luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Lenono SSD Firmware Update Tool

  1. #1

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.544
    Danke
    82
    Thanked 52 Times in 39 Posts

    Lenono SSD Firmware Update Tool

    Hallo zusammen,

    hat schon jemand dieses Tool verwendet und kann berichten, ob alles reibungslos funktioniert und ob es etwas nützt?

    Ich habe meine SSD im BIOS per Passwort gesichert. Scheinbar soll das lt. Readme evtl. problematisch sein?
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  2. #2
    war noch nicht drin Avatar von Alteshaus21
    Registriert seit
    08.11.2010
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    4.557
    Danke
    311
    Thanked 35 Times in 35 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Ohne Passwort bisher um die 20 mal kein Thema gewesen, alles hat super funktioniert.
    W530, T60, T61, Z61, R61, X200, 600X

    Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt

  3. #3

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    2.808
    Danke
    62
    Thanked 184 Times in 179 Posts
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    hat schon jemand dieses Tool verwendet und kann berichten, ob alles reibungslos funktioniert und ob es etwas nützt?

    Ich habe meine SSD im BIOS per Passwort gesichert. Scheinbar soll das lt. Readme evtl. problematisch sein?
    Wenn das ähnlich wie das HDD Update tool funktioniert ist das alles kein Problem.
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  4. #4

    Registriert seit
    08.05.2016
    Beiträge
    820
    Danke
    58
    Thanked 105 Times in 91 Posts
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    und ob es etwas nützt?
    Es nützt nur etwas, wenn da auch wirklich ein Firmwareupdate für Dein Modell kommt. In dem Tool sind Sammelupdates für alle von Lenovo ausgelieferte SSDs enthalten und in den regelmäßig veröffentlichten Updates des Tools kommen zumeist nur neue Modelle hinzu. Also um zu erfahren, ob es was nützt, sollte man zunächst das explizite Modell seiner SSD herausfinden und dann in der jeweiligen Readme zu dem Update schauen, ob es auch wirklich ein neues Update für dieses Modell enthält. Andernfalls kann man sich das sparen.

    In jedem Fall würde ich jedoch vor dem Update das HD-PW deaktivieren unter anschließend wieder setzen.

  5. #5

    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Nimm vorsichtshalber das Passwort raus. Das Tool hat bei locker mehr als 50 verschiedenen Notebooks wie z.B. L540, T540p, T450, T460s ohne Probleme funktioniert bei mir.

    LG re-style

  6. #6

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.544
    Danke
    82
    Thanked 52 Times in 39 Posts
    Themenstarter
    Kann man das HDD-Passwort im BIOS denn einfach so deaktivieren und anschließend wieder aktivieren, ohne dass sich an den Daten etwas ändert?
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  7. #7
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.801
    Danke
    121
    Thanked 462 Times in 371 Posts
    Zitat Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
    Kann man das HDD-Passwort im BIOS denn einfach so deaktivieren und anschließend wieder aktivieren, ohne dass sich an den Daten etwas ändert?
    Ja
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 33/25TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 32GB RAM, 2xSSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  8. #8

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.544
    Danke
    82
    Thanked 52 Times in 39 Posts
    Themenstarter
    Gibt es eigentlich irgendwo ein Readme zu den SSD-Firmware-Updates, aus denen hervorgeht, was sie bewirken sollen?

    Für meine Samsung SM951 (MZVKV512) gibt es nämlich schon seit Version FWNV12 vom 23.01.17 ein SSD-Firmware-Update von 6L0QBXX7 zu 7L0QBXX7 (selbe Version erneut in FWNV17 vom 29.11.17), aber wozu das Update gut sein soll, konnte ich bisher nirgends nachlesen.
    Geändert von dark_rider (17.12.2019 um 06:56 Uhr)
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  9. #9
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.801
    Danke
    121
    Thanked 462 Times in 371 Posts
    Hmm so wie es aussieht, hält Samsung sich mit solchen Changelogs sehr bedeckt und auch bei Lenovo steht in den entsprechenden Dokumenten nichts dazu
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 33/25TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 32GB RAM, 2xSSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  10. #10

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.544
    Danke
    82
    Thanked 52 Times in 39 Posts
    Themenstarter
    Dann spare ich mir den Aufwand und das Risiko, dass dabei etwas schief geht, wohl eher.
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  11. #11
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.801
    Danke
    121
    Thanked 462 Times in 371 Posts
    Ich wäre da hin- und hergerissen. Einerseits hast du Recht - wenn was schief geht, ist es blöd und wenn alles funktioniert, warum dann updaten? Andererseits hat Samsung bisher noch nie ein Firmware-Update rausgebracht, was nur Kleinigkeiten fixt. Changelogs gab's zwar nie, aber durchaus Infos in den Medien, wenn es um die Consumer-SSDs ging. Da wurden dann Bugs behoben wie die immer langsamer werdenden Evo-Serien. Wenn ich daran so denke, hätte ich das Update lieber schon eingespielt.
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 33/25TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 32GB RAM, 2xSSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  12. #12

    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    1.544
    Danke
    82
    Thanked 52 Times in 39 Posts
    Themenstarter
    Was passiert denn eigentlich, wenn man das HD-Passwort einfach aktiviert lässt? Bricht das FW-Update-Tool dann immer ab, eventuell, oder ist das nur eine Vorsichtsmaßnahme, die eigentlich überflüssig ist?
    T460s 20F9CTO1WW (i7-6600U, 20 GB, 512 GB SSD NVMe, WQHD [LG], Win 10 Pro, Ultradock)
    W530 N1K59GE (i7-3820QM, 8 GB, 240 GB SSD, 1 TB HDD, FHD, Win 10 Pro, Minidock Plus 3)
    T61p NH0BQGE/UK (T9500, 4 GB, 200 GB FDE, WUXGA, UMTS, Vista Ultimate 32-Bit, Adv. Minidock)

  13. #13
    Moderator
    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.801
    Danke
    121
    Thanked 462 Times in 371 Posts
    Gute Frage. Im allerbesten Fall läuft das Update trotzdem durch. Wenn es gut läuft, scheitert das Update einfach. Wenn es schlecht läuft, geht genau dadurch richtig was schief. Aber das HDD-Paswort kurz zu entfernen ist eine Sache von einer Minute. Hinterher wieder setzen nochmal eine Minute. Ansonsten gibt es keine Probleme, die Daten bleiben durch das Löschen/Setzen des HDD-Passworts einfach da. Da ist das Update für die Daten gefährlicher Aber ein Backup sollte man ja sowieso immer haben.
    T500 W520 T500 T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 33/25TB brt/net, AsRock Rack X470D4U, Ryzen 5 3600, 32GB RAM, 2xSSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  14. #14

    Registriert seit
    26.11.2010
    Ort
    Schwaben /Eifel
    Beiträge
    208
    Danke
    20
    Thanked 8 Times in 3 Posts
    Hat das Update schonmal bei jemandem mit einer SM951 in einem USB Gehäuse geklappt ? Das Tool erkennt bei mir leider nur die interne Intel-Sata. Nur deswegen das Tablet zu zerlegen ist nen bisschen blöd.

Ähnliche Themen

  1. X2x X220t Firmware Update der SSD ?
    Von cyrax im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2015, 07:21
  2. Intel® SATA Solid-State Drive Firmware Update Tool - v2.0.3
    Von Helios im Forum Software allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 06:55
  3. Firmware-Update für die Crucial m4-SSD
    Von Arminius im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2012, 20:40
  4. Firmware-Update OCZ SSD
    Von T42User im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 116
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 09:29
  5. Sandforce SSD Firmware Update
    Von ano im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 13:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook