luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Anleitung 'Mainboard Troubleshooting'?

  1. #1

    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    180
    Danke
    14
    Thanked 12 Times in 10 Posts

    Anleitung 'Mainboard Troubleshooting'?

    Ich habe gerade ein totes Board für ein Lenovo G780 da und habe glücklicherweise auch ein Schematic dazu gefunden. Ich vermute, daß eine der intern erzeugten Versorgungsspannungen fehlt. Was leider aus dem Schematic nicht hervorgeht ist wann welche Spannungen vorhanden sein müssen. Ich kann z.B. schwer nachvollziehen wofür +5VALWP vs. +5VALW zuständig ist. Es gibt zwar eine Tabelle mit den in den jeweiligen power states aktiven voltage rails, da tauchen halt auch nicht alle auf. Wer kennt eine allgemeine Beschreibung der internen Funktionsweise, insbesondere welche Spannungen beim Boot zu welchem Zeitpunkt und zu welchem Zweck bereitgestellt werden? Das würde die Fehlersuche deutlich erleichtern.

  2. #2

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.511
    Danke
    5
    Thanked 141 Times in 135 Posts
    Ich beziehe mich mal auf den G780 Schaltplan von hier:

    Seite 50: Die +5VALWP kommen direkt aus dem Wandler heraus, nach dem Solderjumper PJ403 heissen sie dann +5ALW und werden an die Komponenten verteilt. Solche Loetjumper sind ganz praktisch, um Defekte lokalisieren zu koennen. Wenn Du PJ403 auftrennst, kannst Du zwischen einem Defekt im Wandler (RT8205) bzw. bei dessen Ansteuerung und einem Kurzschluss bei den Verbrauchern von +5VALW unterscheiden.

    In Deinem Fall wuerde ich zuerst pruefen, ob der RT8205 seine Spannungen (+3VLP, +3VALWP,+5ALPW) erzeugt. Wenn keine davon da ist, liegt via B+ 20V an? Wenn nicht, PJ401 auftrennen und an Pin 2 (PC405) messen. Wenn jetzt 20V anliegen, hat der RT2805 einen Kurzschluss. Wenn nein, liegt das Problem zwischen DC-In und dem PJ401 (und Du kannst PJ401 wieder schliessen). Wenn der RT2805 nur zwei Spannungen erzeugt, hat die dritte eventuell einen Kurzschluss.

  3. The Following User Says Thank You to jal2 For This Useful Post:
  4. #3

    Registriert seit
    31.05.2011
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    4.785
    Danke
    24
    Thanked 35 Times in 21 Posts
    Zuerst: woher kommt die Erkenntnis? Gibt es einen Grund anzunehmen das eine Power Rail fehlt?
    Apple | Macbook Pro 13" 2017 - i5 - 512GB - 4 Thunderbolt Ports - Touchbar

  5. #4

    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    180
    Danke
    14
    Thanked 12 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    Bin heute erst wieder dazu gekommen da weiter zumachen. Der Zustand sieht so aus: B+ mit 20V liegt an PJ401 und die 20V sind auch an PIN16 des RT8205 vorhanden. Die Spannungen +3VLP, +3VALWP,+5ALPW fehlen jedoch alle. EN (PIN13) des RT8205 hat 3,4V, was mit dem Spannungsteiler auch rauskommen muß und H-Pegel entspricht.

    Von den Bauelementen rund um den RT8205 sieht keines irgendwie verdächtig aus. Ich würde jetzt erstmal den RT8205 wechseln und schauen ob das was bringt.
    Geändert von joshua666 (02.12.2018 um 19:54 Uhr)

  6. #5

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.511
    Danke
    5
    Thanked 141 Times in 135 Posts
    Zitat Zitat von joshua666 Beitrag anzeigen
    Ich würde jetzt erstmal den RT8205 wechseln und schauen ob das was bringt.
    Falls die Bauform QFN ist, rechne mit der dicken Masseflaeche unter dem Chip - Du brauchst Heissluft oder Infrarot, um den Chip ab- und wieder drauf zu bekommen. Zum Glueck sind die Pins am Rand vorhanden, da kannst Du mit dem Loetkolben nachloeten. Viel Glueck!

  7. #6

    Registriert seit
    22.07.2011
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    180
    Danke
    14
    Thanked 12 Times in 10 Posts
    Themenstarter
    Danke, ich habe vorher an einem defekten Board getestet welche Temperatur und Luftmenge ich brauche und die lagen schon deutlich über dem was ein Chip ohne diese Fläche benötigt.

    Ich habe den RT8205 jetzt getauscht und das Board startet, also für 5s dreht der Lüfter an, LEDs an der Ethernet-Buchse blinken kurz auf und die Power-LED geht an. Dann startet es neu, insgesamt 5 mal bevor es abschaltet. Das wird damit zusammenhängen, daß es beim ersten Anstecken kurz geknistert hat, mit ein wenig Rauch und verbranntem Geruch in einem anderen Bereich des Boards als wo ich gelötet habe. Das Bauteil sollte man ja unterm Mikroskop finden können aber bis jetzt hatte ich noch keinen Erfolg.

    Kennst du eine gute Beschreibung des Ablaufes wie so ein Board bootet, was zu welchem Zeitpunkt passiert?

  8. #7

    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    561
    Danke
    8
    Thanked 32 Times in 31 Posts
    Läufts nach dem abschalten nochmal an, wenn du es vom Strom trennst und wieder anschließt? Vielleicht kannst du es dann genauer lokalisieren.

    Irgendwie muss ich da an meinen Fall im x62er Thread denken... Keramik Kondensator gesprengt, der dann 2 Layer miteinander verbunden hat, indem er das Platinenmaterial verkohlt hat... Messe mal nach, ob du bei einen der Ausgänge des RT8205 einen kurzen hast.

  9. #8

    Registriert seit
    07.09.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.511
    Danke
    5
    Thanked 141 Times in 135 Posts
    Zitat Zitat von joshua666 Beitrag anzeigen
    Kennst du eine gute Beschreibung des Ablaufes wie so ein Board bootet, was zu welchem Zeitpunkt passiert?
    Nein, leider nicht. Der EC hat Spannung, sobald das Netzteil steckt, damit er u.a. die Akkuladung steuern kann.Das Einschalten selbst ist ein Zusammenspiel von EC und BIOS. PowerLED und Luefter wird vermutlich der EC ansteuern. Die Ethernet-LED sind Sache des PHY.

Ähnliche Themen

  1. IdeaTab K3011W Troubleshooting
    Von nsteinbach im Forum Lenovo Serie/IdeaPad
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2016, 13:58
  2. X2xx/s [Mod] Anleitung fürs x200s Basecover <- Stereo und x201 Mainboard einbauen
    Von -=SeB=- im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 12:07
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.02.2014, 14:35
  4. Mini DP auf DVI - Troubleshooting
    Von david_thinks im Forum Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 14:21
  5. s´läbt :) Troubleshooting! i7 Desktop CPU defekt?
    Von Adun im Forum Hardware-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2012, 12:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic