luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 38 von 38

Thema: Verzweiflung mit X230T: Lenovo versagt mehrfach beim Displaytausch - was tun?

  1. #21

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.926
    Danke
    54
    Thanked 115 Times in 111 Posts
    Wenn gar nichts hilft: Das Display selbst tauschen (und nie wieder Lenovo kaufen) -> auch ne Lösung ...

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Und nochmal in der ct veröffentlichen lassen ...
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  2. #22

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Die CT hat leider auch noch andere Themen zu bearbeiten. Bin ja schon dankbar, dass sie sich einmal gekümmert haben.

    Zu Deiner Lösung: Technisch denkbar ist viel (und wird vielleicht auch passieren). Aber es ist nicht, wofür ich die teure Garantieerweiterung bezahlt habe.

  3. The Following User Says Thank You to Spot For This Useful Post:
  4. #23

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    557
    Danke
    94
    Thanked 48 Times in 47 Posts
    Lenovo ist ein Großkonzern. Die können und wollen für Einzelkunden kein Display mit vorheriger Prüfung verbauen. Nichtsdestotrotz ist es natürlich wenig verträglich, dass man dir, nach all den gescheiterten Tauschversuchen, kein Ersatzgerät anbot. Was du daraus nun für Schlüsse ziehst, ist gewiss deine Entscheidung. Bei anderen Herstellern - Dell z.B. - wird es auf jeden Fall im Zweifelsfall nicht besser, das kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen.


  5. #24

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Da bin ich nicht naiv. Aber dennoch kommt mir jedes Mal beim Anblick des Lenovo-Logos die Galle hoch, beim Anblick des Dell-Logos noch nicht.
    Außerdem kaufe ich (entgegen meiner sonstigen Überzeugung) inzwischen lieber zwei billige Notebooks als ein teures. Der Service ist den Aufpreis nicht wert, die Qualität offenbar stellenweise auch nicht, wie die bekannten Probleme mit diesem Modell zeigen.

    Was sich allerdings lohnen könnte, ist, Lenovo-Aktien zu kaufen. Wenn die konsequent so wenig Wert auf guten Service legen und dennoch weltgrößter Computerhersteller bleiben, dann muss das ein Erfolgsrezept sein. ;-)
    Geändert von Spot (18.11.2019 um 19:49 Uhr)

  6. #25

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    557
    Danke
    94
    Thanked 48 Times in 47 Posts
    Genau diese ich-bezogene Fixierung auf die Rolle als geschädigter Kunde, dem nun beim Anblick des Lenovo-Logos die Verdauungssäfte aufsteigen, wollte ich mit meinen Posts relativieren.

    Und was die Qualität betrifft: die ist bei Lenovo allgemein gut. Zudem besser als bei vielen, vielen anderen.

    Viel Erfolg. Mit welcher Strategie auch immer.


  7. #26

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.926
    Danke
    54
    Thanked 115 Times in 111 Posts
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Wenn gar nichts hilft: Das Display selbst tauschen (und nie wieder Lenovo kaufen) -> auch ne Lösung ...

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Und nochmal in der ct veröffentlichen lassen ...
    Ich würde es ev. so machen oder mir ein anderes neues Gerät kaufen ... lohnt ja jetzt nach über 5 Jahren den Ärger auch nicht (so schade es auch ist)...
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  8. #27

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.999
    Danke
    38
    Thanked 516 Times in 501 Posts
    @Numinos : So wie ich das jetzt rekapituliere, hat der TS sich nicht übermäßig als egozentrisch geoutet .
    Es wurden ja anscheinend durchaus Kompromisse angeboten !
    Was ich allerdings in keiner Weise nachvollziehen kann,ist ,dass ein Display mit LED-Backlight unter 100 cd abgibt .
    Die CCFL-Displays der x6x(t)-Serie waren wirklich nicht die Leuchten ,aber das haben diese (etwa) geschafft !
    Wie kann ein Displayhersteller mit einem funktionierenden Qualitätsmanagement das auf die Kunden/Hersteller loslassen ?
    Ist das wirklich ein Standardproblem der X230t ?

    Gruss Uwe

  9. The Following User Says Thank You to morini22 For This Useful Post:
  10. #28
    Avatar von Applet
    Registriert seit
    24.05.2018
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    245
    Danke
    11
    Thanked 29 Times in 28 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Solche Fehler sind nicht rückgängig zu machen, nur weil ein Kunde unbedingt auf ein taugliches Display besteht. Evtl. wäre es zielführender gewesen, um ein Alternativgerät mit Zuzahlung zu bitten. Schau dir mal neuere Geräte in diesem Bereich von Lenovo an, da haben sie einiges verbessert.
    Wie bitte? Wenn Lenovo es nicht schafft die Teile für die verlängerte Garantiezeit zur Verfügung zu stellen dürfen sie eben eine solch lange Garantie nicht anbieten.
    Davon abgesehen liegt es hier wohl kaum am Kunden solche Lösungen vorzuschlagen sondern an dem Partner, der es nicht schafft seinen Teil des Vertrags (ordentlich) einzuhalten indem ein akzeptables Display (wie es zuvor ja vorhanden war) eingebaut wird.

    Der Vorschlag des Austauschs gegen ein neueres Modell oder auch eventuell die Rückzahlung der Garantie hätte hier eindeutig von Seiten Lenovos kommen müssen.

  11. The Following User Says Thank You to Applet For This Useful Post:
  12. #29
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    63.185
    Danke
    30
    Thanked 1.347 Times in 1.212 Posts
    Da wäre der Weg über das deutsche Lenovo-Forum zweckmäßig gewesen, da dort auch Supporter höherer Levels unterwegs sind, die solche Fälle eskalieren können.
    Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  13. #30

    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    557
    Danke
    94
    Thanked 48 Times in 47 Posts
    Hätte, hätte, hätte. Lenovo hat acht Mal das Display getauscht, während der TE nicht auf die Idee kam, diesen Zirkus eigenmächtig zu beenden, indem er einfach ein Display auf eigene Kosten erwirbt. Stattdessen lässt er das ganze über Jahre laufen und schaltet am Ende die CT ein. Und hier geht das Klagelied nun weiter. Das sagt meines Erachtens mehr über den TE aus als über Lenovo. Selbstverständlich heißt das nicht, dass Lenovo nicht in der Verantwortung gewesen wäre, den TE zumindest mit einem Ersatzgerät zu versorgen oder einem entsprechenden finanziellen Ausgleich. Was der TE dann aber daraus gemacht hat, halte ich für genauso fraglich. Irgendwann muss man es auch mal gut sein lassen.

    Und was die Bereitstellung angeht: Lenovo hat das Display ja sehr wohl zur Verfügung gestellt, um genau zu sein ganze acht Mal, nur leider eben keines mit normaler Helligkeit. Aber was sollten sie da auch tun? Lenovo ist auch nur auf die Zulieferer angewiesen. Und dass man kein Display vor Einbau vermisst, kann ich nachvollziehen. Dort gehen unzählige Beschwerden ein: mangelnde Helligkeit, Flecken, Tastaturabdrücke. Dazu kommen noch die ganzen Garantiefälle hinsichtlich anderer Teile. Wenn Lenovo da bei jedem Kunden alles bis ins kleinste Detail prüfen würde, könnten sie den Laden dicht machen und wir alle bald ebenfalls zu Notebooks von Medion oder Acer greifen. Deshalb tauscht Lenovo auch oft komplette Baugruppen statt einem Kleinteil, auch wenn das für den Kunden nur schwer bis gar nicht nachvollziehbar ist.

    Mir ist klar, dass diese Meinung hier wenig Anklang finden wird. Aber ich denke einfach, dass man bei aller Liebe zum eigenen Geld und den damit verbundenen Ansprüchen auch etwas Verständnis aufbringen sollte. Die Leute dort machen im Allgemeinen einen guten Job. Wir alle sind zum Großteil zufriedene Thinkpad-Nutzer. Dass es hin und wieder auch zu unschönen Geschichten kommt, lässt sich einfach nicht vermeiden. Aber nochmal: hier ging es um ein Display. Das hätte der TE, wenn ihm so viel an dem Gerät lag, problemlos selbst oder von Dritten wechseln lassen können, und das für kleines Geld.

    Vielleicht wäre das ja immer noch eine Option. Wobei auch dann evtl. die Lotterie weiter geht, wenn auch nicht mehr mit Lenovo als Verursacher, sondern dem Displayhersteller.


  14. #31

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von Mornsgrans Beitrag anzeigen
    Da wäre der Weg über das deutsche Lenovo-Forum zweckmäßig gewesen, da dort auch Supporter höherer Levels unterwegs sind, die solche Fälle eskalieren können.
    Habe ich probiert. Die Forenleute haben zwischenzeitlich selbst keine Rückmeldung mehr vom Service erhalten, so, wie ich das verstanden habe.

    Zitat Zitat von morini22 Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich ein Standardproblem der X230t ?
    Das zu dunkle Display scheint ein Problem bei wiederaufbereiteten Displays zu sein. Neue scheint es im Service nicht mehr zu geben. Die älteren bei mir verbauten Displays hatten das Helligkeitsproblem nicht, aber dafür einige andere Dauerkrankheiten. Deshalb hat die Tauscherei ja überhaupt erst angefangen.
    Zudem möchte ich darauf hinweisen, dass ich das Thema nicht wieder ausgegraben habe, sondern nur auf eine Nachfrage reagiert habe. Auch, wenn es mich freut, dass es nochmal Aufmerksamkeit generiert.

    Grüße vom Ich-bezogenen Kunden, der heute mal gar kein Mitleid mit dem Großkonzern hat ;-)

  15. #32
    Meisterhoppler Avatar von Aviator
    Registriert seit
    20.06.2007
    Ort
    In einem Land mit etwa 81 Millionen anderen Menschen
    Beiträge
    4.860
    Danke
    41
    Thanked 90 Times in 85 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Lenovo ist auch nur auf die Zulieferer angewiesen.
    Falsch - Lenovo hat dem Zulieferer ja auch gewisse Spezifikationen gegeben, die erfüllt sein müssen, damit Lenovo die Displays auch abnimmt. Entweder hat bei Lenovo jemand verpennt, die Umsetzung dieser Vorgaben ordnungsgemäß zu prüfen, oder die Dinger sind seit der Auslieferung massiv dunkler geworden. Auch im letzteren Fall hätte einer von Lenovo dem Zulieferer auf die Finger klopfen müssen.

    Beides ist nicht weniger als ein Armutszeugnis von Lenovo. Wer fünf Jahre Garantie anbietet, muss auch dafür sorgen, dass er dieses Versprechen einhalten kann.

    Aber Displays sind ja schon seit Jahren richtig gut bei Lenovo - nicht.

  16. #33

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Wir sprechen hier nicht von einem kleinen Handwerker, dem das richtige Holz ausgeht und den mein Ansinnen an den Rand der Pleite bringen würde. Wir sprechen von einem der größten Computerkonzerne der Welt, der seine Qualität nicht auf die Kette kriegt. Eine Rückerstattung der Garantieverlängerung wäre das Mindeste gewesen, wenn sie das Problem nicht lösen können. Sie haben mein Gerät aktiv mehr kaputtrepariert, als es zuvor war.

    Außerdem war mein größtes Problem am Ende nicht das Display, sondern dass mir nicht geglaubt wurde, obwohl ich Messungen vorlegen konnte. Ich hatte viel Geduld mit dem Herrn bei Medion, aber da hört mein Verständnis auf.

  17. #34

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.926
    Danke
    54
    Thanked 115 Times in 111 Posts
    Echt arm von Lenovo. Bei Google bekamm man neune Mobiles als sie keine Ersatzteile mehr hatten. Das Drama mit den Apple-Tastaturen zeigt es kann einen auch woanders treffen.

    @Spot: Wer ist den der Panelhersteller?
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  18. #35
    Avatar von TheGrey
    Registriert seit
    24.03.2008
    Ort
    Großraum Stuttgart (Winnenden)
    Beiträge
    1.291
    Danke
    7
    Thanked 35 Times in 32 Posts
    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    Hätte, hätte, hätte. Lenovo hat acht Mal das Display getauscht, während der TE nicht auf die Idee kam, diesen Zirkus eigenmächtig zu beenden, indem er einfach ein Display auf eigene Kosten erwirbt. [...]
    Ich hab das an anderer Stelle schonmal sinngemäß erwähnt... m.E. ist es genau dieses "ich hab zwar Recht aber mir ist es zuviel Mühe es durchzusetzen" der Grund, warum viele Unternehmen mit uns Kunden Schindluder treiben können und es auch tun.

    Zitat Zitat von Numinos Beitrag anzeigen
    [...] Aber nochmal: hier ging es um ein Display. Das hätte der TE, wenn ihm so viel an dem Gerät lag, problemlos selbst oder von Dritten wechseln lassen können, und das für kleines Geld.
    Der TE hat ja in gewisser Weise durch die separat erworbene Garantieverlängerung bereits Geld für das Display bezahlt. Daher ist es sein Recht, die Garantie auch einzufordern und es ist die Pflicht von Lenovo diese einzulösen. Leider muß man in komplizierten Fällen als Kunde zu oft trotzdem noch ums Recht kämpfen und ein Gericht bemühen.
    [ ThinkPad X201 | WXGA+ | i5-560M | 8 GB | 512 GB (Crucial M4) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 6c ]
    [ ThinkPad X61s | SXGA+ | L7500 | 8 GB | 256 GB (Crucial C300) | 802.11n | BT | WWAN | FPR | 8c ]

  19. #36

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.926
    Danke
    54
    Thanked 115 Times in 111 Posts
    Passend zum Thema (normalerweise spielt Lenovo da immer Garantieverweigerung):

    https://old.reddit.com/r/thinkpad/co...nder_warranty/
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

  20. #37

    Registriert seit
    03.12.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Themenstarter
    Zitat Zitat von mcb Beitrag anzeigen
    Passend zum Thema (normalerweise spielt Lenovo da immer Garantieverweigerung):

    https://old.reddit.com/r/thinkpad/co...nder_warranty/

    Erstaunlicherweise ging das bei mir meistens relativ glatt. Ich habe aber auch immer gleich dazugesagt, dass die hellen Flecken dort auftreten, wo das elektronische Bauteil von hinten auf das Panel drückt und ich das Notebook wie ein rohes Ei behandle, seit ich von diesem Problem weiß. Da hat ihnen wahrscheinlich die Gegenargumentation gefehlt. Außerdem konnte ich das mit Fotos belegen.

    Wobei... nur, weil man was belegen kann, kommt man bei denen ja offenbar auch nicht immer weiter.

  21. #38

    Registriert seit
    18.03.2009
    Beiträge
    1.926
    Danke
    54
    Thanked 115 Times in 111 Posts
    Ja - ich habe damals das Panel an t440s selbst getauscht ...
    T490s Debian (Buster) https://www.debian.org/

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.02.2018, 09:56
  2. X2xx Tablet [gelöst] X230t mit Pieptönen beim Start: RAM-Problem
    Von madmaurice im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.06.2015, 17:17
  3. T4xx Displaytausch beim T400
    Von DTM im Forum T - Serie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 18:56
  4. Displaytausch beim L 510
    Von moetzo im Forum SL - Serie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 10:30
  5. Probleme mit Lenovo Service Partner - was tun?
    Von SamusAran im Forum Allgemeine ThinkPad-Diskussion
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 19:21

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
ipWeb ok1.de Campus Preiswerte-IT - Gebrauchte Lenovo Notebooks kaufen CaptainNotebook NBWN - Notebooks wie neu