luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Fritz Box 7590 - Nutzung der USB NAS-Option - dauerhafter Zugriff / Empfehlung?

  1. #1
    Avatar von Dizzave
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.932
    Danke
    35
    Thanked 46 Times in 37 Posts

    Fritz Box 7590 - Nutzung der USB NAS-Option - dauerhafter Zugriff / Empfehlung?

    Hallo,

    ich möchte in Kürze eine 7590 Fritz Box einsetzen und habe gelesen, dass diese auch eine NAS-Option bietet.
    Leider konnte ich bei AVM keinen Hinweis finden, ob bei Nutzung eines USB-Geräts ein dauerhafter Zugriff stattfindet oder ob dieses nur angesprochen wird, wenn tatsächlich über die NAS-Option auf den Speicher zugegriffen wird.
    Weiß jemand, wie das bei der 7590 umgesetzt wird? Sofern kein ständiger Zugriff statt findet, wäre ich geneigt, tatsächlich nur einen USB 3.0/3.1 Stick oder ausgemusterte SSD mit USB-Adapter an die 7590 zu hängen.

    Danke.

    Schönen Gruß.
    Arbeitstier: Apple MacBook Pro 13" 2015 - 128GB SSD - 8GB RAM - macOS Sierra
    Reserve: Helix 2

  2. #2
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.399
    Danke
    27
    Thanked 1.232 Times in 1.112 Posts
    Der Stick wird dauerhaft "angesprochen", solange er nicht über die Fritzbox "ausgeworfen" wird, wie es auch unter Windows der Fall ist.
    Ich persönlich finde diese NAS-Funktion (nutze die 7490) nicht so prickelnd und habe daher eine Nextcloud VM auf einem T400 aufgesetzt, die deutlich flexibler ist.
    71. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 08.06.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  3. #3
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.172
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Du kannst eine Zeit einstellen wann sie in den Standby versetzt werden soll, zumindest bei meiner HDD funktioniert das an der FritzBox7390. Bin mir aber nicht sicher ob das bei Sticks auch greift.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  4. #4

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.047
    Danke
    0
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    Was meinst du denn mit "dauerhafter Zugriff"? Dass auf das Medium ständig herumgeschrieben wird und so z.B. eine USB HDD ständig dreht? Das ist nicht der Fall. Man kann einstellen, dass nach x Minuten das USB Gerät in Ruhezustand geht.

    Nach Erfahrungen mit früheren Modellen hatte ich von der NAS Funktion bei 7590 nicht viel erwartet aber sie geht überraschend flott ans Werk. Das reicht, um auch mal Daten zwischen Rechner zu tauschen ohne einen USB Stick hin- und herzustecken.

    Als Datengrab für Musik und Filme taugt sie aber wohl allemal.

  5. #5
    Avatar von Dizzave
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.932
    Danke
    35
    Thanked 46 Times in 37 Posts
    Themenstarter
    Schon einmal Danke für die Rückmeldungen.

    @Gummiente... genau das in Deinem ersten Absatz meinte ich. Wenn z.B. eine USB Festplatte ständig drehen würde oder eben ein USB-Stick bzw. SSD ununterbrochen angesprochen wird (= im vollen Umfang "an" ist), ohne dass ein Ruhezustand erreicht wird.

    Den Einsatzzweck, welchen Du im 2. Absatz genannt hast, soll sie auch bei mir erfüllen und dafür lohnt sich kein gesondertes NAS-System.

    Dann heißt es wohl auszuprobieren, ob ein USB Stick an die 7590 kommt oder doch eine kleine SSD.
    Arbeitstier: Apple MacBook Pro 13" 2015 - 128GB SSD - 8GB RAM - macOS Sierra
    Reserve: Helix 2

  6. #6

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.047
    Danke
    0
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    An einem Standort habe ich einen Sandisk Ultra Fit 128 GB USB 3 Stick in die Fritzbox 7590 reingesteckt. Ist so ein Winzigteil das kaum aus dem USB Slot rausschaut. Funktioniert gut genug. Zu mehr ist die Fritzbox wohl auch nicht in der Lage. Daher würde ich denken SSD ist Overkill es sei denn du brauchst die Kapazität.

  7. #7
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.172
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Bei meiner 7390 funktioniert kein AVCHD oder MP4 vom Handy zu streamen, da habe ich immer Ruckler im Video. Auch wenn ich das Notebook direkt über Lan verbinde sind die vorhanden. Spekuliere mit einem richtigen NAS.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  8. #8
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    62.399
    Danke
    27
    Thanked 1.232 Times in 1.112 Posts
    Es kommt eben auch auf die Leistung der Fritzbox-CPU an.
    71. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 08.06.19 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  9. #9
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.172
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Jo kann gut sein das die etwas zu schwach ist.
    Wie gesagt mache ich mich jetzt mal schlau was für ein NAS ich kaufen soll, soll nix weltbewegendes sein aber halt so schnell das sie HD Videos und vielleicht später auch mal 4k streamen kann. Raid und so brauche ich nicht, nur ein große HDD drinnen mit viel Speicherplatz.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  10. #10
    Avatar von stiffi
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    599
    Danke
    4
    Thanked 6 Times in 6 Posts
    Wenn man günstig ein NAS braucht ist EBay Kleinanzeigen eine dankbare Quelle. Bei uns in Berlin gibt es regelmäßig 212j, 213j, 215j usw für ~ 100€.

    Wenn man die "neuen" Apps wie Drive oder Moments nutzen möchte muss man nochmal genau bei Synology schauen ob die DS das schon kann. Auch bei 4k streaming.

    Ich habe mal eine 212j für 80€ erstanden. Das ist jetzt der Druckerserver mit einer 16GB SSD drin. Somit ist mein 12 Jahre alter USB Laserdrucker Airprint tauglich und wir können vom iphone aus drucken.

    Stefan

  11. #11
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.172
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Hätte da mehr an WesternDigital gedacht mit einem Gehäuse wo man HDDs reinschieben kann sollte mal was sein mit der HDD.
    Nur in letzter Zeit lese ich immer mehr von Sicherheitsprobleme um die sich WesternDigital nicht unbedingt zeitnah kümmert.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  12. #12

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts
    Mit Synology, QNAP und Konsorten liefert man sich dem Hersteller aus.
    Die Software ist proprietär.
    Und wie AndreasBloechl schon geschrieben, Sicherheitsprobleme werden nicht zeitnah gelöst.

    Das einzige war für die Geräte spricht ist der geringe Stromverbrauch und die wirklich schnelle omataugliche Einrichtung.

    Die Fritz!Box hat natürlich auch den Vorteil des geringen Stromverbauchs, zudem bietet AVM durch MyFritz! einen kostenfreien DynDNS Service an.

    Die 7490 ist leistungsmäßig nicht mit der 7590 zu vergleichen.

    Zitat Zitat von Gummiente Beitrag anzeigen
    An einem Standort habe ich einen Sandisk Ultra Fit 128 GB USB 3 Stick in die Fritzbox 7590 reingesteckt. Ist so ein Winzigteil das kaum aus dem USB Slot rausschaut. Funktioniert gut genug. Zu mehr ist die Fritzbox wohl auch nicht in der Lage. Daher würde ich denken SSD ist Overkill es sei denn du brauchst die Kapazität.
    @Gummiente
    Mit welchem Dateisystem hast Du den Stick formatiert?

    Schicke Apps zur NAS Nutzung bietet AVM zudem auch.
    Der Invest, wenn die Fritz!Box vorhanden hält sich auch grenzen, nur ein USB Speicher or whatever.
    1und1 Kunden vereinfacht die Fritz!Box NAS-Lösung die Onlinespeichernutzung.

    https://www.1und1.de/online-speicher#online-speicher

    Testen sollte man die Fritz!Box NAS-Lösung auf jeden Fall, für die meisten Fälle vermutlich ausreichend.

    Schleichwerbung:

    https://thinkpad-forum.de/threads/21...Fritz!Box-7590


    Ein Einplatinencomputer mit OpenMediaVault ist auch eine gute Lösungsmöglichkeit.
    Geändert von xsid (04.01.2019 um 09:46 Uhr)

  13. #13

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.047
    Danke
    0
    Thanked 47 Times in 46 Posts
    Mit FAT was schon zu Problemen bei Dateien größer als 4 GB führte. Bei aktuellen Firmware soll NTFS allerdings nicht mehr lahmen. Leider hat AVM aber die Gelegenheit versäumt, Samba zu aktualisieren. Daher gibt es nur SMB 1. Windows 10 hat nach Sicherheitsproblemen mit diesem veralteten SMB Protokoll angefangen die Unterstützung dafür abzuschalten. So sehen Windows 10 Rechner die Fritzbox NAS erst, wenn man die SMB 1 Unterstützung aktiviert. Ich hoffe AVM rüstet da bald mal nach.

    Generell sollte man sich vor Augen halten, dass die Fritzbox mit passiver Kühlung auskommen muss und die NAS, VPN etc. noch nebenbei erledigt während er seiner eigentlichen Funktion nachgeht.

    Da haben NAS die meist mit aktiver Kühlung daherkommt wesentlich mehr Leistung zur Verfügung.

  14. #14

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    2.736
    Danke
    84
    Thanked 33 Times in 30 Posts
    https://en.avm.de/service/fritzbox/f...ccess-is-slow/

    NTFS is a file system from Microsoft that was specially developed for use with Windows operating systems. The implementation of NTFS support by the Linux-based FRITZ!OS is technically sophisticated, which means that access via NTFS is slower than with other file systems.
    https://avm.de/service/fritzbox/frit...ox-einrichten/

    Warum kein ext4?

    Macht es Sinn USB 3.1 Sticks zu verwenden?




    https://www.onlinekosten.de/forum/sh...d.php?t=148673

    Hi Sille,

    um die beste Performance zu erreichen, wird von AVM ext2 empfohlen, da es sich um ein Linuxsystem handelt.
    Habe selbst an einer 7490 mit NTFS, FAT32 und ext2/3/4 getestet.

    Mit ext2 hatte ich den höchsten Durchsatz. Alle Werte wurden per FTP, vom PC aus über den Total Commander erzielt (HDD ist eine Seagate Backup Plus Slim, 2 TB, 2,5'') [also nicht über myfritz, ich hoffe es hilft dir trotzdem, als Anhaltspunkt]:

    7490
    USB 2.0 up/down: 10-14 MB/s / 20-25 MB/s

    7590
    USB 2.0 up/down: 35-40 MB/s / 40 MB/s
    USB 3.0 up/down: 33-38 MB/s / 80-90 MB/s

    Mit USB 2.0 kommt man nun an die max. Übertragungsrate von USB 2.0, die bei ca. 40 MB/s liegt, heran.
    Hatte die Hoffnung, dass beim Umschalten auf 3.0, beim Upload noch etwas mehr geht. Witziger weise fällt die Uploadrate etwas ab. Der Download verdoppelt sich dafür.
    Mit USB 3.0 war bei der 7490 keine vernünftige DECT Verbindung mehr möglich. Mit der 7590 habe ich diese Probleme nicht mehr.
    Sooo... Fritzbox 7590 ist Heute eingetroffen. Was soll ich sagen, ein Unterschied wie Tag und Nacht zur 7490. NAS Speed bei Fernzugriff holt nun alles aus meiner 40.000er Upload-Leitung, was nur geht. So habe ich mir das vorgestellt.

    Fazit: NAS Performance wurde erheblich verbessert und die 7590 bleibt somit stehen.
    Geändert von xsid (04.01.2019 um 12:33 Uhr)

  15. #15
    Avatar von Dizzave
    Registriert seit
    21.11.2007
    Beiträge
    1.932
    Danke
    35
    Thanked 46 Times in 37 Posts
    Themenstarter
    So, die 7590 ist da und vollrichtet ihren Dienst.

    Ich habe die NAS-Funktion gerade einmal mit einem USB-Stick getestet und bin zufrieden mit der Leistung.
    Die Internetfunktion des NAS habe ich deaktiviert und möchte diese auch nicht nutzen.
    Gibt es bezüglich der Sicherheit der 7590 generell Bedenken bei Nutzung des NAS oder Einstellungen, die man beachten sollte? Es erscheint schon praktisch, eine entsprechende HDD/SSD an die 7590 zu hängen, um Backups zwischendurch zu speichern.
    Arbeitstier: Apple MacBook Pro 13" 2015 - 128GB SSD - 8GB RAM - macOS Sierra
    Reserve: Helix 2

  16. #16
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    2.172
    Danke
    20
    Thanked 29 Times in 27 Posts
    Bedenken gibt es immer wenn ein Gerät im Internet sich bewegt. Ich betreibe die FritzNAS schon Jahre und war noch nie etwas. Es gab bisher einmal eine Meldung das mit MyFritz Sicherheitsprobleme aufgetreten sind aber die wurden sofort gefixt. Habe schon lange den Zugriff von überall auf meine FritzNAS aktiviert über MyFritz und möchte das auch nicht mehr missen.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

Ähnliche Themen

  1. Verkauft AVM Fritz!Box 7580 / 7590 1&1 schwarz
    Von xsid im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.01.2019, 17:58
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 15:54
  3. Fritz!X USB, Fritz!Box SL und Speedport W 701V
    Von Bilbo Beutlin im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 14:46
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 20:25
  5. Fritz Box 7170 mit Fritz USB WLAN Stick
    Von frank.st im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2009, 20:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon Preiswerte-IT CaptainNotebook RO Electronic