luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 48

Thema: X201 plötzlich komplett tot

  1. #1

    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    X201 plötzlich komplett tot

    Moin,

    ich habe mein X201 vor ca. 2 Jahren gebraucht als Zweitgerät gekauft welches nur wenig genutzt wird, Probleme gab es damit bisher nie.
    Vor einigen Tagen holte ich das Notebook nach einigen Wochen der Nichtnutzung wieder hervor, der Akku war ca. halbvoll.
    Da ich meine Akkus generell auf ca. 10% entlade bevor ich auflade, nutzte ich das Gerät für einige Stunden mit der restlichen Akkuladung.
    Als sich der Akku dem Ende näherte, ging es allerdings plötzlich ganz schnell und der Rechner ging unvermittelt aus bevor ich das Netzteil anschließen konnte.
    Seither ist der Rechner völlig tot. Keine LEDs leuchten, egal ob mit oder ohne eingelegten Akku. Ich habe alle gängigen Tricks die ich finden konnte probiert, also (mehrmals) 30 Sekunden die Power Taste drücken (ohne Akku und Netzteil), RAM durchgetauscht bzw. die Riegel einzeln getestet, HDD entfernt, USB Ports gecheckt und zum Schluss den Schraubendreher angelegt und auch noch die BIOS Batterie für ca. eine Stunde abgeklemmt, es hilft alles nichts. Die Netzteilspannung habe ich natürlich auch gemessen, sind exakt 20,1 V im Leerlauf.
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen dass das Mainboard durch Leerlutschen des Akkus gehimmelt wurde, hat jemand noch irgendwelche Ideen? Ich weiß momentan nicht mehr weiter und es wäre wirklich schade das Gerät aufgeben zu müssen, ich hatte grad überlegt den Rechner mit SSD und mehr RAM aufzumöbeln und intensiver zu nutzen, und nun das....

    Liebe Grüße
    Daniel

  2. #2

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.040
    Danke
    20
    Thanked 87 Times in 85 Posts
    Sicherungen 5,7,9 wären jetzt mal die Kanditaten.
    Anderen Akku hast Du noch? Messe mal den Akku laut der Anleitung im HMM durch.
    Irgendeine Dock vorhanden mit der probiert werden kann? Nicht das der Powerbutton im Eimer ist.

  3. #3
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    60.167
    Danke
    21
    Thanked 1.001 Times in 895 Posts
    Ziehe mal die BIOS-Batterie für ein paar Minuten ab.
    63. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 17.02.18 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  4. #4

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.242
    Danke
    27
    Thanked 379 Times in 370 Posts
    Ansonsten baue alle separaten Karten wie WLAN ,UMTS und BT auch noch aus (Neben RAM,Akku und HDD).Versuche einfach das "nackte" Board zu starten und lausche ,ob es piept !
    Dabei kann nichts kaputtgehen .
    Falls dann eine Reaktion erfolgt ein Teil nach dem anderen wieder verbauen ,um dann den Schuldigen zu finden .

    Gruss Uwe

    @ Morns : Hat er ja schon !

  5. #5
    Avatar von Jakobus
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    südl. von Stgt
    Beiträge
    2.045
    Danke
    46
    Thanked 196 Times in 148 Posts
    Jetzt mal ohne Bios-Battery, mit Netzteil, aber ohne Akku starten ...
    so haben wir letztens beim Stammtisch in München ein totes X200 wiederbelebt.
    Lauter ThinkPads ...

  6. #6

    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Hallo,

    na das ist ja mal ein aktives Forum, so viele Antworten über Nacht, vielen Dank

    Jetzt mal ohne Bios-Battery, mit Netzteil, aber ohne Akku starten ...
    so haben wir letztens beim Stammtisch in München ein totes X200 wiederbelebt.
    Habe ich heute morgen probiert (die BIOS Batterie war über Nacht abgeklemmt) leider weiterhin kein Lebenszeichen.

    Ansonsten baue alle separaten Karten wie WLAN ,UMTS und BT auch noch aus (Neben RAM,Akku und HDD).Versuche einfach das "nackte" Board zu starten und lausche ,ob es piept !
    Dabei kann nichts kaputtgehen .
    Probiere ich als nächstes aus.

    Sicherungen 5,7,9 wären jetzt mal die Kanditaten.
    Anderen Akku hast Du noch? Messe mal den Akku laut der Anleitung im HMM durch.
    Irgendeine Dock vorhanden mit der probiert werden kann? Nicht das der Powerbutton im Eimer ist.
    Zweiten Akku oder eine Dock habe ich leider nicht. Die genannten Sicherungen sitzen ja alle auf der Unterseite,
    ich denke diese Option prüfe ich zum Schluss Wie wahrscheinlich ist es das die Sicherungen kaputt gehen?

    Gruß
    Daniel

  7. #7
    Avatar von Bike-Mike
    Registriert seit
    04.01.2010
    Ort
    Erfurt, Thüringen
    Beiträge
    1.508
    Danke
    8
    Thanked 30 Times in 25 Posts
    Aus meiner Sicht wäre mir es auch unerklärlich, warum die Sicherungen durch den normalen Wirkbetrieb gehimmelt werden sollten?!

    Ich habe Dein Szenario hier gerade gedanklich durchgespielt- was bitte soll hierfür den Ausschlag gegeben haben?

    Ich wäre genauso "aufgeschmissen". Das der Akku den urplötzlichen Tod stirbt, hatte ich hier auch schon, aber das dieser hierbei eine Fuse "mitreißt", noch nie.
    Vermutlich hätte ich in dieser Situation erst einmal versucht einen anderen Akku zu beschaffen, was aber nicht die Erklärung ist, warum er (nach den obligatorischen Maßnahmen von Dir im Vorfeld) nicht ums "verrecken" ausschließlich mit Netzteil startet...

    Flash1980, aus welcher Region kommst Du? Wäre es Dir möglich, das X201 einem Stammtisch mal vorzustellen?
    Geändert von Bike-Mike (10.01.2018 um 10:13 Uhr)
    ThinkPads:T43-XPP+W7P-LinuxMint17 / T61-2.4GHz-NV-GPU W10Px64 / T500-2.26Ghz-Win7Ux64-OnlineVCR / R500-2.53 GHz-ATi-GPU Win7Ux64 / T410-i5-W7Ux64+W10Px64-Testumgebung / W510-i7-W10Px64 / T420-i5-2.5Ghz-Win7Ux64 / T430-i5-W10Px64 / T440p-i5 (aus i3)-Win10Px64 / T440p-i5-NV-GPU Win7Ux64+Win10Px64

  8. #8

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.040
    Danke
    20
    Thanked 87 Times in 85 Posts
    Mit Glauben kommt man nicht weiter, zerlegen und messen ist das Thema. Profunde Fehlersuche mit dem Schaltplan!

  9. #9

    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    So sehe ich das aus technischer Sicht auch, ergibt für mich alles nicht wirklich Sinn, aber es bleibt einem ja erstmal nichts anderes übrig als die üblichen Verdächtigen zu prüfen
    Wie gesagt, das Problem besteht exakt seit der Akku leergelutscht ist, wie wahrscheinlich ist es, dass genau in diesem Moment externe Komponenten wie RAM, HDD etc. sterben?
    Die nicht sauber entladenen Kondensatoren die durch langes drücken der Power Taste entladen werden, erscheinen mir in dem Zusammenhang noch als sehr plausibel,
    aber half in meinem Fall ja leider nicht.

    Stammtisch wird leider nicht möglich sein, ich wohne im ostfriesischen Wittmund, das ist dann wohl doch etwas weit

  10. #10
    Avatar von Flubb0r
    Registriert seit
    15.01.2008
    Beiträge
    1.307
    Danke
    19
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Das wird dir jetzt nicht wirklich weiterhelfen, aber seit 3 Tagen ist mein X201 auch einfach tot. Habe es mit Akku und Netzteil in der Dock hochgefahren und nach 2-3 minuten idle ist es einfach ausgegangen. Seitdem kein Lebenszeichen mehr. Auch mit/ohne Akku/Netzteil /BIOS Batterie. Nichtmal die LadeLED leuchtet bei einstecken des Netzteils. Ich hätte ja eher noch verstanden, dass der Rechner die Tage vorher bei wirklich langer Dauerlast (FEM-Berechnungen für die Uni) gestorben wäre, aber im idle...
    Habe jetzt für 55€ ein gebrauchtes Mainboard von Ebay geholt, da der Rechner schnell wieder laufen muss.

    Selbes Problem hatte ich auch schon bei meinem X200. (In welches dann ein X201 Mainboard eingesetzt worden ist) Eines Tages einfach ausgegangen und nie wieder angegangen. Gut, den X200/X201 trage ich seit fast 10 Jahren täglich im Rucksack mit mir rum. Hat also kein leichtes Leben
    Zitat Zitat von Herrentorte Beitrag anzeigen
    ein T23 in seinem Habitat... für mich wird dieses Modell für immer das Denkbrett aller Denkbretter sein!
    ...zu einem verdrecktem T23 eines Service-Technikers im Motorraum eines Benz

  11. #11
    Avatar von Bike-Mike
    Registriert seit
    04.01.2010
    Ort
    Erfurt, Thüringen
    Beiträge
    1.508
    Danke
    8
    Thanked 30 Times in 25 Posts
    Ich habe mir eben noch einmal Deinen Eingangsthread durchgelesen, alles exakt, was ich auch gemacht hätte.

    Aufgeben würde ich die Angelegenheit noch nicht, klar, der nächste Schritt wäre wirklich (auch aus "pathologischen" Gründen) die Sicherungen durchzumessen. Ab Du dann nun für Dich entscheidest, diese "huckepack" wieder aufzulöten, bleibt allein Dir überlassen, welchen Aufwand Du betreiben möchtest.
    Defekten RAM hatte ich noch nie, dass eine HDD Schaden nehmen kann, wenn der Schreib-Lesekopf, aufgrund einer plötzlichen Unterbrechung in der SV nicht geparkt werden kann, um dann auf die Scheiben aufzuschlagen- ja das ist mir hier auch schon passiert. Aber das würde man(n)/Frau hören, dass diese sich dann "verabschiedet"-aber auch nicht plötzlich- hatte ich auch noch nicht.

    Es steht ja außer Frage, dass offensichtlich nur ein Problem in der Spannungsversorgung dafür verantwortlich ist. So viele Komponenten sind an dem X201 auch nicht angeschlossen- aber wenn Du es einmal soweit frei gelegt hast, die Fuse zu prüfen, könnte das "bisschen" auch noch ab.
    Schade, dass Du nicht an eine Dock ran kommst, dass wäre natürlich auch noch ein Ansatz.
    ThinkPads:T43-XPP+W7P-LinuxMint17 / T61-2.4GHz-NV-GPU W10Px64 / T500-2.26Ghz-Win7Ux64-OnlineVCR / R500-2.53 GHz-ATi-GPU Win7Ux64 / T410-i5-W7Ux64+W10Px64-Testumgebung / W510-i7-W10Px64 / T420-i5-2.5Ghz-Win7Ux64 / T430-i5-W10Px64 / T440p-i5 (aus i3)-Win10Px64 / T440p-i5-NV-GPU Win7Ux64+Win10Px64

  12. #12

    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Ja ich werde am Wochenende mal versuchen das Mainboard auszubauen und die Sicherungen zu prüfen.

    Nichtmal die LadeLED leuchtet bei einstecken des Netzteils.
    Das ist bei mir auch so, keine Lade LED, ich weiß nicht ob das aus dem Eingangsthread deutlich hervorging.
    Müsste eigentlich eine LED leuchten mit angeschlossenem Netzteil aber ohne eingelegten Akku?

  13. #13
    Avatar von Jakobus
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    südl. von Stgt
    Beiträge
    2.045
    Danke
    46
    Thanked 196 Times in 148 Posts
    Vielleicht ist einfach nur die AC-Buchse defekt und der Akku ist jetzt tiefentladen?
    Und trotz allem noch mal ein andres Netzteil probieren ...
    Lauter ThinkPads ...

  14. #14
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    60.167
    Danke
    21
    Thanked 1.001 Times in 895 Posts
    Zitat Zitat von Flash1980 Beitrag anzeigen
    ich wohne im ostfriesischen Wittmund, das ist dann wohl doch etwas weit
    Bis Münster sollte es aber reichen, die Alternative hieße Hamburg.
    63. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 17.02.18 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  15. #15

    Registriert seit
    22.07.2007
    Beiträge
    7.242
    Danke
    27
    Thanked 379 Times in 370 Posts
    Falls Du € 10,50 riskieren magst,könntest Du eine Ultrabase ohne LW erwerben : https://www.ebay.de/itm/Lenovo-Ultra...0AAOSwCMFaBMVV (Ist das einzige was an Docks passt ..).
    Vielleicht nimmt der Strom vom Dockingport ja andere Wege /Sicherungen ...(Die Hoffnung stirbt zuletzt ).

    Gruss Uwe

  16. #16
    Avatar von Kman
    Registriert seit
    02.12.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    994
    Danke
    1
    Thanked 1 Time in 1 Post
    Das mit den LEDs habe ich mal ausprobiert. Habe ein X201 Tablet und beim Anschließen des Netzteils leuchten sofort die Stromversorgung- und Ladekontrollleuchte. Insofern vermute ich auch ohne Stromlaufplan, dass der Fehler an fehlender Versorgungsspannung liegt. Früher, zu Zeiten des 600E und A31, war die DC-Buchse ziemlich primitiv auf dem Board aufgelötet. Das wäre auch wegen naheliegender Materialermüdung meine erste Anlaufstelle.

    Grüße,
    Christian.
    Geändert von gatasa (11.01.2018 um 20:42 Uhr) Grund: Bitte Signatur von Tapatalk abschalten!
    A31 | X60 | X201 Tablet

  17. #17

    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    .at kloburg
    Beiträge
    2.040
    Danke
    20
    Thanked 87 Times in 85 Posts
    zum Glück sind die DCin Buchse ein eigenständiges Bauteil an einem Kabel mit Stecker am MB!

    Sei bitte so nett und deaktiviere die beknackte Tapatalk Sig!

  18. #18

    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    So, hier mal die neuesten Erkenntnisse:

    Ich habe das Mainboard raus operiert und alle Sicherungen geprüft, alle sind heil.
    Ich habe ein neues Netzteil besorgt, die Spannung kommt auf dem Mainboard an, der DC Stecker ist somit in Ordnung und das Netzteil kann natürlich auch ausgeschlossen werden.
    Ich habe an das nackte Board die Tastatur angeschlossen und Spannung angelegt, absolut keine Reaktion, nach wie vor völlig tot. Tastatur bzw Power Schalter schließe ich ebenfalls aus, denn selbst wenn der Taster defekt wäre, müsste ja zumindest der Akku geladen werden und die entsprechende LED leuchten wenn ich Spannung anlege, all dies ist nicht der Fall.

    So, wat machen wir nun?

  19. #19
    Help-Desk Avatar von Mornsgrans
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    Idar-Oberstein
    Beiträge
    60.167
    Danke
    21
    Thanked 1.001 Times in 895 Posts
    Board auswechseln, kann sein, dass ein Mosfet, das die Stromzufuhr regelt, defekt ist. Manchmal sieht man es ihm sogar an, wenn z.B. die Oberfläche aufgebläht oder eine Ecke abgeplatzt ist.
    63. ThinkPad-Forum - Stammtisch - 17.02.18 ab 10:00 Uhr im "Baron", Mainz ------ Meine ThinkPads
    Ich trinke meinen Kaffee wie Chuck Norris: Schwarz und ohne Wasser
    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." - Dieter Hildebrandt

  20. #20

    Registriert seit
    09.01.2018
    Beiträge
    18
    Danke
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Themenstarter
    Welches MOSFET wäre das genau?

Ähnliche Themen

  1. W541 plötzlich komplett tot
    Von drittaccount im Forum W / P - Serie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 22:42
  2. X2xx Thinkpad X201 plötzlich tot? Fehlersuche möglich?
    Von Xer im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2017, 23:26
  3. X2xx X201 komplett tot ?!?
    Von fce2 im Forum X - Serie (inkl. Tablet)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2016, 13:17
  4. T4xx T420 plötzlich tot
    Von metacircle im Forum T - Serie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 17:21
  5. Bluetooth plötzlich tot
    Von gthink im Forum Edge E/S - Serie, ThinkPad 13
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 16:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook gbyte - Drupal Webentwicklung