luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Notebook oder Tabelt für Realschullehrerin

  1. #1
    Avatar von wus
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Danke
    5
    Thanked 6 Times in 4 Posts

    Notebook oder Tabelt für Realschullehrerin

    Meine Freundin, die an der Realschule Mathe und Physik unterrichtet, will ein neues Gerät. Sie will damit in den Klassen Bilder, Videos, evtl. auch Programme (z.B. Geogebra) über Beamer oder Dokumentenkamera(?) zeigen.

    Sie hat schon ein älteres Medion 17-Zoll-Notebook, das ist ihr aber zu schwer um es tagtäglich mit in die Schule zu nehmen. Außerdem ist es schon ziemlich alt, und die SSD (mit 128 GB) ist schon ziemlich voll. Und als sie nach ihrem letzten Urlaub ein Fotobuch gemacht hat fiel ihr auch auf wie bescheiden die Farbwiedergabe auf dem eingebauten 17-Zoll-Bildschirm ist. Was auch immer das nächste Gerät wird, es muss auf alle Fälle einen Bildschirm mit deutlich besserer Farbwiedergabe haben.

    Also das neue Gerät müsste möglichst leicht sein, da denkt man natürlich auch an Tablets. Einige ihrer Kolleg(inn)en verwenden auch schon Tablets, leider weiß sie aktuell (Ferien!) nicht ob bei den Kollegen Windows, iOS oder Android drauf läuft. Und auch nicht, ob die nur ein Tablet haben, oder zusätzlich (zu Hause) noch einen Computer irgendwelcher Art.

    Sie braucht auf alle Fälle einen vollwertigen Computer zum Arbeiten zu Hause. Wenn es also nur ein Tablet werden soll, das dann sozusagen in Personalunion zu Hause als vollwertiger Computer fungieren soll, käme meines Wissens nur ein Windows Tablet in Frage. Da ich aber die Entwicklung der Tablets die letzten Jahren nicht mehr sehr aufmerksam verfolgt habe bin ich mir da nicht ganz sicher. Was sagt ihr dazu?

    Die 2. Alternative wäre ein leichtes Notebook. Welches würdet ihr da vorschlagen?

    Ich hatte schon mal das Thinkpad 13 angedacht, da es dazu auch eine Dockingstation gibt. Docking wäre auf alle Fälle wichtig. Aber ich bin offen für alle Vorschläge, so lange sie nicht zu teuer sind. Mehr als ca. 1000 Euro sollte es nicht kosten.

    Die 3. Alternative wäre ein (preisgünstiger, Mini-) Tower für zu Hause, plus ein Tablet zum Mitnehmen in die Schule. Da ist dann die Frage, wie kommen die Daten vom Computer aufs Tablet? Und was für ein Tablet?

    Vorab schon mal lieben Dank für alle Tipps und sachdienlichen Hinweise!
    X220 mit i7-2620M @ 2.7 GHz, IPS-Panel, 16 GB RAM, 1 TB mSATA SSD, 2 TB HDD, Mini Dock Series 3; ThinkVision L220c (vertikal), NEC MultiSync PA301W; QNAP TS-251+ mit 8 TB - - Meine Website

  2. #2

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    626
    Danke
    1
    Thanked 15 Times in 12 Posts
    Hallo,

    eine konkrete Modellempfehlung kann ich mangels aktuellen Überblicks nicht geben, aber ein paar generelle Hinweise:
    -Von Tablet und Dokumentenkamera rate ich ab. Die Kombination von Hochglanzdisplays, seitlichem Tageslicht durch Fenster und Fingerfett auf der Scheibe machen das unerfreulich, sogar dann, wenn man bei der Kamera die Beleuchtung ausstellen kann.
    -Programme auf dem Tablet: Ich weiß nicht ... hängt sicher von der Software ab. Wenn diese tabletoptimiert ist, kann das sicher funktionieren. Mir persönlich wäre über 45 oder gar 90 Minuten die klassische Bedienung über Tastatur und Maus lieber, das ist aber natürlich Geschmacksfrage. Da würde ich vorher den Rat von Kolleg*innen einholen.
    -Tablet und Beamer funktioniert für Filme und Bilde natürlich prima.

    Insgesamt: Wenn es ohnehin ein neues Produktivsystem braucht, scheint mir ein mobiles Notebook plus Dock die beste Lösung. Erster Aufschlag: Etwas jüngeres, gebrauchtes aus der X- oder T4xx-Serie?
    Allerdings: "Farbgetreue" Displays sind ja nach wie vor nicht zwingend die Domäne der Thinkpads. Gegenüber z.B. einem Macbook sind da weiterhin Abstriche nötig.
    Wäre also ein solches eine Alternative? Ich kenne eine Menge Lehrer, die damit arbeiten; es scheint also produktiv gut möglich zu sein.

    Gruß

    Quichote

  3. #3
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    13.657
    Danke
    256
    Thanked 872 Times in 639 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Bei NBWN gäbe es aktuell günstig das ThinkPad Yoga 370: https://www.notebookswieneu.de/lenov...pge-p6877.html

    Das wäre für den schulischen Anwendungsbereich eigentlich ideal. Zwar hat es als Demopool-Gerät kaum Garantie, allerdings kann man die noch verlängern. Die 256 GB SSD ist beim Yoga 370 aufrüstbar und auch sonst ist es ein sehr hochwertiges ThinkPad.
    Lenovo ThinkPad P51 | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  4. #4
    Avatar von wus
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Danke
    5
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    Themenstarter
    An was gebrauchtes hat sie glaub' ich gar nicht gedacht ... obwohl ich der Idee durchaus positiv gegenüber stehe. Jetzt wo ich ibmthink's Link gefolgt bin und mir das Yoga 370 angeschaut habe fiel mir wieder ein was ihr noch wichtig ist - ein mattes Display und ein richtiger SD-Kartenslot, nicht nur micro SD. Deshalb danke, auch wenn das jetzt für sie nicht das richtige Gerät ist. Tja und weil die full size SD Slots ja immer seltener werden wird's u.U. tatsächlich was gebrauchtes.

    Noch eine Frage zu Tablets - haben die generell (alle?) einen HDMI-Port, oder wie würde man die an Beamer anschließen? (Leider weiß ich nicht ob die Beamer in der Schule Screen Mirroring unterstützen.)
    X220 mit i7-2620M @ 2.7 GHz, IPS-Panel, 16 GB RAM, 1 TB mSATA SSD, 2 TB HDD, Mini Dock Series 3; ThinkVision L220c (vertikal), NEC MultiSync PA301W; QNAP TS-251+ mit 8 TB - - Meine Website

  5. #5
    Avatar von ibmthink
    Registriert seit
    30.12.2010
    Ort
    MKK ("Mich-Kennt-Keiner")
    Beiträge
    13.657
    Danke
    256
    Thanked 872 Times in 639 Posts
    Blog-Einträge
    4
    Dass reine Tablets einen HDMI-Anschluss haben, ist eher selten – auch deshalb wäre ein Notebook in der Hinsicht deutlich besser. Matte Displays gibt es bei Tablets und auch bei Convertibles nicht. Entweder sind die Display glänzend oder zumindest Semi-Glossy.
    Lenovo ThinkPad P51 | lenovo ThinkPad X301 | lenovo ThinkPad X1
    New Thinking . New ThinkPad .

  6. #6

    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.237
    Danke
    79
    Thanked 57 Times in 55 Posts
    Muss es ein ThinkPad sein? Ich würde da nämlich eher ein HP 840 empfehlen... Das würde die angesprochenen Punkte nämlich erfüllen, wäre nicht so schwer und ist super verarbeitet.
    ThinkPad E485 | AMD Ryzen 5 2500U | 16 GB RAM | Samsung PM961 256 GB + Samsung Evo 860 500 GB | Win 10 Pro
    MacBook Pro Late 2013 | Intel Core i5-4258U | 8 GB RAM | 256 GB SSD | macOS 10.13.6

  7. #7
    Avatar von wus
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Danke
    5
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    Themenstarter
    Es muss kein Thinkpad / Lenovo sein - aber HP kommt mir definitiv nie mehr ins Haus!
    X220 mit i7-2620M @ 2.7 GHz, IPS-Panel, 16 GB RAM, 1 TB mSATA SSD, 2 TB HDD, Mini Dock Series 3; ThinkVision L220c (vertikal), NEC MultiSync PA301W; QNAP TS-251+ mit 8 TB - - Meine Website

  8. #8

    Registriert seit
    19.07.2016
    Ort
    BW
    Beiträge
    1.237
    Danke
    79
    Thanked 57 Times in 55 Posts
    Gibt es einen Grund für den Hass auf HP? Immerhin haben die ein brauchbares UEFI
    ThinkPad E485 | AMD Ryzen 5 2500U | 16 GB RAM | Samsung PM961 256 GB + Samsung Evo 860 500 GB | Win 10 Pro
    MacBook Pro Late 2013 | Intel Core i5-4258U | 8 GB RAM | 256 GB SSD | macOS 10.13.6

  9. #9

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    626
    Danke
    1
    Thanked 15 Times in 12 Posts
    Wenn kein TP: Wie wäre es mit einem MS Surface? Supermobil, dockingfähig, ausreichend leistungsstark. Auch nur micro-SD, aber da wird sie über kurz oder lang ohnehin umsteigen müssen und eine MicroSD im Adapter in der Kamera ist ja kein Beinbruch. Das Display ist nicht matt, aber ich fand es damals ganz gut nutzbar.

    HDMI hat m.W. kein Tablet und auch wenige neue kleine Notebooks. Mini-DP ist eher die Regel. Es wird also ohnehin auf einen Adapter hinauslaufen.

    Gruß

    Quichote

  10. #10

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.197
    Danke
    3
    Thanked 67 Times in 63 Posts
    Hallo,

    erst einmal kommt es auf die Ausstattung der Schule an. Ist die Schule MAC (Apfel)-lastig, hilft ihr ein MS-lastiges Gerät wenig.

    Meine Frau ist selbst Lehrerin, zwar am Gymnasium, aber so verschieden sind die Anforderungen zwischen den Schulen nicht. Nach etwas Probieren ist sie bei der Kombination Surface 4 Pro und Tower-PC gelandet. Vor dem Surface Pro hatte sie diverse Laptops,
    T410, X220, X220T, dann ein Hybridgerät (Yoga). Erst seit dem Surface ist sie zufrieden und das schon fast 2 Jahre. Aber i5, 8GB Ram und 256GB SSD müssen es schon sein.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  11. #11
    Avatar von wus
    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Danke
    5
    Thanked 6 Times in 4 Posts
    Themenstarter
    Zitat Zitat von b025 Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Grund für den Hass auf HP?
    Über Jahrzehnte hinweg immer wieder schlechte Erfahrungen gemacht, sowohl mit Produkten als auch Leuten von HP. Sind für mich einfach eiskalte Profitmaximierer, ohne jeglichen Ehrgeiz auch nur ansatzweise menschlich zu bleiben. Nach dem letzten Mal habe ich mir geschworen: never again! Natürlich lese ich auch interessiert mit (hier und anderswo) was die immer so für neue Produkte bringen, aber auch wenn mal ein interessantes dabei ist weiß ich aus Erfahrung: das war auch schon früher so, und die Enttäuschung dann groß.

    So jetzt ist aber genug davon.

    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    erst einmal kommt es auf die Ausstattung der Schule an.
    Das habe ich ihr auch gesagt. Vor allem wie die Kollegen ihre Geräte an den Beamer anschließen muss sie rausfinden.

    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    Nach etwas Probieren ist sie bei der Kombination Surface 4 Pro und Tower-PC gelandet.
    ...
    Erst seit dem Surface ist sie zufrieden und das schon fast 2 Jahre. Aber i5, 8GB Ram und 256GB SSD müssen es schon sein.
    Das ist sicher ne super Kombi, zusammen dann aber auch schon ganz schön teuer.

    Zitat Zitat von Quichote Beitrag anzeigen
    HDMI hat m.W. kein Tablet und auch wenige neue kleine Notebooks. Mini-DP ist eher die Regel. Es wird also ohnehin auf einen Adapter hinauslaufen.
    Das ist auch noch so ein Punkt den sie an ihrer Schule rausfinden muss - wie bringen die Kollegen mit Tablets das Bild auf den Beamer.
    X220 mit i7-2620M @ 2.7 GHz, IPS-Panel, 16 GB RAM, 1 TB mSATA SSD, 2 TB HDD, Mini Dock Series 3; ThinkVision L220c (vertikal), NEC MultiSync PA301W; QNAP TS-251+ mit 8 TB - - Meine Website

  12. #12

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    626
    Danke
    1
    Thanked 15 Times in 12 Posts
    Hallo,

    Zitat Zitat von wus Beitrag anzeigen
    Das ist sicher ne super Kombi, zusammen dann aber auch schon ganz schön teuer.
    Und meiner Meinung nach für normalen Schulbetrieb ("Office", Medien und geringfügig deren Bearbeitung etc.) nicht unbedingt erforderlich. Ich hatte seinerzeit ein Surface 3 mit Dock als alleinigen Rechner für einen vergleichbaren Einsatz und bin prima damit ausgekommen. Wenn die Holde also nicht zockt und keine anspruchsvolle Software, Bildbearbeitung oder ähnliches betriebt, braucht's keinen Tower.

    Gruß

    Quichote

  13. #13

    Registriert seit
    06.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.197
    Danke
    3
    Thanked 67 Times in 63 Posts
    Also fürs ständig dran arbeiten ist das Display des Surface zu klein. Wenn ich nur an die online zu nutzende Software für Abigutachten oder die elektronischen Zeugnisformulare denke, damit auf Dauer mit dem Surface zu arbeiten kann ich mir nicht gut vorstellen.

    Aber Beamer ist ein Punkt, ein weiterer zum Überprüfen wäre Whiteboardanschluß.

    ATh.
    "Nicht alles was neu ist muß falsch, nicht alles was alt ist muß richtig sein."
    Asus GL702VM als Desktopersatz, X260 für unterwegs, Macbook-Air weil's benötigt wird

  14. #14

    Registriert seit
    01.10.2008
    Ort
    CH-Spiez,D-Hermeskeil
    Beiträge
    1.490
    Danke
    22
    Thanked 150 Times in 113 Posts
    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    Also fürs ständig dran arbeiten ist das Display des Surface zu klein. Wenn ich nur an die online zu nutzende Software für Abigutachten oder die elektronischen Zeugnisformulare denke, damit auf Dauer mit dem Surface zu arbeiten kann ich mir nicht gut vorstellen.
    Aber dafür würde doch ein externer Monitor am Surface ausreichen, oder?

  15. #15
    Avatar von TheForce
    Registriert seit
    10.03.2012
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    76
    Danke
    2
    Thanked 2 Times in 2 Posts
    Wenn es was gebrauchtes sein darf, würde ich ihr ein T440p mit FHD (Hell, Matt und 98%AdobeRGB) Display Empfehlen. Das Ding hat immer noch richtig Druck, und steckt hier bei mir von Entwicklung über Office bis hin zur Bildbearbeitung alles locker weg.
    Alle ihre Anforderungen sind erfüllt, für das Gerät gibt es eine Top Dockingstation und der Spaß ist in maximal Ausstattung für etwa 600 Euro zu haben.
    Das Ding hat alle wichtigen Schnittstellen, kann bei Bedarf auch LTE, der Speicher geht bis 16 GB und Festplatten sind beliebig nachrüstbar.

  16. #16
    Avatar von elarei
    Registriert seit
    02.08.2009
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    2.755
    Danke
    10
    Thanked 37 Times in 23 Posts
    Blog-Einträge
    1
    Ich bin selber Lehrer und nutze ein Yoga, damit ich Tafelbilder zeichnen kann (wenn ich sie per Word anfertige, brauche ich zehnmal so lange für das gleiche Design). Ich lege das tatsächlich auch gelegentlich unter die Dokumentenkamera, weil das für mich der schnellste Weg zum Beamer ist - das klappt ziemlich gut. Mit roundabout 1,5kg ist es außerdem relativ leicht und hält acht, neun Stunden Betrieb durch... für meinen Geschmack ist das perfekt.

    Wenn man keine deutsche Tastatur braucht, kriegt man die Dinger um 750€ bei nbwn in Neuzustand.


  17. #17

    Registriert seit
    02.03.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Hallo wus,

    für Lehrer und Schüler kann ich immer wieder nur www.campuspoint.de empfehlen, da bekommt man als Lehrer und Schüler Rabatt und die haben auch immer mal wieder Sondermodelle die man im "freien" Handel nicht bekommt. Für das SD-Karten Problem gibt es heutzutage doch Adapter die man mehr oder weniger bei jedem 1€-Shop bekommt.

  18. #18

    Registriert seit
    10.12.2008
    Beiträge
    626
    Danke
    1
    Thanked 15 Times in 12 Posts
    Hallo,

    Zitat Zitat von ATh Beitrag anzeigen
    Also fürs ständig dran arbeiten ist das Display des Surface zu klein. Wenn ich nur an die online zu nutzende Software für Abigutachten oder die elektronischen Zeugnisformulare denke, damit auf Dauer mit dem Surface zu arbeiten kann ich mir nicht gut vorstellen.
    Natürlich mit Dock ...

    Gruß

    Quichote

  19. #19

    Registriert seit
    25.04.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    895
    Danke
    91
    Thanked 62 Times in 55 Posts
    Eine Möglichkeit HDMI zu haben wäre das X1 Tablet mit entsprechendem "Productivity Module".
    Thinkpad L430 @Windows 8.1
    Thinkpad X230 @Linux
    Thinkpad X1 Tablet @Windows 10

  20. #20
    Avatar von iYassin
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    8.326
    Danke
    68
    Thanked 178 Times in 154 Posts
    Zitat Zitat von TheForce Beitrag anzeigen
    Wenn es was gebrauchtes sein darf, würde ich ihr ein T440p mit FHD (Hell, Matt und 98%AdobeRGB) Display Empfehlen.
    98% Adobe RGB schafft das Panel leider nicht, sondern 98-99% sRGB. Die Adobe RGB-Abdeckung liegt eher bei 78-79%.

    Ich werfe mal noch mein X1 Yoga in den Ring: https://thinkpad-forum.de/threads/21...N-OneLink-Dock
    Ein sehr leichtes Gerät, trotzdem mit 14"-Display. Das Display ist entspiegelt (matter als das geht bei der Yoga-Serie nicht) und hat eine sehr gute Farbraumabdeckung. Zum Anschließen an einen Beamer gibt es HDMI und Mini-DisplayPort, wovon man auf VGA, DVI und so weiter adaptieren kann. Wenn man selbst keinen Adapter hat, gibt es hier dann meistens einen Mac-User, der einen dabei hat
    Nur einen Full Size-SD-Kartenleser gibt es nicht, aber den hat im Prinzip kein modernes Convertible/Tablet mehr. Ich würde hier dann auch eher eine microSD im Adapter in die Kamera o.ä. stecken und die microSD entnehmen, um sie ins Notebook zu stecken. Für zuhause kann man dann mit der OneLink+ Dock sämtliche Peripherie anschließen und bis zu drei Monitore verwenden.
    ThinkPad T470p | Core i7-7820HQ 2.9 GHz | 16GB RAM | 512GB SSD | Windows 10 Pro x64
    Dell PowerEdge T20 | Xeon E3-1225v3 3,2 GHz | 16GB RAM | 80GB SSD + 12 TB HDD | OpenMediaVault 4

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2015, 17:35
  2. X41 Tabelt WLAN Kabelbelegung
    Von mamba im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.08.2006, 11:34
  3. Woher Windows XP Tabelt Edition CD
    Von mamba im Forum Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 19:23
  4. Komisches Akkuverhalten X41 Tabelt
    Von mamba im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2006, 14:09
  5. Suche X41 Tabelt Recovery Cd´s
    Von Boxster im Forum Suche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.12.2005, 12:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic