luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: Ryzen 3 2200G - welches Mainboard, welche Grafikkarte, welches Netzteil?

  1. #1

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Ryzen 3 2200G - welches Mainboard, welche Grafikkarte, welches Netzteil?

    Nachdem ich meinen mobilen Bedarf mit einem T450s gedeckt habe (nochmals vielen Dank ans Forum!) geht es nun an die Aufrüstung meines Desktop-PCs. Von einem alten Athlon kommend, möchte ich auf einen Ryzen 2200G aufrüsten. Habt ihr Empfehlungen für ein gutes, preiswertes Mainboard (50-80 Euro), eine Grafikkarte (gern gebraucht um 100 Euro), ein Netzteil? Gern würde ich mein jetziges Netzteil (350W, 80 Plus Bronze Effizienz) behalten, weiß aber nicht, ob die Power ausreicht. Es werkeln noch 4 Festplatten (2x HDD + 2x SSD) + 1 DVD Laufwerk im jetzigen PC - das DVD Laufwerk kann notfalls raus.

    Ganz herzlichen Dank im Voraus!

  2. #2

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    670
    Danke
    0
    Thanked 53 Times in 51 Posts
    Hab leider keine HW-Empfehlung für dich.

    Du weißt, dass die von dir genannte Ryzen CPU eine Grafikkarte integriert hat?
    Ob eine Grafikkarte für 100€ viel mehr bietet weiß ich nicht
    T550 R61i

  3. #3

    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Augusta Treverorum
    Beiträge
    3.190
    Danke
    4
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Du kannst Dich z.B. am Bauvorschlag aus der c't vom Dezember letzten Jahres orientieren -> https://www.heise.de/ct/artikel/Der-...7-3903412.html
    Da inzwischen eine neue Ryzen-Generation erschienen ist, ist der 2200G mit integrierter Grafik eine gute Alternative zum dort genannten 1300X.
    Ob Du allerdings mit einer 100-EUR-Graka deutlich über der Leistung der internen Vega liegst, wage ich zu bezweifeln.
    Und 350W, das wird mit 4 LW schon eng, vor allem, wenn noch eine externen Graka reinsoll. Es gibt diverse Netzteilrechner im Netz, die sagen Dir recht genau, was Du für welche Konfiguration benötigst, z.B. von be quiet!.
    https://www.bequiet.com/de/psucalculator

    Gruss, maculae
    There is no cloud - It's just someone else's computer!

  4. #4

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ganz herzlichen Dank euch beiden. Wie verhält sich denn die interne GPU zu einer externen? Wenn ich eine schwächere externe anschließe, addiert sich dann die Leistung oder wird ausschließlich die externe benutzt? Ich denke, gebraucht sollte ich für 100 Euro etwas bekommen, was sonst bei 150-200 liegt.

    Der Netzteilrechner ist ja sehr praktisch! Ohne GraKa liege ich momentan bei 138 Watt max. - also sehr überschaubar.

    Was das Mainboard angeht, frage ich mich, inwiefern z.B. eine Übertaktungsmöglichkeit sinnvoll ist. Wenn ich das richtig sehe, ist der 2200G bei manchen Mainboards sehr einfach zu übertakten, bei anderen geht es gar nicht?

  5. #5

    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Augusta Treverorum
    Beiträge
    3.190
    Danke
    4
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Zitat Zitat von phoenix Beitrag anzeigen
    ... Ich denke, gebraucht sollte ich für 100 Euro etwas bekommen, was sonst bei 150-200 liegt...
    Genau das eben z.Zt. eher nicht. Aufgrund der aktuellen Situation am Graka-Markt (werden für Crypto-Mining eingesetzt) sind die Preise weit oben, und auch Gebrauchtware ist vergleichsweise teuer.
    Und um deutlich über der internen Vega 8 im Ryzen zu liegen, müsste es schon eine GTX1050 sein - da kommst Du mit 100 EUR nicht hin.
    Evtl. investiert Du besser in den größeren Ryzen 2400G, der hat die leistungsfähigere Vega11-Grafik. Dann kannst Du Dir je nach Einsatzzweck eine externe Graka vielleicht sogar sparen.
    There is no cloud - It's just someone else's computer!

  6. #6

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von maculae Beitrag anzeigen
    ...
    Oh, gut zu wissen. Wusste nicht, dass das Mining so verbreitet ist! Naja, eilig ist ja ohnehin nicht, dann warte ich einfach ab. Kannst du die Frage zur addierten/ nicht-addierten Frage der GPU-Leistung beantworten? Ich hätte sonst auch noch ein paar alte GraKa von früheren Rechnern hier - wenn sich die Leistung mit der internen aufaddiert, wären die ja sinnvoll nutzbar.

  7. #7

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.452
    Danke
    17
    Thanked 144 Times in 109 Posts
    Zitat Zitat von phoenix Beitrag anzeigen
    Wie verhält sich denn die interne GPU zu einer externen? Wenn ich eine schwächere externe anschließe, addiert sich dann die Leistung oder wird ausschließlich die externe benutzt?
    Es addiert sich nichts. Aus diesem Grund sollte man keine Karte einbauen, die schwächer als die onboard-GraKa ist.

    Zitat Zitat von phoenix Beitrag anzeigen
    Ich denke, gebraucht sollte ich für 100 Euro etwas bekommen, was sonst bei 150-200 liegt.
    IMHO ein Wunschtraum. Schnäppchen macht man bei GraKa maximal dann, wenn man eine erwischt, die immer am Limit betrieben wurde und dann evtl. bald stirbt.

    Nachtrag: maculae war schneller

  8. #8

    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Augusta Treverorum
    Beiträge
    3.190
    Danke
    4
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Wie Stefan schreibt, da addiert sich nichts. Entweder intern oder extern...
    There is no cloud - It's just someone else's computer!

  9. #9

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Danke euch. Dann müsste es also in der Tat eine 1050 TI werden (laut Benchmarks 150% schneller). Werde also noch abwarten und hoffen, dass irgendwann die Preise wieder sinken. Umso besser für mein Netzteil, das dann noch eine Weile weiterwerkeln darf.

    Gerade habe ich gesehen, dass viele Mainboards nur 4 SATAs haben (mein jetziges, 6 Jahre altes hat 6). Ist meine einzige Möglichkeit zur Erweiterung eine Controller-Karte? Die scheinen recht teuer zu sein (30 Euro für einen SATA-Anschluss?).

  10. #10

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    670
    Danke
    0
    Thanked 53 Times in 51 Posts
    Es kommt auf den Chipsatz an wieviele Sata-ports direkt unterstützt werden:
    https://www.amd.com/de/products/chipsets-am4
    War früher aber auch schon so

    Außerdem gibt es noch die "neue" anbindung von SSDs per NVMe am M.2 bzw U.2 Port
    T550 R61i

  11. #11

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von vlooe Beitrag anzeigen
    Es kommt auf den Chipsatz an wieviele Sata-ports direkt unterstützt werden:
    https://www.amd.com/de/products/chipsets-am4
    War früher aber auch schon so

    Außerdem gibt es noch die "neue" anbindung von SSDs per NVMe am M.2 bzw U.2 Port
    Danke für die Info! Also meine SSDs sind beide keine M.2. Gibt es eine günstige Möglichkeit, bei z.B. diesem Board meine zwei SSDs anzuschließen, ohne SATA Ports zu nutzen (also entweder über einen der PCI Anschlüsse oder den m2 Anschluss)? Dann könnte ich meine zwei HDDs + DVD-Laufwerk an die SATA-Ports bringen und hätte noch einen frei.

  12. #12

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.452
    Danke
    17
    Thanked 144 Times in 109 Posts
    Zitat Zitat von phoenix Beitrag anzeigen
    Danke für die Info! Also meine SSDs sind beide keine M.2. Gibt es eine günstige Möglichkeit, bei z.B. diesem Board meine zwei SSDs anzuschließen, ohne SATA Ports zu nutzen (also entweder über einen der PCI Anschlüsse oder den m2 Anschluss)? Dann könnte ich meine zwei HDDs + DVD-Laufwerk an die SATA-Ports bringen und hätte noch einen frei.
    Wenn Du unbedingt weiterhin 5 SATA-Laufwerke nutzen willst, dann kauf Dir ein Board mit 6 Anschlüssen. Bei einem neuen Board würde ich nicht mit mit Schnittstellenkarten oder Adaptern planen. Brauchst Du wirklich 2 SSDs und 2 HDDs? Alternativ 2 Laufwerke gebraucht verkaufen und dafür ein Laufwerk mit grösserer Kapazität kaufen.

  13. #13

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.410
    Danke
    29
    Thanked 398 Times in 389 Posts
    Naja,soo selten Boards mit mindestens 6 SATA-Ports : https://www.heise.de/preisvergleich/...%7E4400_%B5ATX (Innerhalb des Budgets sind das nach meiner Zählung 9 ..).
    Wozu benötigst Du denn die Grafik ? Die integrierte VEGA-Grafik ist recht gut,sodass mMn die 1050 nicht unbedingt lohnt .

    Gruss Uwe

  14. #14

    Registriert seit
    02.10.2006
    Ort
    Augusta Treverorum
    Beiträge
    3.190
    Danke
    4
    Thanked 3 Times in 3 Posts
    Die 1050 TI, von der der TE schreibt, sollte schon deutlich schneller sein - die ist einer normalen 1050 weit überlegen.
    There is no cloud - It's just someone else's computer!

  15. #15

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von StefanW. Beitrag anzeigen
    Wenn Du unbedingt weiterhin 5 SATA-Laufwerke nutzen willst, dann kauf Dir ein Board mit 6 Anschlüssen. Bei einem neuen Board würde ich nicht mit mit Schnittstellenkarten oder Adaptern planen. Brauchst Du wirklich 2 SSDs und 2 HDDs? Alternativ 2 Laufwerke gebraucht verkaufen und dafür ein Laufwerk mit grösserer Kapazität kaufen.
    Naja, ich habe immer ein bisschen Angst, dass jemand bei einem Gebrauchtverkauf der HDDs/SSDs an meine Daten kommt. Und wenn wie jetzt die SATA-Ports sowieso da sind, dann kann ich sie ja auch weiterbetreiben.

  16. #16

    Registriert seit
    11.01.2007
    Ort
    Rhein-Ruhr-Megaplex
    Beiträge
    331
    Danke
    18
    Thanked 10 Times in 5 Posts
    ... bei den HDD sollte es reichen, die Daten einmal vollständig zu überschreiben, etwa mit h2testw_1.4 von Heise. Die SSD können üblicherweise per Befehl vollständig und sicher gelöscht werden, wenn ich das richtig erinnere. Einem Gebrauchtverkauf steht dann nix mehr im Wege.
    TP Yoga 370 | i5-7200U | 8 GB | 256 GB SSD || Asus Transformer TF7001T mit Tastaturdock || Lenovo Moto G5 Plus

  17. #17

    Registriert seit
    09.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Das ist ja interessant - wusste ich gar nicht. Dann muss ich nur noch einen Käufer finden für meine 500GB HDD und 64 GB SSD. Mal schauen, was man bei ebay so dafür bekommt.

  18. #18
    Avatar von SigurdWarp
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    525
    Danke
    20
    Thanked 86 Times in 45 Posts
    Vermutlich schon bekannt, daher nur als Hinweis gedacht: Viele AM4 Boards haben "Probleme" mit USB 2.0, diese werden wohl nur vom BIOS emuliert, was mehr schlecht als recht klappt. Insbesondere eine evtl. geplante Installation von Windows 7 bereitet da dann massive Probleme. Ausweg ist eine USB 2.0/PCIe Karte, z.B.
    Maximum Warp

  19. #19

    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    3.815
    Danke
    36
    Thanked 67 Times in 67 Posts
    Hallo Phoenix,

    was möchstest du denn mit dem Rechner überhaupt machen, denn die Vega8 udn Vega 11 die in den Ryzen 2200g udn 2400g steckt, ist in etwa vergleichbar mit der GT1030.
    eine GTX1050 non-Ti ist schon eine Ecke schneller, die 1050Ti noch mal was mehr; wenn es gebrauchts ein darf sollte mit etwas suchen eine GTX960 mit 4GB um die 100-110€ zu bekommen sein, die sind dann auch etwa auf dem Niveau einer GTX1050Ti.

    Aber: All das ist eher nur für Gelegenheitsgamer interessant; echte Zocker sollten unterhalb einer RX470/570 oder gar GTX1060/rx580-8g nicht wirklich glücklich werden.

    Wenn an dem PC aber gar nicht gespielt wird, oder nur mal Uralt-Titel, ist die integrierte GPU der Ryzen 220g/2400g völlig ausreichen.

    Fazit: Eine Empfehlung ist ohne die Nennung der Anwendung nicht sinnvoll.

    Thema Ryzen 2200g und Mainboard.
    Ich würde die A320 Boards ausklammern, deren Chipsatz verhindert overclocking der CPU und ist zudem am schlechtesten ausgestattet. Ein B350 Chipset erlaubt aber schon Overclocking.

    jetzt kommt das richtig blöde: 98% der B350 Mainboards benötigen ein Update des BIOS/UEFI um einen 2200g/2400g starten zu können.

    Einziges mir bekanntes B350 Board, das sicher auch mit den 2200g/2400g ab Werk startet: Gigabyte GA AB350m DS3h. Das bietet lustiger weise, entgegen des Namens sogar einen X370 Chipsatz, allerdings sollte man das Board trotzdem nicht als Overclocking-Board sehen. Ansonsten sind erst die ganz neuen X470 Boards ab Werk wirklich alle Ryzen 2000 fähig, was allerdings auch nicht gerade günstig ist.

    Ich sehe allerdings noch einen Punkt, der irgendwie natürlich blödsinnig ist; wenn du eh eine GPU verbaust, brauchst du keinen 2200g/2400g, sondern kannst einen R5 1400 angucken, der kostet zwar etwas mehr, bietet aber auch SMT und hat somit 4 extra logische Prozessorkerne. Sollte das Augenmerk Richtung Gaming gehen, halte ich dies für nicht unwichtig, denn immer mehr Games nutzen auch mehr als 4 Threads sinnvoll aus.
    Wenn du jedoch hauptsächlich Office nutzt und ein bisserl Videos schaust, ist auch der Blick auf Intels i3 8100 sinnvoll. Da ist die iGP zwar schwächer, reicht für Multimedia-Konsum aber aus. Dafür hat man stärkere Einzelkerne, sprich die Single-Thread Performance ist besser.

    SSD: Welche 2 SSDs sind denn das? Macht es ggf. sinn die beiden zu veräußern und eine größere zu nutzen?
    Alternativ kann man auch einen günstigen SATA-controller kaufen und einsetzen

    Kannst du also bitte ein Budget und einen Anwendungszweck nennen?

  20. The Following User Says Thank You to [W2k]Shadow For This Useful Post:
  21. #20

    Registriert seit
    08.08.2016
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    109
    Danke
    12
    Thanked 7 Times in 7 Posts
    Zitat Zitat von phoenix Beitrag anzeigen
    500GB HDD und 64 GB SSD

    Da werden im besten Fall insg. 30,00€ rausspringen. Aber so alte HDDs noch weiter zu benutzen, dafür gibts eigentlich keinen Grund. Neue Platten sind schneller, leiser und mittlerweile super günstig. 3TB ist momentan der sweet spot, alles darunter ist Quatsch.

Ähnliche Themen

  1. Suche X200s Mainboard bzw. welches Mainboard passt eig?
    Von likeX200s im Forum Suche
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2014, 22:08
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 16:13
  3. Welches ThinkCentre kaufen? Grafikkarte nachrüsten
    Von Benson87 im Forum Lenovo ThinkCentre - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 14:20
  4. Welches ist die derzeit beste Grafikkarte
    Von TJ 150 im Forum Zubehör
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 16:57
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.10.2010, 18:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung