luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: CD / DVD Ripper Software Tool

  1. #1
    Avatar von Timestheus
    Registriert seit
    25.09.2010
    Beiträge
    417
    Danke
    89
    Thanked 82 Times in 57 Posts

    CD / DVD Ripper Software Tool

    Salve!

    Klar kann man googeln - und man erhält hunderte Einträge - aber mir ist lieber Eure Infos zu positiven Erfahrungen zu haben. Ich suche für eine Bekannte ein Software Tool für CDs und DVDs zu rippen. Es soll damit nichts illegales gemacht werden! Sie bekommt oft DVDs von Freunden mit selbstgemachten Filmen, welche sie auf den Rechner rippen will. Und ja sie hat eine eigene alte CD Musik Sammlung, welche sie auf den Rechner bringen möchte - aber nichts um neuere CDs irgendwie den Kopierschutz zu umgehen etc.

    Kann mir jemand ein gutes kostenloses Tool direkt empfehlen?

    Danke.
    Oderint dum metuant!

  2. #2
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.122
    Danke
    19
    Thanked 25 Times in 23 Posts
    Exact Audio Copy ist bei AudioCDs in meinen Augen erste Wahl, zwar nicht ganz so einfach aber sehr sehr gut.

    DVDs kann sie ja komplett auf die HDD kopieren und diese Files auch mit allen mir bekannten Playern abspielen.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.200
    Danke
    41
    Thanked 77 Times in 74 Posts
    EAC für Audio

    Imgburn für Images der DVD-R(s)

    -> was beseres gibt es nicht kostenlos.
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  4. #4
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.537
    Danke
    59
    Thanked 98 Times in 86 Posts
    Um Klarheit zu schaffen: EAC meint
    Exact Audio Copy . Im übrigen auch meine Empfehlung.

    Grüße Thomas

    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1809)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

  5. #5

    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    Minden
    Beiträge
    123
    Danke
    8
    Thanked 10 Times in 9 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Exact Audio Copy ist bei AudioCDs in meinen Augen erste Wahl, zwar nicht ganz so einfach aber sehr sehr gut.
    Ja, das sehe ich auch so.

    Bei der Installation des Programms muß man sich einfach mal eine Stunde Zeit nehmen und alle Optionen verstehen lernen, dann geht es wie geschmiert.

    Die kopiergeschützten "Un-CDs" aus den 90er Jahren stellen in sofern auch kein Problem dar, weil die Software keinen Einfluß darauf hat, ob diese nicht der Norm entsprechenden CDs lesbar sind oder nicht. Das wird allein durch die Firmware des optischen Laufwerks bestimmt.

    Die Laufwerke von Plextor hatten damals einen so guten Ruf, weil meist schon eine Woche nach Erscheinen eines neuen Kopierschutzversuches eine angepaßte Firmware zur Verfügung stand. Heute können aber meines Wissens nach alle modernen DVD- und Bluray-Geräte diese CDs fehlerfrei lesen und neue Versuche gibt es schon seit vielen Jahren nicht mehr.
    Die Musikindustrie hatte den Bogen am Ende einfach überspannt. Die CDs waren so weit entfernt von der Norm, daß nicht einmal mehr ganz normale Audio-CD-Player diese erkannten.

    Auf keinen Fall kommt man mit dem Gesetz in Konflikt, wenn man sich von so einer CD eine private Kopie auf die Festplatte zieht. Es wird ja anders als bei DVDs und Bluray keine Verschlüsselung geknackt, sondern einfach nur ein vorsätzlich fehlerhaft ausgelieferter Datenträger ausgelesen.

    Schön ist auch das Einbinden der "Accurate Rip"- Datenbank. Beim Auslesen der einzelnen Tracks erzeugt EAC eine Prüfsumme und kann die mit den bereits existierenden Einträgen in der Datenbank vergleichen. Fällt der Vergleich positiv aus, kann man sich ziemlich sicher sein, eine bitgenaue Kopie gelesen zu haben.

    Gruß
    Michael
    Geändert von mvd (16.01.2019 um 12:17 Uhr)
    T23, T42p, G50-30, Thinkstation S30

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.200
    Danke
    41
    Thanked 77 Times in 74 Posts
    Zitat Zitat von mvd Beitrag anzeigen
    Ja, das sehe ich auch so.

    ......................

    Auf keinen Fall kommt man mit dem Gesetz in Konflikt, wenn man sich von so einer CD eine private Kopie auf die Festplatte zieht. Es wird ja anders als bei DVDs und Bluray keine Verschlüsselung geknackt, sondern einfach nur ein vorsätzlich fehlerhaft ausgelieferter Datenträger ausgelesen.

    Schön ist auch das Einbinden der "Accurate Rip"- Datenbank. Beim Auslesen der einzelnen Tracks erzeugt EAC eine Prüfsumme und kann die mit den bereits existierenden Einträgen in der Datenbank vergleichen. Fällt der Vergleich positiv aus, kann man sich ziemlich sicher sein, eine bitgenaue Kopie gelesen zu haben.

    Gruß
    Michael
    Ja AccuRip ist eine der tollsten Sachen an EAC

    ImgBurn fertigt aber keine Images von kopiergeschützten DVDs an.
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  7. #7
    Avatar von Pferdle
    Registriert seit
    06.07.2012
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    1.692
    Danke
    0
    Thanked 149 Times in 142 Posts
    Sofern nichts besonderes gewünscht , man nicht älter als Win7 benutzt, kann Windows das auch...kostenlos.
    X200s, SL9600, AFFS, 8RAM, 180SSD, Linux-Mint / X201, i5-520M, 8RAM, 256SSD, Win7 / T530, i5-3320M, 16RAM, 512SSD, Win7

  8. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.169
    Danke
    26
    Thanked 1.203 Times in 1.086 Posts
    Bei vielen ThinkPads mit CD/DVD-Laufwerk war/ist das Corel IMG-Burn und eine Kopiersoftware o.ä. im Lieferumfang. Damit kann man auch CD und DVD kopieren bzw. als ISO speichern.
    So zumindest unter Windows 7 bis Generation T430.
    70. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 13.04.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  9. #9

    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    481
    Danke
    4
    Thanked 47 Times in 43 Posts
    Für kopiergeschützte CDs und DVDs gab es seinerzeit CloneCD, CloneDVD und als Ergänzung AnyDVD. Weil das aber böse Raubmordkopierersoftware war, hat die Firma irgendwann dicht gemacht. Alte Lizenzen funktionieren aber weiter. Vielleicht hast du ja jemanden im Bekanntenkreis, der eine Lizenz hat und nicht mehr braucht. So ziemlich alles incl. BlueRay, was bis zum Ende der Firma veröffentlicht war, ist mit der Kombination aus den 3 o.g. Programmen kopierbar.
    | T400 | (3x) T420 | T520 | W520 | X220 |

  10. #10

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.200
    Danke
    41
    Thanked 77 Times in 74 Posts
    Zitat Zitat von Harry_W Beitrag anzeigen
    Für kopiergeschützte CDs und DVDs gab es seinerzeit CloneCD, CloneDVD und als Ergänzung AnyDVD. Weil das aber böse Raubmordkopierersoftware war, hat die Firma irgendwann dicht gemacht. Alte Lizenzen funktionieren aber weiter. Vielleicht hast du ja jemanden im Bekanntenkreis, der eine Lizenz hat und nicht mehr braucht. So ziemlich alles incl. BlueRay, was bis zum Ende der Firma veröffentlicht war, ist mit der Kombination aus den 3 o.g. Programmen kopierbar.
    Ja die waren / sind klasse ... aber zum Audio rippen eignet sich EAC besser.

    Hier noch ein Tip: CDex das habe ich früher verwendet:

    https://www.computerbase.de/download...nd-video/cdex/


    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  11. #11

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.535
    Danke
    1
    Thanked 299 Times in 280 Posts
    dbpoweramp CDRipper kann ich auch bestens empfehlen. Ist allerdings nicht kostenlos. dbpoweramp wurde und wird gerne bei den CD Rippern intern eingesetzt die man als gesamte Lösung und fertige Schachtel im HighEnd Berich kaufen kann.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  12. #12

    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    78
    Danke
    4
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Warum nehmt ihr für Audio-CDs nicht einfach den guten alten Windows Media Player? Leider kann der seit einem Jahr oder so keine Musikinformationen aus dem Netz ziehen und er ist ziemlich altbacken. Aber da muss man sich nicht einarbeiten oder sonst was überlegen: CD rein, auf überspielen klicken, fertig. Fahre damit seit Jahren super.

  13. #13

    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    288
    Danke
    24
    Thanked 31 Times in 30 Posts
    Audiograbber - auf Adware bei Install. aufpassen und lame.dll ins Inst. Verz. kopieren.
    X270 i5 i7 IPS FHD

  14. #14

    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    481
    Danke
    4
    Thanked 47 Times in 43 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    ... aber zum Audio rippen eignet sich EAC besser.
    Absolute Zustimmung. EAC ist der Audio Experte.
    | T400 | (3x) T420 | T520 | W520 | X220 |

  15. #15
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.122
    Danke
    19
    Thanked 25 Times in 23 Posts
    Ich habe zwar auch alles mit EAC gemacht bei mir aber meiner Meinung ist das wirklich nur nötig wenn man auch wieder eine CD 1:1 brennen möchte.
    All die genauen Einstellungen braucht man normal nicht wenn man nur eine MP3 auf dem PC hören möchte. Was wichtiger in meinen Augen ist, ist der Lameencoder den EAC verwendet aber den bekommst auch bei anderen Anwendungen.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  16. #16

    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    481
    Danke
    4
    Thanked 47 Times in 43 Posts
    Eine simple 1:1 Kopie kannst du mit jedem Cloning Programm erstellen. Das schöne bei EAC ist, dass es nicht nur beim Auslesen "präziser" ist, sondern man auch gleich damit alle möglichen Endocer einbinden kann. Flac Dateien, MP3 mit der gewünschten Version (einige schwören immer noch auf LAME 3.90.3 mit den alt-presets), alles kein großes Problem, wenn man EAC erst einmal eingerichtet hat. Für Anfänger ist das Programm allerdings erst einmal etwas overkill, weil es einem nicht wirklich viel abnimmt und man sich erst einmal in die Optionen einarbeiten muss.
    | T400 | (3x) T420 | T520 | W520 | X220 |

  17. #17

    Registriert seit
    03.05.2009
    Beiträge
    430
    Danke
    1
    Thanked 21 Times in 21 Posts
    Konqueror von TDE macht das frei Haus

  18. #18
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.122
    Danke
    19
    Thanked 25 Times in 23 Posts
    Klar kannst du 1:1 kopieren, es geht aber mehr darum wenn die CD mal das Zeitliche segnet und man keine Sicherung hat.
    Das war bei mir anfangs der Grund warum ich alles gerippt habe an CDs was ich habe, habe aber den Fehler gemacht und nicht auf Flac gesetzt sondern auf das große Fromat "Wav", braucht halt jetzt mehr Speicher.
    Natürlich habe ich auch alles noch in MP3 konvertiert.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  19. #19

    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    481
    Danke
    4
    Thanked 47 Times in 43 Posts
    Mein ältester CD Rohling hat bald seinen 23. Geburtstag (1996 gebrannt auf einem >2k Deutschmark teuren Philips Single Speed SCSI Brenner). Funktioniert immer noch wie am ersten Tag und eine Oberflächenanalyse zeigt keine erhöhten Fehlerraten. Allerdings habe ich all die Jahre auch immer auf hochwertige Rohlinge gesetzt (Taiyo Yuden & MCC für die wichtigen Sachen). So alt ist bei mir noch keine HDD oder ein anderer Datenträger geworden, der heute noch an einem aktuellen PC lesbar wäre (optische Laufwerke gibt es immer noch). Gepresste CDs sind noch deutlich haltbarer, weil sie nicht den empfindlichen Dye eines Rohlings haben, ausgenommen natürlich Problem-Ware wie aus der Zeit, wo der falsche Lack verwendet wurde und die Scheibe angefressen hat (die sind aber schon nach 1-2 Jahren hinüber gewesen).
    | T400 | (3x) T420 | T520 | W520 | X220 |

  20. #20
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.122
    Danke
    19
    Thanked 25 Times in 23 Posts
    Trotzdem traue ich keiner CD und HDDs sind mehrfach gesichert.
    Ich habe damals sogar nur mehr auf RW gebrannt wegen dem besseren Material. Sogar DVDRam hatte ich gebrannt für wichtige Daten wegen Fehlerkorrektur.
    Aber diese Datenträger haben sich alle nicht durchsetzen können auf lange Sicht. Ich habe sogar CDs die sind über 30Jahre alt.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

Ähnliche Themen

  1. T4xx T420s Display auslesen mit Software Tool
    Von yoshua3 im Forum T - Serie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 09:07
  2. Welche TP Software / Tool ist das...?
    Von ImpCaligula im Forum ThinkVantage Software und Apps
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 14:24
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 17:13
  4. Suche DVD -> Festplatten - Tool
    Von readhead im Forum Software allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.11.2009, 12:49
  5. N500 - Ein Tool mit dem man DVD bremsen kann...?
    Von Badder im Forum Lenovo Serie/IdeaPad
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 21:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic