn aus dem Fenster geworfen hat.
    würde mich auch interessieren. Die Acer Computer im Bekanntenkreis laufen relativ problemlos, klar eine Festplatte ist halt ein Verschliessteil. P/L finde ich gut. Wobei ich dann doch eher ein business-Gerät mit i5 von HP für EUR 60 nehmen würde.

  18. #18

    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    164
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Der Acer Rechner stürtzt sehr häufig ab und muss dann ständig neu gestartet werden. Er "rattert" sehr viel obwohl
    ich oft nur sehr einfache Seiten im Internet lese (Kleinanzeigen, etc.)

  19. #19

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.618
    Danke
    27
    Thanked 169 Times in 130 Posts
    Zitat Zitat von cavsim Beitrag anzeigen
    Der Acer Rechner stürtzt sehr häufig ab und muss dann ständig neu gestartet werden. Er "rattert" sehr viel obwohl
    ich oft nur sehr einfache Seiten im Internet lese (Kleinanzeigen, etc.)


    Würde die Hardware noch ausreichen, wenn er wieder richtig laufen würde (d.h. was hast Du jetzt verbaut)?

    Wenn ja:

    Kontrollieren, ob RAM-Riegel, PCI-E-Karten, SATA- u. Powerkabel richtig eingesteckt sind. Ruhig alles entfernen und neu stecken, weil eine Sichtprüfung oft nicht ausreicht.

    Beim Desktop kann man alle Lüfter günstig tauschen (ausser den Lüftern, der HD und den optischen Laufwerken ist nichts verbaut, was "rattern" könnte).

    Lüfter und Gehäuse reinigen. Board und Laufwerke vom Staub befreien. Falls Wärmeleitpaste vorhanden: Paste erneuern (CPU und GraKa).

    Falls Du eine dedizierte GraKa verbaut hast: Ausbauen und System mit Onboard-Grafik testen

    https://www.heise.de/download/product/partedmagic-47255 oder anderes Live-Linux herunterladen und auf DVD brennen

    Festplatte abziehen und System inkl. RAM vom Linux aus testen.

    Wenn das System ohne Festplatte stabil läuft, dann ist entweder die HD defekt oder Dein Betriebssystem müsste mal wieder neu installiert werden.

    Falls Dein jetziger Rechner sowieso eine uralte Gurke ist und Du mehr Geld als Zeit hast, dann würde ich in ein Gerät ab SandyBridge i5-4Kern investieren. SSDs sind heutzutage so günstig, dass zumindest die Systemplatte eine SSD sein sollte (dafür reichen 128 GB locker, wenn man auch noch eine HD als Datengrab verbaut hat).
    Geändert von StefanW. (03.03.2019 um 08:59 Uhr)

  20. #20

    Registriert seit
    21.06.2007
    Beiträge
    306
    Danke
    10
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Ich habe einen Dell PowerEdge T20 für sowas rumzustehen.
    Super potenter Xeon Prozessor, leises Gehäsr und stromsparend obendrein.
    Bei Bedarf natürlich auch ganz gut erweiterbar.
    Preislich dürfte der so bei 180€-200€ liegen.

    hier ein bisschen Infos https://www.hardwareluxx.de/communit...0-1031138.html
    ThinkPad T480s | Core i5 | WQHD | 16 GB RAM | 512 GB NVMe | LTE

Ähnliche Themen

  1. Drucker mit Scanner : Welche sind gut?
    Von MartinB im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 10:22
  2. Welche PowerLAN Geraete sind gut?
    Von IronEagle im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.06.2011, 23:38
  3. T60p 15" Flexview CCFL Röhre austauschen, welche sind gut und langlebig?
    Von Julez im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 16:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2010, 10:33
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 11:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic