luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Gebrauchter Laserdrucker / Multifunktionsgerät?

  1. #1

    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    475
    Danke
    14
    Thanked 12 Times in 3 Posts

    Gebrauchter Laserdrucker / Multifunktionsgerät?

    Moin,

    wir drucken eine handvoll mal im Jahr ein paar Seiten Text. Unser Epson WF-3520 ist dabei regelmäßig "trocken". Dann geht die Fummelei los und die Ersatzpatronen sind wahnsinnig teuer. Daher meine Frage, ob jemand eine Empfehlung für ein gebrauchten Laserdrucker oder gar ein Multifunktionsgerät hat, bei dem uns dies nicht passiert?

    Viele Grüße

  2. #2
    Avatar von Hans ganz
    Registriert seit
    05.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    206
    Danke
    0
    Thanked 5 Times in 5 Posts
    Laser ist genau die Technik, die das Problem nicht hat.

    Meiner Erfahrung nach, sollte man bei gebrauchten Druckern vorsichtig sein. Ein Drucker besteht aus viel Mechanik, die verdrecken und verschleißen.
    Bei Wartung und Reparatur ist der Normalverbraucher meist auf einen Fachbetrieb angewiesen, meist kann eine Privatperson nur Tinte, Tones, Fixierer und Abfallbehälter austauschen.

    Bei einem Umstieg auf ein anderes Gerät ist es am besten auf einen generalüberholtes Gerät oder Neues zu setzen.
    Wer da gerade die Nase gerade vorn hat, kann man meiner Meinung nach nur durch Testberichte und Erfahrungswerte ermitteln.

    Also in das Thema einarbeiten, schließlich spielt ja nicht nur Technik, sondern auch Aussehen, Verbrauchskosten und Langlebigkeit eine Rolle.
    Gruß, Hans_ganz

    Lachen ist wie eine Butterblume, ohne den Fruchtansatz.

  3. #3
    Avatar von McPixl
    Registriert seit
    12.08.2006
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    4.252
    Danke
    5
    Thanked 17 Times in 17 Posts
    Ich habe einen GelDrucker den Ricoh Aficio SG 2100n. Meiner Meinung nach der beste Drucker den ich je hatte.
    Auch bei geringen druckaufkommen trocknet nichts ein, eine Reinigung der Druckköpfe in Drei Jahren Betrieb war nicht notwendig.
    Der Patronenverbrauch ist sehr niedrig zumal man grosse Patronen für ca. 2000 Seiten die inzwischen als Nachbau 10 EUR kosten benutzen kann. im set kosten 4 Patronen gerade mal 30 EUR.
    Günsiger geht nicht mehr.
    der Drucker hat zudem LAN Anschluss und ist ziemlich leise, einziges Manko er ist recht gross und schwer was aber ein vorteil sein kann.
    Da ich vor einem Jahr bei einem Angebot wo die Drucker ohne Patronen und Restgelbehälter gerade mal 10 EUR gekostet haben gleich Drei Stück bestellt habe habe ich die nächsten 10 oder 12 Jahre Ruhe.


    Anscheinend wird er leider nicht mehr hergestellt.
    Zumnidest sind die Neu-Geräte dreimal 129 EUR oder viermal 189 EUR so teuer als ich dafür gezahlt habe. (49 EUR)
    Bei Gebrauchtgeräten würde ich aufpassen inzwischen wollen dort die Anbieter richtige Fanatsiepreise für Gebrauchtgeräte.
    Dieser Beitrag wurde eigenhändig auf einer mechanischen Schreibmaschine geschrieben

  4. #4
    Avatar von Deufel
    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    1.456
    Danke
    11
    Thanked 83 Times in 74 Posts
    Ich hatte nun 3 Jahre nen hp 8620. der war eigentlich immer aus und wurde entsprechend zum scannen oder drucken eingeschaltet.
    der hatt keine 1000 Seiten gedruckt, aber schon die starter und nen Original Satz Patronen durch. Auch wenn der mal 3 Monate nicht gedruckt hat, ist da nichts eingetrocknet, obwohl er im warmen Wohnzimmer steht.

    beim Samsung Laser den ich mal hatte, hatte ich das Problem das der Tuner geklumpt hat. Da musste ich vorm drucken die Patronen rausholen und drauf klopfen oder schütteln, sonst war das druckbild miserabel.


  5. #5
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.223
    Danke
    10
    Thanked 24 Times in 24 Posts
    Zitat Zitat von d1zZy Beitrag anzeigen
    Empfehlung für ein gebrauchten Laserdrucker oder gar ein Multifunktionsgerät hat,
    Ein gebrauchten Laser kann man nicht empfehlen.
    Beim Transport loesen sich dann noch alle Tonerreste
    und fliegen im Geraet rum. Beim einschalten fliegen
    die dann gleich in die Wohnung.

    Diese fuer 140 EUR oder weniger, kann ich empfehlen.
    Und bei wenig Druckvollumen haelt die erste kleine
    Tonerausstattung doch sehr lange.

    Den gibt es auch mit Scanner fuer 2 Seiten, dass ist
    aber privat nicht unbedingt noetig.

    Das Ding ist bei uns in der Firma echt flink fuer den Preis.

    Gel Drucker hoert sich sehr interessant an, aber wenn es
    das nicht mehr gibt, wuerde ich abstand davon nehmen.
    X31 12,1" | X32 12,1" | X260 12,5" | T42 14,1" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  6. #6

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.297
    Danke
    21
    Thanked 107 Times in 104 Posts
    https://geizhals.at/?cat=prl

    was willst denn bei solchen Preisen gebraucht kaufen? Irgendeinen tonnenschweren Dynosaurierer mit einem haarsträubenden Stromverbrauch!

    https://www.druckerchannel.de/
    sehr gutes Portal mit einer Filterfunktion und vielen Testberichten.

  7. #7

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.714
    Danke
    32
    Thanked 440 Times in 431 Posts
    Wenn "Klotzigkeit" kein Problem darstellt und nur S/W Druck gefragt ist ,würde ich sowas holen : https://www.ebay.de/itm/Drucker-Lexm...Condition=3000 .
    Nachbautoner für über 3000 Seiten kostet ca € 30 und es gibt Treiber für alle möglichen BS (Auch W10).
    Im Übrigen baut ein erfahrener Versender die Tonerkassette vorher aus,umwickelt sie mit Folie und legt diese dem Drucker separat bei ....

    Gruss Uwe

  8. #8

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.525
    Danke
    23
    Thanked 156 Times in 117 Posts
    Wenn ich nicht im HomeOffice arbeiten würde, dann würde ich mir inzwischen keinen Drucker mehr anschaffen, sondern meine paar privaten Ausdrucke im Jahr im CopyShop ausdrucken. Einen Scanner möchte ich aber weiterhin nicht missen - Fotos von Dokumenten sind für mich keine Alternative.

    Das Tintenmultifunktionsgerät des Threadstarters war ein Farbgerät. Er sollte sich ernsthaft die Frage stellen, ob ein S/W-Gerät nicht ausreicht (aber ich kenne den Einsatzzweck nicht). Günstige Farblaser werden meist durch die Toner-Folgekosten zu sehr teuren Geräten, aber auch bei S/W-Lasern unbedingt auf die Folgekosten achten. S/W-Laser sind deutlich unkritischer, was die Verwendung von Alternativtonern angeht.

  9. #9

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    286
    Danke
    3
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Ich nehme Laserdrucker vom Straßenrand mit, teste sie einmal, reinige evtl. mit Sauger, Küchenrolle + Alkohol, und suche aus dem Netz die Servicecodes herus, mit denen sich oft die Zähler für Trommel, Kartuschen, etc. zurücksetzen lassen. Ab und zu wirds etwas komplizierter (Gehäuse öffnen bei Samsung, Zähl-Chip beim Starten kurzschließen), aber alles machbar.
    Wichtig sind wegen dem Tonerstaub für alle Laserdrucker im Wohnbereich Feinstaubfilter, die meist vor die Lüfter-Öffnungen geklebt werden.
    DHL? Nein danke!
    Cahoots zeigt dir Verbindungen von Journalisten zu Vereinen, Organisationen und Unternehmen.

  10. #10

    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    702
    Danke
    93
    Thanked 47 Times in 29 Posts
    Ich hab hier einen SW-Laser von Brother (HL-L23600N) seit 4 Jahren stehen, hat mich "gebraucht" beim Händler (hatte 3 Seiten auf der Uhr) 75€ gekostet, Ersatztoner schlagen mit 15€ zu buche - hat ca. 6.000€ Seiten raus,

    hat Netzwerk und USB
    druckt mit 1200 dpi
    Hat via Netzwerk auch Apples AirPrint (nur 2x genutzt)

    Will ca. alle 8 Monate "neu gestartet" werden, wenn er nach 6 Wochen nix tun nicht aus dem "DeepSleep" erwachen will
    - Es ist nicht genug, zu Wissen, man muss es auch anwenden -
    - Es ist nicht genug, zu Wollen, man muss es auch tun -
    - Steve Jobs -

  11. #11

    Registriert seit
    27.07.2013
    Beiträge
    105
    Danke
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Sowas wie der genannte oder ähnliche Brother sind für den gelegentlichen Druck genau das richtige. In die Ecke stellen, vergessen, wenn er drucken soll druckt er und geht auch bei etwas größerem Durchsatz nicht gleich in die Knie. Neu mit Duplexer in Form des L2350DW für 100 zu haben. Multifunktions-Ausführungen gibt es auch. (Von Samsung gibt es ähnliche Kisten, z.B. den M2825DN. Hatte schon beide, insgesamt fand ich den Brother besser: Druckbild, Robustheit, Zuverlässigkeit, informativere Admin-Oberfläche, Toner mit Rücksendeetiketten. Dafür hat der Samsung keinen Lüfter, im üblichen Gebrauch ist also direkt nach dem Druck wieder Ruhe. Bei größeren Druckaufträgen wird das allerdings zum Nachtiel, weil das Gerät sich nach 100...150 Blatt am Stück gerne mal in Abkühlpausen begibt.)

  12. #12

    Registriert seit
    23.03.2009
    Ort
    Console
    Beiträge
    199
    Danke
    11
    Thanked 17 Times in 13 Posts
    Benutze seit 2011 einen Brother HL4150CDN Farblaser. Linux, Mac, Windows - die Kiste läuft überall problemlos und das auch nach monatelangen Pausen. Ein aktuelles, ähnliches, Modell ist der HL-L3270CDW.
    Gebraucht würde ich einen Laserdrucker aber nur zu einem sehr kleinen Preis nehmen. Die Trommel, die Transfereinheit und die Fixiereinheit können bei schlechtem Gebrauch oder Transportschaden gerne mal gewechselt werden müssen und schon ist man bei 50% des Neupreises.
    Andererseits ist es natürlich erfreulich, dass man bei den Farblasern quasi das gesamte Innenleben tauschen kann und das selbst beim Drucker von 2011 noch problemlos.

    Von einem Multifunktionsgerät habe ich immer Abstand genommen. Solange man nicht faxen möchte holt man sich nur eine weitere Fehlerquelle ins Haus. Große Preisvorteile gibt es nicht und man kann bei getrennten Geräten ggf. auch einzeln aufrüsten. Habe selber meinen Scanner abgeschafft und benutze eine Scan-App fürs Handy um direkt Kopien via AirPrint zu erzeugen. Funktioniert problemlos - ersetzt aber natürlich keinen ADF bei großen Scanaufträgen.

  13. #13
    Avatar von Da_Andy
    Registriert seit
    13.11.2006
    Ort
    FFM
    Beiträge
    553
    Danke
    18
    Thanked 24 Times in 22 Posts
    Wir haben bei meinen Eltern einen Brother DCP-9022CDW rennen. Das Ding hat alles was man sich vorstellen kann und läuft über WiFi. Was mir an diesem Ding vor allem sehr gut gefällt, dass die Kosten echt sau niedrig sind. Ich habe mal die schwarze Farbe getauscht, weil wir ein Jahr lang sehr hohes Druckaufkommen hatten, auf jeden Fall hat es mich gerade nur 20 Euro gekostet. Damit kann man fast 4-5.000 Seiten drucken! Der Farbtoner reicht aber wohl locker noch für min. ein Jahr aus, ist immer noch der erste drin. Nur die Anschaffung war nicht gerade so günstig, hatten um die 280 Euro bezahlt. Meine Eltern hatten aber langsam aber sicher die Schnauze voll alle Naselang Tinte für den alten zu kaufen und unter Win 10 läuft die Kiste auch nicht mehr wirklich, nach 8 Jahren Tinte haben sie sich für Laser entschieden. Ich denke immer noch, dass Brother Laser echt zu den absoluten Top-Geräten gehören.

    Es gab früher an der Uni auch diverse Leute, die sich einen S/W-Laser von Brother aus der Bank geholt hatten. Die konnte man für ca. 30-40 Euro kaufen und Toner waren auch so um die 15-20 Euro, damit ist ein Freund sein ganzes Studium (8 Semester) gekommen, und er hat sich fast jeden Scirpt gedruckt gehabt :-)
    ThinkPad


  14. #14

    Registriert seit
    15.07.2008
    Beiträge
    475
    Danke
    14
    Thanked 12 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Ja, ganz vielen Dank für die Tipps. Wir wohnen leider auf dem Land. So moderne Dinge wie Copy Shops gibt es da nicht.

  15. #15
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.223
    Danke
    10
    Thanked 24 Times in 24 Posts
    Zitat Zitat von d1zZy Beitrag anzeigen
    So moderne Dinge wie Copy Shops gibt es da nicht.
    Mir waere das auch zu umstaendlich, wenn mal ein Brief raus muss.
    Und ich wohne nicht auf dem Land, alleine die Parkplatzsuche nervt.
    X31 12,1" | X32 12,1" | X260 12,5" | T42 14,1" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

Ähnliche Themen

  1. Suche Gebrauchter Laserdrucker mit DIN A3 Format für Verein
    Von hanshans09 im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2015, 19:05
  2. Multifunktionsgerät
    Von Capet im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 18:50
  3. Günstiger gebrauchter Laserdrucker
    Von Aiphaton im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2010, 19:14
  4. gebrauchter Laserdrucker bis 50 €
    Von TheMIC im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.10.2009, 14:22
  5. Multifunktionsgerät
    Von iven sadok im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 16:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic