luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Virenscanner bei Bedarf anstatt installierter Security Suite

  1. #1

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    175
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts

    Virenscanner bei Bedarf anstatt installierter Security Suite

    Hallo zusammen,

    habe mal testweise zwei Rechner komplett ohne Security Suite (nutze normal Norton) und ohne Defender und sogar ohne Windows Firewall laufen lassen.
    Erstens nerven die Kosten bzw. bei Freeware die ständigen Meldungen bzw. Upgrade-Fallen und zweitens reduziert es die Performance (ein W8 Boot dauert zumindest auf meinem System ohne Norton ca. 20 Sekunden weniger lang).

    Auch nach ca. 4 Monaten ist trotz "normalem" Surfen - meist mit Google Chrome - nichts passiert. Natürlich klicke ich keine verdächtigen Links (das macht man doch ohnehin nur aus Neugier), lade nicht blind Dateien herunter bzw. führe diese aus und besuche auch keine Schhweinskram- oder sonstige Seiten.

    Hat jemand eine Empfehlung, welche Freeware (entweder portable oder nicht ständig aktiv; W 8.1) ich für gelegentliche Überprüfungen auf einsetzen könnte?

    Ich wiederhole, dass ich mir des Risikos durchaus bewusst bin und natürlich von niemandem eine Garantie will, dass auch zukünftig nichts passiert.
    Vielleicht geht es ja anderen im Forum ähnlich und sie sind bei ihrem "Experiment" schon etwas weiter als ich.

    Mir ist bewusst, dass Linux eine gute Wahl ist; scheidet bei mir aber aus (Mischung aus "ich kapier's nicht" und "ich mag's nicht").

    Danke im Voraus!!!
    Geändert von harry-67 (14.01.2019 um 14:44 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    174
    Danke
    79
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Wie wäre es zum Surfen mit einer Linux-VM oder direkt Linux? ;-)
    Damit habe ich gute Erfahrungen, Drive-By Downloads kannst du dir immer einfangen, auch ohne bewusst Dateien herunterzuladen.
    T530 i7-3630QM, 16 GB, NVS 5400M, 256GB mSATA-SSD, 160GB + 1TB HDD, Full-HD
    T61 T7300 @ 2,93 GHz, 4 GB, 120 GB SSD, WXGA+ 14,1"
    X230 i5-3360M, 8GB, 250GB mSATA, 500GB SSHD, IPS | T540p i5-4210M, 16 GB, 525 GB SSD, FHD

  3. #3

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    175
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Danke für die schnelle Antwort.
    Werde ergänzen, dass ich nur auf Windows unterwegs bin.
    Bin > 50 und kann kaum noch mit Windows mithalten, Linux würde mich überfordern

  4. #4

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    2.896
    Danke
    24
    Thanked 260 Times in 241 Posts
    oder bei Win10 den Defender nutzen... Ich setze mittlerweile nur noch auf den Defender bei Win10. Bei den verbleibenden Win7-Kisten (3 ander Zahl) nutze ich Kaspersky. Die Lizenz endet knapp 2 Monate vor dem offiziellen Supportende... Dann kommt da auch Win10 drauf.
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  5. #5
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.002
    Danke
    41
    Thanked 241 Times in 182 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    habe mal testweise zwei Rechner komplett ohne Security Suite (nutze normal Norton) und ohne Defender und sogar ohne Windows Firewall laufen lassen.
    Erstens nerven die Kosten bzw. bei Freeware die ständigen Meldungen bzw. Upgrade-Fallen und zweitens reduziert es die Performance
    Der Defender und die Windows Firewall kosten nichts und meckern auch nicht ständig. Performanceeinbußen durch die Firewall dürften in der Messungenauigkeit verschwinden, und der Defender beeinflusst die Performance nach meiner Erfahrung auch nicht ernsthaft.


    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Auch nach ca. 4 Monaten ist trotz "normalem" Surfen - meist mit Google Chrome - nichts passiert.
    Du meinst: Dir ist nichts aufgefallen. Nicht jeder Schädling und nicht jeder Angriff geben sich zu erkennen.
    hast du das Gerät nur zuhause genutzt oder auch unterwegs? Zuhause blocken die meisten Router wegen NAT diverse Angriffsvektoren, unterwegs in fremden Netzen sieht das aber schon ganz anders aus.


    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Natürlich klicke ich keine verdächtigen Links (das macht man doch ohnehin nur aus Neugier), lade nicht blind Dateien herunter bzw. führe diese aus und besuche auch keine Schhweinskram- oder sonstige Seiten.
    Das schützt dich im besten Fall (!) vor Angriffen, die deine Interaktion benötigen. Für alles, was Sicherheitslücken und Fehlkonfigurationen ohne Interaktion ausnutzen kann, bist du offen.

  6. #6

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    174
    Danke
    79
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Was gibt es denn für Anforderungen? Eine einfache Linux Distribution zu installierne, könnte ja auch noch ein Bekannter übernehmen.
    Wenn es nur ums Surfen geht, ist das Quasi dann einfach und mit ein paar Handgriffen erledigt.
    T530 i7-3630QM, 16 GB, NVS 5400M, 256GB mSATA-SSD, 160GB + 1TB HDD, Full-HD
    T61 T7300 @ 2,93 GHz, 4 GB, 120 GB SSD, WXGA+ 14,1"
    X230 i5-3360M, 8GB, 250GB mSATA, 500GB SSHD, IPS | T540p i5-4210M, 16 GB, 525 GB SSD, FHD

  7. #7
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.526
    Danke
    79
    Thanked 201 Times in 177 Posts
    Zitat Zitat von sarek Beitrag anzeigen
    oder bei Win10 den Defender nutzen... Ich setze mittlerweile nur noch auf den Defender bei Win10. Bei den verbleibenden Win7-Kisten (3 ander Zahl) nutze ich Kaspersky. Die Lizenz endet knapp 2 Monate vor dem offiziellen Supportende... Dann kommt da auch Win10 drauf.
    So mache ich das auch. Ich habe aber auch unter Win7 den Vorgänger vom Defender, die Microsoft Security Essentials, im Einsatz. Ich nehme mal an (hat jemand da belastbare Daten dazu?), dass MSE und Defender die gleiche Engine nutzen - würde ja für MS keinen Sinn machen, zwei identische Produkte zu entwickeln, und MSE schneidet in Tests ebenfalls sehr gut ab.

    Security-Suites nutze ich schon seit knapp 10 Jahren nicht mehr und hatte keine einzige Schadsoftware.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 16GB RAM | 512GB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4
    X230t - T420s - X201 - T61 QXGA - T42 - T41 - T40 - 600X

  8. #8

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    175
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von moronoxyd Beitrag anzeigen
    Der Defender und die Windows Firewall kosten nichts und meckern auch nicht ständig. Performanceeinbußen durch die Firewall dürften in der Messungenauigkeit verschwinden, und der Defender beeinflusst die Performance nach meiner Erfahrung auch nicht ernsthaft.
    Dann wird das mindestens mein Plan B.

    Zitat Zitat von moronoxyd Beitrag anzeigen
    Du meinst: Dir ist nichts aufgefallen. Nicht jeder Schädling und nicht jeder Angriff geben sich zu erkennen.
    hast du das Gerät nur zuhause genutzt oder auch unterwegs? Zuhause blocken die meisten Router wegen NAT diverse Angriffsvektoren, unterwegs in fremden Netzen sieht das aber schon ganz anders aus.
    Nur zuhause; irgendein Kaspersky-Ding habe ich mal drüberlaufen lassen. Das hat zumindest nichts gefunden.
    Daten, die man stehlen / verschlüsseln könnte, habe ich nicht drauf.

  9. #9

    Registriert seit
    15.08.2015
    Beiträge
    300
    Danke
    21
    Thanked 21 Times in 16 Posts
    Es gibt diverse kleine Antivirenprogramme der großen Hersteller die nur on demand Scans machen. Zum Beispiel McAfee Stinger, Norton Power Eraser oder Kaspersky Virus Removal Tool. Ich weiss allerdings nicht, ob die sich alle von selbst Updates ziehen.

  10. #10

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    175
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Ergänzende Frage an die Defender - Nutzer:
    Hat der schon mal zu Eurer Überraschung angeschlagen und es war dann wirklich "richtiger" Alarm?
    Oder vertraut Ihr dem einfach, dass er sich meldet, WENN mal was ist?

  11. #11
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.002
    Danke
    41
    Thanked 241 Times in 182 Posts
    Ja, er hat bei mir schon mal angeschlagen (als ich einen USB-Stick aus einer weniger vertrauenswürdigen Quelle angeschlossen habe).

    Im Gegensatz zu den Virenscannern von Herstellern, die mit ihren AV-Programmen Geld verdienen wollen/müssen, meldet er sich aber wirklich nur, wenn es etwas zu melden gibt. Microsoft muss nicht Aktivität vortäuschen, um den gefühlten Wert des Defenders hochzujubeln.

  12. #12

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts
    Microsoft Security Essentials

    und ab und zu --->

    Desinfec't 2018

    https://www.heise.de/download/product/desinfect-71642

  13. #13

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.189
    Danke
    41
    Thanked 77 Times in 74 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Danke für die schnelle Antwort.
    Werde ergänzen, dass ich nur auf Windows unterwegs bin.
    Bin > 50 und kann kaum noch mit Windows mithalten, Linux würde mich überfordern
    Das ist doch das neue 40

    Den WINDOWS-FIREWALL sollte man tunlichst anlassen.

    Clam AV bietet nur ondeman scanning -> ist aber extrem langsam & produziert ohne Ende False-Positives.

    Rate mal zum MS Defender wenig FalsePositives ... & Keine Werbung.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Ergänzende Frage an die Defender - Nutzer:
    Hat der schon mal zu Eurer Überraschung angeschlagen und es war dann wirklich "richtiger" Alarm?
    Oder vertraut Ihr dem einfach, dass er sich meldet, WENN mal was ist?
    Der meldet sich im Idealfall 1x alle paar Monate mit eine Fehlalarm -> dann lässt man ihn am besten machen, außer man ist sich wirklich sicher das man weiß was man tut.

    Gruß
    T440s - no camera, no microphone, Trackpad with 3 buttons, 2x SSDs, ChiMei/Innolux FHD
    Pop!_OS https://system76.com/pop

  14. #14
    Avatar von explit
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    302
    Danke
    221
    Thanked 17 Times in 17 Posts
    Ich kann ClamAV empfehlen. Klein, Freeware, Updatet sich selber. Kann m,an bei bedarf laufen lassen

  15. #15
    Avatar von RanHoeck
    Registriert seit
    28.04.2008
    Ort
    COC Rlp
    Beiträge
    584
    Danke
    147
    Thanked 64 Times in 59 Posts
    Ich nutze unter Win 10 auch ausschließlich die Bordmittel und bin sehr zufrieden. Einmal in der Woche gibts eine Benachrichtigung über das Wochenergebnis der Scans und sonst ist Ruhe, zumindest solange kein Grund für eine Warnung/Meldung besteht.

    Habe das zunächst mal mit einer Installation auf einem Testsystem ausprobiert, dem ich diverse aktuelle und weniger aktuelle Bösewichte aus einem anderen Forenquelle sowie meiner Sammlung testweise unterjubelte und sie wurden alle zuverlässig erkannt.

    Die wirklich alten Schätzchen der PIII PIV Ära gehen sowieso nicht mehr online und haben das jeweils gängige Alt-MS-System installiert. Bei den jüngeren habe ich jeweils wo es sich lohnt ein Linux Mint im Dualboot drauf neben Win10.

    Allein schon wegen der Performance bin ich froh keine separate Virensoftware mehr zu benötigen.
    "Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, sorge für einen bequemen Sattel – es könnte ein langer Ritt werden!”

  16. #16

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    2.896
    Danke
    24
    Thanked 260 Times in 241 Posts
    Zitat Zitat von RanHoeck Beitrag anzeigen
    Ich nutze unter Win 10 auch ausschließlich die Bordmittel und bin sehr zufrieden. Einmal in der Woche gibts eine Benachrichtigung über das Wochenergebnis der Scans und sonst ist Ruhe, zumindest solange kein Grund für eine Warnung/Meldung besteht.
    Habe das zunächst mal mit einer Installation auf einem Testsystem ausprobiert, dem ich diverse aktuelle und weniger aktuelle Bösewichte aus einem anderen Forenquelle sowie meiner Sammlung testweise unterjubelte und sie wurden alle zuverlässig erkannt.
    Allein schon wegen der Performance bin ich froh keine separate Virensoftware mehr zu benötigen.
    Das kann ich 1zu1 so unterschreiben und war auch fast das selbe Vorgehen bei mir!

    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Ergänzende Frage an die Defender - Nutzer:
    Hat der schon mal zu Eurer Überraschung angeschlagen und es war dann wirklich "richtiger" Alarm?
    Oder vertraut Ihr dem einfach, dass er sich meldet, WENN mal was ist?
    Ja, bei der Erstinstallation will der Defender immer ein vom Bekannten selbstgeschriebenes Programm für Events löschen! Aber bisher gab es noch keinen "echten" Grund mal anzurücken... Nach meiner Testphase hab ich die SSD ausgebaut und Kaspersky drüberlaufen lassen - keine Fehler wie zu erwaten!

    Dahingehend noch eine Frage:
    Gehe ich recht in der Annahme, dass die persönliche Ausschlussliste für den Defender auch vom MS-Konto synchronisiert wird? Denn ich habe das oben beschriebene Problem nur dann, wenn ich mich vorher noch nicht mit dem MS-Konto am Gerät angemeldet habe...
    Geändert von sarek (14.01.2019 um 19:05 Uhr)
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  17. #17

    Registriert seit
    22.10.2009
    Beiträge
    2.822
    Danke
    36
    Thanked 280 Times in 223 Posts
    Zitat Zitat von explit Beitrag anzeigen
    Ich kann ClamAV empfehlen.
    Eigentlich ist das aber nichts, was man jemandem für den Zweck empfehlen sollte. Der Scanner ist an als einfache Scan-Engine für Mailserver und ähnliches gedacht. Wie in genau dem Beitrag über deinem bereits erwähnt wurde, ist die False Positive Rate massiv, sobald man ClamAV ein wenig ernster nutzen möchte.

    Auf Windows Clients hat ClamAV spätestens seitdem es den Defender bzw. MSE gibt keinen wirklichen Daseinsgrund.
    Der ThinkPad Zoo: T540p, L430, T410s, W700, W500, T500, X200, R61, X61T: Win 10; L420: Win 8.1; X200s: Win 7, R52: XP, T61: Linux

  18. #18

    Registriert seit
    06.04.2015
    Ort
    aus Bayern nach Rommerskirchen verschlagen
    Beiträge
    175
    Danke
    71
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Themenstarter
    Ich danke allen für ihre Tipps; werde dann vermutlich die Windows Firewall und den Defender nutzen und mal zusätzlich das Emsisoft Emergency Kit laufen lassen.
    Wenn das taugt, darf es ab und zu mal ran.

  19. #19
    Avatar von mectst
    Registriert seit
    19.11.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.536
    Danke
    59
    Thanked 98 Times in 86 Posts
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen
    Ich danke allen für ihre Tipps; werde dann vermutlich die Windows Firewall und den Defender nutzen und mal zusätzlich das Emsisoft Emergency Kit laufen lassen.
    Zitat Zitat von harry-67 Beitrag anzeigen

    Wenn das taugt, darf es ab und zu mal ran.


    Eine sehr gute Entscheidung. Seit erscheinen von Win7 läuft bei mir ausschließlich MSE (Microsoft Security Essentials) bzw Defender auf meinem Win10 System. Anfangs hat es einige False-Positive gegeben, aber das hat sich deutlich reduziert - in den letzten gefühlten 5 Jahren ist mir davon keiner mehr begegnet. Im normalen Betrieb ist mir auch noch nie ein echter Alarm untergekommen. Einzige Ausnahme war, als ich ein altes Software-Archiv (seit Win95 angesammelte diverse kleine Tools für alles mögliche und ein paar Gag-Programme, wie sie damals üblich waren) auf das NAS kopieren wollte, hagelte es Alarme.
    Nach weit über 10 Jahren hat es einige Kollegen mit kommerziellen Security-Suiten (zum Teil auch in der Kaufversion) schlimmer getroffen, da es häufiger vorkommt, das Software-Updates blockiert werden und das gesamte System bei Win-Updates auch mal lahmgelegt ist, bis der Virenwächter aktualisiert oder über irgendwelche Kniffe deaktiviert wurde für den Install/Upgrade.
    Mein persönliches Fazit ist, dass ein sehr bedachter Umgang beim Surfen (angefangen bei Gewinnspielen, Downloads von Musik, Videos, Hörbüchern usw. bis hin zu na ja ihr wisst schon …) und bei unbekannten Emails extrem viel ausmacht. Selbst bei meiner Frau ist das nach intensivem Training in Fleisch und Blut übergegangen, so dass mein Leben in dieser Beziehung nahezu sorglos ist. Wenn man dann noch sein System mit den jeweils aktuellen Updates und Patches versorgt, sollte man gut aufgestellt sein. Gegen Sicherheitslücken und ungepatchte Systeme helfen Security-Suiten im Übrigen nicht viel. Von daher ist eine Anti-Viren/Trojaner-Lösung nur die halbe Miete.

    Grüße Thomas
    Aktuell: E570 (20H5CTO1W) - Win10 Pro 64Bit (1809)
    Vorgänger (über 9 Jahre treue Dienste ohne murren und zucken): R500 (2732-6FG) - geliefert mit XP, zuletzt Win10 Pro 64Bit

Ähnliche Themen

  1. Spybot o.ä. zusätzlich zur Security Suite (G-Data, Avira, Kaspersky etc.)
    Von EthanHunt im Forum Security, Trojaner, Viren, Malware
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 22:39
  2. Security Suite für VMs auf X201s..
    Von Verleihnix im Forum Windows
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 14:03
  3. Verkaufe Norman Security Suite 9.0 AntiVirus/Antispyware | Malwareschutz für 1 User
    Von blablubla im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 15:43
  4. Firewall/Virenscanner/Suite
    Von .Sun im Forum Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2011, 12:57
  5. Schnellste Security Suite
    Von MarkOW im Forum Windows
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 00:00

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic