luxnote lapstore servion thinkspot
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Verzweiflung mit X230T: Lenovo versagt mehrfach beim Displaytausch - was tun?

  1. #1

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Verzweiflung mit X230T: Lenovo versagt mehrfach beim Displaytausch - was tun?

    Hallo Forum!

    Zur Vorgeschichte: Mein X230T hatte immer wieder Displayprobleme, wie so einige X230Ts, von denen in den Foren berichtet wird. Das Display wurde über die Jahre rund achtmal getauscht (manchmal auch der ganze Rechner), die weißen Wölkchen und der Dreck im Panel kamen immer wieder.

    Beim letzten (geplanten) Tausch vor Ablauf der Garantie im Dezember wurde mir aber ein völlig indiskutables Display verbaut. Gelbstich und zu dunkel. Der Vor-Ort-Techniker tauschte es noch einmal, das neue hatte keinen Farbstich, war aber wieder zu dunkel. Glaubt mir, nach fünf Jahren kenne ich das Display und weiß, wenn es nicht die volle Helligkeit liefert.

    Über den Complaint-Manager von Lenovo wurde eine Reparatur im Depot veranlasst. Nur dort, so hieß es, könne man die Displayhelligkeit mit speziellen Geräten messen. Das Gerät kam jedoch zurück, ohne, dass ein Displaytausch vorgenommen wurde. Auf die Frage, welcher Wert denn mit den speziellen Geräten gemessen wurde, sagte er mir, das werde und dürfe er mir nicht sagen. Ich vermute, es wurde gar nichts gemessen. Sonst wäre das Versagen aufgefallen.

    Der Lenovo-Complaint-Manager stellte sich stur. Dass der VOS das Display auch zu dunkel findet, ließ er nicht gelten, das könne der gar nicht beurteilen. Ironie: Der VO-Techniker besitzt selber ein X230T. Weiters stellte sich der Complaint-Manager auf den Standpunkt, es gebe eben keine neuen oder neuwertigen Teile mehr für das alte Notebook, auf meinen Hinweis, dass man dann eben keine fünf Jahre Garantie geben dürfe, ging er nicht ein. Wenn ich der Meinung sei, das Display sei zu dunkel, müsse ich eine eigenständige Beweissicherung vornehmen. Was akzeptable Toleranzwerte für das Gerät sind, wollte er mir aber nicht sagen, ebenfalls nicht die Spezifikation. Der Telefonservice von Lenovo las mir Spezifikationen von Ersatzbildschirmen vor, die er bei Aliexpress ergooglet hatte.

    Ich fand einen Wert von 300 cd/m2 als Herstellerangabe heraus und ließ die Helligkeit des Bildschirms ausmessen: rund 100 cd/m2. Empfohlen für Bildschirmarbeitsplätze sind so ca. 120 cd/m2. Als ich das dem Complaint-Manager mitteilte, sagte dieser, dass nur ein gerichtlich bestellter Gutachter einen verbindlichen Wert feststellen könne. Allerdings bot er schließlich an, das Gerät nochmals ins Depot zu schicken. Meine offizielle Garantiezeit (5 Jahre VOS) war da schon rum.

    Im Depot stellte man "COLLORS MISSING" (sic!) fest und tauschte das Display. Das neue Display habe ich wieder ausgemessen, es bringt maximal 93 cd/m2, ein Vergleichs-Macbook 15" von 2012 schafft mit dem selben Messgerät 293 cd/m2.

    Was soll ich denn noch tun, damit ich ein vernünftiges Display von Lenovo bekomme? Sind denn alle Ersatzteile so bescheiden? Kann vielleicht mal jemand nachmessen, was sein X230T im Originalzustand maximal an Helligkeit liefert?

    Verzweifelte Grüße
    Spot
    Geändert von Spot (13.03.2018 um 19:28 Uhr)

  2. #2

    Registriert seit
    09.03.2013
    Ort
    Main Kinzig Kreis
    Beiträge
    218
    Danke
    5
    Thanked 10 Times in 10 Posts
    Zu recht weiter beschweren und denen public auf Facebook schreiben das bei 8 Reperaturversuchen nicht die Leistung erbracht wurde
    Die sollen dir dann ein eueres Modell kostenlos geben, wenn die nicht in der lage sind das richtige Display ein zu bauen bzw. anderweitig eins zu besorgen.
    Was mindestens 230 cd/m² (laut Notebookcheck war das der geringste wert bei einem x230t)

    Bei jeder Reperatur hast du ja eigentlich nochmal Garantie auf das reparierte Teil (weis net ob das bei jedem Händler so ist)

    Finde das echt zum kotzen. Ich würde den Complaint-Manager dermaßen fertig machen das er sich nicht mehr ans Telefon traut.
    Den müssten Sie feuern wenn er nicht den vergleich zwishcen 100cd/m² und 230cd/m² erkennt das sind welten.

    Hast ja extra die 5 Jahre VOS dazu gekauft und nun willst du auch die Leistung beziehen. Normalerweise müssten die schon nach den 3 reperaturverusch dir dein Geld zurück geben oder halt aus Kulanz ein neueres Modell geben.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    hier bei notebookcheck ist ja shcon gemessen worden
    https://www.notebookcheck.com/Test-L...e.91553.0.html
    Geändert von sda (13.03.2018 um 19:36 Uhr)

  3. #3

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ich nutze zwar kein Facebook, aber dafür würde es sich vielleicht doch mal lohnen.

    Zitat Zitat von sda Beitrag anzeigen
    Finde das echt zum kotzen. Ich würde den Complaint-Manager dermaßen fertig machen das er sich nicht mehr ans Telefon traut.
    Den müssten Sie feuern wenn er nicht den vergleich zwishcen 100cd/m² und 230cd/m² erkennt das sind welten.
    Der sitzt das alles aus, das ist unglaublich, wie dreist der ist in seiner Argumentation. Er sagte mir mal sinngemäß, dass es ihm egal sei, wenn er mal eine schlechte Bewertung bekommt. In seinem Job müsse man auch mal "Nein" sagen können. Sowas von arrogant und unzugänglich für Argumente (und dokumentierte Messwerte) habe ich noch nicht erlebt.

    Gerade mit meinem Anwalt gesprochen, der gibt mir beste Chancen, ich habe nur sowas von keine Lust auf einen Rechtsstreit. Wenn aber alles nichts hilft, würde ich danach wohl wenigstens den Kaufpreis erstattet bekommen.

    Randnotiz: Am Anfang hat er mir damals gesagt, er möchte nun endlich eine für mich dauerhaft zufriedenstellende Lösung erreichen.

  4. #4

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    828
    Danke
    88
    Thanked 53 Times in 47 Posts
    Ggf. auch das offizielle Lenovoforum nutzen. Kann ja echt nicht sein! Dadurch dass du schon aus der Garantie bist, wirst du vmtl. Servion nicht mehr in Anspruch nehmen können. Das wäre sonst mein Tipp gewesen.
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  5. #5

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Der Communitymanager im offiziellen Forum bekommt keine Antwort mehr auf seine Nachfragen beim Beschwerdemanagement. Die stellen sich wirklich tot, auch ihren eigenen Mitarbeitern gegenüber.

    Der Complaint-Manager hat mich heute auf einen Gerichtsprozess verwiesen, gesagt, dass man mir entgegengenommen sei und nur aus Kulanz gehandelt habe. Angeblich vorliegende Messwerte der Werkstatt wollte man mir wieder nicht mitteilen, er sehe keinen Grund, warum man mir Werte einer von Lenovo bezahlten Messung übermitteln sollte. Dies werde man nur vor Gericht offenlegen.

    Der Werkstattbericht sei der Beweis, dass das Gerät fehlerfrei sei.

    Und für ein fünf Jahre altes Gerät werde er nichts mehr tun, schon gar nicht ein Austauschgerät hergeben. Das war allerdings auch nicht mein Wunsch. Ich will einfach nur, dass mein Gerät vernünftig funktioniert.

  6. #6

    Registriert seit
    11.10.2013
    Beiträge
    301
    Danke
    17
    Thanked 10 Times in 6 Posts
    Es ist es zwar nicht wert, aber mal dran gedacht es auf einen Prozess ankommen zu lassen? Auf eine Reperatur hat man meines Wissens nach wieder Garantie, wie @sda schon sagte.

  7. #7

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    60
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Tatsächlich werde ich das machen, wenn alles nichts hilft, noch zögere ich aber und versuche alle anderen Möglichkeiten auszuschöpfen. Ich habe zwar dann nicht mehr wirklich was davon, weil ich mir für die Zeit der Reparaturen etc. einen neuen Laptop zum Arbeiten kaufen muss. Aber wenn man mich so dermaßen verschaukelt, reicht es mir.

    Verschwendete Zeit und Geld, aber die Arroganz und Inkompetenz, die mir über die Zeit entgegengebracht wurde, ist unfassbar. Da muss jemand eigentlich wirklich mal was tun - zur Not halt ich.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.02.2018, 08:56
  2. X2xx Tablet [gelöst] X230t mit Pieptönen beim Start: RAM-Problem
    Von madmaurice im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2015, 16:17
  3. T4xx Displaytausch beim T400
    Von DTM im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 17:56
  4. Displaytausch beim L 510
    Von moetzo im Forum SL - Serie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 09:30
  5. Probleme mit Lenovo Service Partner - was tun?
    Von SamusAran im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 18:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung