luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31

Thema: welche (mobile) Festplatte zur Datensicherung empfehlt ihr mir ?

  1. #1

    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    155
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    welche (mobile) Festplatte zur Datensicherung empfehlt ihr mir ?

    Guten Tag,

    ich benötige eine mobile Festplatte um einige Dateien, u.a. auch einige Bilder zu speichern bzw. zu sichern,
    da ich diese Dinge bisher nur auf dem PC gelassen habe.
    Könnt ihr mir bitte zu einer bestimmten 2,5 Festplatte raten, da ich mich da sehr wenig auskenne....
    Welche Marke und Modelle könnt ihr empfehlen und was ist sicherer SSD oder HDD ? mit was bin ich da besser beraten ?

    Also ich werde die Festplatte irgendwo im Haus ablegen.

    Möchte (wenn es sowas gibt) was sich in Haltbarkeit/Ausfallsicherheit bewährt hat.

    Danke

  2. #2

    Registriert seit
    15.08.2015
    Beiträge
    234
    Danke
    14
    Thanked 17 Times in 13 Posts
    SSDs taugen nicht zur Datensicherung, wenn sie länger nicht am Strom sind. Bei HDDs würde ich auf P/L und Garantiedauer schielen, die ist m.E. genausoviel wert wie die Platte selber. Zu einzelnen Platten kann ich nichts sagen, nur dass es ziemlich egal ist, ob du Toshiba, Seagate, WD, Samsung usw. nimmst. Kannst immer Pech haben und das Ding ist nach 2 Jahren hin. Kannst auch Glück haben und sie rennt für 10. Ich habe mit Seagate und auch WD schon schlechte Erfahrungen gemacht. Obwohl in meinem PC im Moment jeweils eine Platte der zwei Hersteller werkelt. Und das seit 8 bzw. 6 Jahren.

  3. #3

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.476
    Danke
    22
    Thanked 148 Times in 111 Posts
    Zitat Zitat von cavsim Beitrag anzeigen
    Also ich werde die Festplatte irgendwo im Haus ablegen.
    Das macht sich bei Bränden, Wasserschäden und Einbrüchen gut, ausser Du hast einen sehr sicheren, sehr feuer- und wasserfesten Tresor.
    Geändert von StefanW. (04.08.2018 um 17:51 Uhr)

  4. #4

    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    155
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    es gibt ja auch sehr kleine gute Tresore, aber mir geht es mehr um die Haltbarkeit der Festplatte....
    Was ist P/L ?

  5. #5

    Registriert seit
    06.09.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    71
    Danke
    2
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Zitat Zitat von cavsim Beitrag anzeigen
    es gibt ja auch sehr kleine gute Tresore, aber mir geht es mehr um die Haltbarkeit der Festplatte....
    Was ist P/L ?
    .... vermutlich Preis/Leistung
    ThinkPads: X61, X61s, X200, X201, X220, X240, T41p, T60, T60p, T61, T400, T410s, T460s, T500, W500, R60

  6. #6
    Avatar von gerli09
    Registriert seit
    21.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.939
    Danke
    17
    Thanked 189 Times in 175 Posts
    Noch ein Tipp: Nimm irgendwelche 2 preisgünstige Platten, mach dein Backup auf beide und lagere die an verschiedenen Stellen. Doppelt hält immer besser.
    P51s UHD | i7 7600u | 24 GB RAM | 1 TB SSD | Win 10 Pro
    zu verkaufen: OneLink Pro Dock jetzt für 35,-- incl. Versand

  7. #7
    Avatar von Flexibel
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    Volmarstein
    Beiträge
    3.057
    Danke
    7
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Es kommt auch darauf an was Du ausgeben moechtest und welche
    Speichergroesse fuer die naechsten 2 Jahre benoetigt werden.
    Reicht evtl. sogar USB-Sticks? (Die kann man nur leicht vergraben.)

    Auch gibt es heute die M2 SSDs.
    Dafuer gibt es Gehaeuse mit USB 3.0 Anschluss.
    Auch eine sauschnelle Loesung.

    Was laenger haelt ist fraglich, SSDs und M2 SSDs sind halt schneller
    an USB 3 als eine herkoemmliche HDD.

    Ich benutze 2,5 Zoll HDDs mit je 2 TB.
    Nr. 1 benutze ich immer am PC oder SmartPhone.
    (Nur mit exFAT funktioniert es am SmartPhone.)
    Die Nr. 1 wird dann abwechselnd auf Nr. 2 oder Nr. 3 uebertragen.

    Nr. 2 und Nr. 3 befinden sich dann abwechselnd ausser Haus.
    (Empfehle Familie, Freunde oder Schliessfach.)

    Ein guter MIX waere auch:
    Nr. 1 = SSD oder M2 SDD - (Flink und robust wenn man mal mitnehmen muss.)
    Nr. 2 = HDD
    Nr. 3 = HDD

    Gruss Ingo
    Geändert von Flexibel (04.08.2018 um 21:27 Uhr)
    X31 12,1" | X32 12,1" | X260 12,5" | T42 14,1" | glücklich
    Ein neues Modernes Notebook ist mir zu unsicher, dann lieber mehr als ein gebrauchtes ThinkPad!

  8. #8
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    1.910
    Danke
    11
    Thanked 17 Times in 15 Posts
    Momentan verfolge ich den Preis von einer WD Elements 2,5Zoll 4TB, liegt bei 100Euro. Habe zwei von denen im Einsatz und könnte nicht klagen, habe nur WD Platten egal ob 2,5Zoll oder 3,5Zoll. Mir ist auch noch nie eine WD kaputt gegangen eine Hitachi und eine IBM dagegen schon mal. Aber das kann dir bei jedem Hersteller passieren.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  9. #9

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.257
    Danke
    1
    Thanked 263 Times in 244 Posts
    Zitat Zitat von Flexibel Beitrag anzeigen
    Reicht evtl. sogar USB-Sticks? (Die kann man nur leicht vergraben.)
    Wer seine Backupdaten garantiert unsicher aufbewahren möchte nutzt USB Sticks oder ähnliches.
    Für langfristige Datenspeicherung nutzt man sowas einfach nicht.

    Ich habe z.B. einen USB Stick der ab und an, wenn man diesen einsteckt seine kompletten Daten ganz plötzlich verliert. Wirklich ALLE Zellen sind dann auf #00 gesetzt.
    Da liesse sich auch nichts mehr retten. Nach einem Neuformat und Aufspielen von "Daten" geht es dann wieder.

    Wer seine Daten liebt nutzt auf jeden Fall mindestens 2 unterschiedliche drehende Festplatten, gelagert an zwei unterschiedlichen Orten (und damit meine ich nicht Wohnzimmmer und Schlafzimmer im selben Haus) für langfristige Speicherung, denn im Falle eines Falles kann ein Datenrettungslabor davon die Daten wieder herunterkratzen.


    Zitat Zitat von Schwartz Beitrag anzeigen
    nur dass es ziemlich egal ist, ob du Toshiba, Seagate, WD, Samsung usw. nimmst.
    An Vielen scheint vorbeigegangen zu sein, dass es aktuell nur noch 3 Hersteller von HDDs gibt: Western Digital, Toshiba und Seagate......
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  10. The Following User Says Thank You to laptopheaven For This Useful Post:
  11. #10

    Registriert seit
    18.05.2009
    Beiträge
    155
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    ich dachte "drehende" Festplatten sind gerade anfälliger ?
    USB Stick ist mir ebenfalls zu unsicher.

  12. #11
    Moderator Avatar von gatasa
    Registriert seit
    08.11.2005
    Ort
    nördliches Münsterland
    Beiträge
    6.348
    Danke
    67
    Thanked 232 Times in 185 Posts
    Zitat Zitat von cavsim Beitrag anzeigen
    ich dachte "drehende" Festplatten sind gerade anfälliger ?
    USB Stick ist mir ebenfalls zu unsicher.
    Im "drehenden" Zustand vom Schreibtisch fallen, kann die HDD in Sekunden zerstören. Wenn sie aber ordnungsgemäß behandelt werden, halten HDDs inzwischen sehr lange.
    Seagate z.B. behauptet sogar einen Zeitraum von 30 bis 120 Jahre, wenn sie innerhalb der Spezifikationen betrieben wird, also nicht zu warm, keine Stöße, etc. .
    Spass: Asus Eee PC, 560, 760DC, 240, i1200, 2x T20, A31, X31, X41t, X60s, X61, X200 unterwegs: X250 (i5-5300U, 8GB RAM, 240 GB SSD Intel, IPS) zu Hause: T530, Lenovo TAB 2 A7 zur Pflege: R500, jetzt mit Win 10

  13. #12
    Avatar von think_pad
    Registriert seit
    20.02.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.322
    Danke
    25
    Thanked 378 Times in 347 Posts
    Zitat Zitat von cavsim Beitrag anzeigen
    Welche (mobile) Festplatte zur Datensicherung empfehlt ihr mir ?
    Bestes Preis-/Leistungsverhältnis ever: ---> https://www.heise.de/preisvergleich/...-a1523346.html
    2 x IBM 600 E/X; N200; 2 x T61; 4 x UXGA-Frankenpad; 1 x T420 QM; 2 x W520; 2 x TPT 2; 1 x TPT 10, 1 x Yoga Book WIN

  14. #13
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    1.910
    Danke
    11
    Thanked 17 Times in 15 Posts
    Na ja, die 4TB Elements 2,5 Zoll bekomme ich bei Amazon unter 100Euro. Vor einigen Wochen habe ich dafür noch über 140 gezahlt. Ich weis nicht ob ich noch eine 3,5Zoll kaufen würde wegen der Größe. Glaub ich steige komplett auf 2,5 um.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  15. #14

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.257
    Danke
    1
    Thanked 263 Times in 244 Posts
    Zitat Zitat von AndreasBloechl Beitrag anzeigen
    Glaub ich steige komplett auf 2,5 um.
    Das Problem vieler 2.5 Zoll externer HDDs: Die haben gleich einen USB Anschluss auf der Anschlussplatine verlötet. Da bekommen Datenretter graue Haare

    Bei 3,5 Zoll kann man bisher davon ausgehen, dass die Festplatte selber noch einen echten SATA Anschluss besitzt. Bei einfachen Fällen lassen sich darüber die Daten besser lesen als über USB.


    Zitat Zitat von gatasa Beitrag anzeigen
    kann die HDD in Sekunden zerstören.
    Ja, aber selbst dann können Datenrettungsfirmen die Magnetschicht noch lesbar machen (Neuer Kopf, neue Mechanik). Bei SSDs und anderen rein elektronischen Speichern, kann man sich zu deutlich höher als 50% von seinen Dateien verabschieden. Defekte Elektronik lässt sich ums Verrecken nicht wieder lesbar machen.
    Magnetismus verwindet nicht mal eben so einfach, während gespeicherte Elektronen (was ja bei Flashspeichern gemacht wird) sich auch mal "aus dem Staub machen" können mit der Zeit.

    Gerade einen Fall gehabt wo jemand seine einzige externe Backupplatte fälschlicherweise leider an ein 19V Notebooknetzteil angeschlossen hatte. In der Hektik einfach das Kabel vertauscht welches auf dem Fußboden lag.
    Die Platte leuchtete noch einmal kurz auf und das wars dann:
    - Elektronik: Totalschaden
    - Schreib/Lesekopf: Totalschaden
    - Einige Spuren durch Headcrash unwiederbringlich verloren, als der Kopf durch die Überspannung auf die Oberfläche geknallt ist.

    Die restlichen 95% konnten dann aber noch einwandfrei gelesen werden im Labor.

    Überspannung bei Flashspeichern führt unweigerlich dazu, dass die Daten in die ewigen Jagdgründe eingehen.
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  16. #15

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    609
    Danke
    1
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    ... was aber alles nur dann ein Argument ist, wenn dem TE die Daten die teure Rettung überhaupt wert wären.

    Wichtigste Frage scheint mir der Rythmus der Sicherung zu sein und wie kritisch die Datenschutz-Frage ist.
    Unkritische Daten kann man in einer leidlich vertrauenswürdigen Cloud automatisch aktuell halten. Und für kritischeres und/oder bei seltener Sicherung (Bilder z.B. muß man jeweils ja nur einmal sichern) sind zwei Blue Rays an zwei Orten womöglich das einfachste und längstlebige.

    Gruß

    Quichote

  17. #16

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.257
    Danke
    1
    Thanked 263 Times in 244 Posts
    Zitat Zitat von Quichote Beitrag anzeigen
    was aber alles nur dann ein Argument ist, wenn dem TE die Daten die teure Rettung überhaupt wert wären.
    Wenn mir die Daten nicht wichtig sind, warum speichere ich den Mist dann überhaupt ?


    Zitat Zitat von Quichote Beitrag anzeigen
    sind zwei Blue Rays an zwei Orten womöglich das einfachste und längstlebige.
    Wer längerfristig Daten speichern möchte wählt eine M-Disc
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  18. #17

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    609
    Danke
    1
    Thanked 14 Times in 11 Posts
    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Wenn mir die Daten nicht wichtig sind, warum speichere ich den Mist dann überhaupt ?
    Weil es zwischen schwarz und weiß noch den einen oder anderen Zwischenton geben soll ...
    Konkretes Beispiel: Ich habe einige Bilder, die ich vermissen würde und einige Texte und Präsentationen, deren Neuerstellung bei Bedarf einiges an Aufwand wäre. Alles davon ist mir ein Backup wert, nix davon einen vierstelligen Betrag für eine Datenrettung.

    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Wer längerfristig Daten speichern möchte wählt eine M-Disc
    Für einmalig zu Archivierendes bestimmt die beste Wahl. Oder gibt es die Dinger unterdessen auch in wiederbeschreibbar?

    Gruß

    Quichote

  19. #18
    Avatar von AndreasBloechl
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    FCNiederbayern
    Beiträge
    1.910
    Danke
    11
    Thanked 17 Times in 15 Posts
    Ja ist klar, einer einzigen 2,5Zoll HDD würde ich auch nicht trauen da reicht ja schon ein Stromausfall vom Rechner und alles kann weg sein was bei einer 3,5Zoll nicht unbedingt der Fall sein muß. Ich habe mindestens immer 5 gleiche HDD gesichert.
    mfG Andreas
    Go through life with honesty

  20. #19

    Registriert seit
    14.10.2012
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    2.521
    Danke
    24
    Thanked 204 Times in 187 Posts
    Ich würde eher zu einer 3,5 Zoll Green, Blue oder Black tendieren. Davon wie mehrfach erwähnt aber mindestens 2 Platten mit unterschiedlicher Lagerung. Wenn Du wirklich auf Nummer Sicher gehen willst, hol eine WD und eine Seagate. So hast Du das Backup auf zwei Platten mit unterschiedlichen Herstellern. Wenn Dir die Daten wichtiger sind, würde ich ein NAS (2 Platten im RAID) sowie mindestens eine weitere gestrennt vom NAS mit den Daten darauf empfehlen. Alternativ auch über eine Cloudlösung nachdenken...

    Zur Haltbarkeit:
    Zitat Zitat von gatasa Beitrag anzeigen
    Im "drehenden" Zustand vom Schreibtisch fallen, kann die HDD in Sekunden zerstören. Wenn sie aber ordnungsgemäß behandelt werden, halten HDDs inzwischen sehr lange.
    Ich muss mal bei meinem Vater die Samsung auslesen... Das ist eine 160 GB HDD drin (Noch IDE) und hat mindestens schon 10 Jahre fast täglichen Einsatz hinter sich (derzeit ist Win10 drauf).

    Ich habe auch irgendwo noch eine WD mit 160 GB rumfliegen (als Datenplatte verbaut), finde diese aber nicht.

    Und im Schrank liegt noch eine Samsung mit 120 GB (mein erstes Fotobackup von damals), die ich gleich mal zum Spass anklemme. Die ist von November 2003.
    Arbeitstier 1 T60: WSXGA+ T7400, WWAN, 120 GB SSD, 4 GB RAM, ATI x1400 Win7
    Arbeitstier 2 T500: WUXGA X9100, WWAN, 500 GB HDD, 8 GB RAM, Intel + ATI Win7
    Arbeitstier 3 T61 14 Wide T7700 WWAN, 160 GB HDD 4 GB RAN Intel Win10

  21. #20

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    703
    Danke
    25
    Thanked 38 Times in 37 Posts
    Mit Hitachi Modellen sowohl in als auch extern hatte ich noch keinen Ausfall (ca. 20 Stück)
    T440s - no camera, no microphone,Trackpad with 3 buttons, ChiMei/Innolux FHD , Win64, Linux

Ähnliche Themen

  1. Welche Festplatte zur Datensicherung - SSD/HDD
    Von Yoga im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.11.2016, 07:32
  2. Kaufberatung: welches T modell empfehlt ihr mir
    Von bffreak im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.09.2015, 16:08
  3. Lenovo Think Centre Tiny - 7x / 9x : Welches empfehlt ihr mir?
    Von ObsT61 im Forum Kaufberatung Sonstige PC-Hardware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2014, 10:42
  4. Welche Festplatte könnte ihr mir empfehlen?
    Von Grinsekatze im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 21:18
  5. Was haltet ihr von folgenden Grafikkarten und welche empfehlt ihr?
    Von Revoltus im Forum Kaufberatung Lenovo und IBM Notebooks
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 10:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung