luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 36 von 36

Thema: Fritz!Box als DSL-Modem only?

  1. #21

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.529
    Danke
    108
    Thanked 413 Times in 328 Posts
    Zitat Zitat von laptopheaven Beitrag anzeigen
    Das Modem ist genau so stromhungrig und kostet dafür aber das 5 fache.

    Schaue Dich mal um nach einem reinen VDSL Vectoring fähigen Modem. Wenn Du eines für 20 Tacken siehst, sag mir (aber bitte nur mir) Bescheid.
    Mir bitte auch Bescheid sagen! Ich habe nämlich bisher auch keines gefunden...
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  2. #22

    Registriert seit
    28.02.2012
    Beiträge
    504
    Danke
    0
    Thanked 7 Times in 6 Posts
    Macht vom Stromverbrauch keinen Unterschied.
    Das Vigor130 Modem braucht ca. 4,7-4,8W
    Die 7412 mit abgeschaltetem DECT&WLAN braucht 4,6-4,7W
    Meine Thinkpads: T520, T500, T420, T410, T410s, T60, T60p, T42, T23, X100, X31, 600X, TPT 64GB

  3. #23
    Avatar von haarp
    Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    589
    Danke
    57
    Thanked 63 Times in 31 Posts
    Zitat Zitat von Exe Beitrag anzeigen
    Nimm ne 7412 von 1&1. Die kann man prima als Modem only benutzen. Zurücksetzen und dann die Config anpassen. Checksumme kannst du mit nem Tool neu berechnen.

    https://www.ip-phone-forum.de/thread...andeln.293829/

    Das Ding ist danach wirklich ein reines Modem. VLAN Tagging muss der Router übernehmen.
    Klasse Sache! Hätte es diesen Thread ein halbes Jahr früher gegeben, hätte ich mir den Vigor 130 sparen können

    Custom W530 - i7-3920XM Quadcore @ 4500MHz, 32GB DDR3L-1866CL10, Quadro K2000M, Twin SSD RAID, B156HW01 V4 FHD, Classic Keyboard, painted lid, Gentoo Linux

  4. #24

    Registriert seit
    16.07.2007
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Soweit ich weiß kann man den Speedport Entry 2 von der Telekom so einstellen, dass er als reines Modem funktioniert. Das Teil kann VDSL Vectoring bis 100 MBit. Ich habe mir einen gebrauchten für um die 20,- Euro besorgt, hatte aber noch keine Zeit, mich näher damit zu beschäftigen.

  5. #25

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    4.948
    Danke
    27
    Thanked 89 Times in 83 Posts
    Themenstarter
    Mein Provider wirft mir eine 7490 hinterher. Hat jemand konkret dieses Modell schon mal als Modem-only betrieben?

  6. #26

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.529
    Danke
    108
    Thanked 413 Times in 328 Posts
    @fishmac: müsste eigentlich genau so funktionieren wie mit der 7412. Ist halt nur Perlen-vor-die-Säue. Und der Stromverbrauch ist vielleicht auch noch 1-2W höher, wobei man das mal wirklich bei deaktiviertem DECT/WLAN/... schauen müsste, vielleicht ist das am Ende gar nicht mehr so viel. Und wenn sie eh vorhanden ist, kann man natürlich auch 'ne 7490 nehmen.

    Wollte tatsächlich auch nochmal probieren, ob die 7580 oder die 7590 ein besseres VDSL-Modem haben, da mein VDSL mit der 7412 häufiger mal abbricht. Scheint aber eher an der Leitung zu liegen. Andererseits sind eine 7412, eine 7490 eine 7580 und eine 7590 vorhanden, da 1&1 einem die auch hinterherwirft ^^ Da könnte man durchaus auch mal andere Kombinationen testen (derzeit 7412 als quasi-Modem und 7580 für den Rest).

    @laptopheaven: ich weiß nun übrigens wieder, warum ich dieses hässliche Doppel-NAT mit der Fritz!Box mache... Wenn ich pfSense die PPPoE-Session aufbauen lasse, funktioniert kein CARP/Failover/High-Availability mit den zwei Firewalls mehr, so wie ich es jetzt mache. Man kann da zwar etwas frickeln, aber auch dann brechen die Sessions ab bei einem Wechsel zwischen Master- und Backup-Firewall.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  7. #27

    Registriert seit
    10.06.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.883
    Danke
    1
    Thanked 329 Times in 309 Posts
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    ich weiß nun übrigens wieder, warum ich dieses hässliche Doppel-NAT mit der Fritz!Box mache... Wenn ich pfSense die PPPoE-
    Meines Wissens kannst Du doch das Outbound NAT bei der pfsense deaktivieren ?
    System error, strike any user to continue...

    In Benutzung: T440p

  8. #28

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.529
    Danke
    108
    Thanked 413 Times in 328 Posts
    Hmm... Irgendwie fällt mir noch keine so richtig gute/heile Lösung ein, die Fritz!Boxen weiter NAT machen zu lassen, während pfSense Firewall und Routing (und DHCP und vieles mehr) übernimmt, ohne dort nochmal zu NATen. Vielleicht stehe ich aber auch auf dem Schlauch. Muss ich wohl nochmal drüber nachdenken, wenn die Temperaturen wieder etwas "gehirnfreundlicher" sind. Das Outbound-NAT lässt sich aber deaktivieren, ja.
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  9. #29

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    4.948
    Danke
    27
    Thanked 89 Times in 83 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    @fishmac: müsste eigentlich genau so funktionieren wie mit der 7412. Ist halt nur Perlen-vor-die-Säue.
    Das sind Null-Euro-Perlen
    Gratis AVM FRITZ!Box 7490 inkl. vieler Business-Funktionen

    Zitat Zitat von cuco Beitrag anzeigen
    Hmm... Irgendwie fällt mir noch keine so richtig gute/heile Lösung ein, die Fritz!Boxen weiter NAT machen zu lassen, während pfSense Firewall und Routing (und DHCP und vieles mehr) übernimmt, ohne dort nochmal zu NATen. Vielleicht stehe ich aber auch auf dem Schlauch. Muss ich wohl nochmal drüber nachdenken, wenn die Temperaturen wieder etwas "gehirnfreundlicher" sind. Das Outbound-NAT lässt sich aber deaktivieren, ja.
    Netzwerktopologie visuell könnte auch helfen.

  10. #30

    Registriert seit
    23.06.2008
    Beiträge
    3.088
    Danke
    0
    Thanked 51 Times in 50 Posts
    Wieder off-topic aber ist es wegen eigener pfSense als Router?

    Ich bin gerade dabei mich da einzufuchsen, stehe aber etwas verloren herum.

    Irritierend schön ist schon mal ein Web GUI das nur so fliegt. Wenn man die lahmen Web GUIs gewohnt ist die man bei perfekt auf Maß geschneiderten Fertiggeräten vorfindet fragt man sich oft, hat die GUI nun meine Eingaben gespeichert oder nicht?

    Welche Hardware nimmt man da am besten? Speziell VPN wäre interessant. Fertige VPN Router jenseits 200 MBIT/s scheinen doch ins Enterprise Bereich abzutauchen?

    Ich habe pfSense als VM installiert. Sollte man da auch mehrere NICs konfigurieren?

  11. #31

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    4.948
    Danke
    27
    Thanked 89 Times in 83 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Gummiente Beitrag anzeigen
    Welche Hardware nimmt man da am besten? Speziell VPN wäre interessant. Fertige VPN Router jenseits 200 MBIT/s scheinen doch ins Enterprise Bereich abzutauchen?
    https://www.pfsense.org/products/

    Ansonsten würde ich empfehlen einen eigenen Thread zu forken, sonst wird es hier bald zu unübersichtlich.

  12. #32

    Registriert seit
    01.12.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    5.529
    Danke
    108
    Thanked 413 Times in 328 Posts
    Zitat Zitat von fishmac Beitrag anzeigen
    Netzwerktopologie visuell könnte auch helfen.
    Gute Idee! Vielleicht male ich mal ein bisschen demnächst. Mein Nachbar hat eh schon angefangen, mal unsere Netzwerktopologie auf dem Whiteboard aufzumalen, das Bild könnte man mal erweitern.
    Zitat Zitat von Gummiente Beitrag anzeigen
    Wieder off-topic aber ist es wegen eigener pfSense als Router?
    Ich nicht diese Frage verstehen?
    Zitat Zitat von Gummiente Beitrag anzeigen
    Welche Hardware nimmt man da am besten? Speziell VPN wäre interessant. Fertige VPN Router jenseits 200 MBIT/s scheinen doch ins Enterprise Bereich abzutauchen?
    Ich habe pfSense als VM installiert. Sollte man da auch mehrere NICs konfigurieren?
    Ich habe an zwei Standorten, an denen ich pfSense einsetze, jeweils zwei pfSense-Installationen am Laufen. Am einen Ort werkeln zwei VMs auf zwei unterschiedlichen Servern, auf denen jeweils noch andere VMs laufen. Am anderen Ort arbeitet eine Installation nativ auf der Hardware, die andere auch als VM. Bei beiden Orten habe ich diverse (virtuelle) Netzwerkinterfaces. Einmal sind es glaube ich vier, einmal fünf. Bei den VMs gehen die dann alle über VLANs weiter, bei der nativen Installation sind drei native Interfaces vorhanden, das vierte geht dann auch über VLAN raus.
    Aber ich glaube, die Zahlen helfen dir wenig, das hängt halt stark von der Netzwerktopologie ab. Kann sein, dass man mit zwei Interfaces auskommt, kann auch sein, dass einem zehn Interfaces nicht reichen. Je nachdem
    Ein bisschen potente Hardware sollte es für pfSense aber schon sein. Sie selbst schreiben, dass 512MB RAM und 500 MHz CPU reichen, empfehlen 1GB RAM und 1GHz. Aus Erfahrung würde ich sagen, dass man nicht unter das recommended gehen sollte, wenn man nicht gerade nur einen ADSL-Anschluss mit 16 Mbit/s für zwei bis drei User darüber laufen lässt. Bei drei- oder vierstelligen Mbit/s Werten und ein paar mehr Clients sowie dem Nutzen einiger Features von pfSense (z.B. Block Bogon Networks) sind selbst 1GB RAM schon schnell am Limit. Das schreiben sie weiter unten dann auch, für 100-500 Mbit/s schlagen sie schon 2 GHz vor, für >500 Mbit/s Multi-Core mit >2 GHz.
    1GB HDD ist auch knapp, ein paar GB sollten es schon sein.

    Quelle: Siehe hier ganz unten: https://www.pfsense.org/products/
    T500 W520 T500, T480s: i7-8550U, 16GB, 1TB 970 Pro, MX150, PC: Asus Z97-A, i7-5775C@4,1GHz, 16GB 2400, 1TB SSD Homesrv: 32,5/24,5TB brt/net, Supermicro X11SSH-CTF, Xeon E3-1240v6, 32GB, SSD, LTO: 3x LTO (5&6), 125TB, Srv: einige Supermicro PDSML-LN2+, Xeon 3220, 8GB

  13. #33

    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    4.948
    Danke
    27
    Thanked 89 Times in 83 Posts
    Themenstarter
    Noch Folgendes als Ergänzung:

    Der Provider hatte mir eine 7490 zur Verfügung gestellt und konnte oder wollte die SIP-Credentials / VoIP Username und Passwort nicht herausrücken. Man könnte natürlich über die Bundesnetzagentur gehen oder einen etwas technischeren Ansatz wählen:

    Daten aus der FB auslesen mit fb_tools. Falls jedoch beim Auslesen Probleme auftauchen könnte es daran liegen dass ein Häkchen herausgenommen werden muss. Merkwürdigerweise musste ich dann bei secret@fritz.box fritz.box durch die IP (192.168.178.1) ersetzen. Dann ging es.

  14. #34

    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    10
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Hallo,
    mir ist beim Lesen hier eine Sache noch nicht ganz klar. Die Fritz Box (7490) lässt sich als reiner IP Client betreiben. Dabei wird die interne Firewall abgeschaltet. So lassen sich dann auch auch Telefone via DECT betreiben. Was für mich noch offen ist: Kann man in diesem Modus noch PPPOE am "externen" Router zu verwenden?
    Kann man so außerdem noch die Access Point Funktion der Fritz Box verwenden?

    Danke und Gruß

  15. #35

    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    1.451
    Danke
    1
    Thanked 4 Times in 4 Posts
    Ja sollte beides gehen. Ich habe eine FritzBox als Router und eine weitere als IP Client, beide sind über Wlan verbunden und der IP Client hat zustätzlich sein eigenes Wlan.

    Zitat Zitat von apex8 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    mir ist beim Lesen hier eine Sache noch nicht ganz klar. Die Fritz Box (7490) lässt sich als reiner IP Client betreiben. Dabei wird die interne Firewall abgeschaltet. So lassen sich dann auch auch Telefone via DECT betreiben. Was für mich noch offen ist: Kann man in diesem Modus noch PPPOE am "externen" Router zu verwenden?
    Kann man so außerdem noch die Access Point Funktion der Fritz Box verwenden?

    Danke und Gruß
    lenovo - FOR THOSE WHO DO

  16. #36

    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    12
    Danke
    10
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Zitat Zitat von audino Beitrag anzeigen
    Ja sollte beides gehen. Ich habe eine FritzBox als Router und eine weitere als IP Client, beide sind über Wlan verbunden und der IP Client hat zustätzlich sein eigenes Wlan.
    Ich habe heute mal einen Testlauf gemacht. Die Fritz Box scheint beides zu können, aber nicht gleichzeitig. Wenn ich sie in den "IP Client" Modus versetze, dann wird DSL und Firewall abgeschaltet. Im Menü "Zugangsdaten" gibts dann auch die Einstellung bzgl PPPoE Passthrough nicht.
    Wenn ich dagegen eine DSL Provider ohne Zugangsdaten einstelle, wird Router und Firewall aktiviert. Da kann ich dann aber PPPoE Passthrough aktivieren.
    Ich habe überlegt, ob ich letzteres einstellen kann und dann aber das Frirtz Box Netz ignorieren kann bzw. alle weiteren Clients von der Kiste aus konfigurieren kann, die den PPPoE ausführt. Was ich gern hätte, wäre, dass ich den Fritz Box AP auch noch verwenden kann und dass dieser IPs im nicht-Fritz-Box-Netz vergibt. Ich glaube aber, dass das nicht gehen dürfte, weil in dem Fall zwei DHCP Server aktiv sind.

    Weiß da jemand mehr?

    Danke und Gruß

Ähnliche Themen

  1. FRITZ!Box 7170 SL DSL VoIP WLAN
    Von Bilbo Beutlin im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 09:33
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 22:11
  3. ( verkauft ) fritz box fon dsl 7170
    Von kingwotan im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 21:59
  4. Fritz Box - 1&1 DSL + voIP Flat / Mehrere Telefonnummern?
    Von Dreamwalker im Forum Was sonst nicht passt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 22:13
  5. V: Fritz!Box Fon Wlan 7050 und T-Com DSL Modem+Splitter
    Von IronEagle im Forum Biete Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 10:34

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu