Hallo zusammen

Ich habe wohl ein Verständnisproblem mit OneDrive oder die Software ist nicht durchdacht und dann wäre es sehr ärgerlich.

Folgender Workflow:
Ich mache Fotos und Übertrage die dann über die Fotos.App in dieselbe. Ich markiere die Bilder, setze jedes mal den Hacken "Lösche übertragene Bilder" und starte den Import.

Leider werden die Fotos nicht immer gelöscht und mich nervt es, dass ich diesen hacken jedes mal setzen muss. Kann man das nciht als Standard festlegen?
Die Bilder werden in den Ordner "Bilder\2018-Monat" kopiert.
Danach verschiebe ich diese in das jeweilige Album, welches ich dann mit dem iPhone synchronisiere, so das ich die Fotos habe. Das mache ich 1) weil die Fotos dann sortiert auf dem Laptop sind und so 2) auch automatisch in den jeweiligen Album auf dem iPhone landen.

Nun habe ich gestern zum Test mal OneDrive "Automatischen Upload" aktiviert. Die Bilder landen dann im Ordner:
"Bilder\Eigenen Aufnahmen\2018\Monat". DAs ist erst einmal okay für mich.
Was mir auffiel: Das Erstellungsdatum ist schon mal nicht das, wann das Bild gemacht wurde, sondern wohl, wann der der Upload passierte. Dazu kommt noch die andere Benennung der Datei. Demnach wurde ich ja automatisch zwei die selben Dateien haben. Kann man das irgendwie ändern? Es muss doch eine Einstellungen geben, die das irgendwie beeinflusst, oder?

Wie habt ihr das gelöst?
Würde mich da über Lösungsvorschläge sehr freuen.

Ansonsten werde ich glaube das nur für Reisen aktivieren, damit man ein Backup hat, wenn der Laptop zu hause wartet...

Bye