luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Bios Update sinnvoll? Wie bekomm' ich das Update auf 'nen USB Stick?

  1. #1

    Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Bios Update sinnvoll? Wie bekomm' ich das Update auf 'nen USB Stick?

    Guten Morgen,

    in meinem gebrauchten T440s werkelt noch ein BIOS mit Version 2.28.

    Bei Lenovo finde ich noch 2.44 und 2.49 .
    Sind die Updates sinnvoll und wie sind eure Erfahrungen in der Praxis damit?

    Und falls das Update sinnvoll ist - wie bekomme ich das Update auf
    einen USB-Stick? Das ISO-File per rufus auf den Stick hat nicht funktioniert.

    Gruss

  2. #2

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    21
    Thanked 105 Times in 102 Posts
    und unser WIKI ist sehr beliebt! Die entsprechenden readmefiles zum BIOS durchlesen und schon weisst Du was Thema ist.

  3. #3

    Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Hallo LZ_,

    entschuldige, da hatte ich nicht ordentlich genug geschaut.

    Die Frage ob ein Update sinnvoll ist und bis auf welche Version wird dort aber
    scheinbar nicht beantwortet ;-)

    Gruss

  4. #4

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    860
    Danke
    29
    Thanked 45 Times in 44 Posts
    2.49 funzt gut ...

    Kann man unter Windows flashen - zurück geht dann aber nicht mehr - WLan Whitelist, Microcode (Spectre) usw........
    T440s - no camera, no microphone,Trackpad with 3 buttons, ChiMei/Innolux FHD , Win64, Pop!_OS

  5. #5

    Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Hi mcb,

    ist es richtig, dass sich die Performance durch die Updates nicht nennenswert
    verschlechtert, aber man deutlich Sicherheit gewinnt?

    Gruss

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -


    Ergänzung:
    Wenn ich es bei https://www.bios-mods.com richtig sehe, dann ist das BIOS vom T440s verschlüsselt
    und nur mit Handständen und zusätzlicher Hardware zu modden.

    Sonst noch jemand positive Erfahrungen mit BIOS V 2.49 auf dem T440s (i7).

    Gruss

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    860
    Danke
    29
    Thanked 45 Times in 44 Posts
    Zitat Zitat von nomorezx81 Beitrag anzeigen
    Hi mcb,

    ist es richtig, dass sich die Performance durch die Updates nicht nennenswert
    verschlechtert, aber man deutlich Sicherheit gewinnt?

    Gruss

    ....
    Gruss
    Ich bin zufrieden - manchmal bremst es gefühlt, aber man kann die Patches ja unter Windows deaktivieren.

    Modden kann man am t440x bios gar nichts mehr soweit ich weiß
    T440s - no camera, no microphone,Trackpad with 3 buttons, ChiMei/Innolux FHD , Win64, Pop!_OS

  7. #7

    Registriert seit
    04.09.2018
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Hallo,

    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    .... aber man kann die Patches ja unter Windows deaktivieren.
    Da muss ich mich noch schlauer machen ;-/

    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    ... Modden kann man am t440x bios gar nichts mehr soweit ich weiß
    Scheint zumindest recht schwierig zu sein und man benötigt wohl zusätzliche Hardware,
    also nix für mal eben zwischendurch 'nen Stick fertig machen.

    Gruss

  8. #8

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    860
    Danke
    29
    Thanked 45 Times in 44 Posts
    Inspectre (Programm) easy
    T440s - no camera, no microphone,Trackpad with 3 buttons, ChiMei/Innolux FHD , Win64, Pop!_OS

  9. #9

  10. #10
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.219
    Danke
    7
    Thanked 25 Times in 24 Posts
    Ich mache BIOS Updates inzwischen meistens mit USB Stick. Ganz simpel: ISO runterladen, YUMI Tool benutzen, Stick damit bootfähig machen und die ISO als Sonstige GRUB via RAM einbinden.
    Kein Gefrickel mit DOS notwendie, kein extrahieren der BIOS Dateien aus dem ISO. Das bootet die ISO vom Stick wie eine CD.
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  11. #11
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5.069
    Danke
    17
    Thanked 195 Times in 180 Posts
    Und das ganze nennst du jetzt simpel? Die Zeiten, wo man Angst haben musste, ein Bios-Update aus Windows heraus zu machen, sind ja glücklicherweise vorbei (zumindest bei einigermaßen aktuellen Modellen).
    Ich mache das Update schon seit etlichen Jahren aus Windows heraus und habe noch nie das geringste Problem gehabt. Meine Installationen sind allerdings auch schlank, seit Windows 10 auch ohne zusätzliche AV-Software und ohne irgendwelche "Tuning"-Maßnahmen.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro

  12. #12
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.219
    Danke
    7
    Thanked 25 Times in 24 Posts
    Zitat Zitat von gerli09 Beitrag anzeigen
    Und das ganze nennst du jetzt simpel? Die Zeiten, wo man Angst haben musste, ein Bios-Update aus Windows heraus zu machen, sind ja glücklicherweise vorbei (zumindest bei einigermaßen aktuellen Modellen).
    Ich mache das Update schon seit etlichen Jahren aus Windows heraus und habe noch nie das geringste Problem gehabt. Meine Installationen sind allerdings auch schlank, seit Windows 10 auch ohne zusätzliche AV-Software und ohne irgendwelche "Tuning"-Maßnahmen.
    Verglichen damit schon: https://thinkwiki.de/BIOS-Update_ohn..._unter_Windows
    Mit YUMI muss ich nur klicken, brauche lediglich das ISO und den USB Stick. Zudem kann ich damit einen Stick für das Update von verschiedenen Geräten nutzen, weil YUMI (GRUB) natürlich für jedes ISO einen Eintrag im Auswahlmenü erzeugt.
    So aktualisiere ich diverse X2xx, T6x, X6x oder seit kurzem auch ein Pflege T4xx, ohne überall Windows und darin den BIOS Updatevorgang starten zu müssen.
    Nebenbei kann YUMI auch noch z.B. Acronis, GParted, Live Linux und wenn es sein muß auch eine Windows Installation auf denselben Stick packen.
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

Ähnliche Themen

  1. BIOS-Update mit USB-Stick
    Von tptux im Forum Linux
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.08.2016, 20:48
  2. T440s BIOS Update per USB Stick
    Von Helveticus im Forum T - Serie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 18:53
  3. X2xx/s X201 NB/TP Neuling benötigt Expertenrat: Bios Update von 1.09 auf 1.40 sinnvoll?
    Von fAlbert im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 13:48
  4. X6x Tablet [ERLEDIGT] X61T Bios-Update über USB-Stick wie ??
    Von anhazi im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 14:22
  5. X1xxe X121e Bios Update mit USB Stick?
    Von Jesus im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 14:04

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic