luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Mein geliebtes T500 war plötzlich mausetot

  1. #1

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    344
    Danke
    6
    Thanked 3 Times in 3 Posts

    Mein geliebtes T500 war plötzlich mausetot

    Hallo,

    mein T500, eingesetzt im Dock, war gerade dabei, unter Ubuntu eine Video-DVD zu grabben, da war auf einmal alles dunkel. Es was auch nicht außergewöhnlich warm. Raus und wieder rein in die Dock, Netzkabel direkt anschließen, nichts half, noch nicht mal die Netz-LED leuchtete, auch nicht die an der Dock. Also habe ich mir temporär ein R500 ausgeliehen, den Akku und die Festplatte umgebaut, so hatte ich mein System wieder am Laufen, sogar der Akku war noch voll.
    Dann habe ich einen halben Tag später das T500 ohne HD und Akku mal so an ein Netzteil angeschlossen und Überraschung ... es lief wieder. Also alles wieder umgebaut, und nun läuft mein T500 wieder als sei nichts geschehen.

    Gibt es dafür eine Erklärung???
    Geändert von UlfZi (31.10.2018 um 19:35 Uhr)
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  2. #2

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    3.648
    Danke
    28
    Thanked 390 Times in 360 Posts
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Gibt es dafür eine Erklärung???
    Fehlerstrom auf den Kondensatoren / anderen Bauteilen. Hab ich bei allen Geräten durch die Reihe schonmal gehabt. Auf die Art hab ich ein T500 (voll funktonsfähig) damals für 40€ bekommen.

    Da hilft nur Akku raus, 30 Sekunden (zur Not mehrfach) PowerOn drücken und es läuft wieder.
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T9500 WWAN, 120 GB SSD 8 GB RAM Intel Win10

  3. #3

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    344
    Danke
    6
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Hallo sarek,

    Danke für die Bestätigung. Sollte sich das Problem mit der Zeit nicht häufen, kann ich damit also noch eine Weile leben.
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  4. #4

    Registriert seit
    14.02.2011
    Ort
    Hameln
    Beiträge
    1.106
    Danke
    17
    Thanked 18 Times in 17 Posts
    ich hatte bei meinem T400 ein ähnliches verhalten, da war es das WLAN-Modul schuld
    755CD, 380XD, 390E, 600, 600E, 600X, A30P, A31P, T23, T30, R51, T42, R52 UXGA Flexview, T60P, T61, FrankenPad, W500, W510, W520, X300, X260 T400, T430, T490S

  5. #5

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    344
    Danke
    6
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Ich hatte das Problem nun nochmal. Auch diesmal habe ich mittels K3b unter Ubuntu eine DVD ausgelesen. Nach ca. 15 Minuten schaltete der T500 urplötzlich ab. Er war warm, aber meinem Gefühl nach nicht überhitzt. Kann solche Software einfach so den Rechner abschießen?
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  6. #6

    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.437
    Danke
    28
    Thanked 527 Times in 483 Posts
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Kann solche Software einfach so den Rechner abschießen?
    Die Software vielleicht nicht, aber vielleicht enthält ja die DVD ein "dead byte", die den Lesevorgang so lange wiederholt, bis der DVD-Leser eine malfunction ("I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that") an das BIOS sendet, welches den Rechner abschaltet. Ich kenne mich leider damit nicht so genau aus, aber ich würde so etwas in den Datenstrom einbauen, wenn ich eine DVD schützen müsste...

  7. #7

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    344
    Danke
    6
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Die Software vielleicht nicht, aber vielleicht enthält ja die DVD ein "dead byte", die den Lesevorgang so lange wiederholt, bis der DVD-Leser eine malfunction ("I'm sorry Dave, I'm afraid I can't do that") an das BIOS sendet, welches den Rechner abschaltet. Ich kenne mich leider damit nicht so genau aus, aber ich würde so etwas in den Datenstrom einbauen, wenn ich eine DVD schützen müsste...
    Das wäre eine Erklärung. Sie kommt mir aber dennoch nicht ganz schlüssig vor, denn die DVD ist von einer VHS-Kassette mittels Hardware-DVD-Recorder aufgenommen, kann also eigentlich kein Kopierschutz drauf sein.
    Wenn ich sie mittels VLC Mediaplayer abspiele, passiert die Abschaltung nicht. Mittels VLC-Konvertier-Funktion kann ich die DVD auch rippen, doch das Resultat entspricht nicht ganz meinen Wünschen.

    Evtl. schätze ich auch die gefühlte Temperatur des Rechners falsch ein. Ich ging bisher immer davon aus, dass der Rechner automatisch runtertaktet, bevor er in einen Hitze-Gau kommt.
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  8. #8

    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.437
    Danke
    28
    Thanked 527 Times in 483 Posts
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Sie kommt mir aber dennoch nicht ganz schlüssig vor, denn die DVD ist von einer VHS-Kassette mittels Hardware-DVD-Recorder aufgenommen, kann also eigentlich kein Kopierschutz drauf sein.
    Doch, in der Austastlücke der kommerziellen VHS ist der Macrovision-Kopierschutz vorhanden, der dann vom kommerziellen DVD-Recorder in ein "dead byte" umgewandelt wird, weil bei der VHS-Digitalisierung nun mal keine Daten für die VHS-Austastlücke kodiert werden. Wenn der DVD-Hardware-Recorder diese Fähigkeit, Kopierschutz zu vererben, nicht besäße, dürfte er nicht kommerziell vertrieben werden. Dabei kann es passieren, dass selbst nicht kodierte, private VHS-Kassetten vom DVD-Hardware-Rekorder obligatorisch einen solchen DVD-Kopierschutz verpasst bekommen.

    Mir persönlich sind Wege bekannt, eine VHS fehlerfrei zu überführen, aber das kann hier nicht das Thema sein. Außerdem scheinst Du ja das Problem im Ubuntu-Forum gelöst zu haben: Es gibt also Codecs, die das "dead byte" überlesen können, und dann solche, die das nicht können. Demzufolge brauchst Du für Deine 4GB-Videodatei des DVD-Hardwarerecorders einen MPEG2-to-MP4-Konverter, der das Fehlerbyte überliest.

  9. #9
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.943
    Danke
    19
    Thanked 113 Times in 109 Posts
    Das T500 ist ein aelteres Modell.
    Da koennte es auch an der Waermeleitpaste zwischen CPU und GPU (Waermeleitpad) liegen.
    Das sollte man mal erneuern. Sonst wird die CPU / GPU sehr schnell heiss und das T500 schaltet ab.
    T42 14,1" | X32 12,1" | X41T 12,1" | X260 12,5" | T460s 14"
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  10. #10

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    8.733
    Danke
    47
    Thanked 658 Times in 640 Posts
    Sehe ich genau so .
    Hast Du eventuell TPFan-Control von Troubadix installiert ?
    Wenn man diese Lüftersoftware nicht sauber konfiguriert kann es auch schnell zur Überhitzung kommen !

    Gruss Uwe

  11. #11

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    344
    Danke
    6
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Doch, in der Austastlücke der kommerziellen VHS ist der Macrovision-Kopierschutz vorhanden, der dann vom kommerziellen DVD-Recorder in ein "dead byte" umgewandelt wird, weil bei der VHS-Digitalisierung nun mal keine Daten für die VHS-Austastlücke kodiert werden. Wenn der DVD-Hardware-Recorder diese Fähigkeit, Kopierschutz zu vererben, nicht besäße, dürfte er nicht kommerziell vertrieben werden. Dabei kann es passieren, dass selbst nicht kodierte, private VHS-Kassetten vom DVD-Hardware-Rekorder obligatorisch einen solchen DVD-Kopierschutz verpasst bekommen.
    Das ist ja interessant, wusste ich bisher nicht. Dass dadurch hardwaremäßig aber der Rechner abgeschaltet wird, kommt mir aber doch schwer vorstellbar vor, zumal es sich um einen externen DVD-Brenner handelt.
    Da ich das Ganze deshalb doch für ein Linux-Problem halte, verfolge ich die Sache nun noch im Ubuntu-Forum.
    Mir persönlich sind Wege bekannt, eine VHS fehlerfrei zu überführen, aber das kann hier nicht das Thema sein. Außerdem scheinst Du ja das Problem im Ubuntu-Forum gelöst zu haben: Es gibt also Codecs, die das "dead byte" überlesen können, und dann solche, die das nicht können. Demzufolge brauchst Du für Deine 4GB-Videodatei des DVD-Hardwarerecorders einen MPEG2-to-MP4-Konverter, der das Fehlerbyte überliest.

    Da ich mit der Umwandlung der 4GB-Videodatei immer noch Probleme habe, hättest Du da vielleicht einen Tipp für mich?
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

  12. #12

    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.437
    Danke
    28
    Thanked 527 Times in 483 Posts
    Zitat Zitat von UlfZi Beitrag anzeigen
    Da ich mit der Umwandlung der 4GB-Videodatei immer noch Probleme habe, hättest Du da vielleicht einen Tipp für mich?
    Hiermit kannst Du Dir die Kante geben...

    ---> https://www.xmedia-recode.de/download.html

  13. #13

    Registriert seit
    09.04.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    344
    Danke
    6
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von think_pad Beitrag anzeigen
    Hiermit kannst Du Dir die Kante geben...
    ---> https://www.xmedia-recode.de/download.html
    Danke für den Tipp. Leider nur für Windoof, ich bin hier auf Ubuntu-Linux.
    Außerdem steht da: XMedia Recode kann nur ungeschützte Blu-rays oder DVDs konvertieren. Da werde ich dann doch wohl die gleichen Probleme haben?

    Nun zeigen sich auch in der 4GB-Videodatei Probleme.
    R52 1847-W15, 2 GHz, 2 GiB, 160 GB, ATI 1400x1050 | Windows XP
    T500 2089-A35, 2x 2,4 GHz P8600, 6 GiB, 500 GB hybrid, Intel 1680x1050 | Windows 7 + Ubuntu

Ähnliche Themen

  1. Nachruf auf mein geliebtes T500
    Von mrm136 im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.03.2018, 10:49
  2. X2xx/s Lösung gefunden - x250 ist plötzlich mausetot
    Von yahal im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.04.2016, 18:26
  3. Nachfolger für mein geliebtes T61
    Von lukas.petermann im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 07:11
  4. mein geliebtes X301 ... Schlachtfest? ebay? hier?
    Von fetterP im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.04.2014, 10:46
  5. X6x(s) Ersatz für mein geliebtes X40
    Von dertede im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 20:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
thinkstore24.de Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook