luxnote lapstore servion thinkspot
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: Thinkpad T430 Coreboot Sammelthread

  1. #1
    cnrhkiyf
    Gast

    Thinkpad T430 Coreboot Sammelthread

    Sers,
    gibt es hier Leute die mit Coreboot unterwegs sind auf einem T430/X230? Ich werde meins nächste Woche flashen, warte momentan noch auf den Pomona 5250 Clip Gibt es hier Leute, die das schon am Laufen haben, um evtl. danach ein bisschen Informationen auszutauschen bzgl. Payloads, Linux installieren, etc, also so eine Art Sammelthread falls es überhaupt Leute hier gibt die das Nutzen. Sorry, falls es schon einen Thread dafür gibt.

    Gibt ja mittlerweile einige Anleitungen dafür, bspw. http://nm-projects.de/2017/08/flashi...-raspberry-pi/

    LG

  2. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei cnrhkiyf bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  3. #2
    mostly harmless Avatar von moronoxyd
    Registriert seit
    23.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.894
    Danke
    41
    Thanked 223 Times in 166 Posts
    Bitte lege Beiträge/Threads nicht doppelt an. Nach dem ersten Beitrag hat dir die Forensoftware angezeigt, daß dein Beitrag erst von einem Moderator freigeschaltet werden muss. Beachte bitte solche Hinweise.

  4. #3
    cnrhkiyf
    Gast
    Ja ich dachte das war ein Witz, sorry.

  5. #4

    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    18
    Danke
    3
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Nach Umbau meines reserve x220 auf fhd möchte ich gerne Coreboot bzw. Seabios als Payload flashen.
    Raspberry 3 liegt bereit, den Clip benötige ich aber auch noch.

    Da ich bis dato aber auch noch nicht genug zum Thema gelesen habe bzw. einige der wenigen Anleitungen schon älter sind freue ich mich auch auf den Erfahrungsaustausch.

    Da fallen mir vorab auch direkt zwei Fragen ein:

    1. taktet der1866er RAM dann noch mit 933mhz? Meine mal gesehen zu haben dass sich Coreboot Entwickler damit beschäftigt haben...

    2. Gibt es anderweitige Einschränkungen (fehlende Funktionen, erhöhter Stromverbrauch durch fehlende Sleep states, etc) gegenüber dem normalen bzw. gemoddeteten Bios?

    Gründe auf Coreboot zu flashen gibt es ja leider genug...

    Danke, ich hoffe ich kann in zwei Wochen dann berichten.
    Thinkpad X61t SXGA+ 240GB SSD | 8GB | Mint, Win7 | UMTS
    Thinkpad X301 | 240GB SSD | 4GB | Manjaro, Win 7 | UMTS
    Compaq TC1100 | 60GB SSD | 2GB | Win8 | xubuntu | UMTSmod

  6. #5

    Registriert seit
    01.06.2013
    Beiträge
    534
    Danke
    18
    Thanked 37 Times in 36 Posts
    Ja es gibt einen größeren Nachteil: Das Setzen der Ladeschwellen funktioniert nicht mehr (TPSMAPI läuft nicht), zumindest bei den älteren Modellen wie X60 oder X200.
    @home: X40, X41, X60s, X200(3x), X200s(3x), X200T, T400s, T500 (QC-Mod)
    @work: X301, X220, 2xT520

  7. #6
    cnrhkiyf
    Gast
    Zitat Zitat von ghzroy Beitrag anzeigen
    Nach Umbau meines reserve x220 auf fhd möchte ich gerne Coreboot bzw. Seabios als Payload flashen.
    Raspberry 3 liegt bereit, den Clip benötige ich aber auch noch.
    Falls du noch einen Shop suchst: https://www.develektro.com/POMONA-52...127MM-SOJ-SOIC
    Ist der Endkundenvertrieb von Farnell, bei Farnell ist es noch ein paar € billiger, aber liefern halt nur an Firmenkunden.

    Zu deinen anderen Fragen kann ich dann nächste Woche was sagen. Was ich noch nicht so genau verstanden habe: Coreboot nutzt ja default ja der Installation SeaBIOS als payload, wie kann ich es umkonfigurieren, dass ich direkt ausschließlich GRUB2 als payload nutzen kann, ohne SeaBIOS. Da ich eh kein Windows auf dem Teil nutzen möchte brauche ich kein SeaBIOS.
    Geändert von cnrhkiyf (28.11.2017 um 12:07 Uhr)

  8. #7
    Moderator Avatar von blafoo
    Registriert seit
    11.03.2011
    Ort
    Bei Aachen
    Beiträge
    7.876
    Danke
    22
    Thanked 149 Times in 115 Posts
    Zitat Zitat von cnrhkiyf Beitrag anzeigen
    Ja ich dachte das war ein Witz, sorry.
    Echt jetzt? Warum sollte das ein Witz sein?!
    Privat: Lenovo Thinkpad X1 Carbon 2016
    I7 6600U / 16GB Ram / 512GB SSD / 3K-Display
    Firma: Lenovo
    Thinkpad P50
    i7 6700HQ / 8GB Ram / 256GB SSD / FullHD


  9. #8
    cnrhkiyf
    Gast
    Hat sich so nach Sklavenarbeit angehört und ich dachte das wäre mittlerweile abgeschafft worden, deshalb fand ich es witzig.

  10. #9
    cnrhkiyf
    Gast
    So, Update. T430 zerlegt, Chips mit Raspberry Pi und Pomona SOIC8 5250 Clip ausgelesen mit flashrom, dabei habe ich dann festgestellt, dass Lenovo wohl innerhalb der T430 Serie unterschiedliche BIOS Chips verbaut, normal sollten es 1x 8MB Winbond W25Q64.V und 1x 4MB Macronix MX25L3206E sein, bei mir ist es 1x 8MB Macronix 25L6406E und 1x 4MB Macronix 25L3206E, sollte aber egal sein da das PIN Layout gleich ist, gab auch keine Probleme beim Auslesen.
    Baue jetzt gerade mein coreboot Image zusammen mit den ausgelesenen proprietären Intel ME/GbE/Descriptor Blobs, dann geht es ans zurückflashen und wieder zusammenbauen, ich berichte dann wie es lief!

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Flash hat funktioniert, für erste Tests habe ich jetzt erstmal ein Coreboot mit SeaBIOS als Payload gebaut, da es mit GRUB2 als primärer Payload irgendwie nicht bauen wollte (configure: error: qemu, coreboot and loongson ports need unifont, muss ich noch rausfinden was da das Problem ist). Bootet dann direkt mein altes Debian was noch auf der SSD installiert war, der MBR der SSD wird einfach übergangen, SeaBIOS findet anscheinend automatisch das installierte Linux und bootet das.
    WLAN/Netzwerk funzt schonmal out of the box, Grafiktreiber auch. Das einzige was momentan eigentlich nicht geht ist, dass er keine Hardware Clock auslesen kann beim booten und somit die Systemzeit falsch ist, aber das schaue ich mir dann morgen an.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    Was ich dringend empfehlen würde wäre sich gleich beim ersten auseinander bauen dünne Litzen an die zwei BIOS Chips zu löten und hinten raus in den sekundär RAM-Schacht legen, damit man leichter arbeiten kann. Der SOIC8 Pomona Clip funktioniert zwar einwandfrei, aber man muss so für jeden Flash das Gerät zerlegen was auf Dauer relativ wenig Spaß macht.

  11. #10
    Avatar von explit
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    268
    Danke
    178
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Hallo Leute. Auch ich habe mein T430 auf Coreboot umgeflasht.

    Als Flasher habe ich den billigen CH341A aus der Bucht und den Pomona SOIC8 CLip verwendet (ebenfalls aus der Bucht)
    Zum T430er kann ich empfehlen die Intel-Only-Version zu nehmen, bei der Nvidia NVS weiss ich nicht wie ich an ein ordentliches VGA-BIOS rankomme.
    Beim Intel-Only habe ich ein VGA-Bios aus einem X230 verwendet. Er geht zwar, allerdings hat es ein Problem unter Windows: Sobald der Intel-Grafikkarten-Treiber installiert ist - geht die Ausgabe nur auf externen Displays.
    Der interne LVDS bleibt schwarz.

    Ein richtiges BIOS habe ich nun aus dem Originalen Lenovo ThinkPad T430 BIOS extrahiert. Und zwar beide BIOSE: Intel 4000 und Nvidia NVS 5400M
    Werde morgen nochmal probieren zu flashen und danach berichten.

    Bin gerne bereit auch anderen Kollegen mit dem Thema Coreboot zu helfen.
    Geändert von explit (14.12.2017 um 00:36 Uhr) Grund: Update

  12. #11
    Avatar von Derriell
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Thanked 24 Times in 23 Posts
    Gratulation!

    Könntest du dann was zur Usebility was sagen? Was ich zu Coreboot und dem T420 gelesen habe ist, dass es leider ein paar Einschränkungen gibt, siehe hier: https://www.coreboot.org/Board:lenovo/t420

    Welches Betriebsystem benutzt du?

    Was für einen minimalen Stromverbauch erreichst du mit: 1*RAM Riegel, 1 * SSD, Linux mit TLP, Display auf min, ohne DVD, WLAN an
    T420 IPS FHD i7-2620M 16GB 7260AC Fedora 25 | ThinkPads @ Cinebench R15

  13. #12
    cnrhkiyf
    Gast
    Trifft bei mir nicht zu, kann natürlich nur für die Linux Sachen sprechen. Im Prinzip gilt für das T430 genau das, was für das X230 bei coreboot.org steht: https://www.coreboot.org/Board:lenovo/x230
    Stromverbrauch kann ich nicht messen mangels Messgerät.
    Usability ist bei mir unter debian testing genauso wie ohne coreboot vorher, es gibt schlicht und ergreifend keinen Unterschied für mich den ich bisher feststellen konnte, also wirklich 1A!
    Habe folgende Hardware:
    T430, Core i7-3630QM, 2x 4GB Hynix, 120GB SSD Intel 535, 2TB Seagate HDD im Ultrabay. Und wenn endlich mein FullHD Mod Kit aus China fürs T430 eintrifft kann ich auch das AUO B140HAN01.3 einbauen!

    Falls ich irgendwelche TLP oder thinkfan, etc... Werte posten soll einfach melden.

    edit: Also die CPU parkt zu 85-90% im C7 State rum laut powertop und ich sitze die ganze Zeit davor und surfe/mail/youtube... :-)
    edit2: Achso es gibt doch einen Unterschied den ich nicht verschweigen will, ist mir nur eben entfallen, und zwar geht tpacpi-bat nicht mehr, das lief vorher bei mir!
    Code:
    tpacpi-bat = inactive (unsupported hardware)
    edit3: Was ich noch machen möchte ist meine /boot-Partition verschlüsseln, im Moment habe ich noch das "alte" Setup von vor Coreboot, also seperate /boot, /home und / Partitionen, /boot ist unverschlüsselt da das ja mit dem normalen BIOS nicht möglich war, / und /home sind verschlüsselt. Kann ich jetzt ohne viel Aufwand die /boot Partition auch verschlüsseln nachträglich? Also das es geht ist mir eigentlich bekannt ich verstehe es aber nicht :-)
    Geändert von cnrhkiyf (14.12.2017 um 15:39 Uhr)

  14. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei cnrhkiyf bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  15. #13
    Avatar von explit
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    268
    Danke
    178
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Hallo. Als Hauptbetriebsystem nutze ich Debian 9 auf einer Kingston SSD und 2x16GB PC1600 Riegel ebenfalls von Kingston.
    1600 MHz Takt bei den Chips geht, Beim Stromverbrauch habe ich keinen Unterschied zu Original Lenovo BIOS finden koennen.
    Windows 7/10 benoetiget vgabios, den ich bereits aus der Originalen Firmware extrahiert habe. Seltsamerweise hat ThinkPad X230 (Auch ein IvyBridge) ein etwas neueres Intel VGA BIOS der auf dem T430 Probleme macht. Mit dem native BIOS (selbst aus dem Originalen Lenovo-BIOS-Dump extrahiert) sollte das Problem behoben sein, ich kann es jedoch nur am WE testen und dann hier berichten.
    Zum T420 kann ich nicht viel sagen, da aber SandyBridge und IvyBridge Modelle den gleichen coreboot "Entwicklungs-strang nutzen" wird es meines Erachtens genau so gut funktionieren.
    Auch ThinkPads X230 und T430s und T530 werden sehr gut von Corebios unterstuetzt.

    Neben dem Coreboot Patch habe ich auch den Embedded Controller gepatcht (eigener Chip) damit ich die klassische ThinkPad T420 Tastatur nutzen kann und damit ich Nicht-Original-Lenovo-Akkus verwenden kann. Diese Modifikation muss VOR dem Coreboot gemacht werden. Auch ein FHD-Mod kommt rein allerdings erst im 2018 wieder

    Die ganze Coreboot-Geschichte ist einfach, wenn man versteht, was man macht und ist auch "reversible". Man kann also das Originale Lenovo-Bios zurueckflashen und hat dann den alten Stand wieder.

    PRO Coreboot: Klein, schnell, Open Source, Intel ME kann auf Wunsch zu 97% herausgeschnitten werden, Sicheres System.
    Contra Coreboot: Kaum Einstellungsmoeglichkeiten im BIOS, Kein Passwortschutz fuer Notebook und Festplatte, z. T. nicht sehr einfache Installation

    Der Billige CH341A SPI-Flasher vom China-Mann aus der Bucht funktioniert sehr ordentlich und stabil (kaum zu glauben) und ist m. M. nach etwas flexibler als RaspberryPi. Pomona SOIC-8/16 Clip braucht man so oder so.

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    @cnrhkiyf

    Du wuerdest also das Panel AUO B140HAN01.3 empfehlen ? Ist es besser als LG?
    Sorry fuer OT.
    Geändert von explit (14.12.2017 um 16:31 Uhr)

  16. The Following User Says Thank You to explit For This Useful Post:
  17. #14
    cnrhkiyf
    Gast
    Also ich hatte schon zwei T460s mit FullHD von LG und ein T460s mit WQHD von LG, so schlechte Panels hab ich in meinem Leben noch nicht erlebt. Dunkel, schlechte Farbwiedergabe, Pixelfehler au masse, grottige Ausleuchtung. Also LG kann ich generell nicht empfehlen, ich würde immer AUO nehmen. Gibt es von LG überhaupt ein FullHD fürs T430?
    Geändert von cnrhkiyf (14.12.2017 um 16:50 Uhr)

  18. The Following User Says Thank You to cnrhkiyf For This Useful Post:
  19. #15
    Avatar von explit
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    268
    Danke
    178
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    Ich habe diesen Mod geholt.

    https://www.ebay.de/itm/LCD-controll...72.m2749.l2649

    Und das sind die Modelle die als kompatibel angegeben werden:


    • AUO B140HAN01.0 B140HAN01.1 B140HAN01.2 B140HAN01.3
    • LG LP140WF1-SPB1 LP140WF1-SPV1 LP140WF1-SPK1
    • SAMSUNG LTN140HL02-B01



    s-l1600.jpg

    Werde also nach einem AUO Panel ausschau halten, wobei da bin ich mir auch unsicher, welches Model genau, ich von AUO nehmen muss.
    Evtl. kannst du deine Erfahrungen mit dem AUO Panel hier posten. Dann besorge ich mir das gleiche Modell.

  20. The Following User Says Thank You to explit For This Useful Post:
  21. #16
    cnrhkiyf
    Gast
    Ja das gleiche Mod Kit habe ich auch bestellt. Und Erfahrungen zum Panel gibt es ja hier schon einige im Forum, waren was ich gelesen habe eigentlich durchweg positiv zum AUO.
    Bei den AUO gibt es keine Unterschiede welches Modell du nimmst, das ist einfach eine interne Revisionsnummer bei AUO, die Panels sind absolut baugleich.

    edit: Ich hab meins einfach bei amazon bestellt: https://www.amazon.de/LCDOLED%C2%AE-...ds=b140han01.3
    Geändert von cnrhkiyf (14.12.2017 um 19:06 Uhr)

  22. Die folgenden 2 Mitglieder haben sich bei cnrhkiyf bedankt:
    + Ozoign oder Verstecka der Dankenden
  23. #17
    Avatar von explit
    Registriert seit
    10.12.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    268
    Danke
    178
    Thanked 12 Times in 12 Posts
    sorry doppelt gepostet

    - - - Beitrag zusammengeführt - - -

    OK super, danke dir.

  24. #18
    Avatar von Derriell
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Thanked 24 Times in 23 Posts
    Vielen Dank für die Rückmeldungen!

    Den Stromverbrauch kann man unter Linux mit powertop auslesen. Wäre sehr interessiert am min Idle-Verbrauch.
    T420 IPS FHD i7-2620M 16GB 7260AC Fedora 25 | ThinkPads @ Cinebench R15

  25. #19
    cnrhkiyf
    Gast
    Ah wusste ich garnicht, also bei mir schwankt die Anzeige zwischen 11,9-13,5W mit Display auf 100%, WLAN an und o.g. Konfiguration, also mit Quadcore (i7-3630QM)! Allerdings grade ohne die HDD im Ultrabay also nur mit 1x SSD. Und es laufen halt nebenher die üblichen Programme wie Firefox, Thunderbird, Gajim, File Manager und Terminal.

    edit: WLAN Schalter aus, Display minimale Helligkeit: 8,48W
    Geändert von cnrhkiyf (14.12.2017 um 21:43 Uhr)

  26. The Following User Says Thank You to cnrhkiyf For This Useful Post:
  27. #20
    Avatar von Derriell
    Registriert seit
    21.11.2012
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    824
    Danke
    45
    Thanked 24 Times in 23 Posts
    Danke für die Werte, das klingt schon mal gut! Noch eine Frage zum Stromverbrauch

    Sind die 8.5w frisch nach dem Booten, also ohne irgendwelche Programme im Hintergrund etc.?
    T420 IPS FHD i7-2620M 16GB 7260AC Fedora 25 | ThinkPads @ Cinebench R15

Ähnliche Themen

  1. Opensource Bios / Coreboot für Thinkpad?!?
    Von matmat im Forum Software allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 23:56
  2. Yoga Der ThinkPad Yoga 15-Sammelthread
    Von fb1996 im Forum Convertible
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 22:58
  3. Coreboot auf Thinkpad X200s ?
    Von pjet im Forum Software allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2014, 00:26
  4. IBM Thinkpad 600 Sammelthread
    Von wanted im Forum Ältere Modelle (G, A, I, 7xx, 5xx, ...usw)
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 13.01.2014, 22:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
CeCon ok1.de ipWeb Campus Shop CaptainNotebook RO Electronic